Der Radweg Berlin-Kopenhagen

Fahrrad-Collection von
komoot

Zwei der aufregendsten europäischen Städte verbinden 700 Kilometer, zwei Länder und ein Meer. Auf dem Fernradweg Berlin-Kopenhagen kannst du von dem pulsierenden Berlin in das stylische Kopenhagen fahren.

Die ersten 400 Kilometer führen dich durch Brandenburg und Mecklenburg bis nach Rostock. Unterwegs warten einzigartige Fahrradwege auf dich, die an schnurgeraden Kanälen entlang führen, sich um große Gewässer der Mecklenburgischen Seenplatte winden und urige Wälder, saftige Wiesen und weite Felder passieren. Die restlichen 300 Kilometer auf dem Weg nach Kopenhagen fährst du durch Dänemarks ursprüngliche Landschaft, die von grünen Wiesen, lieblichen Hügeln, imposanten Steilküsten und traumhaften Stränden geprägt wird.

In dieser Collection haben wir den Radweg Berlin-Kopenhagen für dich zusammengestellt. In 15 Etappen geht es von einer Hauptstadt in die andere, von Berlin nach Kopenhagen. Dabei reist du fast immer durch einzigartige Natur, kannst dich aber trotzdem über eine klasse Infrastruktur entlang des Radwegs freuen. In Deutschland hast du an allen Ausgangsorten und Etappenzielen eine große Auswahl an Übernachtungsmöglichkeiten sowie Anschluss an öffentliche Verkehrsmittel.

Auch in dem etwas ländlicheren Dänemark stehen dir unterwegs zahlreiche Unterkünfte zur Verfügung, vor allem Campingplätze, von denen es an der Strecke sehr viele gibt. Auch hier ist es möglich, unterwegs auf öffentliche Verkehrsmittel wie den Bus oder Zug umzusteigen, falls du die Tour etwas abkürzen möchtest.

Auf der Karte

Touren & Highlights

  • Mittelschwer
    02:54
    48,5 km
    16,7 km/h
    170 m
    170 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Die Tour nach Kopenhagen beginnt mitten in Berlin am Brandenburger Tor. Von hier fährst du zunächst gemütlich durch die Stadt Richtung Westen, wo du gleich am Schloss Charlottenburg vorbeikommst. Danach geht es über die Spree und Richtung Norden raus aus der Hauptstadt.

    Auf dem Havel-Radweg fährst du dann vorbei an schönen Seen, saftig grünen Wiesen und durch erfrischende Waldabschnitte bis nach Oranienburg. Dabei darfst du dich auf der gesamten Strecke überwiegend über entspannte Fahrradwege und flache Abschnitte freuen. Auf den knapp 49 Kilometern der ersten Etappe gibt es nämlich keine nennenswerten Steigungen.

    In Oranienburg hast du die Möglichkeit zu übernachten, um die Tour nach Kopenhagen am nächsten Tag fortzusetzen. Falls du nur diese erste Etappe fahren möchtest, kannst du von Oranienburg unkompliziert mit dem Zug zurück fahren.

  • Mittelschwer
    02:06
    36,0 km
    17,2 km/h
    110 m
    90 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Die heutige Etappe auf deinem Weg nach Kopenhagen ist ein wenig kürzer als die vorherige. Von Oranienburg fährst du auf der weitgehend flachen Strecke nach Zehdenick.

    Los geht es mit einem schönen Abschnitt am Ufer des Lehnitzsees, der dann in den Oder-Havel-Kanal übergeht. Diesem Kanal folgst du einige Kilometer, bevor du ihn überquerst. Danach geht es parallel zum Kanal durch schöne Natur.

    Der Oder-Havel-Kanal ist nicht der einzige Kanal, der dir auf dieser Strecke begegnet. Zwischen Oranienburg und Zehdenick wimmelt es geradezu von Kanälen, die kreuz und quer durch das Land führen und voneinander abzweigen. An einigen Stellen führt dich der Radweg mit faszinierenden Brücken über diese Kanäle.

    Dem Voßkanal folgend erreichst du schließlich Zehdenick. Hier kannst du entweder übernachten oder vom Bahnhof Zehdenick (Mark) mit dem Zug abreisen.

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

    oder
    Mit E-Mail registrieren
  • Mittelschwer
    02:25
    41,1 km
    17,1 km/h
    160 m
    150 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Heute steht die letzte Etappe durch Brandenburg an, bevor es in Mecklenburg weiter Richtung Norden geht. Rund 41 Kilometer führen dich auf dieser Strecke von Zehdenick nach Fürstenberg. Dabei warten wieder unglaublich schöne Abschnitte an malerischen Seeufern und in ursprünglichen Wäldern auf dich.

    Die ersten 16 Kilometer führen dich auf dem flachen Fahrradweg zum Großen Wentowsee. Ab hier darfst du dich bis zum Ziel in Fürstenberg über einige kleine Steigungen freuen, die auf der gesamten restlichen Strecke verteilt auf dich warten. Dabei geht es zunächst durch einen traumhaften Waldabschnitt und schließlich Richtung Norden zum Stolpsee, der nur einen Steinwurf vom Etappenziel in Fürstenberg entfernt ist.

    Fürstenberg (Havel) verfügt sowohl über einen Bahnhof, falls du mit dem Zug abreisen möchtest, als auch über etliche Unterkünfte, die es dir erlauben dort zu übernachten, um deine Tour nach Kopenhagen fortzusetzen.

  • Schwer
    02:53
    44,5 km
    15,5 km/h
    280 m
    260 m
    Schwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad evtl. tragen müssen.

    Die vierte Etappe auf dem Weg nach Kopenhagen ist die erste, die durch Mecklenburg führt. Ab hier darfst du dich auf unzählige Seen der Mecklenburgischen Seenplatte freuen. Diese bieten dir nicht nur ein traumhaftes Landschaftsbild, sondern auch viele Gelegenheiten, zu rasten und dich beim Baden abzukühlen.

    Auf der gesamten Strecke von Fürstenberg nach Neustrelitz kannst du am Wegesrand unberührte Wiesen, frische Wälder und unzählige Seen, wie zum Beispiel den Gobenowsee oder den Woblitzsee bewundern. Dabei bist du oft auf ruhigen Fahrradwegen fernab des Verkehrs unterwegs. Einige Male bekommst du es auf dieser hügeligen Etappe auch mit Straßen zu tun, auf denen du einige Kilometer zurücklegst.

    Im Etappenziel Neustrelitz hast du alle Vorzüge, die dir eine kleine Stadt wie diese bietet. Neben unzähligen Unterkünften hast du hier auch die Möglichkeit unkompliziert mit dem Zug vom Bahnhof abzureisen.

  • Mittelschwer
    03:56
    65,8 km
    16,8 km/h
    320 m
    330 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Heute steht die bislang längste Etappe auf dem Weg von Berlin nach Kopenhagen an. Ganze 66 Kilometer wirst du von Neustrelitz nach Waren zurücklegen, auf denen es einiges zu sehen gibt.

    Los geht es auf einem schönen Weg am Ufer des Zierker Sees. Danach folgt eine Schleife um den Useriner See, die dich im Anschluss Richtung Norden schickt. Hier geht es durch den faszinierenden Müritz-Nationalpark, der mit unberührter Natur, schönen Wäldern und etlichen kleinen Seen verzaubert. Nachdem du an Schloss Ankershagen vorbeigekommen bist, geht es Richtung Westen nach Waren, welches an der Müritz liegt.

    Waren (Müritz) ist das Ziel dieser Etappe. In dem Kurort stehen dir eine Vielfalt an Unterkünften zur Verfügung, um die Tour am nächsten Tag fortzusetzen. Falls du lieber abreisen möchtest, hast du in Waren die Möglichkeit, einen Zug zu nehmen.

  • Mittelschwer
    03:26
    51,9 km
    15,1 km/h
    180 m
    200 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Wahrhaft paradiesisch wird es heute auf der sechsten Etappe Richtung Kopenhagen. Die Strecke führt dich von Waren (Müritz) nach Krakow am See und passiert dabei einige traumhafte Abschnitte, die so klangvolle Namen wie „Paradiesweg“ haben. Mit knapp 52 Kilometern ist diese Etappe um einiges kürzer als die vorherige, dennoch kannst du dich auch auf dieser Strecke über einige minimale Steigungen freuen.

    Von Waren geht es direkt ans Ufer der Müritz und von dort Richtung Westen am Kölpinsee, Jabelscher See und Loppiner See vorbei. Im Anschluss führt dich die Strecke durch einen wunderschönen Wald, der dich Richtung Norden führt. Bevor du Krakow am See erreichst, fährst du eine große Schleife um den Krakower See, um dein Ziel von Norden her anzusteuern.

    In dem kleinen Luftkurort Krakow am See hast du eine große Auswahl an Unterkünften wie Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen. Wenn du lieber abreisen möchtest, kannst du von Krakow am See mit dem Bus nach Güstrow fahren. Die Fahrradmitnahme ist im Bus möglich. Ab Güstrow kannst du mit dem Zug fahren.

  • Mittelschwer
    02:39
    43,1 km
    16,3 km/h
    200 m
    240 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Nach zwei recht langen Etappen kannst du dich heute auf den rund 43 Kilometern von Krakow am See nach Bützow ein wenig erholen. Vielleicht hast du sogar Lust, das ein oder andere kulturelle Highlight zu besichtigen, das auf der Strecke liegt, denn heute stehen nicht nur erfrischende Seen und traumhafte Natur im Vordergrund.

    Von Krakow am See fährst du zunächst einen kleinen Bogen auf dem Fahrradweg, der dich schließlich Richtung Norden bringt. Auf halber Strecke zum Etappenziel erreichst du die kleine Stadt Güstrow. Hier empfiehlt sich eine Rast, denn es gibt einiges zu sehen. Nicht nur der schöne Inselsee lädt zum Verweilen ein, sondern auch die anderen Sehenswürdigkeiten mit geschichtlichem Hintergrund, die Güstrow zu bieten hat, wie zum Beispiel das Schloss.

    Hinter Güstrow geht es dann flach am Bützow-Güstrow-Kanal weiter bis nach Bützow. Hier hast du die Möglichkeit zu übernachten oder mit dem Zug abzureisen.

  • Mittelschwer
    02:55
    48,4 km
    16,5 km/h
    190 m
    190 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Heute steht die letzte Etappe in Mecklenburg und überhaupt in Deutschland an, bevor es auf dem Weg nach Kopenhagen in Dänemark weitergeht. Die Strecke führt dich von Bützow nach Rostock. Auf schnörkellosen 48 Kilometern geht es Richtung Norden.

    Der weitgehend flache Radweg führt dich zu Beginn durch die schöne Landschaft Mecklenburg-Vorpommerns, die hier im Norden von idyllischen weiten Wiesen geprägt wird. Sobald du die Ausläufer von Rostock erreicht hast, wird dieses natürliche Panorama von dem immer urbaner werdenden Stadtbild abgelöst. In Rostock selber geht es mitten durch die Stadt, vorbei am Stadthafen weiter Richtung Norden zum Überseehafen, wo die Fähre nach Dänemark abfährt.

    Im Etappenziel Rostock hast du alle nur erdenklichen Möglichkeiten. Dir steht ein breites Übernachtungsangebot zur Verfügung, falls du erst am nächsten Tag weiterreisen möchtest. Wenn die Radtour für dich hier zu Ende ist, kannst du mit dem Zug nach Hause fahren. Für die Weiterreise nach Kopenhagen nimmst du von Rostock die Fähre nach Gedser in Dänemark. Dort geht der Radweg Berlin-Kopenhagen weiter.

    Infos zum Fahrplan und den Preisen der Fähre findest du unter scandlines.de.

  • Leicht
    01:30
    26,1 km
    17,4 km/h
    60 m
    60 m
    Leichte Fahrradtour. Für alle Fitnesslevel. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Auf dem Weg von Berlin nach Kopenhagen bist du nach der Überfahrt mit der Fähre von Rostock nach Gedser nun in Dänemark angekommen. Die Radtour durch dieses schöne Land kann also beginnen.

    Zum Auftakt wartet eine kurze Etappe nach Nykøbing Falster auf dich. Von der Südspitze der Insel Falster geht es Richtung Norden. Die Strecke führt dich dabei auf der Westseite der Landzunge durch flaches Terrain. Links und rechts erstrecken sich neben den teilweise schnurgeraden Wegen grüne Wiesen und weite Felder bis zum Horizont. Das letzte Drittel der Strecke fährst du dann in unmittelbarer Küstennähe bis zum Ziel in Nykøbing.

    Im Etappenziel kannst du aus verschiedenen Übernachtungsmöglichkeiten wählen. Besonders praktisch an der schönen Stadt ist der Anschluss an das Bahnnetz. Eine Ab- oder Weiterreise mit dem Zug ist von hier aus also möglich.

  • Mittelschwer
    03:19
    51,9 km
    15,6 km/h
    140 m
    140 m
    Fähre
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich. Der Startpunkt der Tour ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Die Tour enthält Überquerungen mit der Fähre.

    Nachdem du gestern bei einer kurzen Etappe ein wenig durchatmen konntest, warten heute etwa 52 Kilometer auf dich, die zahlreiche Highlights entlang der Strecke zu bieten haben. Von Nykøbing auf der Insel Falster geht es in den kleinen Küstenort Hårbølle, der auf der Insel Møn liegt.

    Vom Startpunkt aus fährst du zunächst nach Osten an die Küste, wo es etliche Kilometer an wunderschönen Strandabschnitten vorbeigeht. Im Norden von Falster nimmst du die Fähre auf die kleine Insel Bogø, welche du allerdings gleich wieder über den Damm Richtung Møn verlässt. Auf diesem Abschnitt hast du auf beiden Seiten eine atemberaubende Aussicht auf das Meer. Der letzte Teil der heutigen Etappe führt dich in den Süden der Insel Møn zum Tagesziel.

    An der Küste in Hårbølle gibt es einige Ferienunterkünfte, vor allem aber einen schönen Campingplatz direkt am Strand.

  • Mittelschwer
    03:24
    54,8 km
    16,1 km/h
    340 m
    300 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind.

    Heute wartet eine besonders schöne und landschaftlich abwechslungsreiche Strecke auf dich. Die Etappe von Hårbølle nach Elmelunde führt dich sowohl an schönen Küstenabschnitten vorbei als auch durch liebliche grüne Hügel.

    Die knapp 55 Kilometer lange Tour startet im Süden der Insel Møn und schickt dich zunächst Richtung Nordwesten. An der Küste darfst du dich über schöne Strände freuen, an denen du schon einige kleine Kreidefelsen sehen kannst. Im Westen der Insel erreichen diese Felsen ihren höchsten Punkt und sind als Kreidehochufer Møns Klint bekannt. In dem Gebiet des Kreidehochufers führt dich die Strecke durch eine ursprüngliche Hügellandschaft mit grünen Weidewiesen und unzähligen Biotopen. Auch wenn du mit dem Fahrrad nicht direkt am Hochufer vorbeikommst, kannst du dir überlegen, vom Fahrrad abzusteigen und der Sehenswürdigkeit einen Besuch abzustatten.

    Im Anschluss macht die Route einen großen Bogen und bringt dich Richtung Westen nach Elmelunde. In dem kleinen Ort gibt es einige Pensionen zum Übernachten sowie eine Bushaltestelle, falls du mit öffentlichen Verkehrsmitteln weiterreisen möchtest.

  • Mittelschwer
    02:21
    41,3 km
    17,5 km/h
    170 m
    200 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Die heutige Etappe führt dich von Elmelunde nach Præstø. Dabei warten wieder abwechslungsreiche Highlights und vor allem landschaftlich wunderschöne Fahrradstrecken auf dich.

    Zu Beginn führt dich die Tour durch das etwa neun Kilometer entfernte Stege. Der kleine Ort hat eine schöne Altstadt, die zum Rasten einlädt. Von dort geht es weiter zur Königin-Alexandrine-Brücke, die dich auf die Insel Sjælland bringt, welches die größte Insel der Ostsee und somit auch Dänemarks ist. Nachdem du die lange Bogenbrücke überquert hast, kannst du ruhig nochmal zurückschauen, denn jetzt hast du einen tollen Blick auf das imposante Bauwerk.

    Danach führt dich der Fernradweg auf angenehm asphaltiertem Untergrund durch Dänemarks schöne Landschaft. Vom Fahrrad aus kannst du diese Weite und und Ursprünglichkeit so richtig genießen.

    Im heutigen Etappenziel Præstø gibt es einige Pensionen zum Übernachten sowie die Möglichkeit, öffentliche Verkehrsmittel für die Weiter- oder Abreise zu nutzen.

  • Mittelschwer
    02:11
    38,2 km
    17,5 km/h
    120 m
    120 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Diese Etappe gehört mit ihren 38 Kilometern wieder zu den kürzeren dieser Tour, trotz allem ist sie landschaftlich vom Feinsten. Von Præstø führt dich diese schöne Route heute nach Rødvig.

    Gleich zu Beginn passierst du idyllische Felder, die sich neben dem Fahrradweg erstrecken. Kurz darauf findest du dich an der Küste wieder, der du ab dann folgst. Die Strecke am Meer hält eine wunderschöne Aussicht auf das Wasser und die naturbelassene Küste für dich bereit.

    Auf dem Weg zum Etappenziel kommst du etwa auf halber Strecke durch den Ort Faxe Ladeplads, der sich Dank Einkehrmöglichkeiten zum Rasten anbietet. In Rødvig, dem Tagesziel, kannst du nicht nur den schönen Hafen anschauen, sondern hast auch verschiedene Möglichkeiten zu übernachten, um deine Reise nach Kopenhagen am nächsten Tag fortzusetzen. Zudem gibt es in Rødvig einen Bahnhof, der es dir ermöglicht, bei Bedarf mit dem Zug weiterzureisen.

  • Mittelschwer
    02:21
    40,6 km
    17,3 km/h
    100 m
    110 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich. Der Startpunkt der Tour ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

    Heute steht die vorletzte Etappe auf dem Weg nach Kopenhagen an. Rund 40 Kilometer führen dich von Rødvig nach Køge. Die weitgehend flache Strecke hat dir zahlreiche schöne Flecken und Abschnitte zu bieten.

    Gleich zu Beginn kommst du wieder an einer schönen Steilküste vorbei, zu der sich ein Abstecher lohnt, zum einen, um die Kreidefelsen zu bewundern und die atemberaubende Aussicht zu genießen und zum anderen, um den schönen weißen Leuchtturm Stevns Fyr zu besuchen. Anschließend führt dich die Route mehr durchs Landesinnere, bis du kurz vor Køge wieder auf die Küste triffst.

    Das Etappenziel Køge ist deutlich urbaner als alles, was du auf der bisherigen Tour durch Dänemark gesehen hast. In dem Ort hast du alle Vorzüge einer kleinen Stadt, darunter unzählige Übernachtungsmöglichkeiten und Anschluss an öffentliche Verkehrsmittel, wie den Zug.

  • Mittelschwer
    03:27
    59,1 km
    17,1 km/h
    140 m
    140 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich. Der Startpunkt der Tour ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

    Jetzt trennen dich nur noch 59 Kilometer von dem Ziel der zweiwöchigen Radtour von Berlin nach Kopenhagen. Die letzte Etappe von Køge nach Kopenhagen hat zum Abschluss noch einmal ganz besonders schöne Spots für dich zu bieten.

    Auf der meist flachen Strecke geht es von Køge aus zunächst ein Stück durchs Landesinnere und anschließend zurück an die Küste. Hier hast du noch einmal unglaublich schöne naturbelassene Strände zu deiner Rechten und das, obwohl du dich schon in unmittelbarer Nähe der dänischen Hauptstadt befindest. Weiter geht es am Meer in ein immer urbaner werdendes Ambiente, bis du schließlich über einige Brücken fährst und mitten im Stadtdschungel von Kopenhagen landest.

    Kopenhagen bietet dir natürlich ein breites Spektrum an Unterkünften sowie zahlreiche Möglichkeiten abzureisen. Du kannst zum Beispiel sowohl mit Fernverkehrszügen über Hamburg zurück nach Berlin als auch mit dem Regionalzug und Bus zurück nach Gedser zur Fähre fahren, die dich nach Rostock bringt.

Dir gefällt diese Collection? Teil sie mit deinen Freunden!

Dir gefällt vielleicht auch