Shop
Entdecken

Dolomiten-Cross – über das schönste Gebirge der Welt

dsearls (CC BY 2.0)

Dolomiten-Cross – über das schönste Gebirge der Welt

Rennrad-Collection von komoot

4-8

Tage

3-6 Std

/ Tag

332 km

9 050 m

9 390 m

Gibt es ein Paradies für Radfahrer? Aber natürlich. Die UNESCO erklärte die „Bleichen Berge“ sogar zum Weltnaturerbe der Menschheit. Wer in den Dolomiten mit dem Rennrad unterwegs ist, wer den Blick streifen lässt, der erlebt stets eine atemberaubende Szenerie. Hier zeigt dir sich die Natur von ihrer eindrucksvollsten Seite.

Rennradfahren in den Dolomiten, das ist purer Genuss und ein unvergleichlich positives Lebensgefühl. Auf diesem Cross „erfährst“ du das Gebirge auf Strecken, die etwas abseits der ganz großen Touristenströme liegen. Dennoch gibt es viele Highlights und fordernde Pässe, aber auch fetzige Abfahrten und genügend Zeit, „la dolce vita“ in Südtirol zu genießen.

Du startest in der Domstadt Brixen und durchquerst in 6 Etappen die Dolomiten. Das Ziel liegt in Trient, von wo du mit der Brennerbahn bequem an den Ausgangsort zurück gelangst. Buon divertimento!

Auf der Karte

loading
loading

Touren & Highlights

  • Map data © OpenStreetMap-Mitwirkende
    Schwer
    05:18
    60,4 km
    11,4 km/h
    2 190 m
    1 340 m
    Schwere Rennrad-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gute Straßenbeläge. Einfach zu fahren.

    Gleich zu Beginn des Dolomitencross geht es von der Domstadt Brixen mit ihrem südlichen Flair und den vielen Sehenswürdigkeiten über das Würzjoch nach La Villa. Viel Zeit zum Einrollen hast du nicht, denn vom Start bis zur Passhöhe musst du gut 1.500 Höhenmeter überwinden. Dort hast du aber schon über die Hälfte der Tagesetappe geschafft. Das Tagesziel La Villa liegt im Val Badia und in dem beliebten Urlaubsort kannst du hervorragend regenerieren.

  • Schwer
    03:02
    43,2 km
    14,2 km/h
    1 080 m
    1 270 m
    Schwere Rennrad-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind.

    Der quirlige Ort Cortina d'Ampezzo ist das zweite Etappenziel auf deiner Fahrt durch die Dolomiten. Zwei berühmte Passhöhen liegen auf dem Weg von La Villa bis hierher - der Passo di Valparola und der Passo di Falzarego. Die beiden sind zwei wirkliche Pass-Schönheiten und jeder Rennradler sollte sie mindestens einmal bezwungen haben. Für die Strapazen entschädigen die einmalige Landschaft der Dolomiten und die rasanten Abfahrten.

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Schwer
    03:03
    39,8 km
    13,1 km/h
    1 190 m
    1 430 m
    Schwere Rennrad-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind.

    Heute steht ein echtes Schwergewicht auf der Agenda: Der Passo di Giau. Dieser Rennradklassiker kommt mit ordentlich Höhenmetern daher und ist immer wieder Bestandteil verschiedener Radrennen. Auf dieser Etappe wird es hochalpin und du "erfährst" die schönsten Landschaften der Dolomiten. Da die Strecke nicht allzu lange ist, hast du genügend Zeit die Natur zu genießen. Und am Ziel, am Lago …

  • Schwer
    05:50
    72,1 km
    12,4 km/h
    1 830 m
    1 640 m
    Schwere Rennrad-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind.

    Am vierten Tag musst du nun etwas länger in die Pedalen treten. Du sammelst auf den Auffahrten zu dem berühmten Pordoijoch und dem nicht ganz so berühmten, aber nicht minder schönen, Karerpass einiges an Höhenmetern. Gut, dass die vorherige Etappe nicht so fordernd war. Am Pordoijoch überschreitest du die 2.000 Meter und kommst in hochalpine Gefilde. Dabei kannst du deine Kurventechnik auf den vielen Kehren mal so richtig austesten. Ein riesiger Spaß für jeden Rennradfahrer.

  • Schwer
    02:35
    33,3 km
    12,9 km/h
    970 m
    1 310 m
    Schwere Rennrad-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind.

    Am vorletzten Tag des Dolomitencross steht lediglich eine kurze Etappe auf dem Plan. Doch obwohl du nur 33 Kilometer pedalieren musst, solltest du die Etappe nicht unterschätzen. Du musst nämlich über den Passo di Lavaze in das Fleimstal, wo du in Molina Quartier machst. Dort kannst du mit regionalen Spezialitäten verbrauchte Energie auffüllen. Lass' es dir gut gehen!

  • Schwer
    05:31
    83,2 km
    15,1 km/h
    1 790 m
    2 400 m
    Schwere Rennrad-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind.

    Schlussetappe! Heute erreichst du auf deiner Dolomitenüberquerung den Zielort Trient. Ein letztes Mal musst du dich ordentlich anstrengen, denn der Passo Manghen will es noch einmal wissen. Doch nach der Anstrengung folgt das Vergnügen und du rauschst hinab ins Valsugana-Tal. Du verlässt nun die Dolomiten und der Flair wird noch ein bisschen mehr südländisch. Genieße es. In Borgo Valsugana, Levico …

Dir gefällt diese Collection?

Fragen und Kommentare

    loading

Collection Statistik

  • Touren
    6
  • Distanz
    332 km
  • Zeit
    25:18 Std
  • Höhenmeter
    9 050 m9 390 m

Dir gefällt vielleicht auch

Rando Imperator — ein Rennradtraum mit Gravel

Rennrad-Collection by

 komoot

Rennrad-Genuss in den Alpen – „Roadbike Holidays“

Rennrad-Collection by

 „Roadbike Holidays“

Aussichtsreich & anspruchsvoll – der Frankenalb Panoramaweg

Wander-Collection by

 Nürnberger Land

15 Tage zwischen Felsen & Wasser – der Eifelsteig

Wander-Collection by

 Eifel Tourismus

Entdecken

Dolomiten-Cross – über das schönste Gebirge der Welt