Der Altmarkrundkurs in Sachsen-Anhalt

Fahrrad-Collection von
komoot

Einfach mal die Ruhe genießen. Statt den Flieger in die Südsee schnappst du dir dein Rad und reist durch den schier endlos grünen Norden Sachsen-Anhalts. Die Altmark bietet dir unberührte Natur, eine reiche Vogelwelt und schöne alte Hansestädte.

Nach Großstadthektik und Industrieromantik kannst du hier lange suchen. Stattdessen findest du mittelalterliche Städte mit Burgen, Domen und Klöstern und rustikale Dörfer mit jahrhundertealten Feld- und Backsteinkirchen. Eine schöner und urtümlicher als die andere. Von einem in den nächsten Ort radelst du durch sandige Kiefernwälder, satte Felder und naturbelassene Flussauen.

Auf dich wartet eine natürliche Schönheit, die immer mehr gestresste Zweibeiner bemerken und die Altmark zu ihrer Wahlheimat machen. Dort verleihen sie, allen voran in der Gegend südwestlich der Elbe, den alten Fachwerkhöfen einen neuen Glanz.

Die unberührte Natur hat es auch einer großen Bandbreite an zweiflügligen Geschöpfen angetan. Der bedrohte Rotmilan hat in der Altmark einen wichtigen Siedlungsraum. Diesen teilt er sich unter anderem mit dem majestätischen Seeadler und dem eleganten Weißstorch. Im Spätsommer kommen noch weitere Gäste zu Besuch: Wildgänse und Kraniche machen es sich in der Altmark noch mal so richtig gemütlich und fressen sich Reiseproviant für den langen Weg gen Süden an.

Wenn sich der Sommer dem Ende neigt, die Felder in satten Farben leuchten und alles in Sepia-Farben getaucht ist, wird es Zeit für dich die Altmark mit dem Rad zu erkunden. Wir präsentieren dir sieben Etappen à circa 60km Länge, auf denen du die schönsten Flecken dieser Oase der Ruhe ganz unmittelbar erleben kannst. Damit du in sieben Tagen die Altmark auch wirklich einmal umrunden kannst, wirst du an einigen Stellen den gut 500km langen Radweg verlassen und eine Abkürzung nehmen. Dafür hast du dann genügend Zeit, die schöneren Teile zu genießen.

Auf der Karte

Touren & Highlights

  • Mittelschwer
    03:50
    58,5 km
    15,3 km/h
    150 m
    150 m
    Fähre
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich. Die Tour enthält Überquerungen mit der Fähre.

    Rathenow in Brandenburg bildet einen optimalen Startpunkt für die Rundtour, da der Bahnhof gut an das Regionalverkehrsnetz angebunden ist.

    Um auf den Altmarkkurs zu gelangen, fährst du die erste Tageshälfte entlang des Havelradweges durch schöne Wälder und Flussauen.

    Die Havelgemeinde Garz besticht mit einer achteckigen Fachwerkkirche aus dem 17. Jahrhundert und sorgfältig restaurierten und denkmalgeschützten Vierseitenhöfen.

    Hinter Havelberg setzt du mit der Gierfähre Räbel Richtung Werben über. Die mittelalterliche Stadt ist in der Altmark weit und breit für zwei Dinge bekannt - die vielen Storchennester und den berühmten Sohn der Stadt gustaf nagel. In der Pension am Markt gibt es eine kleine Ausstellung über das Leben des Sonderlings.

  • Mittelschwer
    04:24
    69,6 km
    15,8 km/h
    140 m
    140 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind.

    Heute geht es auf dem Elbdeich flussabwärts in Richtung Wittenberge. Auf dieser Strecke wirst du mit einem Weitblick über die Elbauen mitsamt ihrer Artenvielfalt belohnt.
    In den Dörfern und rund um den Deich tummeln sich Weißstorche und aus den Wäldern schießt immer mal wieder ein Greifvogel heraus.

    Die erste große Pause kannst du im schönen Flusscafé Anne Elbe machen. Nach der Bockwindmühle in Wanzer ändert sich so langsam die Landschaft. Plötzlich wird es waldig und hügelig. Die so altmarktypischen Eichen-Kiefer-Mischwälder beginnen kurz vor Arendsee, deinem heutigen Etappenziel.

    Wenn dir die 70km Tour etwas zu lang ist, kannst du die Strecke auch über Seehausen abkürzen.

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

    oder
    Mit E-Mail registrieren
  • Mittelschwer
    04:12
    59,3 km
    14,1 km/h
    230 m
    190 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Bevor du heute Richtung Salzwedel radelst, kannst du einen Abstecher zum gustaf-nagel-Areal machen. Hier lebte und wirkte der wohl umstrittenste, aber auch einer der berühmtesten Söhne der Altmark. gustaf nagel, geboren in Werben, war Naturmensch, Wanderprediger und Rechtschreibreformator in einem.

    Auf dem Weg nach Salzwedel bekommst du viele alte Feld- und Backsteinkirchen zu Gesicht. Wenn du Glück hast sind sie geöffnet und du kannst in die ein oder andere hineinschauen.

    Im Zwischenziel Salzwedel wartet ein Café mit selbst gemachtem Baumkuchen auf, der genau die richtige Stärkung vor der Weiterfahrt nach Diesdorf ist. Hier triffst du wiederum auf viele alte Backstein- und Feldsteingebäude.

    Solltest du nach der Etappe noch etwas Zeit haben, kannst du im Freilichtmuseum auf Zeitreise in das Landleben früherer Generationen gehen.

  • Mittelschwer
    03:44
    56,0 km
    15,0 km/h
    290 m
    310 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Heute wird es waldig und für die Altmark vergleichsweise hügelig. Die Gegend rund um Klötze wird von den Einheimischen daher auch etwas überschwänglich als die 'Klötzer Berge' bezeichnet.
    Durch den gleichnamigen Forst verlaufen zahlreiche Wander- und Reitwege und der ein oder andere Waldbach.

    Nach einer kurzen Erfrischung an der Kneipp-Anlage bei Altjemmeritz kommst du auch schon in die Hansestadt Gardelegen.

    Fun Fact: Gardelegen ist nach Hamburg und Berlin der Fläche nach die drittgrößte Stadt Deutschlands. Für den Abendspaziergang nach getaner Arbeit genügt dann aber wahrscheinlich die Besichtigung der Altstadt, die von der grünen Wall-Promenade umringt ist.

  • Mittelschwer
    03:39
    51,0 km
    14,0 km/h
    180 m
    190 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind.

    Von Gardelegen fährst du durch luftige und sonnengeflutete Kiefernwälder nach Uchtspringe. Dass es hier Wölfe geben soll, macht den Abschnitt umso spannender. Aber keine Bange - diese eleganten Geschöpfe sollen ja äußert menschenscheu sein.

    Wenn du es lebend aus dem Wald geschafft hast, kannst du noch einen Abstecher nach Wittenmoor machen, wo es ein begehbares Hochmoor gibt. Aktuell (Stand Juni 2017) befindet es sich jedoch in der Restauration.

    Vor Tangerhütte gibt es noch mal einige schöne Dorfkirchen aus Feldsteinen auf der Strecke.

  • Mittelschwer
    03:53
    59,9 km
    15,4 km/h
    190 m
    180 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind.

    Von Tangerhütte geht es zunächst in die Kreisstadt Stendal. Damit wird es nach nach vielen Tagen in der Landidylle wieder ein wenig städtischer.

    Ab Arneburg wirst du den Radweg mit vielen anderen Naturliebhabern teilen, denn du bist zurück auf dem Elberadweg der meist stark befahren ist. Danach hast du auch schon dein Etappenziel erreicht.

    Die Kaiserstadt Tangermünde hat eine der schönsten restaurierten Altstädte der Altmark. Dank des stetigen Stromes an Radlern vom Elberadweg gibt es außerdem viele Restaurants und Cafés, in denen man bei einer altmärkischen Spezialität oder einem großen Eisbecher die zurückgelegten Kilometer Revue passieren lassen kann.

    Wenn die Sonne untergeht wird die Altstadt in warmen Farben beleuchtet. Ein standesgemäßer letzter Abend, oder nicht?

  • Mittelschwer
    03:35
    55,4 km
    15,4 km/h
    160 m
    170 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Am letzten Tag deiner Reise überquerst du die Elbe Richtung Brandenburg. In Jerichow kannst du die älteste Backsteinkirche Norddeutschlands und den angeschlossenen Klostergarten besichtigen.

    Entlang der schönen Elbauen radelst du schließlich nach Genthin. Da der Ort gut an das Regionalverkehrsnetz Richtung Berlin und Magdeburg angebunden ist stellt der ein hervorragendes Ziel der Tour dar.

    Alternativ kannst du auch an den Startpunkt deiner Tour in Rathenow fahren.

Collection Statistik

  • Touren
    7
  • Distanz
    410 km
  • Zeit
    27:17 Std
  • Höhenmeter
    1 350 m
    1 330 m

Dir gefällt vielleicht auch