4 Tage auf der Friedensroute Münster-Osnabrück

Fahrrad-Collection von
komoot

Die Friedensroute Münster-Osnabrück bringt dich durch dichte Wälder, über idyllische Berge, vorbei an saftigen Wiesen und weiten Feldern. Sie führt entlang der Ems und ihren grünen Auen, der verspielten Werse und über den schnurgeraden Dortmund-Ems-Kanal. Von Münster nach Osnabrück schlängelt sich die geschichtsträchtige Route des Dreißigjährigen Krieges durch die malerische Münsterländer Parklandschaft und die Ausläufer des Teutoburger Waldes.

Die Friedensroute verbindet die beiden historischen Rathäuser von Münster und Osnabrück, in denen zwischen 1643 und 1648 die Friedensverhandlungen des Dreißigjährigen Krieges stattfanden. Um zwischen beiden verhandelnden Parteien zu kommunizieren, wurde die Reichspostlinie eingerichtet, auf der die sogenannten Friedensreiter die Botschaften hin- und hertransportierten. Mit Erfolg, denn 1648 wurde der Westfälische Friede geschlossen. Heute kannst du dich auf die Spuren der Friedensreiter und der Friedensverhandlungen begeben und die Strecke als Friedensroute mit dem Fahrrad fahren.

Zwischen den beiden Friedensstädten Münster und Osnabrück gibt es zwei verschiedene Routen, die entweder einzeln oder als Rundkurs gefahren werden können. Wir präsentieren dir in dieser Collection die gesamte Friedensroute Münster-Osnabrück in einem circa 200 Kilometer langen Rundkurs mit vier Etappen, der in Münster beginnt, wo du gut mit dem Zug hinkommst. Auf der Westroute radelst du von dort über Tecklenburg nach Osnabrück. Der Rückweg führt dich auf der Ostroute über Ostbevern wieder nach Münster. Die viertägige Fahrradtour hält unterwegs eine abwechslungsreiche Strecke für dich bereit, die sowohl flache als auch bergige Teilstücke enthält. Ein besonderes Highlight auf der Friedensroute Münster-Osnabrück ist die grandiose Aussicht, die du von den Höhen auf das Münsterland und den Teutoburger Wald hast.

Dank des gut ausgebauten Radwegnetzes zwischen den beiden Städten sind die Gastgeber in der Region auf Fahrradfahrer eingestellt und bieten unter anderem fahrradfreundliche Unterkünfte zum Übernachten an. Abgesehen davon hast du in den Etappenzielen der Friedensroute auch eine große Auswahl an anderen Übernachtungsmöglichkeiten wie Hotels, Ferienwohnungen und Jugendherbergen. Somit steht einer unvergesslichen Fahrradtour auf den Spuren des westfälischen Friedens, mit dem ein Stück deutscher Geschichte geschrieben wurde, nichts mehr im Wege.

Auf der Karte

Die Etappen der Friedensroute Münster-Osnabrück

  • Mittelschwer
    04:04
    64,2 km
    15,8 km/h
    250 m
    230 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind.

    Am historischen Rathaus in Münster geht die Friedensroute Richtung Osnabrück los. In den Rathäusern der beiden Städte fanden zwischen 1643 und 1648 die Friedensverhandlungen des Dreißigjährigen Krieges statt. Somit sind sie wichtige Protagonisten der Friedensroute, auf die du heute startest. Das Rathaus ist nicht weit vom Bahnhof entfernt, sodass du einfach hinradeln kannst, nachdem du mit dem Zug in Münster angekommen bist.

    Die erste Etappe führt dich auf 63 Kilometern Richtung Norden nach Tecklenburg. Dabei schlängelt sich der Radweg in mehreren Schleifen durch das Münsterland. Dreimal überquerst du den Dortmund-Ems-Kanal und fährst ein schönes Stück an der Werse und ihrem üppig bewachsenen Ufer entlang. Dann triffst du auf die Ems und begleitest sie eine Weile durch ihre weiten Auen, bis du nach Osten abbiegst. Hier kannst du einen Stopp am Flughafen Münster Osnabrück einlegen und die Flugzeuge beim Starten und Landen beobachten.

    Dank den Ausläufern des Teutoburger Waldes, darfst du ganz am Ende noch einen schönen Anstieg mit toller Aussicht inklusive genießen. Eine kurze Abfahrt bringt dich danach direkt ins Etappenziel Tecklenburg. Der Luft- und Kneippkurort ist die nördlichste Bergstadt Deutschlands und so kannst du auch am Abend noch die schöne Aussicht auf den Naturpark Teutoburger Wald und in das Münsterland genießen.

  • Mittelschwer
    03:22
    53,2 km
    15,8 km/h
    380 m
    400 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Am Rande des Teutoburger Waldes entlang führt dich der Radweg heute von Tecklenburg nach Osnabrück. Dabei darfst du dich auf schöne Landschaft, hübsche Städte und knackige Anstiege mit toller Aussicht freuen.

    Gleich zu Beginn, kurz hinter Tecklenburg, lohnt sich ein kleiner Abstecher zum Canyon Lengerich, der mit kristallklarem blauen Wasser und unberührter Natur verzaubert. Von dem Aussichtspunkt aus hast du einen spektakulären Blick auf das ehemalige Kalkabbaugebiet, das heute ein wunderschönes Naturschutzgebiet ist, welches viele Tiere und seltene Pflanzenarten beheimatet.

    Nach einer kleinen Abfahrt geht es dann für einige Kilometer auf dem weitaus flachen und gut asphaltierten Fahrradweg Richtung Bad Iburg, wo du über die Grenze von Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen fährst und es bergiger wird. Das Städtchen Bad Iburg liegt auf halber Strecke der Tagesetappe und ist somit ideal, um eine kleine Pause einzulegen. Ausgeruht und frisch gestärkt kannst du dann den größten Anstieg des Tages in Angriff nehmen, der dich über zwei Höhen führt und schließlich in einer schönen Abfahrt endet, die dich durch Hagen am Teutoburger Wald bringt.

    Von dort geht es in einem großen Bogen nach Osnabrück, wo die Etappe am historischen Rathaus endet – dem zweiten Protagonisten der Friedensverhandlungen des Dreißigjährigen Krieges.

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

    oder
    Mit E-Mail registrieren
  • Mittelschwer
    03:44
    61,5 km
    16,5 km/h
    350 m
    360 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Auf der Friedensroute geht es von Osnabrück über das heutige Etappenziel Ostbevern nun wieder Richtung Münster. Dabei führt dich der erste Teil der Etappe auf dem gleichen Weg wie gestern zurück nach Bad Iburg. Das heißt, du kannst die tollen Berge noch einmal genießen und die wunderbaren Abschnitte des Fahrradwegs mit der schönen Aussicht voll auskosten.

    Während du dich noch an der langen Abfahrt erfreust, schlägst du hinter Bad Iburg schon die alternative Route Richtung Münster ein, die dich in das heutige Etappenziel Ostbevern bringt.

    Auf dem Weg dorthin kommst du an den Heideseen von Bad Laer vorbei. Die durch Sandabbau entstandenen Baggerseen sind eine echte Augenweide und laden zum Verweilen und einer kleinen Rast am Ufer ein – auch wenn du nicht ins Wasser springen darfst, da sie nicht zum Baden freigegeben sind.

    Von dort rollst du dann auf dem leicht abschüssigen Radweg weiter, vorbei an dem eindrucksvollen Schloss Loburg mit seinem einladenden Schlosspark, bis ins Etappenziel Ostbevern.

  • Leicht
    01:40
    25,8 km
    15,5 km/h
    80 m
    70 m
    Leichte Fahrradtour. Für alle Fitnesslevel. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Heute steht die vierte und letzte Etappe der Friedensroute an, die dich wieder zum Ausgangspunkt nach Münster bringt. Obwohl sie die kürzeste Etappe der Tour ist, hat sie dir unterwegs viele Highlights und schöne Abschnitte zu bieten.

    Die kurzen 25 Kilometer von Ostbevern nach Münster sind weitgehend flach, sodass du die Strecke so richtig gemütlich radeln und dir viel Zeit nehmen kannst, um kleine und große Dinge unterwegs zu entdecken. Neben einem verwunschenen Seerosenteich, der zum Verweilen einlädt, erwarten dich wieder die schönen Emsauen mit viel Grün und Natur am Wegesrand. Auf diesem Teilstück lernst du die Ems bei Telgte kennen, durch das du im Anschluss fährst.

    Vorbei an saftigen Wiesen und weiten Feldern führt dich die Friedensroute dann zuerst über die Werse, die sich fröhlich durch das Münsterland schlängelt, und schließlich über den schnurgeraden Dortmund-Ems-Kanal, der an dieser Stelle durch Münster fließt. Von dort geht es hinein in das Stadtzentrum, wo der geschichtsträchtige und vor allem so schöne Rundkurs der Friedensroute endet.

    Bevor zu mit dem Zug wieder nach Hause fährst, kannst du in der hübschen Altstadt auf den Spuren der Friedensverhandlungen wandeln und den Tag gemütlich in Münster ausklingen lassen.

Dir gefällt diese Collection? Teil sie mit deinen Freunden!

Dir gefällt vielleicht auch