Die schönsten Pässe auf Mallorca

Rennrad-Collection von
komoot
Merken

Im Frühjahr sind sich Rennradfahrer einig: Mallorca muss es sein. Während Nordeuropa noch in Nässe und Kälte erstarrt, streckt die Sonne auf den Balearen schon zaghaft ihre wärmenden Strahlen aus. Außerhalb der Städte und Dörfer ist es still, geschwungene Anstiege und Pässe führen durch die noch schläfrige Natur.

Die Tatsache, dass die meisten Autofahrer sich in die Städte und auf die Autobahnen zurückziehen, macht die Landstraßen zum Paradies für Rennradfahrer – vom Profi bis zum Amateur. Schön zu fahren ist es auf Mallorca überall, verdammtverrücktschön auf diesen Pässen.

Auf der Karte

Touren & Highlights

  • © OSM

    Coll de Sóller

    Rennrad-Highlight (Abschnitt)

    Wie viele der Anstiege auf Mallorca ist auch der Coll de Sóller im Norden der Insel. Von Sóller aus geht es über rund 7 km stetig bei etwa 6% hoch bis auf 497 m.

    Tipp von
    Markus
  • © OSM

    Sa Calobra

    Rennrad-Highlight (Abschnitt)

    Der Anstieg vom Dorf Sa Calobra auf den Coll dels Reis, ist einer der Hauptgründe, der Radfahrer nach Mallorca führt. Mit durchschnittlich sieben Prozent Steigung geht es über zehn Kilometer hinauf. Somit ist Sa Calobra vielleicht nicht so herausfordernd wie die Alpen oder Pyrenäen aber es ist dennoch ein außergewöhnlicher schöner Anstieg. Die 26 Haarnadel-Kurven und die aufregende Abfahrt werden auch dein Herz höher schlagen lassen. Die ersten zwei Kilometer sind sehr einfach und könnten dir schnell den Eindruck vermitteln, dass die gesamte Strecke einfach sei. Aber nach ein paar steileren Abschnitten, wirst du schnell erkennen, dass du dir deine Kräfte einteilen musst. Da kommt noch was. Nach Kilometer 7 kommt auch der härteste Teil mit einer Steigung von zehn Prozent! Wenn deine Beine hier schon müde sind - wirst du es spüren.

    Vorsicht ist hier beim Verkehr geboten aber auf Mallorca sind die Autofahrer für gewöhnlich sehr Rücksichtsvoll im Umgang mit Radfahrern. Und wettertechnisch - bei 30 Grad im Schatten solltest du dir natürlich überlegen bzw. für genügend Wasser sorgen, denn das kannst du nicht mehr auffüllen, bis du oben angekommen bist. Die Auffahrt hat auf jeden Fall einiges zu bieten. Die perfekte herausfordernde Straße, den großartigen Ausblick und die anschließende Abfahrt natürlich. Also lostreten und genießen!

    Tipp von
    Betty
  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

    oder
    Mit E-Mail registrieren
  • © OSM

    Puig Major

    Rennrad-Highlight (Abschnitt)

    Der Puig Major ist mit 1443 m der höchste Berg Mallorcas. Leider kommt man nicht bis ganz bis zum Gipfel da die Millitärstraße gesperrt ist. Trotzdem ist es der höchste Anstiege der Insel und die Auffahrt von Soller lohnt sich.

    Tipp von
    Markus
  • © OSM

    Sant Salvador

    Rennrad-Highlight (Abschnitt)

    Sant Salvador liegt in 509 Meter Höhe auf dem Berg Puig de Sant Salvador .
    Das letzte Teilstück fährst du im Pinienwald von Kurve zu Kurve hoch. Wenn du dan oben bist und die Zuge auf deinem Lenker hängt, fahr an das Kloster rechts. Vor dem Eingang gibt es das beste Wasser Mallorcas (frisches Brunnenwasser ohne zu bezahlen).

    Tipp von
    erni
  • © OSM

    Coll de Sa Bataia

    Rennrad-Highlight (Abschnitt)

    Der Coll de Sa Bataia ist der dritthöchste Pass Mallorcas. Oben gibt es eine Tankstelle mit Restaurant und Getränken.

    Tipp von
    Markus
  • © OSM

    Coll des Vent

    Rennrad-Highlight

    Die Auffahrt zum Coll des Vent, oder auch Coll Sa Creu, wie er zuweilen genannt wird, wurde vor einigen Jahren neu geteert und ist spätestens seitdem ein echter Genuss. Er ist der perfekte Trainingsberg für die Radsportler aus Palma: schnell zu erreichen, praktisch autofrei, landschaftlich umwerfend. Linus Gerdemann und Kollegen durften auf der Schlussetappe der 5-tägigen Cinturon Ciclista a Mallorca 2005 gleich viermal über den Pass. Das kann man sich als Hobbysportler sparen, wenn man alternativ noch den einen oder anderen Anstieg des hinter dem Coll des Vent gelegenen südlichen Tramuntana-Gebirges dranhängt.

    Tipp von
    Kathi
  • © OSM

    Orient

    Rennrad-Highlight (Abschnitt)

    Die Straße Bunyola - Orient - Alaro ist als Weltkulturerbe ausgegeben. Für mich eine der mit am schönsten Strecken auf Mallorca. (Straßenbelag ist teilweise in sehr schlechtem Zustand.)
    Eine der meist gefahrenen Rennradstrecken auf Malle!

    Tipp von
    erni
  • © OSM

    Puig de Randa

    Rennrad-Highlight

    Dieser Berg ist der Einstieg (die Steigungen gehen sanft hoch) zu schönen Touren auf Mallorca.

    Tipp von
    erni
  • © OSM

    Ermita de Betlem

    Rennrad-Highlight (Abschnitt)

    Meine erste und letzte Tour wenn ich auf Mallorca bin geht zur Kapelle im Kloster Betlem. Bei der Ankunft: Eine Kerze das ich wieder gesund da bin, bei Urlaubsende: Eine Kerze das ich wieder gesund nach Hause fahren kann.

    Tipp von
    erni
  • © OSM

    Cap Formentor

    Rennrad-Highlight (Abschnitt)

    Der "Treffpunkt der Winde" ist der nördlichste Punkt von Mallorca. Die Straße über die Halbinsel Formentor ist nicht nur wegen der spektakuläre Aussich vom Leuchtturm eine Tour wert!

    Tipp von
    Markus

Dir gefällt vielleicht auch

Mallorca – 7 Tage Rennradparadies
Rennrad-Collection von
komoot
Zu den vergessenen Klöstern Mallorcas
Rennrad-Collection von
komoot
Teuflische Orte
Wander-Collection von
komoot