Auf Singletrails um den Mont Blanc

Mountainbike-Collection von
komoot

Das ist keine gemütliche Mountainbike-Tour. Das ist ein Abenteuer. Ein hartes. Ein schönes. Eines das dir alles abverlangt. Eines, das dir die unendliche Schönheit des Mont Blanc Massivs auf jede erdenkliche Weise darbietet.

Über Trails rauf und runter, 8.000 Höhenmeter in fünf Tagen. Du wirst Trails genießen, Adrenalin spüren, dein Rad schieben und es auch Mal verfluchen während dein oftmals schweißgetriebener Blick über die Gletscher, Gipfel und unendlichen Bergwelten schweift. Könnte schlimmer sein, oder?

Du suchst also eine Herausforderung? Bergauf und bergab? Kräftemessen mit dem Berg? Dann ist das die Tour für dich!

Auf der Karte

Touren & Highlights

  • Schwer
    05:42
    33,3 km
    5,9 km/h
    1 680 m
    1 190 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad evtl. tragen müssen.

    Die Tour beginnt im Alpendorf Chamonix. Von dort aus geht es zunächst durch das Städtchen Le Tour, wo eine Jeepstraße auf den Col de Balme auf 2.195 Meter Höhe an die Französisch-Schweizer Grenze führt. Von hier aus geht es auf einen langen, malerischen Singletrail über die Westseite des Croix de Fer und dann in den Wald, wo er felsig und sehr technisch wird. Im Tal von Trient angekommen, geht es aber sogleich wieder zum Amphitheater und den namensgleichen Gletscher hinauf und auf einer Holzbrücke über den Gletscherbach. Und schon stehst du am Gebirgspass Col de la Forclaz.

  • Schwer
    06:20
    38,0 km
    6,0 km/h
    1 800 m
    1 270 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad evtl. tragen müssen.

    Ein steiler schmaler Pfad klettert auf die Alp Rovine hinauf und wird immer anspruchsvoller und technischer. Der Weg führt zwischen Almen und Wäldern zum Talboden hinunter. Die steile Abfahrt, welche sich um Felsbrocken und alten Bäumen windet, ist definitiv ein Highlight aber auch eine dementsprechende Herausforderung.

    Im Tal angelangt kletterst du mit deinem Fahrrad gleich die schweizer Seite empor. Aus dem Val Ferret geht es vorbei am Dorf Le Fouly und in Richtung Ferret hinauf, wo du bereits kurz vorher die Berghütte Le Paile erreichst.

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

    oder
    Mit E-Mail registrieren
  • Schwer
    06:15
    33,4 km
    5,4 km/h
    1 770 m
    1 870 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad evtl. tragen müssen.

    Und schon geht es die letzten Höhenmeter zum Col du Grand Ferret auf 2.537 Meter Höhe, an der schweizerisch-italienischen Grenze hinauf. Der Blick auf das italienische Val Ferret ist von hier aus einfach gigantisch. Auf schnellen Trails geht es hinab ins Tal und sogleich wieder hinauf auf gut 2.000 Meter Höhe über die majestätische Landschaft, die von der Aiguille Noire de Peuterey und dem mächtigen Gletscher von Brenva dargeboten wird, der vom Gipfel des Mont Blanc bis ins Tal hinunter reicht.

  • Schwer
    05:16
    31,2 km
    5,9 km/h
    1 840 m
    1 410 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad evtl. tragen müssen.

    Über einen Biker & Hike-Weg gelangst du auf den Mont Favre auf 2400 Meter Höhe, bevor du die spektakuläre Gegend des Val Veny erreichst, wo der Dora von Vény Fluss, der unglaubliche Miage Gletscher, der Comer See, der Aiguille Gletscher und die unverkennbare Silhouetten von Calcaires Pyramiden am Horizont eine Eiszeit-artige Landschaft von unvergleichlicher Schönheit zaubern.

    Eine Schotterstraße führt gemächlich durch das Tal und nachdem du an einigen baufälligen Militärkasernen vorbei gekommen bist, erreichst du das Hochtal Val Veny, ein riesiges, isoliertes Plateau, wo du Mal tief durchatmen kannst, bevor es auf den Col de la Seigne ( 2512 m) an der Grenze zwischen Italien und Frankreich hinauf geht. Hinab geht es über einen traumhaften flowigen Singletrail.

    Nachdem du etwa 1000 Meter an Höhe verloren hast und das kleine Dorf Les Chapieux passierst, gelangst du zu einem der härtesten Strecken um den Mont Blanc, den Aufstieg zum Col du Bonhomme. Ganz musst du diesen heute nicht mehr meistern, kurz darunter erreichst du ein Rifugio.

  • Schwer
    03:32
    40,3 km
    11,4 km/h
    890 m
    2 270 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Gute Grundkondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad evtl. tragen müssen.

    Über 2000 Meter Abfahrststecke. - Der letzte Tag hat es in sich. Vom Col du Bonhomme auf 2.483 Metern geht es ordentlich bergab. Der Singletrail ist vor allem anfangs eng und technisch, wird aber fließender und einfacher umso näher es zum Talboden hinab geht.

    Unten angekommen gelangst du über eine Schotterstraße in das Städtchen Les Contamines führt. Von hier aus geht es nochmal ein weniger bergauf zum Col de Voza - nach den letzten Tagen ein Kinderspiel für dich. Du kommst am Bergdorf Les Houches vorbei. Die anschließende Singletrail-Abfahrt führt durch den Wald, entlang der Nordseite des Arve-Tals, wo du zwischen den Ästen der Pinien, auf den majestätischen Gletscher du Bossom und die ihn überhängenden Gipfel der Aiguille du Midi und der Aiguille du Dru blickst. Gemütlich rollst du die letzten Kilometer nach Chamonix zurück. Booom! Was für eine Fahrt es war.

Collection Statistik

  • Touren
    5
  • Distanz
    176 km
  • Zeit
    27:04 Std
  • Höhenmeter
    7 980 m

Dir gefällt diese Collection? Teil sie mit deinen Freunden!

Dir gefällt vielleicht auch

Bikeparks in der Schweiz
Mountainbike-Collection von
komoot
Zermatt – Mountainbike-Paradies am Fuße des Matterhorns
Mountainbike-Collection von
Zermatt - Matterhorn