Die schönsten Baumwipfelpfade Deutschlands

Wander-Collection von komoot

Frei wie ein Vogel hoch über den Gipfeln der Wälder wandeln – auf Baumwipfelpfaden sieht man die Welt aus einer Perspektive, die man vom Erdboden aus nur erträumen kann. Plötzlich ist man auf Augenhöhe mit den Bewohnern der Baumkronen und sieht aus nächster Nähe, wie sich die Stämme im Wind bewegen. Dabei sind die imposanten Konstruktionen ohne Stufen oder große Steigungen angelegt, was sie zum idealen Abenteuer für die ganze Familie macht.

Auf der Karte

Touren & Highlights

  • © OSM

    Natur ist jeden Tag und immer neu. Frühling, Sommer, Herbst oder Winter – im Buchenwald in Prora sieht es jedes Mal anders aus, es riecht anders, es fühlt sich anders an. Kleine und große Besucher können im einzigen Baumwipfelpfad Europas mit Meerblick die Natur ganzjährig erleben und verstehen: auf Augenhöhe mit urwüchsigen Buchen auf dem barrierefreien Baumwipfelpfad, auf geführten Wanderungen wie zu den berühmten Feuersteinfeldern oder in den spannenden Erlebnisausstellungen. Dabei wandeln sie durch die drei Ökosysteme Wald, Offenland und Feuchtgebiete.

    Highlight ist der 40 Meter hohe Aussichtsturm des Baumwipfelpfades, der einem Adlerhorst nachempfunden ist. Mit etwas Glück können Besucher des Naturerbe Zentrums Rügen von hier aus heimische Seeadler bei ihren Ausflügen beobachten.

    Öffnungszeiten:
    Januar bis März täglich von 9.30 bis 16.30 Uhr
    April täglich von 9.30 bis 17.30 Uhr
    Mai bis September täglich von 9.30 bis 19.30 Uhr
    Oktober täglich von 9.30 bis 17.30 Uhr
    November und Dezember täglich von 9.30 bis 16.30 Uhr (14. bis 27.11. und 24.12. geschlossen)

    Eintritt:
    Erwachsene 10 Euro, Kinder 8 Euro

    Tipp von
    Stephanie
  • © OSM

    Hoch hinauf in das Blätterdach des Waldes, in einen für Menschen sonst unzugänglichen Bereich, führt der Baumkronenpfad im Nationalpark Hainich. Weit über die Wipfel der Bäume ragend, gibt es in 44 Metern Höhe einen Baumturm mit Baumhaus und einen Pfad, der sich auf einer Länge von 500 Metern vom oberen Stammbereich bis zu den Spitzen der Baumkronen schlängelt. Besucher erhalten Einblicke in einen der vielfältigsten Lebensräume der Erde. Wer mutig ist, kann sein Geschick an zwei Hängebrücken testen und dabei das Schwingen der Äste in den Buchenkronen nachvollziehen.Öffnungszeiten:
    1. April bis 31. Oktober 10 bis 19 Uhr
    November & März 10 bis 16 Uhr
    1. Dezember bis 28. Februar Mo. bis Fr. geschlossen, Sa. und So. 10 bis 16 Uhr
    In den Wintermonaten Sonderöffnungszeiten zu den Schulferien in Thüringen, jeweils 10 bis 16 Uhr
    Eintritt:
    Erwachsene 8,50 €; Schüler, Azubis & Studenten 3 €; Kinder bis 12 Jahre frei

    Tipp von
    Stephanie
  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • © OSM

    Panarbora Baumwipfelpfad

    Wander-Highlight

    Der Baumwipfelpfad ist das Herzstück des Panarbora Naturerlebnisparks. Auf einer Gesamt-Lauflänge von 1.635 Metern führt er bis hinauf zum 40 Meter hohen Aussichtsturm. Der Rundkurs schlängelt sich durch die verschiedenen Baumvegetationszonen und erreicht dabei bis zu 23 Meter Höhe. Von der Aussichtsplattform hat man eine berauschende Aussicht über das Bergische Land. Auf dem Pfad informieren Ausstellungen spielerisch über verschiedene Waldtypen, das Leben eines Baumes, die Bewohner des Waldes und seine wirtschaftliche Nutzung.

    Öffnungszeiten:
    April bis Ende Oktober 9.30 bis 18 Uhr
    November bis März 10 bis 16 Uhr
    Montags und zeitweise wetterbedingt geschlossen

    Eintritt:
    Erwachsene 9,90 €, Kinder & Jugendliche (4 - 17 Jahre) 6,40 €

    Tipp von
    Stephanie
  • © OSM

    Baumkronenweg Waldkirch

    Wander-Highlight

    Der Baumkronenweg Waldkirch liegt auf dem Gipfelplateau des Hugenwalds in rund 27m Höhe über der Erde. Hier kann man auf einer 200m langen Holz-Stahl-Konstruktion die Natur aus einer neuen Perspektive entdecken. Hierhin gelangt man über einen 1,2km langen Wanderweg, der als Sinnesweg angelegt ist. Verschiedene Stationen laden zum Fühlen, Hören, Tasten, Riechen und Sehen ein und bieten einen zusätzlichen Einblick in die Natur.

    Von den Plattformen aus genießt man einen tollen Ausblick auf die umliegende Berglandschaft des Naturparks Schwarzwald, das Elztal, das Breisgau und bei entsprechender Wetterlage die Vogesen in Frankreich. Direkt vor der Nase zeigt sich allerdings die faszinierende Flora und Fauna in luftiger Höhe, der man normalerweise nicht so nah ist. Den Rückweg aus den Wipfeln des Waldes kann man über die 185m lange Highspeed-Röhrenrutschbahn wählen, die mit einer actionreichen Schussfahrt zurück zum Ausgangspunkt des Baumkronenwegs Waldkirch führt.

    Geöffnet von Ende März bis Anfang November, Uhrzeiten variieren.
    Eintritt: Erwachsene 6 €, Kinder (5 - 15 Jahre) 4,50 €

    Tipp von
    Stephanie
  • © OSM

    Baumwipfelpfad Schwarzwald

    Mountainbike-Highlight

    Auf einer Höhe bis zu 20 Meter über dem Waldboden schlängelt sich der 1.250 Meter lange Pfad durch Buchen, Tannen und Fichten des imposanten Bergmischwaldes – vorbei an zahlreichen Informations- und Erlebnisstationen mit Wissenswertem zur heimischen Natur- und Tierwelt.

    Der Höhepunkt des Baumwipfelpfades auf dem Sommerberg in Bad Wildbad ist ein überwiegend in Holzbauweise erstellter Aussichtsturm. Der Einstieg in den Turm erfolgt in etwa 5 m Höhe vom Baumwipfelpfad aus. Am Turmkopf befindet sich auf ca. 40 m Höhe eine Aussichtsplattform, von der man einen tollen Blick über die Baumkronen hat. Wer möchte, kann von hier die 55 Meter lange Tunnelrutsche zurück nach unten nehmen.

    Öffnungszeiten: ganzjährig, Ende November bis Anfang Januar nur an den Wochenenden, im Winter immer mal wieder in paar Tage geschlossen. Mehr Infos: baumwipfelpfad-schwarzwald.de

    Eintritt: Erwachsene 9,50 €, Kinder (6 - 14 Jahre) 7,50 €

    Tipp von
    Stephanie
  • © OSM

    In 8 bis 25 Meter über dem Waldboden in unberührter Natur spazieren gehen und einzigartige Perspektiven erleben – das macht der Baumwipfelpfad im Nationalpark Bayerischer Wald möglich. Mit einer Gesamtlänge von 1.300 Meter schlängelt sich der Pfad durch Buchen, Tannen und Fichten des Bergmischwaldes und endet auf der Plattform des beeindruckenden Aussichtsturms in einer Höhe von 44 Metern. Wer außerdem das Tierfreigelände besucht, erlebt Luchs, Elch und Bär in ihrer natürlichen Umgebung.

    Öffnungszeiten: ganzjährig, im Winter immer mal wieder in paar Tage geschlossen. Mehr Infos: neuschoenau.de/de/baumwipfelpfad

    Eintritt: Erwachsene 9 €, Kinder (6 - 14 Jahre) 7 €

    Tipp von
    Stephanie
  • © OSM

    Auf Stegen wandert man hier vom Waldboden bis über die höchsten Baumwipfel hinaus und erlebt das Ökosystem Wald von der Wurzel bis zur Krone. Große und kleine Entdecker erfahren in luftiger Höhe die Flora und Fauna des Waldes aus nächster Nähe. Über den Wipfeln hat man nach drei Seiten einen freien Blick über den Edersee, auf Schloss Waldeck und die Halbinsel Scheid.
    Zu den Stegen wandert man 800 m auf dem “Eichhörnchenpfad” durch den Wald und wird an verschiedenen Erlebnisstationen auf das Thema Wald und Forstwirtschaft eingestimmt.

    Öffnungszeiten:
    ganzjährig geöffnet von ca. 10 bis 18 Uhr. Im Winter kürzer und teilweise nur an den Wochenenden. Details: baumkronenweg.de

    Eintritt:
    Erwachsene 7,90 €, Kinder (4 bis 17 Jahre) 3,90 €

    Tipp von
    Stephanie
  • © OSM

    Skywalk Allgäu

    Wander-Highlight

    40 Meter über dem Boden kann man hier die Welt aus der Vogelperspektive erleben, mit herrlichem Panoramablick in die Alpen und die Bodenseeregion. Wer will kann auf 15 m Höhe über die Wackelbrücke gehen und über die Röhrenrutsche zurück gen Waldboden flitzen. Es gibt einen Geschicklichkeitsparcours für Jugendliche und Erwachsene, einen Barfußpfad und einen großen Abenteuerspielplatz – langweilig wird hier keinem.

    Öffnungszeiten: Anfang März bis Anfang November, ca. 11 bis 17 Uhr, im Sommer länger
    Eintritt: Erwachsene 9,20 €, Kinder (ab 1 Meter Größe) 7,20 €

    Tipp von
    Stephanie
  • © OSM

    Wer jemals einen Fuß auf das verwunschene Gelände der Beelitzer Heilstätten gesetzt hat, weiß um den Zauber dieser Anlage. Alten Schlössern ähnliche, einen unvergleichlichen Charme ausstrahlende Gebäude, eine weitläufige alte Parkanlage mit einer ungeahnten Artenvielfalt und eine Geschichte, die über 100 Jahre in die Vergangenheit zurück reicht. Natur, Historie und Architektur scheinen an diesem magischen Ort zu einem Gesamtkunstwerk zu verschmelzen.

    Als erster Baumkronenpfad erschließt er nicht nur die Welt über den Baumwipfeln, sondern spannt sich unter anderem über eine riesige Ruine, auf der sich seit über 60 Jahren ein ursprünglicher Wald entwickelt hat.

    In einer Höhe von bis zu 23 Metern auf dem Pfad und von 36 Metern auf dem Turm eröffnet der Baumkronenpfad eine nie dagewesene Perspektive auf einen magischen Ort.

    Öffnungszeiten
    Mai bis September: 9 bis 19 Uhr
    April & Oktober: 9 bis 17:30 Uhr
    November bis März: 10 bis 16 Uhr
    Ganzjährig geöffnet, mit Ausnahme vom 24. & 25. 12., sowie dem 01.01.

    Eintritt
    Erwachsene 9,50 €, Kinder (7 -17 Jahre) 7,50 €

    Tipp von
    Stephanie
  • © OSM

    Baumwipfelpfad Harz

    Wander-Highlight

    Am Fuße des Burgbergs, mitten im Kurpark Bad Harzburgs gelegen, startet der rund 1000 m lange Pfad und führt auf bis zu 26 m Höhe durch die alten Baumkronen des Kalten Tals. Dabei erfährt man Interessantes zur lokalen Holzwirtschaft, Natur und Umwelt. Eine Geologiestation erklärt anhand einer Felswand die Gesteinsschichten des Harzes. Der Pfad führt über einen Teich, gewährt weite Blicke über den Nationalpark Harz und gibt einen Einblick in die spannende Tier- und Pflanzenwelt des nördlichsten Mittelgebirges Deutschlands.

    Öffnungszeiten: April bis Oktober 9.30 bis 18.00 Uhr, November bis März 10 bis 16 Uhr

    Eintritt: Erwachsene 8 €, Kinder (4 bis 17 Jahre) 6,50 €

    Tipp von
    Stephanie
  • © OSM

    Der Baumkronenpfad besteht hauptsächlich aus Holz und fügt sich mit seiner filigranen und natürlichen Bauweise in das idyllische Bild des Waldes ein. Hier kann man über eine gesicherte Holz-Stahlkonstruktion von Baumkrone zu Baumkrone bis zu 15 m über dem Erdboden laufen. Frei wie die Vögel des Waldes bewegt man sich auf dem insgesamt 600 m langen Baumkronenpfad über Hängebrücken, die längste ist 50 m lang. Ein aufregender Spaziergang zwischen den Baumwipfeln, bei dem man sich einmal wie die Waldindianer am Amazonas fühlen und den Vögeln in den Baumkronen „Guten Tag“ sagen kann. Von der Aussichtsplattform hat man einen weiten Blick auf die Skyline Frankfurts und wird spätestens so daran erinnert, dass die Zivilisation nicht sehr weit entfernt ist.

    Öffnungszeiten:
    April bis Oktober tägl. 10 bis 18 Uhr
    November bis März siehe baumkronenpfad.de

    Eintritt:
    Erwachsene 7,90 €, Kinder & Jugendliche 3,90 €

    Tipp von
    Stephanie

Dir gefällt diese Collection?

Dir gefällt vielleicht auch

Die schönsten Baumwipfelpfade im Süden
Wander-Collection von
komoot
Escape the noise – Weekend Escapes rund um Wien
Wander-Collection von
adidas TERREX
Crosswandern im Schwarzwald
Wander-Collection von
ALBTAL – das Entdecker.Tal im Nordschwarzwald