Mit dem Fahrrad entlang der Loire

Fahrrad-Collection von
komoot

Im Tal der Loire reihen sich die Schlösser wie an einer Perlenkette aufgezogen aneinander, mit dem sich windenden Fluss als rotem Faden. Bei einer Radtour entlang des Flusses entdeckst du unzählige Schlösser, 24 dieser Loire-Schlösser stellen wir dir hier vor. Mit dabei sind große, touristisch ausgebaute Schlösser, aber auch einige weniger bekannte, die du fast allein besichtigen kannst.

In der Umgebung der Loire gibt es noch viel mehr Schlösser, als die hier hervorgehobenen. Du kannst auf fast jeder Tour Abstecher zu weiteren Schlössern einplanen. Bist du ein Liebhaber von schönen Gärten, kommst du dank der vielfältigen Schlossgärten auch auf deine Kosten.

Doch auch abseits der Schlösser hat das Tal der Loire einiges zu bieten. Die Ufer der Loire laden immer wieder zum Baden und Sonnen ein. Die auf dem Weg liegenden Städte und Orte haben eine reichhaltige Historie zu bieten, die von dir aufgesogen werden möchte, zwischen den Städten gibt es immer wieder naturbelassene Abschnitte. Wahrscheinlich wirst du dich manchmal fragen, ob die Szenerie, durch die du gerade fährst, nicht als Kulisse für einen romantischen französischen Film dienen könnte. Kulinarisch bist du in Frankreich natürlich bestens aufgehoben. Was gibt es schöneres, als am Ufer der Loire zu sitzen und das auf dem Marktplatz des vorherigen Dorfes erworbene Proviant zu verputzen?

Auf der Karte

Touren & Highlights

  • Schwer
    05:11
    82,5 km
    15,9 km/h
    250 m
    300 m
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Der erste Tag führt dich von Nevers nach Cosne-Cours-sur-Loire.

    Der Fernradweg Loire-a-Velo fängt dabei in Cuffy an, hier überquerst du die 0 km Marke und wirst dem Fluss für die nächsten zehn Tage folgen. Die heutige Etappe wird etwas länger und die berühmten großen Schlosser lassen noch auf sich warten, aber der Fluss mit seinen zahlreichen kleinen Inseln und Sandbänken ist schon allein sehr beeindruckend. Neben der Loire wirst du auch ihrem Seitenkanal immer wieder begegnen. Durch ihn wurde die Loire erst schiffbar gemacht.

    Das auf dem Weg liegenden Weindorf Sancerre ist auf einem Hügel erbaut. Von hier oben hast du eine gute Aussicht auf die Umgebung.

    Im Etappenziel Cosne-Cours-sur-Loire angekommen kannst du deine Beine hochlegen und deinen ersten Tag an der Loire mit einem Wein, Baguette und Käse an der Uferpromenade Ausklingen lassen.

  • Mittelschwer
    04:57
    73,9 km
    14,9 km/h
    150 m
    180 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Heute warten die ersten großen Schlösser auf dich. Doch bevor du sie ausgiebig besichtigen kannst, hält der Seitenkanal der Loire einen spektakulären Bau parat. In Briare führt eine große metallene Brücke den Kanal über die Loire und auch du kannst die Loire dort im Ambiente des 19. Jahrhunderts passieren.

    In Gien trohnt das namensgleiche Schloss über der Stadt, in einem der Cafés darunter kannst du eine Pause am Ufer der Loire einlegen. Oder noch ein paar Kilometer weiterfahren und am Picknickplatz am Weg rasten. Hier kannst du dich auch toll abkühlen.

    Im Etappenziel Sully-sur-Loire angekommen kannst du das beeindruckende Wasserschloss besichtigen.

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

    oder
    Mit E-Mail registrieren
  • Mittelschwer
    03:24
    52,6 km
    15,5 km/h
    120 m
    120 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Im Abteiladen des Klosters in Saint-Benoit-sur-Loire kannst du dich mit leckerem Proviant für den Tag eindecken.

    Mit Orleans steht heute die erste Großstadt auf dem Plan. Neben zahlreichen Einkehrmöglichkeiten gibt es hier natürlich auch einiges zu sehen. Die Kathedrale Sainte-Croix d’Orléans ist wohl das beeindruckendste Bauwerk der Stadt. Außerdem wird dir an jeder Ecke Jeanne d’Arc begegnen, unter deren Führung die Stadt im Hundertjährigen Krieg von einer Belagerung befreit wurde.

  • Mittelschwer
    04:39
    75,4 km
    16,2 km/h
    220 m
    240 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Ab heute geht es für Liebhaber von Schlössern richtig hoch her. Fünf Schlösser warten auf dich. Mit dem Château de Chambord steht dabei auch ein echtes Schwergewicht auf dem Plan. Es ist das größte der Schlösser an der Loire und könnte so auch in einem Märchenfilm stehen. Direkt neben dem Schloss liegt ein weitläufiges ehemaliges Jagdrevier, das du mit dem Rad erkunden kannst.

    In Blois angekommen kannst du ein weiteres beeindruckendes Schloss erkunden. Das Château royal de Blois war eine Zeit lang Residenz der französischen Könige und vereint Stilelemente aus vier verschiedenen Jahrhunderten. Dreh dich im Innenhof einmal um dich selbst und bestaune dabei die verschiedenen Fassadenelemente –
    beeindruckend, oder?

  • Mittelschwer
    04:43
    69,7 km
    14,8 km/h
    320 m
    340 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Heute ist der Tag der gut angelegten Gärten und schönen Blumen, denn das internationale Gartenfestival im Schloss Chaumont beherbergt gleich 26 thematisch verschieden angelegte Gärten.

    Ein weiteres Highlight auf dem Weg ist der Besuch des Grabes des berühmten Universalgelehrten Leonardo da Vinci. Er soll im Schloss von Amboise begraben liegen.

    In Tours angekommen kannst du dich um den Place Plumereau herum in den Trubel der Altstadt stürzen.

  • Mittelschwer
    04:12
    67,0 km
    15,9 km/h
    390 m
    380 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Heute warten wieder viele Schlösser auf dich, um diese zu erkunden verlässt du kurz die Loire und fährst an zwei ihrer Nebenflüsse. Zuerst fährst du an den Indre. Mit seinem Wasser werden die Gräben des Wasserschlosses in Azay-le-Rideau gefüllt.

    Das Etappenziel Chinon liegt an der Vienne. In der Burg von Chinon soll Jeanne d’Arc den damaligen Dauphin überzeugt haben, Orléans zu befreien. Nimm dir Zeit die Altstadt des kleinen Ortes zu erkunden.

  • Mittelschwer
    04:05
    67,5 km
    16,5 km/h
    340 m
    360 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Falls du dich schon die ganze Zeit gefragt hast, wo die vielen Steine herkommen, die für die ganzen Schlösser gebraucht wurden – heute bekommst du die Antwort. In Turquant und Souzay kannst du die Höhlen besichtigen, die durch den Abbau von Kalktuff entstanden sind. Früher lebten hier die Steinmetze gleich am Arbeitsplatz. Heute sind dort schöne Cafés und Künstlerläden verortet.

    Das Etappenziel bildet heute Mazé, es ist etwas landeinwärts von der Loire gelegen. Das dort erbaute Schloss Montgeoffroy überstand die Zeit der franz. Revolution überraschend gut und beherbergt viele gut erhaltene originale Einrichtungsgegenstände.

  • Mittelschwer
    04:07
    65,9 km
    16,0 km/h
    230 m
    240 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Die heutige Etappe führt dich zuerst nach Angers. Hier kannst du die mächtigen Mauern des Château d'Angers erkunden und eine erste Pause machen. Die Großstadt liegt nicht direkt an der Loire, wird aber von der Maine durchflossen, die kurz nach Angers in die Loire mündet. Du folgst der Maine bis an die Mündung und biegst dann nach Serrant hab. Das hier stehende Schloss beherbergt eine Büchrerei mit 12.000 alten Originalen.

    Wieder an der Loire angekommen fährst du auf der langen Flussinsel Ile de Chalonnes und folgst der Loire bis nach Ingrandes.

  • Mittelschwer
    03:57
    60,3 km
    15,3 km/h
    100 m
    110 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Heute geht es nach Nantes, der größten Stadt auf deiner Reise. Der Radweg führt dich zu großen Teilen direkt am Ufer der Loire entlang. Der Ort Oudon mit seinem gleichnamigen Schloss bietet sich für eine Pause auf etwa halber Strecke an.

    Im Großstadtgetümmel von Nantes angekommen bietet es sich an das Schloss der Herzöge der Bretagne zu besichtigen. Natürlich bietet Nantes all die Vorzüge einer Großstadt und du kannst durch die Einkaufsstraßen flanieren und in einer Vielzahl von netten Restaurants einkehren.

  • Mittelschwer
    03:36
    62,1 km
    17,2 km/h
    200 m
    210 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Heute ist der letzte Tag der Tour und es geht ans Meer an die Mündung der Loire in den Atlantik. Doch zuerst lohnt sich ein Abstecher in den Hafen von Nantes. In industriellem Ambiente hat hier hat ein Künstlerkollektiv mechanische Tiere entworfen, die an die Werke von Jules Verne erinnern.

    Nun rollst du also dem Atlantik entgegen, du spürst schon die steife Brise des großen Ozeans und das Salz liegt in der Luft. Am Strand in Saint-Brevin-les-Pins angekommen bietet sich dir mit der Serpent d'Océan ein äußerst kurioser Anblick. Hier kannst du zum Abschluss ins Meer springen.

    Um wieder Heim zu kommen kannst du über die große Brücke nach Saint-Nazaire fahren und dort in den Zug einsteigen.

Collection Statistik

  • Touren
    10
  • Distanz
    677 km
  • Zeit
    42:51 Std
  • Höhenmeter
    2 310 m
    2 480 m

Dir gefällt vielleicht auch

Der Altmarkrundkurs in Sachsen-Anhalt
Fahrrad-Collection von
komoot
Berlin. Fehmarn. Kopenhagen. Eine Radreise
Fahrrad-Collection von
komoot
Sieben traumhafte Tagestouren in Lech Zürs
Wander-Collection von
Lech Zürs