Ochsenweg – auf historischen Spuren durch Norddeutschland

Fahrrad-Collection von
komoot

Wer den Ochsenweg in Schleswig-Holstein radelt, begibt sich auf die Spuren eines der ältesten Landfernwege Nord- und Mitteleuropas. Die herrliche Strecke, die durch das grüne Binnenland zwischen Flensburg und Wedel bei Hamburg führt, ist von zahlreichen archäologischen Fundstätten gesäumt und bietet so einen Einblick in die Geschichte der Region. Gekreuzte Hörner aus Eichenholz und Kupfer weisen den Weg und erinnern Radfahrer an die Zeit, als vor 1.000 Jahren riesige Ochsenherden südwärts von Dänemark an die Elbe getrieben wurden, um dort auf dem Viehmarkt verkauft zu werden.

Erkunde mit dem Rad abseits vielbefahrener Straßen die Geschichte des Ochsenweges, auf dem sich mehr als 1000 Jahre lang Pilger, Händler, Ochsentreiber und Soldaten durchgekämpft haben. Fünf Tagesetappen auf rund 245 Kilometern führen dich durch eine abwechslungsreiche Mischung einzigartiger Naturlandschaften, vorzeitlicher Kulturdenkmäler, geschichtsträchtiger Orte und interessanter Städte. Abseits von lauten Verkehrswegen rollst du durch weite Moorgebiete, Wälder, Wiesen- und Heidelandschaften und kommst auch noch durch die schönen Städte Flensburg, Schleswig oder Rendsburg durch. Ruhe und Erholung verbunden mit Natur- und Kulturerlebnissen. Eine perfekte Rad-Pilgerfahrt.

Auf der Karte

Die Touren

  • Mittelschwer
    03:24
    52,4 km
    15,4 km/h
    280 m
    300 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind. Der Startpunkt der Tour ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

    Start der Route ist in Flensburg, einer alten Hafenstadt mit zahlreichen, maritimen Sehenswürdigkeiten. Von diesem interessanten Startpunkt aus geht es rund 50 Kilometer auf vorwiegend ebenen Strecken in Richtung Süden nach Schleswig.

  • Schwer
    03:10
    46,7 km
    14,8 km/h
    150 m
    170 m
    Schwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad evtl. tragen müssen.

    Wer sich die Stadt Schleswig noch nicht angesehen hat, sollte dies zum Start der 2. Etappe tun. Das Fischerviertel und das Schloss Gottorf solltest du auf jeden Fall besuchen. Danach geht es weiter Richtung Süden. In einem Bogen fährst du am Stadtpark vorbei und nach Dannewerk, einem Örtchen mit vielen Zeugnissen der Wikingerkultur. Auf gut befahrbaren Wegen erreichst du dann nach rund 45 Kilometern die Stadt Rendsburg.

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

    oder
    Mit E-Mail registrieren
  • Leicht
    01:52
    29,0 km
    15,6 km/h
    70 m
    50 m
    Leichte Fahrradtour. Für alle Fitnesslevel. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Von Rendsburg geht es jetzt nach Nortorf. Hier führen die Wege nur ab und an durch kleinere und größere Ortschaften, Städte sucht man vergebens. Dafür zeigt sich die Natur auf den knapp 30 Kilometern von ihrer schönsten Seite. Sehr ruhiges und entspanntes Radeln garantiert!

  • Mittelschwer
    02:55
    46,0 km
    15,8 km/h
    90 m
    110 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Für diese Tagesetappe gibt es eine Alternativroute, die anstatt auf direktem Wege nach Neumünster, nach Aukrug führt. Hier befindet sich noch ein Teilstück des ursprünglichen Ochsenweges: eine mehrere hundert Meter lange Spur, die sich durch ein schönes Heidegebiet erstreckt. Für den Umweg ist allerdings etwas mehr Wegstrecke als die rund 45 Kilometer von Nortorf nach Bad Bramstedt einzuplanen.

  • Mittelschwer
    03:55
    64,6 km
    16,5 km/h
    170 m
    160 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Die letzte Etappe beträgt mehr als 50 Kilometer und verbindet auf zumeist ebenen Wegen Bad Bramstedt mit Wedel. Früh aufstehen lohnt sich, denn auch diese Route bietet wieder allerlei Sehenswürdigkeiten (z.B. das Schloss in Bad Bramstedt). Am Zielpunkt in Wedel erwartet dich dann als Highlight die Schiffsbegrüßungsanlage Willkomm-Höft.

Dir gefällt diese Collection? Teil sie mit deinen Freunden!