Spektakuläre Hängebrücken

Wander-Collection von
komoot

Sie schlagen sich über tiefe Schluchten oder hangeln sich von Gipfel zu Gipfel: Hängebrücken machen das Wandern mancherorts bequemer, weil sie mühevolle Ab- und Aufstiege überflüssig machen. Manchmal machen sie das Terrain überhaupt erst passierbar. Egal, ob unter dir das Wasser eines reißenden Gletscherbaches tobt, eine tiefe Schlucht ihren Schlund auftut oder ein steiler Geröllhang seine Ödnis offenbart – immer sorgen Hängebrücken für spektakuläre Aussichten und einen Nervenkitzel der besonderen Art.

Spektakuläre Hängebrücken gibt es längst nicht nur in den Alpen. Auch die deutschen Mittelgebirge locken mittlerweile mit dem Nervenkitzel über dem Abgrund. Pack dir eine Portion Mut ein und los geht’s.

Auf der Karte

Touren & Highlights

  • © OSM

    Man sollte etwas Zeit einplanen, manchmal gibt es Wartezeiten an den Kassen-Automaten.

    Tipp von
    🅰️gavia
  • © OSM

    Highline 179

    Wander-Highlight (Abschnitt)

    Die Highline179 verbindet die Burgruine Ehrenberg mit dem Fort Claudia. Geschichte trifft Innovation, sozusagen. Bei der Eröffnung der Brücke im November 2014 war die Brücke mit einer Länge von 406 m die längste Fußgängerhängebrücke der Welt im "Tibetstyle".

    Die Brücke hat 365 Tage im Jahr von 8 bis 22 Uhr geöffnet. Erwachsenen-Tickets gibt es für 8 Euro am Ticketautomat. Ermäßigte Tickets gibt es nur im Ticket-Center in der Burgenwelt Ehrenberg.

    Tipp von
    Kathi
  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • © OSM

    Hängebrücke Holzgau

    Wander-Highlight

    Auf 200,5 Metern Länge und 110 Meter hoch überquert die Hängebrücke bei Holzgau die Höhenbachschlucht. Besonders lohnend ist der Abstecher hierhin, wenn es dunkel ist, denn dann erstrahlt die Brücke in toller Beleuchtung.

    Im Gegensatz zu manch anderen spektakulären Hängebrücken ist die Hängebrücke in Holzgau frei zugänglich und kann kostenlos begangen werden.

    Tipp von
    Kathi
  • © OSM

    Wagst du dich auf die Hängebrücke am Dachstein, so befindet sich unter dir erst einmal nichts – außer 400 Meter Tiefe. Ein beeindruckendes Bergpanorama vor dir sorgt für atemberaubende Momente. 100 Meter lang spannt sich die Hängebrücke am Dachstein über die Felsen des Dachstein-Gebirgsmassivs.

    Wenn dir das noch nicht genug Nervenkitzel war, kannst du am Ende der Brücke noch auf die „Treppe ins Nichts“: 14 schmale Stufen führen dich hinab auf ein Glaspodest in schwindelerregender Höhe. Hier stehst du direkt in der Felswand 400 Meter über dem Wandfuß.

    Tipp von
    Kathi
  • © OSM

    Triftbrücke

    Wander-Highlight

    Noch vor wenigen Jahren konnte die Trifthütte des Schweizer Alpen Clubs durch eine Wanderung über die Gletscherzunge des Triftgletschers erreicht werden. Doch weil der Gletscher im Zuge des Klimawandels zunehmend abschmilzt, baute man 2004 eine Hängebrücke nach dem Vorbild der nepalesischen Dreiseilbrücken, über die Wanderer den entstandenen Gletscherfluss überqueren konnten. Die Brücke entpuppte sich als Touristenmagnet und wurde deswegen 2009 durch eine sicherere und besser zugängliche Brücke ersetzt – die heutige Triftbrücke. Sie zählt definitiv zu den spektakulärsten Fußgängerhängeseilbrücken der Alpen. 100 Meter hoch und 170 Meter lang schwebt sie am Fuße des Triftgletschers.

    Tipp von
    Kathi
  • © OSM

    Raiffeisen Skywalk

    Wander-Highlight

    Der Raiffeisen Skywalk überspannt das Lauitobel mit einer Länge von 374 Metern in einer Höhe von bis zu 58 Metern. Bei der Eröffnung 2010 war der Skywalk die längste Fußgängerhängebrücke Europas. Der Raiffeisen Skywalk ist während den Betriebszeiten der Bergbahn Sattel-Hochstuckli geöffnet. Diese sind montags bis freitags von 8.45 bis 17 Uhr bzw. von Juli bi Oktober bis 17.30 Uhr. Samstags, sonntags und an Feiertagen läuft die Bahn in der Hochsaison sogar bis 18 Uhr. Außerhalb dieser Öffnungszeiten versperren Tore den Zutritt zur Hängebrücke.

    Tipp von
    Kathi
  • © OSM

    Peak Walk

    Wander-Highlight

    Es gibt nur eine einzige Hängebrücke auf der ganzen Welt, die zwei Berggipfel miteinander verbindet: den Peak Walk. Über die 107 Meter lange Hängebrücke schreitest du vom Vorgipfel zum 5 Meter höher gelegenen Hauptgipfel (Scex Rouge). Die Hängebrücke ist kostenlos zugänglich und – geeignete Wetterbedingungen vorausgesetzt – ganzjährig geöffnet.

    Tipp von
    Kathi
  • © OSM

    Geierlay Hängeseilbrücke

    Wander-Highlight (Abschnitt)

    Die Brücke hat eine Gesamtlänge von 360 m und gehört somit zu den längsten Hängeseilbrücken Europas. Die maximale Höhe über dem Boden beträgt knapp 100 Meter. Das Eigengewicht liegt bei 62 Tonnen. Die Brücke kann kostenlos begangen werden und ist ganzjährig geöffnet, außer bei Sturm und Gewitter.
    Der Name der Brücke ist dem Flurnamen der Gemarkung entnommen, auf der sich die Brücke befindet: Ein Felsabhang mit Namen Geierslay, der diesen Namen vermutlich bekam, weil in der Nähe des Felsens (siehe auch Ley) zahlreiche Greifvögel leben. Das Wort „Geier“, stammend von dem mittelhochdeutschen „gir“ als Substantiv von „gierig“, ist noch heute eine Trivialbezeichnung für eine Reihe verschiedenster Arten von Greifvögeln.
    Zu dem Gesamtkonzept der Geierlay gehört ein Besucherzentrum mit großem kostenpflichtigen Parkplatz, auch für Reisebusse. Im Besucherzentrum befindet sich ein Bistro. Die Brücke selbst ist ausschließlich zu Fuß oder mit dem Rad über 1,8 km gut befestigten Weg zu erreichen. Für den Rückweg empfehle ich nicht den gleichen Weg über die Brücke, sondern durch das darunterliegende Tal, welches sehr schön ist.

    Tipp von
    Heinz
  • © OSM

    Dies ist zur Zeit (Okt. 2017) die längste Fußgänger-Hängebrücke der Welt. 👏 Sie ist 494 Meter lang und 85 Meter hoch. Die Hängebrücke wurde im Juli 2017 eröffnet. Sie liegt 660 Meter über Randa und liegt auf dem Europaweg Grächen-Zermatt. Es gibt mehrere Wege und Rundwege von Randa hierher. Die Brücke ist sehr gut gesichert und für die ganze Familie eine Attraktion.👍👍👍

    Tipp von
    Wodi
  • © OSM

    Salbit Hängebrücke

    Wander-Highlight

    Für die Salbitbrücke solltest du nicht nur Schwindelfreiheit mitbringen, sondern auch alpine Erfahrung besitzen, denn der Verbindungsweg zwischen der Salbit- und der Voralp-Hütte hat es in sich. Unter anderem musst du eine 45 Meter lange Eisenleiter überwinden. An den exponierten Stellen kann mit einem Klettersteigset gesichert werden. Dieses kannst du dir in beiden Hütten ausleihen und wieder zurückgeben.

    Tipp von
    Kathi
  • © OSM

    Die Golden Gate Brücke der Alpen ist Bestandteil des Baumzipfelweges und damit nur gegen Eintritt (7 Euro) passierbar. Vor allem für Familien mit Kindern ist es aber ein lohnender Ausflug. Geöffnet ist der Baumzipfelweg von Mai bis Oktober täglich von 9.30 bis 18.00 Uhr, von Dezember bis März dienstags bis sonntags von 11.00 bis 20.00 Uhr.
    Außerhalb der Kassen-Öffnungszeiten steht aber ein Münzautomat zur Verfügung, durch den der Pfad über die Brücke und durch die Baumwipfel jederzeit möglich ist.

    Tipp von
    Kathi
  • © OSM

    140 Meter lang, 28 Meter Abgrund unter dir – hier ist Schwindelfreiheit gefragt! Erst recht, weil die Hängebrücke am Stubnerkogel durch ihre Konstruktion leicht schwingt. Wenn du die Hängebrücke überquert hast, empfiehlt sich einen Spaziergang auf dem wunderschönen Rundwanderweg am Grat des Stubnerkogels. Hier erwarten dich sensationelle Ausblicke auf die Hohen Tauern.

    Tipp von
    Kathi
  • © OSM

    Die Hängebrücke über die Gummischlucht ist nur eine von insgesamt sieben geplanten Brücken rund um den Thunersee. Drei davon sind bereits gebaut, die längste davon ist diese über die Gummischlucht. Wenn einmal alle sieben Brücken fertig sind, kannst du auf einem 56 Kilometer langen Weg einmal um den kompletten See wandern. 95 Prozent des Weges sind bereits fertig, doch an den ausstehenden Brücken müssen Schluchten mit zum Teil steilen Auf- und Abstiegen überwunden werden.

    Tipp von
    Kathi
  • © OSM

    Titlis Cliff Walk

    Wander-Highlight

    3.041 Meter Höhe. 500 Meter Abgrund. 150 Schritte Herzklopfen. Der Titlis Cliff Walk ist wirklich nichts für schwache Nerven! Vom Titlis-Gipfel führt dich ein unterirdischer Stollen zur Aussichtsplattform am Südwandfenster. Die Hängebrücke spannt sich von dort bis zur Bergstation des Gletscher-Sessellifts Ice Flyer. Der Titlis Cliff Walk ist Europas höchstgelegene Hängebrücke. Der Spaziergang über die Brücke ist kostenlos. Bei schlechtem Wetter allerdings wird die Hängebrücke geschlossen.

    Tipp von
    Kathi

Dir gefällt vielleicht auch

Berge mit unglaublichen Namen
Wander-Collection von
komoot
Mit 007 in den Alpen
Wander-Collection von
komoot
Am Seefelder Hochplateau
Wander-Collection von
Seefeld
9 Tage auf dem Steigerwald Panoramaweg
Wander-Collection von
komoot