Lässig Biken in Saalbach

Mountainbike-Collection von
Saalbach

Wer braucht schon Kanada, wenn das Gute so nah liegt? In Saalbach-Hinterglemm finden Freeride, Downhiller und Mountainbiker gleichermaßen ihr Glück auf dem über 400 Kilometer langen Streckennetz. Großartige Tages-Touren durch die Bergwelt wenn du gern Höhenmeter sammelst, zahlreiche Trails aller Schwierigkeitsstufen du den Weg nach unten bevorzugst. Dazu ein traumhaftes Panorama, wo man auch hinblickt und nicht zu vergessen die vielen Hütten, in denen du deine Energiespeicher wieder auffüllen kannst, bevor es flowig weiter geht. Ob du nun eine kurze Runde in den Talschluss radelst, die 1.000 Höhenmeter auf den Schattberg in Angriff nimmst, deine Downhill-Fähigkeiten auf der Blue Line testest oder dich sechs Kilometer auf der Z-Line technisch in die Tiefe stürzt, im österreichischen Mountainbike-Mekka findest du garantiert dein Glück.

Auf der Karte

Touren & Highlights

  • Mittelschwer
    02:07
    21,1 km
    10,0 km/h
    550 m
    550 m
    Mittelschwere Mountainbike-Tour. Gute Grundkondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik nötig.

    Von der Talstation der Zwölferkogelbahn geht es auf der Glemmtaler Landesstraße weiter ins Tal hinein. Beim Forellenhof radelst du über die Brücke und weiter auf dem Radweg in den Talschluss. Nach dem Schranken geht es links leicht ansteigend auf einer Forststrasse zur Lindlingalm. Von der Alm geht am Bach entlang weiter nach oben. Weiter geht es zur Saalalm. An der Alm vorbei geht es auch gleich weiter zur Ossmanalm und später ein kurzes Stück bergab und wieder bergauf bis zum Forsthofalm. Die nächste Pause vielleicht? Von hier rollst du den Weg wieder zurück bis zur Abzweigung und dann nach links hinunter zur Lindlingalm, danach die Forststrasse links nehmen. Dieser folgst du dann bist du wieder beim Talschlussparkplatz ankommst und rollst gemütlich zurück zur Zwölferkogelbahn.

  • Leicht
    00:28
    8,80 km
    19,0 km/h
    0 m
    760 m
    Leichte Mountainbike-Tour. Für alle Fitnesslevel. Technische Grundkenntnisse genügen.

    Hier erwarten dich leichte Singletrails mit Forstwegabschnitten. Grandiose Ausblicke sind auf den naturbelassenen Singletrails garantiert. Hier geht es auf flowiger Strecke mit leichten Tables, Anliegern, Sprüngen etc., welche auch mit lockerem Tempo befahren werden können, in die Tiefe. Die Strecke ist auch für Anfänger super geeignet.

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Schwer
    00:38
    10,7 km
    17,0 km/h
    10 m
    820 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Für alle Fitnesslevel. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad vielleicht schieben müssen.

    Eine herrliche und sehr naturbelassene Touren- bzw. Enduro-Strecke. Hier kannst du die außergewöhnlichen Bergkulisse sowie den Flow ins Tal genießen. Es erwarten dich kleine Anlieger, Bachquerungen, Spitzkehren sowie leichte Wurzel- und Steinfelder. Hier ist alles, was dein Trailbiker-Herz höher schlagen lässt. Du kommst unten am Talschluss raus. Von hier kannst du gemütlich nach Saalbach Hinterglemm zurück radeln oder weiter zum Ossmannalm Trail. Spaß, Flow und Panorama.

  • Leicht
    00:10
    3,41 km
    20,1 km/h
    450 m
    Leichte Mountainbike-Tour. Für alle Fitnesslevel. Technische Grundkenntnisse genügen.

    Die Z-Line ist eine mega abwechslungsreiche Strecke. Sie eignet sich für geübte Tourenfahrer, die den Berg aus eigener Kraft bezwungen haben, genauso wie für reine Downhill-Enthusiasten. Die Strecke ist flowig und schnell, dein Bike hast du dabei aber immer gut im Griff. Von der Mittelstation der Zwölferkogelbahn weg schlängelt sich die schöne Strecke ins Tal. Der Trail verläuft über viele Anlieger, Wallrides, bietet einige Northshore-Passagen sowie Wellen, Tables und kleineren Drops. Alles Schwierigkeiten können aber auch umfahren werden. So kannst du dich Stück für Stück ans Freeriden herantasten. Zusätzliche Schutzausrüstung in Form von Knie- und Ellbogenschützern empfiehlt sich hier auch für Tourenfahrer. Als Downhiller oder Freerider bist du eh dementsprechend ausgerüstet.

  • Schwer
    00:24
    5,89 km
    15,0 km/h
    0 m
    1 000 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Für alle Fitnesslevel. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad vielleicht schieben müssen.

    Die X-Line ist ein anspruchsvoller Singletrail. Über Wiesen-, Stein- & Waldböden geht es mit vielen Sprüngen, Anliegern und kniffligen Wurzel- & Technikpassagen nach unten. Wenn du bereits Erfahrung mitbringst, verspricht dieser Trail einen hohen Spaßfaktor. Der Trail ist etwa 6 Kilometer lang und bereitet mit über 1000 Höhenmetern als eine der längsten Freeride-Strecken Europas eine menge Spaß. Im oberen Abschnitt ist die Strecke flowiger und wartet mit grandiosem Panoramablick auf. Nach der Mittelstation wird es technischer und beinhaltet viele Northshore-Elemente, knifflige Wurzeln und schöne Anlieger. Der abwechslungsreiche Singletrail, der durchaus Downhill-Charakter aufzeigt, bietet zahlreiche verblockte Passagen und Wurzelsegmente.

    Egal ob du Vollblut-Endurist oder Downhill-Crack bist, hier kommst du auf jeden Fall auf deine Kosten.

  • Schwer
    00:08
    2,77 km
    20,4 km/h
    410 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Für alle Fitnesslevel. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad vielleicht schieben müssen.

    Die Blue Line ist ein flowiger Singletrail mit vielen einfachen Northshore-Elementen, Bodenwellen und sogenannten Tables. Eine perfekte Strecke für Freeride-Neulinge sowie auch Soulrider, die es auf spaßigen Trails richtig krachen lassen. Die Strecke liegt direkt neben der Pro Line am Reiterkogel. Sie wurde für Anfänger konzipiert, zaubert mit ihrem Flow aber auch Fortgeschrittenen ein ordentliches Grinsen ins Gesicht. Hier kannst du einfache Steilkurven, kleine Sprünge, flache Northshore-Elemente sowie weite Tables zum Üben finden. Alles kann, nichts muss. Vor allem kannst du die Abfahrt genießen und es eröffnen sich immer wieder tolle Ausblicke auf die Bergwelt des hinteren Glemmtals. Perfekt um ein erstes Gefühl für’s Freeriden zu bekommen.

  • Mittelschwer
    01:22
    11,0 km
    8,1 km/h
    500 m
    500 m
    Mittelschwere Mountainbike-Tour. Gute Grundkondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik nötig.

    Eine gemütliche und einfache Runde für Anfänger oder auch Familien. Die Tour startet am Parkplatz der Zwölferkogelbahn. Von hier aus folgst du dem Bach bis es auf einen schmaleren Weg geht. Am Ende von diesem geht es weiter taleinwärts, erst auf Asphalt und etwas steiler, dann auf Schotter und wieder flacher. Weiter geht es Richtung "Hacklbergeralm". Durch das meist offen stehende Torgatter geht es weiter nach oben. Nach ein paar Kehren kommst du an der Stiegeralm vorbei. Nach ein paar weiteren Metern fährst du nach links in Richtung Westgipfelbahn Mittelstation. Gleich danach liegt der Bergstadl mit seiner feinen Sonnenterrasse.Nach einer Pause geht es entweder über den Buchegg-Trail oder auf der Forststrasse nach unten. Wenn du den Buchegg-Trail gewählt hat, folgst du am Ende ca. 50 m Asphaltstrasse bergauf und dann dem Wiesentrail weiter bergab bis nach Hinterglemm und zurück zum Parkplatz der Zwölferkogelbahn. Wenn du auf der Forststraße nach unten gefahren bist, dann geht es direkt nach Hinterglemm.

  • Schwer
    03:25
    28,2 km
    8,2 km/h
    1 170 m
    1 170 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad vielleicht schieben müssen.

    Der Startpunkt der Tour liegt in Saalbach. Vom Schattberg X-Press weg fährst du den Radweg am Bach talauswärts bis zum Ortsteil Jausern. Hier folgst du dann dem Löhnersbachweg immer dem Bach entlang, bis sich der Weg an einer grossen Wildbachsperre nach rechts in Richtung Jausenstation Rammern windet. Kurz vor besagter Jausenstation folgst du dem Forstweg nach links. Ja, hier geht es bald steil bergauf aber das packst du. Es geht etwas flacher über die Limbergalm. Nachdem du unter der Sessellifttrasse durchgefahren bist erwartet dich nochmal eine knackige Auffahrt. Bei der nächsten Kreuzung fährst du rechts zum Schattberg-Ostgipfels. Du siehst ihn bereits und auch die lange steile Rampe die du hier noch bezwingen musst. Übrigens ist Schieben hier keine Schande - immerhin hast du über 1000 Höhenmeter in den Beinen. Und tataaa - hast du auch schon dein erstes Ziel erreicht.Während du eine Rast einlegst, schweift dein Blick bereits zum Schattberg Westgipfel. Und weiter geht’s. Erst mal die Forststraße retour und in Richtung Schattberg Westgipfel oder etwas sportlicher ein Stück weit über die X-Line fahren. So oder so kommst du wieder auf den Forstweg. Immer der Straße zum Gipfel folgen, bis auf den höchsten Punkt mit 2.100 Metern. Jetzt solltest du eine ausgiebige Pause einlegen, damit du genug Power für die Abfahrt hast. Runter geht es dann über den Hacklbergtrail und dann weiter über den Buchegg-Trail oder man fährt über die Forststraße ab - wir finden die Trails aber toller. Am Ende des Buchegg-Trails geht es kurz ein paar Meter über die Asphaltstraße bergauf und weiter über den Wiesentrail bis nach Hinterglemm. Von hier aus rollst du gemütlich an der Saalach entlang zum Ausgangspunkt am Schattberg X-Press zurück.

Collection Statistik

  • Touren
    8
  • Distanz
    91,9 km
  • Zeit
    08:41 Std
  • Höhenmeter
    2 220 m

Dir gefällt vielleicht auch

Saalfelden Leogang – Bike Eldorado der Extraklasse
Mountainbike-Collection von
Saalfelden Leogang
Supertrails – der lange Weg nach unten
Mountainbike-Collection von
komoot
4 Tage Bikepacking durch Wales
Mountainbike-Collection von
komoot
Wandern im Wattenmeer der Nordsee
Wander-Collection von
Die Nordsee
Lässig Biken in Saalbach
Mountainbike-Collection von
Saalbach