komoot

Sonne, Steilküsten und endlose Straßen in der Algarve

Stephan Peters

Sonne, Steilküsten und endlose Straßen in der Algarve

Rennrad-Collection von komoot

7

Touren

39:48 Std

676 km

8 640 m

Portugals Westküste ist mit 300 Sonnentagen im Jahr Europas Spitzenreiter. Mitten im Naturpark Costa Vicentina gelegen, umgeben von den atemberaubendsten Stränden Europas und der fantastischen Hügellandschaft des Inlands wird es dir ganz warm ums Herz. Auf dem Fahrrad – aber auch beim entspannten Après-Ride-Bier in der Strandbar.

Ob als ambitionierter Rennradler oder gemütlicher Genussradler, an der Algarve finden sich Touren für Jedermann und ein großer Vorteil ist, dass die Küste auch sonst jede Menge zu bieten hat. Surfen, Reiten, Wandern, Motorradfahren, Kultur, Bootstouren und vieles mehr – hier kann es eigentlich gar nicht langweilig werden. Perfekt für einen unvergesslichen Sonnenurlaub mit dem Fahrrad. Von der langen, anspruchsvollen Rennradtour bis zur lockeren Regenerations-Sightseeingrunde ist alles dabei. Schließlich bist du ja im Urlaub. Am Ende gibt es nur eine schlecht Nachricht: Eigentlich willst du gar nicht mehr von hier weg.

Die Anreise in die Algarve ist am einfachsten per Flugzeug zum Flughafen Faro. Mehrere günstige Airlines hier hin und von dort aus erreicht man mit dem Bus oder Mietwagen im Umkreis von 60 Minuten viele größere und kleine Städte, die sich als Ausgangspunkt für verschiedenste Touren anbieten (z.B. Lagos, Aljezur, Monchique). Es gibt an der Algarve sehr viele wunderschöne Straßen aber auch Schotterwege in Küstennähe mit Blick auf den Atlantik. Grundsätzlich macht ein Rennrad mit etwas breiterer und robuster Bereifung Sinn – oder du nimmst direkt ein Gravelbike. In jedem Fall solltest du den ein oder anderen Ersatzschlauch einpacken. In dieser Collection konzentrieren wir uns im Wesentlichen auf rennradtaugliche Straßen.

Dreh- und Angelpunkt dieser Touren ist der kleine Küstenort Arrifina, eine wunderschöne Alternative zu den bekannten Zielen des Pauschaltourismus. Wir haben diesen Ort aufgrund seiner ruhigen und wunderschönen Lage ausgewählt. Hier kannst du nach getaner Arbeit richtig zur Ruhe kommen. Es gibt dort genügend Unterkünfte, die sich besonders auf Naturliebhaber und Outdoor-Sportler eingestellt haben. Die beste Reisezeit für einen Radurlaub in der Algarve ist der Herbst oder das Frühjahr, weil es im Sommer zum Radfahren einfach zu warm wird.

Auf der Karte

Touren & Highlights

  • Mittelschwer
    02:04
    43,6 km
    21,1 km/h
    520 m
    540 m
    Mittelschwere Rennrad-Tour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gute Straßenbeläge. Einfach zu fahren.

    Vom Ausgangspunkt im beschaulichen Fischerdörfchen Arrifina startest du heute auf eine kurze (kulinarische) Kennenlern-Runde. Zunächst fährst du ein wenig landeinwärts nach Aljezur, ein kleines Städtchen, das mit dem besten Eiscafé …

  • Schwer
    08:51
    172 km
    19,4 km/h
    2 200 m
    2 210 m
    Schwere Rennrad-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind.

    Lust auf einen herausfordernden Tag im Sattel? Dann ist diese Rennradtour genau richtig. Mit 172 Kilometern und 2210 Höhenmetern ist diese Tour anspruchsvoll, allerdings hat sie auch jede Menge motivierende …

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Schwer
    06:59
    107 km
    15,3 km/h
    1 510 m
    1 560 m
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Diese Tour hat vor allem: ein bisschen Strand, ein bisschen Stadt und ein paar feine Anstiege über die Hügel der Algarve. Nicht zu viel, nicht zu wenig. Aber wunderschön.

    Los …

  • Schwer
    04:36
    68,7 km
    14,9 km/h
    740 m
    740 m
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Achtung: Dies ist keine normale Rennradtour. Diese Tour ist dem Umstand geschuldet, dass du dich gerade in der Algarve befindest. Jener wunderschönen Gegend mit super Wetter und einer wahnsinnig schönen …

  • Schwer
    08:44
    126 km
    14,4 km/h
    1 500 m
    1 560 m
    Schwere Rennrad-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad vielleicht schieben müssen.

    Der Via Algarviana ist ein alter Pilgerweg und erfreut sich seit langem bei Wanderern großer Beliebtheit. Vor einigen Jahren erkannte man in Portugal das Potenzial des Rad-Tourismus in der Algarve …

  • Mittelschwer
    02:09
    44,5 km
    20,7 km/h
    480 m
    500 m
    Mittelschwere Rennrad-Tour. Gute Grundkondition erforderlich. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind.

    Diese Tour vereint deine Leidenschaft fürs Radfahren mit der Tatsache, dass du im Urlaub bist. Darum wirst du heute zu einem absoluten Highlight der Algarve radeln, einer Bootstour durch die beeindruckenden Felsgrotten der Ponta da Piedade in Lagos.

    Dafür fährst du eine lockere Tour von Arrifana nach Lagos, der Hafenstadt an der portugiesischen Algarveküste. Lagos an sich ist schon ein Highlight und falls du es noch nicht getan hast, ist diese Tour die Chance, dir die schöne Altstadt mit ihrer beeindruckenden Stadtmauer in Ruhe anzusehen und in einem der zahlreichen Restaurants in Ruhe ein Mittagessen zu genießen.

    Nach dieser schönen Einstimmung bist du bereit für das touristische Highlight der Algarve: eine Bootstour, die du nicht mehr vergessen wirst. Rund 40 Minuten lang fährst du durch die Grotten der Steilküste und weisst gar nicht, welches Motiv du zuerst fotografieren sollst.

    Denke dran, ein Fahrradschloss mitzunehmen, damit du die Bootstour genießen kannst und die Radtour anschließend weitergehen kann.

  • Schwer
    06:24
    115 km
    18,0 km/h
    1 690 m
    1 720 m
    Schwere Rennrad-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad vielleicht schieben müssen.

    Diese Tour ist im wahrsten Sinne des Wortes eine Grenzerfahrung. Denn du folgst über eine Strecke von rund 20 Kilometern der Grenze zwischen den Regionen Algarve im Süden und Alentejo im Norden, die vom kleinen Fluss Ribeira de Seixe markiert wird, durch dessen wunderschönes Tal du zurück in Richtung Atlantikküste fährst.

    Zuvor wirst du noch einmal durch die atemberaubenden Hügel der Serra de Monchique pedalieren und dabei den Berg Fóia von seiner Nordseite kennenlernen. Die Straße ist herrlich abgelegen und so kurvenreich, dass es allein darum nicht langweilig werden kann. Nach einer wunderschönen Abfahrt erreichst du dann den oberen Verlauf des Seixe, dem du bis Odeceixe folgst.

    Wenn du magst, kannst du hier nochmal einen Stopp am wunderschönen Strand an der Flussmündung einlegen oder dir die Windmühle ansehen, die so typisch für die Algarve ist. Dann geht´s über den ein oder anderen Hügel zurück nach Arrifana.

Dir gefällt diese Collection?

Kommentare

    loading

Collection Statistik

  • Touren
    7
  • Distanz
    676 km
  • Zeit
    39:48 Std
  • Höhenmeter
    8 640 m

Dir gefällt vielleicht auch

In 80 Tagen um die Welt
Rennrad-Collection von
Mark Beaumont
Die Flow Trails der Dolomiti Paganella Bike
Mountainbike-Collection von
Dolomiti Paganella
komoot

Sonne, Steilküsten und endlose Straßen in der Algarve