4 Tage Bikepacking durch Wales

Mountainbike-Collection von
komoot
Merken

Von Prestatyn an der Nordküste Wales's nach Chepstow im Süden durchquert diese Vier-Tages-Tour über 370 Kilometer wunderschöner, diverser walisischer Landschaft. Du bewegst dich entlang des Offa’s Dyke, einem Erdwall, der im achten Jahrhundert unter dem König von Mercia erbaut wurde, um England und Wales zu trennen. Da, wo der Pfad als Offa's Dyke Path gekennzeichnet ist, ist es vorrangig ein Fußweg, aber die Route führt auf Reitwegen, Nebenstraßen und Trails entlang des Erdwalls. Die Landschaft raubt dir fast den Atem, während du über die zerklüftete Clwydian Range und die hügeligen Berwyn Hills rollst, bevor du dich auf flachere Gefilde entlang des Montgomery Kanal begibst und sich die üppigen Welsh Marches und grünen Shropshire Hills zeigen. Weiter geht es dann über die etwas anspruchsvolleren Black Mountains, als letztes “Hindernis”, bevor es hinunter zum Meer nach Chepstow geht.

Entlang der Route kommst du durch viele herrliche Städte, wie zum Beispiel Llangollen, Clun und Glasbury hindurch, wo Jugendherbergen und Pensionen sowie Campingplätze etwas Komfort nach einem langen Tag im Sattel bieten. Wenn du deine Tour verlängern möchtest, kannst du sie um zwei Tagestouren erweitern, die von der Nord-Süd-Route abweichen. Die Erste führt vom Half-Way-Point in Clun nach Nordosten zurück über die Shropshire Hills zum Mountainbike-Mekka “Long Mynd” in Church Stretton. Die zweite Zusatztour führt von Glasbury zu einer wundervollen walisischen Berghütte, weit oben in den kargen Black Mountains und am nächsten Tag über den Beacons Way zurück auf die Hauptroute.

Diese beiden Extratouren sind auch als eigenständige Touren eine gute Idee. Bikepacking-Neulinge sollten sich aber lieber an die vier Tage der Hauptroute halten und dafür die Landschaft so richtig genießen. Alle sechs Touren brauchen schon ein gutes Maß an Kraft, Ausdauer und Können. Die walisische Landschaft ist kaum irgendwo richtig flach, somit auch immer eine Herausforderung. Manchmal kannst du dich in der grünen Wildnis fast einsam fühlen, aber eigentlich ist es doch genau auch das wonach du suchst. Die Reise macht sich vor allem wegen der endlos grünen und doch so diversen Landschaft absolut bezahlt.

Auf der Karte

Touren & Highlights

  • Schwer
    08:07
    91,3 km
    11,2 km/h
    1 980 m
    1 890 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik nötig.

    Die Tour führt dich von der Küste stetig bergauf auf dem Clwydian Way, über die hügelige Clwydian Range bis zum Llangegla Forest und dem dortigen Bikepark - oneplanetadventure.com - bevor es zum Llangollen Kanal und dem Dee Fluss hinab geht. Dem Kanal und Fluss folgst du einfach bis zur Llangollen Jugendherberge, deinem Domizil für die Nacht.

  • Schwer
    10:16
    111 km
    10,8 km/h
    1 500 m
    1 410 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik nötig.

    Aus dem Dee Tal steigt diese Etappe erstmal zum Glyn Ceiriog hinauf, bevor es nach Süden in Richtung Afon Tanat Fluss, zum Shropshire Weg geht. Am Montgomery Kanal entlang, der dem Severn Weg bis nach dem Welshpool folgt und die Grenze zu England überschreitet, genießt du die ganze Schönheit von Wales. Bald danach tauchen die großartigen Ruinen des Clun Castle auf, und schon es auch nicht mehr weit bis zum Tagesziel, dem White Hores Inn. Alle Infos findest du hier whi-clun.co.uk.

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

    oder
    Mit E-Mail registrieren
  • Schwer
    08:17
    85,3 km
    10,3 km/h
    1 760 m
    1 840 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Technische Grundkenntnisse genügen.

    Die Shropshire Hills lässt du heute hinter dir und folgst der Route nach Südwesten zurück auf die walisische Seite der Grenze. Hier radelst du entlang des Jack Mytton Weg, den Offa’s Dyke Pfad und Glyndwr’s Weg. Nachdem du den Schutz des Radnor Waldes hinter dir gelassen hast, folgt der Pfad dem rund vier Kilometer langen Harley Dingle, bevor es nach Glasbury hinab geht, welches im Wye Tal liegt und einen herrlichen Ausblick auf die Brecon Beacons und Black Mountains bietet. Die Black Mountain Lodge hält heute Nacht ein gemütliches Bett für dich parat.

  • Schwer
    09:09
    104 km
    11,4 km/h
    1 710 m
    1 800 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik nötig.

    Die Berge Twmpa und Hay Bluff bauen sich heute bedrohlich vor dir auf, aber die Route führt glücklicherweise um die Berghänge herum durch das Ochlon Tal, in dem du den Monnow Fluss überquerst und immer dem Beacons Way und Offa’s Dyke, einmal auf der englischen Seite und einmal auf der walisischen Seite der Grenze, folgst. Wenn du in Monmouth angekommen bist, lässt du die Berge ganz hinter dir. Das malerische Wye Tal führt dich bis ans Ende des Offa’s Dyke Pfades in Chepstow, wo der Severn Fluss ins Meer mündet.

  • Schwer
    03:57
    41,7 km
    10,6 km/h
    1 040 m
    750 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik nötig.

    Dem Shropshire Weg nach Nordosten folgend, weg vom Clun, überquerst du den Kemp Fluss bei Lydbury Nord, und fährst an Eyton und Plowden vorbei, bevor du die südlichen Hänge der Long Mynd erreichst. Weiter geht es erst über den Pile Bank Walk und den Cross Britain Weg, dann weiter Richtung Norden nach Picklescott und schlussendlich nach Südwest zum All Stretton Bunkhouse, wo du übernachtest. Am nächsten Morgen folgst du weiter dem Jack Mytton Weg, der dich zurück in das Tal bei Carding Mill führt, wo du auf die Hauptroute zurück kommst.

  • Schwer
    07:37
    47,8 km
    6,3 km/h
    1 150 m
    1 360 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik nötig.

    Diese Tour gehört ebenfalls nicht zur Hauptroute, kann aber als schöne zusätzliche Tagesetappe unternommen werden. Die Tour der vierten Etappe führt von Glasbury nach Chepstow, dabei fährst du unterhalb des Gospel Passes. Hier nimmst du die Abzweigung zum Pass hinauf und dann weiter über den Bergkamm des Twmpa. Weiter geht's nach Südosten über den Grat, wo der Weg hinunter in das Grwyne Fawr Tal führt. Dem selben Trail weiter folgend geht es wieder ein Stück bergauf zu einer kleinen Berghütte, in der du übernachten kannst. Mehr Infos dazu findest du hier mountainbothies.org.uk. Am nächsten Tag folgst du dem Trail weiter, bevor es nach Süden auf den 809 Meter hohen Waun Fach geht. Wenn du dem Grat des Berges folgst, kommst du zurück auf den Beacons Weg und somit wieder auf die Hauptroute nach Chepstow.

Collection Statistik

  • Touren
    6
  • Distanz
    481 km
  • Zeit
    47:23 Std
  • Höhenmeter
    9 150 m

Dir gefällt vielleicht auch