Der Nordseeküsten-Radweg Teil 1 – Norwegen

Fahrrad-Collection von
komoot

Malerische Fahrradwege mitten durch die einsame Natur, in der man nur das Rascheln der Bäume hört, das leise Fließen der Flüsse, das Rauschen des Meeres und die Stille der spiegelglatten Seen. In engen Schleifen winden sich die Wege steile Berge hinauf, die von schroffen Felsen gekrönt werden, um oben eine grandiose Aussicht auf die tief eingeschnittenen Fjorde freizugeben. Sie führen durch felsige Tunnel und gehen in rasante Abfahrten über, die am Meeresufer enden, wo einem die steife norwegische Küstenbrise nicht nur beim Blick auf die Nordsee, sondern auch auf den unzähligen Überfahrten mit der Fähre kalt um die Nase weht.

Der Nordseeküsten-Radweg führt auf über 6.000 Kilometern von Norwegen über Schweden, Dänemark, Deutschland, die Niederlande und Belgien bis nach Großbritannien. In diesem ersten Teil stellen wir dir die Route durch Norwegen in 16 Etappen vor. Die circa 1.150 Kilometer lange Strecke von Bergen nach Halden ist sehr anspruchsvoll, da viele Höhenmeter zusammenkommen, hinzu kommt die Länge der einzelnen Etappen, die du aber einfach verkürzen und die gesamte Strecke auf mehr Etappen verteilen kannst. Die beste Zeit, um die Tour zu fahren ist in den Sommermonaten. Dann sind die Temperaturen angenehm und es ist sehr lange hell. So hast du genug Zeit, um auch lange Etappen zu fahren.

Die Etappenziele haben wir so ausgewählt, dass du überall aus verschiedenen Unterkünften wählen kannst und auch Möglichkeiten zum Einkehren oder zum Aufstocken von Proviant in Geschäften hast. Falls du zwischen den Etappenzielen eine Pause einlegen und übernachten möchtest, ist das auch kein Problem, da es unterwegs viele kleinere Orte mit Übernachtungsmöglichkeiten wie Ferienwohnungen, Pensionen und vor allem auch Campingplätzen gibt.

Der Ausgangspunkt der Nordseeküstenradtour durch Norwegen ist Bergen. Dort kommst du entweder mit dem Flugzeug, dem Zug oder der Fähre hin. Unterwegs auf der Strecke hast du immer wieder die Gelegenheit, öffentliche Verkehrsmittel wie den Zug oder die Fähre zu nutzen, falls du die Fahrradtour verkürzen möchtest. In Halden, dem Ziel der Tour, kannst du zum Beispiel den Zug nach Oslo nehmen, wo du auf die Fähre oder das Flugzeug umsteigen kannst, um nach Hause zu reisen.

Wenn du lieber mit dem Fahrrad weiterfahren möchtest, kannst du auf dem Nordseeküsten-Radweg in Schweden weiter Richtung Süden fahren. Die Tour haben wir dir im zweiten Teil des Nordseeküsten-Radwegs zusammengestellt: komoot.de/collection/515/der-nordseekuesten-radweg-teil-2-schweden
Alle weiteren Teile des Radwegs findest du hier:
komoot.de/collection/557/der-nordseekuesten-radweg-teil-3-daenemark
komoot.de/collection/564/der-nordseekuesten-radweg-teil-4-deutschland
komoot.de/collection/572/der-nordseekuesten-radweg-teil-5-niederlande-belgien
komoot.de/collection/686/der-nordseekuesten-radweg-teil-6-england
komoot.de/collection/797/der-nordseekuesten-radweg-teil-7-schottland

Auf der Karte

Die Touren

  • Schwer
    05:42
    98,2 km
    17,2 km/h
    940 m
    940 m
    Fähre
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich. Die Tour enthält Überquerungen mit der Fähre.

    Start der Nordseeküstenradtour durch Norwegen ist Bergen. Die Stadt hat einen Flughafen, ist aber auch mit der Fähre von Dänemark aus oder dem Zug zu erreichen. Die Strecke zum Etappenziel in Leirvik hält einige Steigungen für dich bereit und schlängelt sich durch die einzigartige unberührte Natur Norwegens. Auf halber Strecke legst du eine Pause vom Fahrradfahren ein und fährst etwa 20 Kilometer mit der Fähre. Danach geht es auf dem Fahrrad weiter bis zum Etappenziel Leirvik.

  • Schwer
    04:43
    78,8 km
    16,7 km/h
    750 m
    740 m
    Fähre
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich. Die Tour enthält Überquerungen mit der Fähre.

    Auf der 79 Kilometer langen zweiten Etappe von Leirvik nach Haugesund geht es heute wie am Vortag von einer Insel auf die nächste. Dabei kommst du über atemberaubende Brücken mit toller Aussicht und fährst auch auf dieser Strecke wieder ein kurzes Stück mit der Fähre. Im Etappenziel Haugesund kannst du den Tag in der schönen Stadt ausklingen lassen. Ein Besuch im Hafenviertel lohnt sich zum Beispiel, um auf dem Hafenkai zu schlendern und in einem der vielen Restaurants und Cafés den Tag ausklingen zu lassen.

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

    oder
    Mit E-Mail registrieren
  • Schwer
    05:11
    90,1 km
    17,4 km/h
    1 000 m
    1 000 m
    Fähre
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich. Die Tour enthält Überquerungen mit der Fähre.

    Heute stehen 90 Kilometer von Haugesund nach Hjelmeland an. Möglicherweise kommt dir diese Distanz auf den ersten Blick recht ordentlich vor. Allerdings bist du heute auch zweimal mit der Fähre unterwegs, auf der du insgesamt etwa 25 Kilometer zurücklegst. Um das Etappenziel gut zu erreichen, solltest du sehr früh losfahren, denn die Fähre von Nedstrand nach Eidsund setzt nur zweimal täglich über und es ist empfehlenswert die erste der beiden Fähren zu erreichen, die gegen Mittag fährt.

    So hast du noch genug Zeit, den zweiten Teil der Strecke auf der Insel Ombo zu fahren. Vom Hafen geht es hier in einem ordentlichen Anstieg auf die Hügel der Insel, um dann auf der anderen Seite wieder zum nächsten Hafen abzufahren, wo die zweite Fährüberfahrt zum Etappenziel auf dich wartet.

  • Schwer
    03:54
    67,7 km
    17,4 km/h
    610 m
    620 m
    Fähre
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich. Die Tour enthält Überquerungen mit der Fähre.

    Auf der vierten Etappe des Nordseeküsten-Radwegs warten 67 Kilometer auf dich, von denen du wieder etwa 15 Kilometer mit der Fähre zurücklegst. Die Tour von Hjelmeland nach Stavanger wird von vielen wunderschönen Seen, wie zum Beispiel dem Tysdalsvatnet See, und zwei größeren Anstiegen geprägt. Die Landschaft und die unberührte Natur sind dabei durchgehend ein absolutes Highlight.

    Nach etwa 52 Kilometern auf dem Fahrrad kommst du in Tau an. Von dort nimmst du die Fähre nach Stavanger, einer großen aber dennoch charmanten Küstenstadt und dem heutigen Etappenziel.

  • Schwer
    05:20
    84,8 km
    15,9 km/h
    570 m
    580 m
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Die heutige Strecke bringt dich ohne große Umwege nach Süden. Von Stavanger geht es auf 84 Kilometern nach Egersund. Dabei warten schöne Abschnitte auf dich, die direkt am Wasser entlangführen und naturbelassene Nordseestrände, die zu einer Rast einladen. Kurz vor dem Etappenziel kannst du dich dann noch auf einen besonders schönen Abschnitt des Fahrradwegs freuen, der fernab von Verkehr durch die einsame und ursprüngliche Natur Norwegens führt, die an dieser Stelle von großen Felsen und niedriger Vegetation geprägt wird.

  • Schwer
    02:42
    64,2 km
    23,8 km/h
    1 230 m
    1 230 m
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Die Strecke von Egersund nach Flekkefjord ist mit 64 Kilometern kürzer als die vorherige Etappe, dafür zeichnet sie sich durch mehr Anstiege aus, die jeweils von einer schönen kurvigen Abfahrt gekrönt werden. Dank der vielen Hügel auf der Strecke kannst du dich unterwegs an der schönen Aussicht von oben erfreuen, die dir zum Beispiel einen wunderschönen Blick auf eine Bucht an der Küste freigibt.

    Etwa auf halber Strecke kommst du an einem berühmten Highlight vorbei. Von der Straße aus kannst du Helleren sehen und die darunter stehenden Häuser, welche du sogar besichtigen kannst. Danach geht es vorbei an schönen Seen bis zum Etappenziel Flekkefjord.

  • Schwer
    03:00
    67,7 km
    22,6 km/h
    1 370 m
    1 360 m
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Heute geht es von Flekkefjord nach Vestbygd. Auf der 67 Kilometer langen Etappe warten wieder einige Höhenmeter auf dich, die dir schöne Aussichten und traumhafte Abfahrten bescheren.

    Unterwegs kannst du dich wie immer über einige Highlights freuen, zum Beispiel in dem kleinen Ort Feda, wo du über eine Brücke fährst, von der du einen traumhaften Blick auf die Häuser direkt am Wasser und die dahinterliegende Bergkulisse hast.

    Auch die Region Kvinesdal, die du einige Kilometer weiter passierst, bietet dir ein schönes Panorama. Anschließend geht es am Fjord entlang bis zur Küste, wo auch das heutige Etappenziel Vestbygd liegt.

  • Schwer
    03:23
    79,4 km
    23,5 km/h
    1 200 m
    1 200 m
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Getreu des Namens Nordseeküsten-Radweg geht es heute hauptsächlich an der Küste entlang. Auf 79 Kilometern radelst du von Vestbygd nach Mandal. Dabei kommst du durch viele charmante Küstenstädte mit schönen Häfen. Hier kannst du nicht nur hübsche Boote bewundern, sondern auch gut rasten und frischen Fisch in den Restaurants essen.

    Abseits der Küstenabschnitte warten traumhafte Strecken durch schöne Wälder mit verwunschenen Seen und viel Natur auf dich. Im Etappenziel Mandal, welches die südlichste Stadt Norwegens ist, kannst du deine Beine bei einem gemütlichen Spaziergang ein wenig lockern und dabei die schönen weißen Häuser der Stadt bestaunen.

  • Schwer
    03:33
    56,2 km
    15,8 km/h
    610 m
    610 m
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Mit 56 Kilometern ist diese eine der kürzesten Etappen der Fahrradtour durch Norwegen. Von Mandal geht es heute an der Küste entlang nach Kristiansand, einem der beliebtesten Ferienorte Norwegens.

    Auf der Strecke kommst du an schönen Abschnitten und Punkten vorbei, die direkt am Wasser liegen und dir einen grandiosen Ausblick auf das Meer mit den unzähligen Felseninseln vor der Küste sowie auf eindrucksvolle Fjorde und schöne Seen gewähren.

    Kurz vor Kristiansand wartet ein Anstieg auf dich, dessen schwungvolle Abfahrt dich fast bis ins Etappenziel bringt, wo schöne Strände und ein großes Freizeitangebot auf dich warten.

  • Schwer
    05:35
    85,0 km
    15,2 km/h
    850 m
    850 m
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    85 Kilometer und einige kleine Steigungen liegen zwischen Kristiansand und Arendal. Nach dem Überqueren des Topdalsfjords auf einer Brücke mit schöner Aussicht auf die Bucht und den Fjord, geht es ins Landesinnere, wo du an gewundenen Flüssen und zauberhaften Binnengewässern vorbeikommst. Danach radelst du zurück an die Küste wo gemütliche Städtchen wie Lillesand und Grimstad auf dich warten, die sich hervorragend zum Rasten eignen. Im Anschluss geht es immer in Küstennähe weiter bis zum Etappenziel in Arendal.

  • Schwer
    04:28
    68,0 km
    15,2 km/h
    860 m
    870 m
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad evtl. tragen müssen.

    An Norwegens zerklüfteter Küste geht es von Arendal weiter nach Risør. Die Strecke zwischen den beiden Städten ist 68 Kilometer lang und enthält viele kleine Steigungen, die diese Tour so abwechslungsreich machen. Neben traumhaften Passagen durch die Natur und an schönen Gewässern entlang kommst du heute vor allem durch viele kleine Orte, in denen du gemütlich rasten kannst.

    Das Etappenziel in Risør ist der Fährhafen, wo es am nächsten Tag mit der Fähre über den Fjord geht. Den Fahrplan der Fähre findest du am Kai, in der Touristeninformation oder unter oisangferga.no/?p=17.

  • Schwer
    05:11
    83,8 km
    16,2 km/h
    970 m
    980 m
    Fähre
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich. Die Tour enthält Überquerungen mit der Fähre.

    In Risør beginnst du die 83 Kilometer lange Tagesetappe nach Brevik mit einer Fährfahrt, die dich nach Øysang bringt. Von dort radelst du dann einige Kilometer in Küstennähe bis zum nächsten Hafen in Stabbestad wo eine weitere Überfahrt mit der Fähre auf dich wartet. Danach schlängelt sich die Route in mehreren Schleifen Richtung Nordosten. Dabei führt sie über dutzende Hügel und zwischen der Nordseeküste und unzähligen Seen entlang. Unterwegs hast du immer wieder einen schönen Blick auf Buchten mit zahllosen Inseln und kommst durch kleine norwegische Orte, in denen du rasten und dich stärken kannst.

  • Schwer
    04:44
    73,6 km
    15,5 km/h
    730 m
    730 m
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Heute geht es von Brevik in einigen Schleifen an der Küste entlang nach Sandefjord. Auf 73 Kilometern führt dich die Strecke über kleinere und größere Hügel, wobei du dich gleich am Anfang über eine rasante Abfahrt mit tollem Ausblick auf den Langangsfjord freuen kannst. Etwa auf halber Strecke kommst du an einem schönen Strand vorbei, der nicht nur zum Baden einlädt, sondern auch perfekt zum Rasten ist.

    Kurz vor der Stadt Sandjeford, die das heutige Etappenziel ist, wartet dann noch ein wundervolles Teilstück des Fernradwegs auf dich, der direkt durch den Wald und unberührte Natur führt.

  • Schwer
    02:15
    60,3 km
    26,8 km/h
    460 m
    450 m
    Fähre
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich. Die Tour enthält Überquerungen mit der Fähre.

    Am heutigen Tag kannst du es ein wenig ruhiger angehen lassen, denn von der 60 Kilometer langen Etappe fährst du nur etwa 48 mit dem Fahrrad. Den Rest verbringst du am Ende der Tagestour auf der Fähre ins Etappenziel Moss.

    Los geht es von Sandefjord Richtung Norden, bis du schließlich nach Osten abbiegst, um zum Oslofjord zu kommen. Auf dem Weg dorthin fährst du durch die schöne Stadt Tønsberg, welches die älteste Stadt Norwegens ist. Danach radelst du wieder nach Norden immer in der Nähe des Fjords, auf den du an einigen Stellen eine schöne Sicht hast. In Horten überquerst du den Oslofjord dann mit der Fähre nach Moss.

  • Schwer
    04:40
    71,2 km
    15,3 km/h
    620 m
    590 m
    Fähre
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich. Die Tour enthält Überquerungen mit der Fähre.

    Mit der Fähre in Moss angekommen geht es von der Küstenstadt auf 71 Kilometern nach Sarpsborg. Auf dieser vorletzten Etappe des Nordseeküsten-Radwegs in Norwegen wartet wieder ein Mix aus Fährfahrten, vielen kleinen Hügeln, traumhaften Abschnitten an der Küste entlang, schöner ursprünglicher Natur und interessanten Städten auf dich – wie zum Beispiel Fredrikstad mit der schönen Altstadt. Von Fredrikstad geht es immer in Flussnähe ins Landesinnere nach Sarpsborg, dem heutigen Etappenziel.

  • Mittelschwer
    01:48
    30,3 km
    16,8 km/h
    200 m
    250 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Heute steht die letzte und kürzeste Etappe des Nordseeküsten-Radwegs in Norwegen an. Auf verhältnismäßig flachen 30 Kilometern geht es von Sarpsborg nach Halden, welches direkt an der Grenze zu Schweden liegt. Auf dieser relativ einfachen Etappe kannst du die letzten paar Kilometer der langen Tour durch Norwegen ganz entspannt radeln und dabei noch einmal die atemberaubende Natur genießen und an dem schönen Strand, der auf der Strecke liegt, rasten. Das Etappenziel und der Endpunkt des Nordseeküsten-Radwegs durch Norwegen ist Halden. Um von dort nach Hause zu reisen, kannst du zum Beispiel den Zug nach Oslo nehmen, wo du auf die Fähre oder das Flugzeug umsteigen kannst.


    Falls du den Radweg durch Schweden weiterfahren möchtest, kannst du Halden auch auslassen und direkt weiter Richtung Süden über die Grenze fahren.

Dir gefällt diese Collection? Teil sie mit deinen Freunden!

Dir gefällt vielleicht auch