Von See zu See im Tölzer Land

Fahrrad-Collection von
Tölzer Land
Merken

Blühende Wiesen und sanfte Hügel. Hohe Gipfel und tiefe Seen. Ruhige Wälder und duftende Kräuter. Plätschernde Bäche und das Rauschen von Isar und Loisach. Eine zünftige Brotzeit am See und dazu natürlich bitte „Oa Mass“ aus der Klosterbrauerei. Eingerahmt von der majestätischen Kulisse der Nordtiroler Kalkalpen ist der Traum perfekt. Griaß di Gott – Herzlich willkommen im Tölzer Land!

Hier erwarten dich auf weitläufig ausgewiesenen Rad-Strecken unzählige attraktive Touren. Hier findet jeder sein persönliches Radelglück entlang der Isar, an den vielen Seen, inmitten traumhafter Gebirgslandschaften oder bei der Durchfahrt malerischer Dörfer.

Entdecke die Kultur und die spannende Geschichte historischer Städte und beeindruckender Kloster. Tauche ein in ein Duftmeer von Kräutern, erlebe die unglaubliche Vielfalt seltener Biotope und genieße die kulinarischen Köstlichkeiten der bayrischen Küche.

Wenn die ersten Knospen vom Frühling künden, wenn die Sommersonne das tiefe Blau der Bergseen zum Leuchten und die Blüten zum Strahlen bringt, wenn das bunte Herbstlaub golden strahlt oder wenn der Winter das Tölzer Land in ein märchenhaftes Wunderland verwandelt, dann weiß man: Das Tölzer Land ist ein B'sondres Fleckerl Erde!

Auf der Karte

Touren & Highlights

  • Mittelschwer
    02:31
    35,0 km
    13,9 km/h
    120 m
    120 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind.

    Diese Tour führt dich durch das einzigartige Kochelsee-Loisach-Moor. Es erwartet dich die atemberaubende Landschaft des Niedermoors mit all ihren Tieren, Pflanzen und insbesondere Kräutern. Und natürlich nicht zu vergessen das stets präsente Panorama der Alpen. Die Kulisse für eine Radtour könnte nicht besser sein.Den ersten markanten Punkt dieser Runde erreichst du in Benediktbeuern, das seine Gäste mit einem herrlichen Blick auf die majestätische Benediktenwand, einem Warmfreibad und der barocken Klosteranlage lockt. Benediktbeuern ist bekannt für sein vielseitiges kulturelles Angebot und für seine Kräuter. Wie wäre es mit einem Stopp im Kräutergarten vorm Kräuter-Erlebnis-Laden oder ein wenig Entspannung im Benediktbeurer Meditationsgarten?Von Benediktbeuern aus geht es weiter nach Sindelsdorf. Hier radelst du am Moorrand entlang bis nach Kleinweil. Am Triftkanal vorbei hast du noch einmal einen schönen Blick auf das Kochelsee-Loisach-Moor bis du hinter Schlehdorf auf den Radweg einbiegst, der dich zurück zum Ausgangspunkt nach Kochel am See bringt.Wenn du unterwegs was erleben willst, haben wir diese Tipps für dich: Das Freilichtmuseum in Glentleiten ist unbedingt einen Abstecher wert. Hier bekommst du einen anschaulichen Einblick in den ländlichen Alltag der Menschen Oberbayerns und hierfür lohnt es sich, Zeit mitzubringen. Und freilich ist ein Besuch der Basilika in Benediktbeuern ein Muss.

  • Leicht
    01:40
    25,7 km
    15,4 km/h
    130 m
    130 m
    Leichte Fahrradtour. Für alle Fitnesslevel. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Auf dieser beliebten Radrunde im Tölzer Land wirst du nicht nur die wunderschöne Umgebung des Walchensee genießen, sondern bekommst auch Einblicke in Drehorte zum Film „Wickie und die starken Männer“ von Bully Herbig.Deine See-Umrundung startet von Walchensee in Richtung Wallgau/Krün und führt dich entlang des Ufers bis nach Einsiedl. Es ist beinahe egal, in welche Richtung du schaust, die Aussicht ist einfach immer der helle Wahnsinn. Und dann kommt auch noch diese idyllisch gelegene Waldschänke. Wie wäre es mit einer kleinen Erfrischungspause?Frisch gestärkt geht es danach weiter Richtung Sachenbach. Hier am Ostufer kannst du die Insel Sassau sehen, die schon lange nicht mehr bewohnt und heute ein Naturreservat ist – betreten verboten, anschauen und staunen erwünscht. In Urfeld biegst du links ab, um den Ausgangspunkt Walchensee zu erreichen. Dabei lohnt ein Abstecher in das Wikinger-Dorf Flake.Wenn du Lust hast, nach der Umrundung auch noch einen Blick von oben auf den Walchensee zu werfen, kannst du mit der Herzogstandbahn hoch auf 1731 Meter fahren und ein herrliches Panorama genießen.

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

    oder
    Mit E-Mail registrieren
  • Mittelschwer
    02:56
    39,7 km
    13,5 km/h
    380 m
    380 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Diese Radtour führt zum Ufer des wunderschönen
    Starnberger Sees und ist mit knapp 40 Kilometer Länge ganz schön fordernd. Aber du hast ein Ziel vor den Augen: Am Badeufer von Deutschlands fünftgrößtem See kannst du dich in aller Ruhe erfrischen oder einfach den tollen Ausblick auf den See genießen.
    Du startest auf einem Parkplatz, zentral in Geretsried gegenüber vom Rathaus. Am Föhrenwald entlang geht es durch die Ortsteile Gartenberg und Stein, bevor du die B11 überquerst. Im Bibisee kannst du dich abkühlen, während dir wenig später Eurasburg mit seiner sehenswerten Schloßanlage schöne Ausblicke auf das Loisachtal gewährt. Noch ein kleines Stück, dann hast du das Erholungsgelände am Starnberger See bei Buchscharn erreicht. Ob Bibisee oder der Starnberger: Wenn du im Sommer unterwegs bist, solltest du unbedingt Badesachen einpacken, damit du zur Abkühlung ins Wasser springen kannst. Zurück in Geretsried kannst du den Tag mit einem Besuch des Museums ausklingen lassen, das direkt auf der anderen Straßenseite auf dich wartet.

  • Mittelschwer
    01:58
    27,0 km
    13,8 km/h
    210 m
    190 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Auf dieser familienfreundlichen Radtour rund um den Kirchsee erwarten dich eine einzigartige Moor- und Sumpflandschaft, einsame Bauerndörfer sowie zahlreiche Bademöglichkeiten.Du startest am Haus des Gastes in Bad Tölz und steuerst direkt zum Parkplatz Isarpromenade. Von dort aus gelangst du auf der Bürgermeister-Stollreither-Promenade bis zum Isarsteg. Ab hier ist der Weg mit gelben Wegweisern bestens gekennzeichnet. Nachdem du die Mauern des Waldfriedhofs passiert hast, wird es kurz anstrengend: Die ersten 500 Meter den Faistweg hinauf sind ganz schön steil. Der Weg führt dich jetzt durch das Ellbachmoor bis zum Kirchseemoor. Diesen Streckenabschnitt wirst du ganz besonders genießen. Die Moore stehen bereits seit 1940 unter Naturschutz und sind ein ganz besonders wertvolles Gebiet für Tagfalter. Vielleicht siehst du ja einen schönen Schmetterling?Nächstes Highlight ist das Kloster Reutberg. Es wurde im Jahre 1618 durch Gräfin Anna von Pienzenau gegründet und wurde zum ersten Kapuzinerinnenkloster Bayerns. Besondere Schätze des Klosters sind seine barocke Krippe und das Reutberger Christkindl, eine sagenumwobene Jesusstatue. Das Bräustüberl gleich nebenan bietet dir die Möglichkeit, ein wenig Kraft zu tanken. Anschließend geht es in nördlicher Richtung weiter bis zum Abzweig Kirchsee. Nach der Überquerung des Kirchseebaches gelangst du schließlich zum Parkplatz am See. Hier hast du erstmals die Möglichkeit zu einer Abkühlung im Kirchsee oder zu einer kleinen Atempause am Kiosk. Wenn du noch keine Lust auf Pause hast, fahr einfach weiter zur nächsten Bademöglichkeit, dem Koglweiher. Dieser entstand am Ende der letzten Eiszeit, als die mächtigen Gletscher abschmolzen. Dadurch gingen Nassböden und Moore hervor. Der Kogler Weiher ist durch ausschmelzendes Toteis entstanden und damit ein eiszeitliches Relikt. Und eine eisig-angenehme Erfrischung.Auf dem Rückweg hast du noch einmal die Gelegenheit, dich zu stärken. Beim Gasthof Zum Schützenwirt kannst du einen kleinen Zwischenstopp einlegen, bevor du erneut der gelben Beschilderung nach Bad Tölz folgst. Als kleines Schmankerl erwartet dich hier eine rasante Abfahrt durch den Wald. Vorsicht jedoch am Ende des Faistweges an der Kreuzung zur stärker befahrenen Bairawieser Straße. Schließlich willst du ja nach so einer schönen Radtour gesund wieder in Bad Tölz ankommen.Am Ende dieser Tour hast du die Möglichkeit zu einem Abstecher ins Erlebnisbad Alpamare. Dort kannst du dich entweder im Spaßbad-Bereich noch einmal austoben oder dich in den Thermalbädern des großen Wohlfühlparks so richtig entspannen.

  • Mittelschwer
    02:09
    26,3 km
    12,3 km/h
    190 m
    190 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Durch den Start im beschaulichen Luftkurort Lenggries wird schon ein großer Teil der heutigen Route charakterisiert. Denn der Name Lenggries geht zurück auf „Lenngengrieze“, womit früher die langen Geröll-Ablagerungen im Flussbett der Isar bezeichnet wurden. Isarkiesel, davon siehst du heute eine Menge.Doch zuvor radelst du durch beschauliche Weiler über wunderschöne, ruhige Straßen oder auf geschotterten Radwegen nach Bad Tölz. Du landest direkt auf der historischen Marktstraße. Hier zeigt sich Bad Tölz von seiner schönsten Seite. Auf kopfsteingepflasterten Straßen und Plätzen laden unter bunt bemalten Barockgiebeln Cafés, Restaurants und Biergärten zum Verweilen und Genießen ein. Beachte bitte, dass das Zentrum von Bad Tölz teilweise als Fußgängerzone ausgewiesen ist und sei entsprechend rücksichtsvoll.Direkt nach einem kleinen Stadtbummel wartet das nächste Highlight auf dich. Wie wäre es mit einer entspannten Pause an den Kiesbänken der Isar? Auf dem Rückweg folgst du dem Isar-Radweg, der insgesamt 290 Kilometer lang ist und der Isar von ihrer Quelle in Kastenalm bis nach Deggendorf folgt. Du machst das heute nur für rund 15 Kilometer. Genug Zeit also, die malerischen Kiesbänke und die Isar-Auen in Ruhe zu genießen. Abschließend kannst du dich kurz vorm Ziel in Lenggries im Café Schusterpeter mit leckerem Essen oder frisch gebackenem Kuchen verwöhnen lassen.

  • Mittelschwer
    03:19
    46,8 km
    14,1 km/h
    410 m
    410 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Diese mittelschwere Rundtour von Walchensee nach Mittenwald verläuft über weite Teile auf dem bekannten Isarradweg. Der Verlauf der Tour ist moderat, die Höhenmeter halten sich in Grenzen, dennoch stehen am Ende des Tages 46 Kilometer und 410 Höhenmeter auf deinem Radcomputer. Dafür wirst du mit schönen Ausblicken und einer Fahrt durch beinahe unberührte Landstriche belohnt.Die Tour startet im Ort Walchensee. Kurz fährst du am gleichnamigen See entlang und weiter um die Halbinsel Zwergern bis zum Weiler Einsiedl. Hier überquerst du kurz und schmerzlos die B11 und folgst fortan dem Verlauf des Radweges bis nach Krün. Hier durchquerst du die sogenannten Buckelwiesen – eine einzigartige Landschaft, die in der letzen großen Eiszeit geformt wurde. Der Isargletscher schob den Schotter zu langezogenen Bodenwellen zusammen, durch Frost- und Verkarstungsprozesse entstanden dann diese Buckelwiesen, die mittlerweile nur noch an wenigen Orten in ihrem natürlichen Zustand betrachtet werden können. Ein toller Ort, um diese Landschaft zu genießen, ist die Kapelle Maria Rast.In Mittenwald angekommen bieten sich im Zentrum einige Möglichkeiten zum Verschnaufen und Einkehren. Zurück fährst du entlang der Isar, vorbei am Isar-Stausee bis nach Krün und zurück nach Wallgau. Der Rest des Rückweges verläuft auf der bereits gefahrenen Strecke über Obernach zurück zum Walchensee.

Collection Statistik

  • Touren
    6
  • Distanz
    200 km
  • Zeit
    14:34 Std
  • Höhenmeter
    1 440 m

Dir gefällt vielleicht auch

Von See zu See im Tölzer Land
Fahrrad-Collection von
Tölzer Land