komoot
  • Entdecken
  • Routenplaner
  • Features
Entdecken

Dolomiten Höhenweg Nr. 5 – Tizian Höhenweg

Betty

Dolomiten Höhenweg Nr. 5 – Tizian Höhenweg

Wander-Collection von komoot

7-14

Tage

3-6 Std

/ Tag

53,4 mi

19 675 ft

21 575 ft

Die Dolomiten. Ein Gebirge von dem viele Bergsteiger träumen. Wild und unberechenbar, ursprünglich und schön. Die östlichen Dolomiten sind hierbei nicht die bekanntesten und genau das macht sie so attraktiv. Der Dolomiten Höhenweg 5, der wesentlich schwieriger und anspruchsvoller ist als die Höhenwege 1 bis 4, führt durch ganz besonders einsame Gebiete in der Marmarole-Gruppe und dem Antelao-Massiv. Er startet in den wundervollen Sextener Dolomiten und zieht sich in einer Schleife nach Pieve di Cadore hin.

Der über 80 Kilometer lange Weg verlangt dir einiges ab. Kletterkönnen bis zum III. Schwierigkeitsgrad wird hier vorausgesetzt, genauso wie die entsprechende Ausrüstung. Helm und Klettersteigset sind Pflicht, Grödel je nach Schneelage im frühen Sommer optional. Unterwegs gibt es elf bewirtschaftete Hütten und drei Biwaks. Zwei Mal biwakieren inklusive, also brauchst du Verpflegung und zu jeder Zeit viel Wasser, denn auf manchen Etappen wirst du von früh bis spät an keiner Quelle vorbei kommen. Bei guter Witterung kannst du den Weg in etwa acht Tagen bestreiten, solltest zur Sicherheit jedoch ein paar Tage mehr einplanen und dir Zeit lassen. Die Zeit hier wird dir ohnehin zu schnell vergehen und du wirst bereits beim Abstieg am letzten Tag dein nächste Abenteuer planen.

Auf der Karte

loading
loading

Mach diese Tour selbst

Bereit, loszulegen? Öffne die vollständige Tour und erstelle daraus deine ganz persönliche Version dieses Abenteuers.

Dolomiten Höhenweg Nr. 5 – Tizian Höhenweg

51,8 mi

18 900 ft

20 850 ft

Zuletzt aktualisiert: 3. Februar 2023

Oder übernimm die vorgeschlagenen Tagesetappen aus dieser Collection direkt in den Mehrtagesplaner und plan so deine eigene Version dieses Abenteuers.

Mehr erfahren
komoot premium logo

Touren & Highlights

  • Map data © OpenStreetMap-Mitwirkende

    Alta Via No. 5 - E01 - Vom Fischleintal zum Rif. Carducci

    Schwer
    04:10
    5,34 mi
    1,3 mi/h
    3 125 ft
    425 ft
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Die erste Etappe deines Dolomitenabenteuers beginnt beim Parkplatz am Fischleinboden. Dort parkst du entweder dein Auto oder wenn du mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreist, wird dich der Bus aus Sexten bis hier hin bringen. Die Busse verkehren zwischen 15. Juni und 30. September.

    

    Von hier wanderst

    von komoot

    Ansehen
  • Schwer
    06:26
    11,3 mi
    1,8 mi/h
    2 350 ft
    4 700 ft
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Der kurze Besuch in den Sextener Dolomiten endet heute mit einem langen, teils steilen Abstieg durch das Val Giralba bis in das über 1300 Höhenmeter tiefer gelegene Val di Ansai. Solche Abstiege schmerzen immer doppelt (nicht nur die Knie), denn wie du dir schon denken kannst, bedeutet das einen fast

    von komoot

    Ansehen
  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Schwer
    05:03
    8,66 mi
    1,7 mi/h
    2 350 ft
    1 175 ft
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Heute beginnt die Durchquerung der Marmarole Gruppe. Dieser Teil der Dolomiten ist nicht der bekannteste und dementsprechend auch weniger stark frequentiert als die berühmten Sextener Dolomiten. Dabei ist das Gebiet nicht weniger schön, wenn nicht sogar viel imposanter, wie du bald feststellen wirst

    von komoot

    Ansehen
  • Schwer
    06:56
    7,03 mi
    1,0 mi/h
    3 800 ft
    3 225 ft
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Diese Etappe ist eine der anspruchsvollsten aber mindestens genauso beeindruckend. Heute durchquerst du jedes Terrain, das die Dolomiten zu bieten haben. Vom Rifugio wanderst du ein Stück des Weges retour und es geht durch den Wald hinauf auf freie Hänge, über Gras und Schutt auf klar erkennbaren Pfaden

    von komoot

    Ansehen
  • Schwer
    04:16
    3,78 mi
    0,9 mi/h
    2 525 ft
    2 275 ft
    Schwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Die fünfte Etappe ist ein unglaublich großartiger Übergang, aber nicht weniger anspruchsvoll as der gestrige. Auf der "Strada Sanmarchi" erwarten dich Kletterstellen bis zum 2. Schwierigkeitsgrad und viele seilverischerte Passagen. Ein mega Dolomitenerlebnis, das gekonnten Abenteurern große Freude bereiten

    von komoot

    Ansehen
  • Schwer
    03:56
    4,21 mi
    1,1 mi/h
    1 600 ft
    2 875 ft
    Schwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Hochgebirge, wie bist du schön! Heute ist dein letzter Tag in der Marmarole -Gruppe. Vom Biwak gehst du norwärts zurück nach unten und steigst nach links auf das Dogenband ein. Das Cenga del Doge ist ein herrlich lufitges Felsenband, dass dich um den Berg herumführt. Dabei musst du gesicherte Kletterstellen

    von komoot

    Ansehen
  • Schwer
    10:10
    8,00 mi
    0,8 mi/h
    3 500 ft
    3 450 ft
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Vom Rifugio San Marco geht es unschwierig auf guten Wanderwegen zum Rifugio Galassi, den Antelao dabei immer im Blickfeld. Vom Rifugio Galassi aus jedoch, wird es nochmal anspruchsvoll. Hinauf über Wanderwege, Altschneereste und vom Gletscher glatt geschliffenen Platten wanderst du bis zum Einstieg am

    von komoot

    Ansehen
  • Schwer
    03:37
    5,13 mi
    1,4 mi/h
    425 ft
    3 475 ft
    Schwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Der letzte Tag. Schweren Herzens aber mit unglaublichen Erinnerungen machst du dich an den über 1.000 Höhenmeter langen Abstieg. Ein kleiner Umweg zum Col de la Cross lohnt sich und lässt sich auch entpannt einbauen.

    

    Nach Pieve geht es über einfach Wanderwege, durch ruhige Wälder und zum Schluss über

    von komoot

    Ansehen

Dir gefällt diese Collection?

Fragen und Kommentare

    loading

Collection Statistik

  • Touren
    8
  • Distanz
    53,4 mi
  • Zeit
    44:33 Std
  • Höhenmeter
    19 675 ft21 575 ft

Dir gefällt vielleicht auch

Via Venezia Alpina – über die Alpen an die Adria

Wander-Collection von Mareike

Das war der Wandersommer deines Lebens 2022

Wander-Collection von Österreichs Wanderdörfer

Lael Rides Alaska: das heimatliche Hauptstraßennetz

Fahrrad-Collection von Lael

Die schönsten Kellergassen entlang des Jakobsweges Weinviertel

Wander-Collection von Jakobsweg Weinviertel