Fränkische Schweiz – dem Reinheitsgebot auf der Spur

Wander-Collection von
komoot

"Heimat der Biere" - so nennt sich Franken ganz selbstbewusst. Für Bierliebhaber ist die Fränkische Schweiz wahrlich ein Paradies. Dies ist nicht verwunderlich, schließlich weißt die Region die höchste Brauereidichte der Welt auf. In über 70 Brauereien werden seit Jahrhunderten nach der Tradition des deutschen Reinheitsgebotes über 300 Biersorten gebraut. Am besten entdeckst du die unterschiedlichen Geschmäcker dieser Region auf einem der zahlreichen Brauereiwanderwegen, die von den familiengeführten Betrieben im Laufe der Zeit entstanden sind. Auf der Wanderung von Brauerei zu Brauerei lernst du dabei nicht nur die Herstellung des Hopfen- und Malzsaftes kennen, sondern entdeckst auch kulturhistorische Highlights, die in dieser idyllischen Landschaft eingebettet sind. Die Fränkische Schweiz bietet dir die besten Voraussetzungen, um deinen Aktivurlaub mit dem Genuss regionaler Spezialitäten zu verbinden. Prost!

Auf der Karte

Die Touren

  • Mittelschwer
    04:13
    15,6 km
    3,7 km/h
    210 m
    210 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Auf dem etwa 15 Kilometer langen Wanderweg marschierst du durch die Orte Aufseß, Sachsendorf, Hochstahl und Heckenhof; dazugehörige Brauereien inklusive!

    Da diese Rundwanderung wieder zum Startpunkt zurückkehrt, kannst du auch an jedem beliebigen Ort an der Strecke starten. Besondere Highlights sind das Schloß in Oberaufseß, die Brauerei Stadter in Sachsendorf und die Brauereigaststätte Reichold, die du nach etwa fünf Kilometern gut ausgebautem und sehr gut beschildertem Wanderweg erreichst.

    Nach einem süffigen Gerstensaft geht's weiter Richtung Heckenhof, wo schon die nächste Brauerei auf dich wartet: das beliebte Kathi-Bräu. Von der Kathi geht es überwiegend bergab bis nach Aufseß zurück. Am dortigen Ziel kannst du die Wanderung bei der Brauerei Rothenbach abrunden.

  • Schwer
    09:59
    36,3 km
    3,6 km/h
    590 m
    610 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Von Brauerei zu Brauerei. Das reizvolle Vorland und die Randberge des fränkischen Juras bilden die Kulisse für diese abwechslungsreiche Wanderung. Über 34 Kilometer zieht sich dieser Wanderweg mit dem Schwerpunkt Bier durch liebliche Landschaften. Dabei passierst du am Weg gleich 13 Stätten gepflegter oberfränkischer Brauereikunst, die sicherlich für jeden (Bier-)Geschmack etwas bieten. Außerdem liegen zahlreiche kulturelle und naturgegebene Sehenswürdigkeiten am Wege. Falls du die Tour in zwei Tagen begehen willst, sind auch viele Möglichkeiten für eine Übernachtung gegeben.

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

    oder
    Mit E-Mail registrieren
  • Mittelschwer
    02:57
    9,62 km
    3,3 km/h
    330 m
    330 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Das Walberla ist der Nordgipfel der Ehrenbürg (532m) und einer der bekanntesten Gipfel in der Fränkischen Schweiz. Einen Ausflug zum Walberla mit anschließendem Besuch einer der beliebten fränkischen Lokalbrauereien – Wandererherz, was willst du mehr. Besonderes Highlight ist der Ehrenbürg und natürlich die Gastwirtschaft Alt, die bis heute in Familientradition helles Lagerbier und dunkles Vollbier braut.

  • Schwer
    05:01
    17,7 km
    3,5 km/h
    360 m
    360 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Der zertifizierte Fünf-Seidla-Steig ist eine Wanderung, die für Bierliebhaber geradezu gemacht wurde. Auf der gut ausgeschilderten Route führt deine Wanderung an gleich fünf Brauereien in der Region um Gräfenberg vorbei. Diese Tour verläuft großteils am offiziellen Weg, wurde aber ein bisschen gekürzt. Trotzdem kommst du an jeder Brauerei vorbei, die hungrige Wanderer mit einer schmackhaften Brotzeit, gutem Fränkischen Essen und natürlich selbstgebrautem Bier bewirten.

  • Mittelschwer
    02:48
    10,1 km
    3,6 km/h
    180 m
    180 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    In Bamberg trinkt mein sein Bier "auf" dem Keller. Warum? Zur Kühlung der frischgebrauten Biere trieb man vor langer Zeit Keller in den anliegenden Sandstein. Aus praktischen Gründen wurde das kühle Getränk dann direkt über diesen Kellern verkauft, wo sich nicht selten ein schöner Garten mit altem Baumbestand befand - "auf" dem Keller heißt also im Biergarten.

  • Schwer
    05:37
    20,1 km
    3,6 km/h
    380 m
    380 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Wie der Name schon verrät, bekommst du auf dieser Wanderung sehr viele Gelegenheiten, Biere von vier fränkischen Kleinbrauereien zu verkosten. Start ist im Weiglathal, wo, ausgehend von der Brauerei Übelhack, der Weg auf etwa drei Kilometer durch den Lindenhardter Forst bis nach Lindenhardt führt. Ab der Brauerei Kürzdörfer in Lindenhardt führt dich der Weg weiter bis nach Leups. Auch hier wirst du nicht verdursten, denn die nächste Brauerei wartet schon auf dich: Gradl. Gut gestärkt führt dich der Weg weiter im Tal entlang nach Büchenbach, wo die Brauerei Herold die letzte Brauerei am Weg ist. Also gut stärken, bevor du den letzten Abschnitt zurück nach Weiglathal startest.

  • Mittelschwer
    02:49
    9,69 km
    3,4 km/h
    250 m
    250 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Diese Brauerei- und Bier-Wanderung führt um Bad Staffelstein, das mit seinen knapp über 10.000 Einwohnern zehn Brauereien im Stadtgebiet hat. Jedes Jahr zum 15. August wird auf dem Marktplatz in Bad Staffelstein die Bierbrauerfest mit einem großen Bierfest gefeiert. Darauf musst du aber nicht warten. Die Vielzahl der Brauereien und Biere auf engstem Raum bietet dir nämlich auch die Möglichkeit, das süffige fränkische Bier und die Brauereigaststätten zu Fuß zu erkunden. Diese Tour bringt dich bei vier Brauerein vorbei. In Stublang erwarten dich die Brauerei Dinkel und Brauerei Hennemann. Danach kannst du in End bei der Brauerei Schwarzer Adler einkehren. Auch Frauendorf wirst du dank der Brauereu Hetzel nicht durstig verlassen.

    Alle Bierwanderwege sind gekennzeichnet mit einem fränkischen "Seidla" und der entsprechenden Nummer.

  • Schwer
    06:57
    25,2 km
    3,6 km/h
    430 m
    440 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Der Ahorntaler Bierwanderweg bringt dich nicht nur an einigen für das fränkische Land so bekannten Brauereien vorbei, sondern auch durch die traumhafte Natur des Ahorntals. Auf deiner Strecke liegen unter anderem die Brauerei Held und die Brauerei Stöckel. Außerdem ist auch die Burg Rabenstein mit ihren Prunksäälen nicht weit von dem Ausgangspunkt in Oberailsfeld entfernt. Die Fränkische Schweiz ist mit über 6.500 Routen eines der am besten erschlossenen Klettergebiete der Welt und obendrein bekannt für seine hohe Burgen- und Schlösserdichte. Daher ist diese Region seit Jahren ein beliebtes Ausflugsziel.
    Fazit: Kulinarik, Natur und Geschichte in einer Tour vereint. Sehr lohnende Strecke!

Dir gefällt diese Collection? Teil sie mit deinen Freunden!

Dir gefällt vielleicht auch

Auf Keltenwegen im Frankenland
Wander-Collection von
komoot
Radeln entlang der Holländischen Hansestädte
Gesponsert von
Niederländische Hansestädte
Odenwald-Madonnen-Radweg – 4 Tage Kapellen und Natur
Gesponsert von
Odenwald-Madonnen-Radweg