Der Brückenradweg Bremen-Osnabrück – Rundkurs in 7 Tagen

Fahrrad-Collection von
komoot
Merken

Eine Fahrradtour auf dem Brückenradweg verspricht Abenteuer pur: Flüsse, die sich kilometerweit durch das Land schlängeln, Kanäle, die schnurgerade ihren Weg kreuzen und weite Moorlandschaften mit mystischem Flair, die von unzähligen Brücken überspannt werden. Ob aus Holz, Stein oder Stahl, keine Brücke gleicht der anderen und jede Überquerung ist einzigartig.

Die 290 Kilometer des Brückenradwegs führen auf einem meist flachen Rundkurs von Bremen nach Osnabrück und zurück. Die vielen Brücken, die den Fernradweg so charakteristisch machen, haben dem Brückenradweg seinen Namen verliehen. Zum anderen symbolisiert der Name auch die Verbindung zwischen Bremen und Osnabrück, die dieser Radweg wie eine Brücke zwischen den beiden Städten schlägt.

Wir haben den Rundkurs auf dem Brückenradweg in sieben Etappen für dich aufgeteilt. Dabei startest du in Bremen und fährst auf dem Ostteil der Strecke nach Osnabrück. Auf der Westseite geht es dann wieder zurück nach Bremen. Natürlich kannst du auch nur einen Teil des Radwegs fahren oder in Osnabrück beginnen.

Egal wie du dich entscheidest, in beiden großen Städten gibt es einen Bahnhof, der dir eine einfache Anreise mit dem Zug erlaubt. Auch unterwegs auf der Strecke hast du immer wieder die Möglichkeit auf die Bahn umzusteigen. Was die Übernachtungsmöglichkeiten am Brückenradweg angeht, hast du die freie Wahl zwischen Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen und Campingplätzen.

Auf der Karte

Die Etappen des Brückenradwegs Bremen-Osnabrück

  • Mittelschwer
    02:51
    43,7 km
    15,4 km/h
    200 m
    150 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Am schönen Hauptbahnhof in Bremen geht die Fahrradtour los, damit du unkompliziert mit dem Zug anreisen kannst. Von hier führt dich die erste Etappe des Brückenradwegs in das etwa 47 Kilometer entfernte Twistringen.

    Auf dem Weg aus der Stadt Bremen kommst du durch das Naherholungsgebiet "Park links der Weser". Hier erhältst du schon mal einen Vorgeschmack auf die schöne Landschaft und Natur, die dich auf dem gesamten Brückenradweg erwartet.

    Danach geht es auf flacher Strecke weiter Richtung Süden. Ab Kätingen, einer landschaftlich wunderschönen Gegend, in der es auch alte Holzwindmühlen gibt, geht es leicht bergauf bis ins Etappenziel Twistringen.

    In dem Ort gibt es verschiedene Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen, in denen du übernachten kannst. Twistringen hat auch einen Bahnhof, falls du mit dem Zug weiter- oder wieder nach Hause fahren möchtest.

  • Mittelschwer
    03:16
    51,1 km
    15,7 km/h
    100 m
    120 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Die heutige Etappe führt dich auf flachen 51 Kilometern von Twistringen in das am Dümmer See gelegene Lembruch. Auf dem Weg dorthin geht es über etliche Brücken, die dich an verschiedenen Stellen über die Hunte und die Lohne bringen.

    Aber nicht nur Brücken warten unterwegs auf dich, sondern auch nette Einkehrmöglichkeiten, wie ein Biergarten direkt an der Lohne mit gemütlicher Terrasse, auf der du draußen sitzen und die Natur genießen kannst und ein altes Schloss in Diepholz.

    Das Etappenziel dieser Tagestour ist Lembruch, ein kleiner Ferienort am Dümmer See. Von hier aus kannst du den See erkunden und ihn sogar mit dem Fahrrad umrunden. Die Runde um den See ist etwa 22 Kilometer lang. Übernachtungsmöglichkeiten gibt es in Lembruch genug, darunter auch einen Campingplatz. Ansonsten kannst du auch auf den nahegelegenen Ort Hüde ausweichen, der ebenfalls am See liegt.

    Falls du mit dem Zug ab- oder weiterreisen möchtest, kannst du die Etappe entweder schon in Diepholz beenden, wo es einen Bahnhof gibt, oder mit dem Fahrrad von Lembruch in das etwa acht Kilometer entfernte Lemförde fahren.

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

    oder
    Mit E-Mail registrieren
  • Mittelschwer
    03:10
    51,3 km
    16,2 km/h
    210 m
    180 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Heute geht es von Lembruch nach Osnabrück. Auf 51 Kilometern radelst du vom Land hinein in die Großstadt. Dabei kannst du am Anfang die flache Strecke genießen und dich am Ende über einen knackigen Anstieg freuen, der mit einer rasanten Abfahrt ausklingt.

    Zunächst führt dich die Strecke am malerischen Dümmer See entlang. Hier kannst du von einem der Aussichtstürme den Blick über das Wasser schweifen lassen und Vögel beobachten oder im Skulpturengarten moderne Kunst bewundern.

    Weiter geht es über die ein oder andere Brücke, darunter auch die besonders schöne Römerbrücke bei Hunteburg. Ab hier beginnt dann eine leichte Steigung, die etwa 10 Kilometer vor Osnabrück nochmal richtig anzieht. Einmal auf der Höhe kannst du es bis nach Osnabrück rollen lassen.

    Hier im Etappenziel hast du die Hälfte der gesamten Strecke geschafft und dir stehen alle Vorzüge einer großen Stadt zur Verfügung, um das zu feiern. Neben unzähligen Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten gibt es in Osnabrück auch einen Bahnhof mit Anschluss an den Nah- und Fernverkehr, falls du mit dem Zug weiterfahren möchtest.

  • Mittelschwer
    02:30
    40,6 km
    16,2 km/h
    180 m
    190 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Auf einer etwas kürzeren Etappe geht es heute auf 40 Kilometern von Osnabrück nach Damme. Am Anfang der Strecke warten einige Steigungen auf dich, bis es in das flache Campemoor geht, das fast bis nach Damme reicht.

    Am Anfang der Tour radelst du durch die urbane Kulisse Osnabrücks, vorbei am Hafen hinaus aus der Stadt, wo ein hügeliger Abschnitt der Strecke auf dich wartet. Nachdem du diesen gemeistert hast, geht es ins Moor, wo als Highlight zum Beispiel das Schloss Alt Barenaue auf dich wartet.

    Einige Kilometer weiter, vor den Toren Dammes, kommst du am Flugplatz vorbei. Hier lohnt sich ein Zwischenstopp, denn du kannst dort nicht nur gut einkehren, sondern auch Flugzeuge und Fallschirmspringer beobachten.

    Im Etappenziel Damme stehen dir verschiedene Übernachtungsmöglichkeiten zur Verfügung. Falls du auf den Zug umsteigen möchtest, kannst du in das neun Kilometer entfernte Steinfeld zum Bahnhof radeln.

  • Mittelschwer
    02:17
    36,1 km
    15,9 km/h
    120 m
    150 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind.

    36 Kilometer warten heute auf dich, denn es geht weiter Richtung Norden von Damme nach Lohne. Damit die weitgehend flache Strecke nicht zu einfach wird, wartet ziemlich genau auf halbem Weg eine kleine aber feine Steigung mit einer tollen Abfahrt auf dich.

    Bevor du heute deinen Weg weiter Richtung Norden fortsetzt, fährst du erst einmal einen kleinen Schlenker nach Osten, um auch die Westseite des Dümmer Sees kennenzulernen. Am Olgahafen kannst du dir schöne Segelboote ansehen und dich im Strandhaus mit einem Fischbrötchen stärken.

    Danach radelst du Richtung Norden und kommst auf deinem Weg nach Lohne an verschiedenen historischen Sehenswürdigkeiten wie dem Dicken Stein in Steinfeld, dem Kloster St. Bonaventura in Mühlen und der Burg Hopen kurz vor Lohne vorbei.

    Im Tagesziel Lohne gibt es verschiedene Unterkünfte zum Übernachten sowie einen Bahnhof, falls du mit dem Zug weiterfahren möchtest.

  • Leicht
    01:48
    28,5 km
    15,8 km/h
    60 m
    70 m
    Leichte Fahrradtour. Für alle Fitnesslevel. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Heute steht die kürzeste Etappe des Brückenradwegs an. Etwa 29 Kilometer führen dich auf einer flachen Strecke von Lohne nach Goldenstedt. Diese kurze Tour ist eine tolle Gelegenheit, Kräfte für die letzte Etappe zu sammeln und den Tag mit den zahlreichen Freizeitangeboten im Etappenziel Goldenstedt ausklingen zu lassen.

    Los geht es von Lohne aus Richtung Norden. Gleich nachdem du die Stadt verlassen hast, fährst du wieder durchs Moor, dabei radelst du immer Richtung Nordosten und vorbei an Vechta. Bevor du das Tagesziel Goldenstedt erreichst, machst du einen kleinen Schlenker, um die malerischen Fischteiche bei Varenesch nicht zu verpassen.

    Im Etappenziel Goldenstedt lockt der schöne Hartensbergsee mit seinem Sandstrand. An dem See gibt es einen Campingplatz, auf dem du übernachten kannst. Ansonsten findest du auch zahlreiche alternative Unterkünfte im Ort. Ein wenig außerhalb von Goldenstedt liegt der Bahnhof, falls du auf den Zug umsteigen möchtest.

  • Mittelschwer
    03:35
    55,9 km
    15,6 km/h
    210 m
    230 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind.

    Die letzte Etappe des Brückenradwegs bringt dich zurück nach Bremen. Knapp 56 Kilometer warten heute auf dich, um von Goldenstedt nach Bremen zu fahren.

    Von Goldenstedt aus geht durch die schöne ländliche Gegend vorbei an Harpstedt. Nördlich der kleinen Stadt überquerst du das Moor auf einer beeindruckenden Holzbrücke, die dich sicher über den weichen Moorboden und die Delme bringt.

    Auf dem weiteren Verlauf der Tour zurück nach Bremen kommst du auch in der Nähe des Flughafens vorbei, wo du einen schönen Blick auf das Gelände hast und in der Ferne die Flugzeuge starten und landen sehen kannst.

    Zurück in Bremen darfst du die Tour gerne am Osterdeich abschließen. Auf den schönen Wiesen an der Weser lässt sich der Tag besonders gut ausklingen.

    Um von Bremen schließlich wieder nach Hause zu kommen, kannst du, wie auf dem Hinweg, ganz einfach den Zug vom Hauptbahnhof aus nehmen.

Collection Statistik

  • Touren
    7
  • Distanz
    307 km
  • Zeit
    19:25 Std
  • Höhenmeter
    1 080 m

Dir gefällt vielleicht auch

Must Rides im Spessart
Mountainbike-Collection von
komoot