Die schönsten Basler Hausrunden

Rennrad-Collection von
Komoot

Jura, Elsass, Schwarzwald - das Dreiländereck bietet für Rennradler jede Menge Möglichkeiten und Basel ist dafür ein idealer Ausgangspunkt: Von hier kann man nicht nur Touren in der Schweiz unter die Räder nehmen, sondern ist ruck-zuck in Frankreich oder macht sich über die deutsche Grenze auf in den südlichen Schwarzwald.

An Touren gibt es alle Möglichkeiten - wer flacher fahren will, der hält sich an den Rhein und kann hier kilometerlang locker dahin rollen. Wer etwas mehr Beschäftigung für die Beine braucht, fährt eine wellige Tour durchs Elsass (und wird mit französischem Gebäck belohnt!). Und wenn es ans Eingemachte gehen soll, orientierst du dich Richtung Jura oder Schwarzwald. Oder du nimmst den Basler Hausberg „Gempen“ in Angriff, auf den es zig verschiedene Auffahrten gibt.

Und sollten die Beine mal einen (halben) Tag Pause haben, so empfiehlt sich eines der zahlreichen Basler Museen. Oder man besorgt sich ein „Fischli“ und lässt sich beim Rheinschwimmen den Fluss hinuntertreiben.

Auf der Karte

Die Touren

  • Schwer
    06:15
    100,0 km
    16,0 km/h
    1 850 m
    1 850 m
    Schwere Rennrad-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gute Straßenbeläge. Einfach zu fahren.

    Heute geht es los und schon wird ordentlich geklettert – es stehen mit dem Nunninger Berg, dem Passwang und als Highlight dem Belchen 3 schöne Anstiege auf dem Programm. Los geht es nach ca. 25km mit dem Nunninger Berg: Auf der für Autos gesperrten Straße fährt man schattig durch den Wald knapp 4km mit 7% bergauf. Nach kurzer Abfahrt schließt sich direkt der Anstieg zum Passwang an: nochmal 280 Höhenmeter, jetzt werden schon gerne mal die 10% geknackt. Dafür wird man nach einer Tunneldurchfahrt kurz hinter dem Gipfel mit einem Wahnsinns-Alpenpanorama belohnt wird – hier lohnt sich auf jeden Fall ein Fotostopp!Nach rauschender Abfahrt sind es noch knappe 10km bis zum letzten Anstieg des Tages, dem Belchen – bzw. dem Chilchzimmersattel, wie der Übergang offiziell heißt. Und was ganz nett und harmlos beginnt steigert sich in der zweiten Hälfte zu einem veritablen Anstieg mit 10 bis 15%, da werden die Beine noch mal ordentlich gefordert kurz vor Ende der Tour.Zurück nach Basel geht es dann so, wie es im Prinzip auch schon raus ging: auf kleinen Wegen und den offiziell ausgeschilderten schweizer Velorouten – und da könnte sich Deutschland mal ne Scheibe abschneiden bei der Radwegeplanung, die sind durchweg super zu fahren.

    Ansehen
    Speichern
    Ans Smartphone senden
    Teilen
  • Schwer
    04:44
    74,3 km
    15,7 km/h
    1 540 m
    1 540 m
    Schwere Rennrad-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind.

    Dass man in Basel gar nicht viele Kilometer machen muss um Höhenmeter einzusammeln zeigt sich heute sehr eindrücklich: „flach“ gibt es hier nicht, es geht entweder rauf oder runter und auf nur 75km fährt man beachtliche 1550 Höhenmeter ein. Gleich zwei Mal klettert man dabei auf den Gempen, den Basler Hausberg, und bekommt einen sehr guten Eindruck vom Baselbiet. Dabei sind die Anstiege durchaus steil und auch die Abfahrten teilweise etwas anspruchsvoller. Belohnt wird man mit kleinen Straßen, schöner Aussicht und brennenden Beinen.

    Ansehen
    Speichern
    Ans Smartphone senden
    Teilen
  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

    Jetzt anmelden

    Meld dich bei deinem komoot-Konto an oder erstell gleich hier ein neues. Und hol dir die vielseitigen Funktionen von komoot für nullkommanix.

    oder
  • Schwer
    07:38
    157 km
    20,5 km/h
    1 510 m
    1 510 m
    Schwere Rennrad-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gute Straßenbeläge. Einfach zu fahren.

    Wer auf der Tour auf den Hochblauen oder den Blochmont immer mal wieder auf die Vogesen geblickt hat – heute ist es soweit. Mit dem Grand Ballon steht ein Anstieg der „hors categorie“ auf dem Programm, 1043 Höhenmeter sind am Stück zu bezwingen! Dafür sind die An- und Abfahrt bretteben, es geht durch die Rheinebene und lange Strecken durch den Harthwald, vorbei an den Spuren und Mahnmälern des zweiten Weltkriegs – heute ist diese Tour durch 3 Länder zum Glück problemlos möglich.Der Anstieg von Soultz aus auf den Grand Ballon hat den Vorteil, dass der erste Teil auf kleinen Straßen und somit fast ohne Verkehr ist. Dafür ist die Abfahrt nach Uffholtz auf einer größeren Straße unterwegs und lädt – bis auf den Gegenanstieg, der noch mal einen wunderbaren Ausblick bietet – zum Schnellfahren ein!

    Ansehen
    Speichern
    Ans Smartphone senden
    Teilen
  • Schwer
    04:12
    89,6 km
    21,3 km/h
    1 020 m
    1 020 m
    Schwere Rennrad-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gute Straßenbeläge. Einfach zu fahren.

    Die heutige Tour ist ein welliger Ausflug über die Grenze nach Frankreich, ins südliche Elsass. Also den Ausweis einpacken und Euros mitnehmen. Auf und ab geht es ohne größere Schwierigkeiten durchs Elsass, immer wieder hat man einen schönen Blick auf das Jura im Süden und die Vogesen im Norden.Es empfiehlt sich eine kurze Pause mit französischen Leckereien in Ferrette um sich für den einzigen Pass der Tour zu stärken, den Blochmont. Auch wenn der ehrlich gesagt recht leicht zu erklimmen ist, die Steigung ist sehr moderat und plötzlich ist man drüber. Jetzt noch ein paar kleine Wellen (und eine mittelgroße) und dann geht’s zurück nach Basel eigentlich nur noch bergab.

    Ansehen
    Speichern
    Ans Smartphone senden
    Teilen
  • Mittelschwer
    01:57
    28,8 km
    14,8 km/h
    580 m
    580 m
    Mittelschwere Rennrad-Tour. Gute Grundkondition erforderlich. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind.

    Nur Zeit oder Lust für eine kurze Runde? Dann ab auf den Basler Hausberg! Rauf auf den Gempen geht es auf kleinen Nebenstraßen ohne viel Verkehr, runter saust man dann auf der größeren Straße Richtung Dornach – hier kann man wunderbar laufen lassen, das bisschen mehr Verkehr stört da kaum. Und nach der kurzen Tour bleibt genug Zeit für das eine oder andere Museum oder auch eine Runde Rheinschwimmen.

    Ansehen
    Speichern
    Ans Smartphone senden
    Teilen
  • Schwer
    05:37
    99,3 km
    17,7 km/h
    1 410 m
    1 410 m
    Schwere Rennrad-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind.

    Heute geht es Richtung Schwarzwald, auf die 1164m Höhe des Hochblauen. Verkehrsarm geht es raus aus Basel und im Marktgräfler Land hast Du Gelegenheit, Dir in den Weinbergen die Beine warm zu fahren bevor es dann zur Sache geht: knapp 900 Höhenmeter sind es bis zum Gipfel des Hochblauen. Kurz nach Beginn des Anstiegs lockt allerdings die Velo Station in Badenweiler mit gutem Kaffee und oben angekommen entschädigt der Ausblick auf Schwarzwald, Vogesen und die Alpen für die Mühen.Runter im Sauseschritt und auf kleine Straßen zurück nach Basel. Und wer noch mehr Kuchen mag (oder ins Museum will), dem sei dringend ein Stopp im Café vom Vitra Design Museum ans Herz gelegt!

    Ansehen
    Speichern
    Ans Smartphone senden
    Teilen

Dir gefällt diese Collection? Teil sie mit deinen Freunden!

Dir gefällt vielleicht auch

Vogesenpässe
Vogesenpässe
Rennrad-Collection von
Komoot
Naturcamping rund um Berlin
Naturcamping rund um Berlin
Fahrrad-Collection von
Komoot
Auf dem Wupperweg durchs Bergische Land
Auf dem Wupperweg durchs Bergische Land
Wander-Collection von
Komoot