Hohe Touren im Chiemgau und Berchtesgadener Land

Wander-Collection von komoot

Lust auf Wander-Abenteuer am Rande der Alpen? Wir haben sie für dich entdeckt: die hohen Touren der ganz besonderen Art! Erklimme bekannte Chiemgauer Gipfel auf neuen Wegen, abseits der ausgetretenen Touristenpfade. Spannende Rundtouren auf Gipfel, die mit grandiosen Aussichten über Chiemgau, Berchtesgadener Land und umliegende Gebirgsstöcke geradezu magisch anziehen.

Du wirst schwitzen, kraxeln und am Ende lächeln, wenn du die herausfordernden Touren bewältigt hast. Bergsteigerische Erfahrungen und Orientierungssinn sind auf so mancher Tour gefragt. Also nichts für schwache Nerven! Insgesamt sieben hohe Touren warten auf dich: Hochries, Hochplatte, Hochgern, Hochfelln, Hochstaufen, Hochschlegel und Hochkalter. Einmal ausprobiert, wirst du nicht genug bekommen. Worauf wartest du noch? Hoch mit dir!

Auf der Karte

Touren & Highlights

  • Schwer
    06:47
    13,3 km
    2,0 km/h
    1 210 m
    1 210 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Beeindruckend ragt der Hochstaufen am Rande der Alpen in die Höhe. Mit 1.771m garantiert der freistehende Berg zwischen Inzell und Bad Reichenhall grandiose Weit- und Tiefblicke.

    Diese Bergwanderung sorgt für konditionsstarke Rundtour-Liebhaber obendrein für eine abwechslungsreiche Tour par excellence. Du kraxelst hoch über Bad Reichenhall den Steinernen Jäger-Steig hinauf zum Reichenaller Haus und dem Hochstaufen-Gipfel.

    Auf dem Abstieg kannst du dann ganz neue Perspektiven mit Blick Richtung Chiemsee erhaschen. Bewegende Momente und jede Menge Bergspaß erwarten dich!

  • Schwer
    05:31
    9,84 km
    1,8 km/h
    1 110 m
    1 110 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Dir liegt das Berchtesgadener Land zu Füßen, wenn du im Lattengebirge unterwegs bist. Neben dem Hochschlegel warten zwei weitere aussichtsreiche Gipfel auf dich. Erobere den zerklüfteten Gebirgszug und staune!

    Der Dötzekopf, dein erstes Gipfelziel, lockt neben Wanderern auch zahlreiche Schmetterlinge an. Oder ist es das Salz auf deiner Haut, das sie wie magisch anzieht?

    Am Predigtstuhl ist es wohl eher die Bahn, die Menschen anzieht. Oder vielleicht doch der Ausblick? Du wirst es heraus finden, bevor du den Hochschlegel als letztes Gipfelziel des Tages erklimmst.

    Zum Abschluss kannst du dich auf der Alm stärken. Denn anschließend geht's steil bergab durch den Alpgartensteig. Trittsicherheit ist gefragt. Fantastische Bergwelt garantiert!

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Schwer
    06:43
    15,7 km
    2,3 km/h
    1 100 m
    1 100 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Wandern im Schatten der Kampenwand, über sonnige Hochalmen hinauf zum Gipfel der Hochplatte - eine Rundtour für Genießer mit Ausdauer.

    Plätschernd begleitet dich am Anfang der Wanderung der Dalsenbach neben dem Forstweg. Genieße die Entspannung, bevor dich der Weg durch Wald und Wiese Richtung Sonnenalm stetig bergauf führt. Los, du schaffst es!
    Oben angekommen nimmst du den schmalen Pfad im Schatten der Kampenwand und läufst mit blick auf den Chiemsee zur Hochplatte. Die Alm-Kühe der Hochalm werden hier deine Weggefährten sein. Almfeeling pur!

    Schwing dich hinauf zur Hochplatte, bevor du über den Teufelsstein absteigst. Der Abstieg hält bei Nässe noch einmal eine ordentliche Herausforderung für dich bereit. Doch der Genuss auf der Tour ist es allemal wert!

  • Schwer
    09:52
    17,6 km
    1,8 km/h
    1 740 m
    1 750 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Raus aus dem Wald, ran an den Felsen. Diese Tour hat es in sich! Kraxeleien in schwindelnde Höhen und "rasante" Geröllabfahrten warten am Hochkalter auf dich.

    Pack die Bergschuhe aus und starte am kostenfreien Parkplatz vor der Seeklause. Einfache Wege bringen dich zielstrebig zur Blaueishütte. Dort kannst du dich stärken oder Stück Kuchen zur Wegzehrung mitnehmen. Denn es wird anstrengend!

    Folge den Markierungen zur "schönen Aussicht" über eine Wand, hier wird deine Kletterfähigkeiten gefordert. Immer wieder musst du auf dem Weg zum Gipfel die Hände einsetzen. So macht der Aufstieg richtig Spaß!

    Nichts für schwache Nerven ist der geröllige Abstieg durch's Ofental. Spaßfaktor beim Geröllsurfing inklusive.
    Zum Abschluss kannst du deine müden Füße im Klausbach abkühlen oder im eiskalten Hintersee kneippen. Ein erfrischendes Ende einer Rundtour, die all dein bergsteigerisches Können fordert.

  • Schwer
    07:11
    18,4 km
    2,6 km/h
    1 050 m
    1 050 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Eine hammermäßige Rundtour führt dich zum Hochries. Gemütliche Almen und lohnenswerte Gipfel sind auf dieser Tour der lohn für deine Kraxeleien. Alles, was dein Bergsteigerherz begehrt!

    Du bist ein Experte der Wegfindung? Dann sollte der Aufstieg über Hammerstein und Zellerhorn ein Klacks für dich sein. Der restliche Weg zum Gipfel des Hochries ist leicht zu finden, bringt dich allerdings noch einmal ordentlich ins Schwitzen.

    Der Rückweg über die Riesenalm ist einfach und führt dich zurück zur Hofalm. Nach gemütlicher Einkehr schlägst du den Weg Richtung Hammerbach ein - ein toller Panoramaweg eröffnet Durchblicke auf's Schloss Hohenaschau. Doch nimm dich in Acht bei Nässe und vor Steinschlag!

    Lust auf ein Stück Abenteuer abseits der Touristenwege? Worauf wartest du noch...

  • Schwer
    05:51
    13,6 km
    2,3 km/h
    950 m
    950 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Der Hochfelln ist dank Aufstiegshilfe ein beliebtes Gipfelziel. Du willst diesen Aussichtsberg auf keinen Fall verpassen, hast aber keine Lust auf "Massenwanderung"? Dann haben wir hier genau die richtige Rundtour für dich.

    Du startest in Ruhpolding/Maiergschwendt und machst dich auf einsamen Pfaden Richtung "Egg" auf den Weg zum Hochfelln. Die Strohnschneid bringt dich auf der Sonnenseite zum Gipfel. Genieße die Ruhe vor dem Sturm.

    Denn den Gipfel wirst du mit vielen anderen teilen, die diese Aussicht über's Chiemgau und die umgebende Bergwelt nicht verpassen wollen. Doch du weißt: bald wird's wieder ruhiger, wenn du den Abstieg in Richtung "Färnbodenalm" angehst.

    Du bist Geologie-Fan? Dann solltest du zum Abschluss noch einen Abstecher zum alten Marmorsteinbruch machen, bevor du zum Parkplatz zurückkehrst.

  • Schwer
    06:51
    15,3 km
    2,2 km/h
    1 160 m
    1 150 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Gipfelsammler aufgepasst! Diese Rundtour auf einen beliebten Ausflugsgipfel am Rande der Chiemgau Alpen hat insgesamt vier Gipfelziele zu bieten!

    Du startest mit einem Aufstieg über die Schnappenkriche hoch zum Hochlerch. Kurz darauf stehst du schon am Gipfelkreuz des Zwölferhorn, bevor das eigentliche Gipfelziel des Tages ruft, der Hochgern.

    Zum Abschluss kannst du deine Wegfindungs-Kenntnisse testen: Finde deinen Weg über Wiesen hinüber zum Silleck. Vorsicht beim Abstieg: dieser kann bei nassen Verhältnissen ganz schön rutschig sein.

    Freu dich auf vier Gipfeleroberungen mit Weitblick und eine abwechslungsreiche Rundtour.

Dir gefällt diese Collection?

Collection Statistik

  • Touren
    7
  • Distanz
    104 km
  • Zeit
    48:45 Std
  • Höhenmeter
    8 310 m

Dir gefällt vielleicht auch

Allgäuer Genussgipfel
Wander-Collection von
komoot
Die schönsten Klammen im Alpenvorland
Wander-Collection von
komoot
Genießen, erleben, auspowern – Radfahren im Sauerland
Fahrrad-Collection von
Sauerland Tourismus