Hüttentrails im Herbst

Lauf-Collection von komoot

Mehr sehen. Die Luft tiefer einatmen. Jeden Stein und jede Wurzel wahrnehmen. Hast du Trailrunning schon mal versucht? Wir haben für dich neun leichte Laufstrecken in den Alpen zusammengestellt. Hier kannst du die Natur in vollen Zügen genießen und dich vom Panorama inspirieren lassen. Weil du schneller unterwegs bist, kommst du auch weiter. Als besonderes Schmankerl kommst du auf jeder Tour an einer Hütte vorbei, die auch im Herbst geöffnet hat, und dich mit allerlei Leckereien erwartet.

Wichtig dabei: Trailrunning im alpinen Raum folgt anderen Regeln, als das Laufen im Stadtpark, in dem du deine Hausstrecke schon mit geschlossenen Augen laufen kannst. Die Trails sind meist uneben und können auch rutschig sein, achte daher auf die Beschaffenheit des Trails und gehe es etwas langsamer an. So hast du auch mehr Zeit, die Natur um dich zu genießen. Viel Spaß!

Auf der Karte

Touren & Highlights

  • Mittelschwer
    00:41
    5,55 km
    8,2 km/h
    110 m
    110 m
    Mittelschwere Laufstrecke. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Der im Mangfallgebirge eingebettete Spitzingsee ist ein echter Hochgebirgssee und so hast du auch bei der eher flachen Seeumrundung stets Aussicht auf spektakuläre Berggipfel. Vom Parkplatz der Liftstation aus umrundest du den See einmal und biegst am Fuße des Schwarzenkopfs in Richtung der Albert-Link-Hütte ab. Lass es ruhig angehen, denn die Höhenmeter auf diesem Rundkurs warten auf der zweiten Hälfte der Strecke auf dich.

  • Schwer
    00:35
    3,68 km
    6,3 km/h
    180 m
    180 m
    Schwere Laufstrecke. Gute Grundkondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Wenn du beim Laufen schon immer mal auf über 2000 Metern Höhenluft schnuppern wolltest, haben wir hier die richtige Tour für dich. Zwar halten sich die Gesamthöhenmeter in Grenzen, dennoch wartet ein steiler Anstieg auf dich. Am Jaufenpass zwischen Sterzing und Meran gelegen kannst du vom Parkplatz direkt zum Gebirgstrailrunningspaß starten.

    Nachdem du zum Warmwerden erstmal gemächlich bergauf laufen kannst, wird es auf dem Anstieg unter dem Flecknerspitz mit Steigungsgraden von um die 20 Prozent richtig knackig. Die Aussicht auf die umliegende Bergwelt ist umwerfend. Zum Gipfelkreuz des Fleckner ist es nicht weit, der Weg wird aber schwieriger. Wenn du es dir zutraust, kannst du also einen kleinen Abstecher auf den Gipfel machen.

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Mittelschwer
    00:31
    3,59 km
    6,9 km/h
    180 m
    180 m
    Mittelschwere Laufstrecke. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Etwas Trittsicherheit erforderlich.

    Auf der Hohen Wand zwischen Plackles und Gelände gelegen wartet hier ein klassischer rauf-auf-den-Berg-und-wieder-runter -Kurs auf dich. Gleich vom Start weg geht es hoch. Oben angekommen kannst du an der Hütte kurz verschnaufen, wenn du dich noch gut fühlst kannst du die Höhenmeter der Tour verdoppeln und weiter bis zum Geländegipfel laufen. Von hier hast du eine super Aussicht auf den Schneeberg.

  • Schwer
    01:01
    7,70 km
    7,6 km/h
    310 m
    310 m
    Schwere Laufstrecke. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Etwas Trittsicherheit erforderlich.

    Am Parkplatz Schwaiger Böden startest du hoch über Lüsen zu einem alpinen Lauf. Am Fuße des Monte Campiglio hältst du dich dabei immer knapp unter der 2000m-Marke und es wechseln anspruchsvolle und entspannte Abschnitte ab.

    Hoch zur Kreuzwiesenalm geht es auf dem Schmalzensteig, eine echte Herausforderung. Von hier geht es teils auf einem naturbelassenen Pfad , teils auf leichtem Kiesweg zur Geneider Alm. Auf den Kieswegen kannst du dich immer wieder voll auf die atemberaubende Aussicht konzentrieren.

  • Schwer
    01:02
    8,22 km
    7,9 km/h
    320 m
    320 m
    Schwere Laufstrecke. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Hoch über Bozen, am Fuße des Schlern, geht es auf die Runde zur Tufflalm. Wenn du den Anstieg zur Hütte hinter dich gebracht hast, geht es nur noch bergab. Am Völser-Weiher kannst du dich nach der schweißtreibenden Tour in einem echten Bergbadesee abkühlen.

  • Schwer
    01:35
    8,87 km
    5,6 km/h
    560 m
    550 m
    Schwere Laufstrecke. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Einmal um den Jenner geht es auf dieser Tour. Der Startpunkt ist die Mittelstation der Jennerbahn, die dich von Schönau am Königssee auf den Berg bringt. Gleich zu Beginn wartet ein knackiger Anstieg auf dich, der teils sehr steil ist. Eine gute Erinnerung daran, dass es beim beim Trailrunning am Berg nicht um jeden Meter in Laufgeschwindigkeit geht, sondern um das Erlebnis am Berg. Auf der Tour hast du immer wieder einen super Ausblick auf den Watzmann und den Königssee.

  • Schwer
    02:18
    13,3 km
    5,8 km/h
    890 m
    890 m
    Schwere Laufstrecke. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Diese Tour hat es in sich und ist eine echte Trailrunning Bergprüfung. Durch das Kaistertal geht es über die Kaiserstiege bergauf, dann wird es auf dem Forstweg richtig steil bis zur Ritzaualm. Dort angekommen kannst du kurz verschnaufen und dich auf den weiteren Aufstieg zur Vorderkaiserfeldenhütte vorbereiten. Der Rückweg führt dich durch das beschauliche Kaisertal, das dir immer wieder tolle Ausblicke auf den wilden Kaiser bietet.

  • Schwer
    02:19
    13,1 km
    5,7 km/h
    780 m
    780 m
    Schwere Laufstrecke. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Diese Tour führt dich an den Fuß des Warschenecks im Toten Gebirge. Zuerst führt dich die Tour gemächlich durch den Wald, doch bis zur Hütte rauf wird es immer steiler. Sei dir bewusst, dass du in alpinen Gebiet unterwegs bist und Steigungen von teils 30 Prozent auf dich warten. An der Hütte angekommen kannst du dich mit einer kurzen Rast und einem tollen Ausblick belohnen, du hast die positiven Höhenmeter für heute geschafft. Wenn du magst kannst du auf dem Rückweg einen kurzen Abstecher an den Windhagersee machen.

  • Schwer
    01:11
    6,33 km
    5,4 km/h
    570 m
    560 m
    Schwere Laufstrecke. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Der Trail zum Möslalmkreuz ist bei Locals sehr beliebt, denn auf dem Berg wartet nicht nur eine super Aussicht in das Inntal sondern auch eine sehr beliebte Einkehr auf dich. Geht es zunächst am Fuchsweg noch mit gemächlicher Steigung voran, wird es zum Gipfelkreuz hin richtig steil. Dort angekommen kannst du es auf dem Rückweg über den Schrofentrail richtig laufen lassen.

Dir gefällt diese Collection?

Collection Statistik

  • Touren
    9
  • Distanz
    70,4 km
  • Zeit
    11:13 Std
  • Höhenmeter
    3 890 m

Dir gefällt vielleicht auch

Escape the noise – Trail Running im Ruhrgebiet
Lauf-Collection von
adidas TERREX
Trailrunning-Abenteuer um Berlin
Lauf-Collection von
komoot
Wandern mit Aussicht – Touren rund um Kochelsee & Walchensee
Wander-Collection von
Kochel am See Walchensee