Andreas Kern

Inspiration für deinen Bikeurlaub in Südtirol

Mountainbike-Collection von
Bikehotels Südtirol

Was braucht es für den gelungenen Bikeurlaub? Gute Touren, beste Freunde, tolles Essen und Gleichgesinnte vor Ort, die wissen, was dir gefällt! Südtirol überrascht mit landschaftlicher Vielfalt auf kleinstem Raum und entsprechend vielfältigen Mountainbiketouren. Ob easy oder schwierig, Forstwege oder Trails: Die Sonnenseite der Alpen ist in Sachen Abwechslungsreichtum, Panorama und Kulinarik nicht zu toppen.

Die BikeHotels Südtirol haben sieben der schönsten Mountainbiketouren als Inspiration für deinen Frühlings-Biketrip nach Südtirol ausgesucht und sorgen vor Ort für den rundum sorgenfreien Bikeurlaub.

Falls du vor Ort auch eine sichere Bikegarage, Bikewash, Wäscheservice und persönliche Tourenberatung suchst, dann sind die BikeHotels Südtirol die richtigen Partner. Alle zertifizierten BikeHotels und Bikeschulen in Südtirol sowie Pakete und Regioneninfos gibt es auf: bikehotels.it.

Auf der Karte

Touren & Highlights

  • Schwer
    03:50
    33,0 km
    8,6 km/h
    1 160 m
    1 160 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad evtl. tragen müssen.

    Markus Rubatscher ist Mountainbiker und Rennradfahrer durch und durch. Er führt mit seiner Familie das Hotel Pider (pider.info) in Wengen, eine der Top-Adressen für Bikeurlauber in den Dolomiten. Hier empfiehlt er uns seine Highlight-Tour zu Heiligkreuz-Kirche.„Die Heiligkreuz-Tour ist unvergleichlich: schön, schöner, am schönsten. Ab Hotel treten wir mittelschwer zur Heilig-Kreuz Kirche unterhalb des gigantischen Massivs des Heiligkreuzkofels, dem Wahrzeichen von Alta Badia. Hier folgt ein technisch anspruchsvoller Singletrail Richtung St. Kassian, der volle Konzentration erfordert. Auf Nebenstraßen gelangt man dann zurück nach Wengen zum Ausgangspunkt.“

  • Schwer
    08:10
    64,6 km
    7,9 km/h
    1 880 m
    1 880 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad evtl. tragen müssen.

    Agnes Innerhofer führt mit ihrer Zwillingsschwester Edith das Hotel Innerhofer in Gais (hotel-innerhofer.com). Schon vor gut 20 Jahren haben sich die zwei auf Mountainbiker spezialisiert und sind seit damals unangefochten Nummer Eins im Pustertal und im Kronplatzgebiet, wenn es ums Thema Bikeurlaub geht. Hier macht uns Agnes Lust auf die Tour zu den Glittner Seen.„Diese Tour ist wie ein kleiner Alpencross. Atemberaubendes 360-Grad-Panorama, einige richtig steile Rampen im Uphill und eine Schiebepassage zum 'Munt de Lech'. Dann geht es über ein Hochplateau und den Glittner Seen auf flowigen und gut befahrbaren Trails dahin. Ein Zwischenstopp lohnt sich bei der kleinen Wieser Hütte, bevor es zum Campill Joch hinauf geht und dann über die Rodeneck Alm zur Rastner Hütte. Ab hier geht es 1000 Tiefenmeter auf dem Wanderweg hinab. Teils flowig mit wurzeligen Passagen und teils auch ausgeschwemmt geht der Wanderweg bis ins Tal nach Ehrenburg. Dann auf dem Kreuzweg über Montal zurück nach Gais.”

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

    oder
    Mit E-Mail registrieren
  • Schwer
    04:02
    39,4 km
    9,8 km/h
    940 m
    1 760 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad evtl. tragen müssen.

    Peter Eisenkeil ist der Chef im Vitalpina Hotel Waldhof in Rabland (hotelwaldhof.com). Das Hotel ist ein tolles Basecamp für Outdoorenthusiasten und viele MTB-Touren starten direkt ab Hotel. Wie zum Beispiel diese hier auf die Merano Bikehighline.„Die Merano Bikehighline verbindet auf einer Höhe von knapp 2000 m von Ost nach West einige der schönsten Almen im Meraner Land. Und dort hoch kommt man bequem mit der Seilbahn Aschbach. Oben angelangt, geht es auf Forstwegen und schmaleren Steigen bis zur Tablander Alm. Einkehren ist Pflicht! Und hinunter ins Tal geht es entweder über den leichten Lupo-Trail oder anspruchsvoller über den Fontanta-Trail.”

  • Schwer
    03:59
    34,7 km
    8,7 km/h
    1 230 m
    1 220 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad evtl. tragen müssen.

    Boris Frei ist begeisterter Mountainbiker und Hotelier. Mit Leidenschaft betreibt er sein „Design Hotel Tyrol“ (tyrol-hotel.it/de/design-hotel-rabland/1-0.html) in Rabland. Doch nach getaner Arbeit genießt er den Feierabend im Sattel seines Mountainbikes. Er kennt jede Tour ím Vinschgau und Meran und ist einer der Besten in Sachen persönlicher Tourenberatung. Eine seiner absoluten Lieblingstouren stellt er uns hier vor.„Es muss nicht immer technisch schwierig und unglaublich anspruchsvoll sein: Mountainbiken sollte vor allem auch Genuss sein, gerade im Urlaub. Die Tour zu den Stoanernen Mandln und den Haflinger Alm ist so eine Genusstour und kann seit heuer auch von Vöran gefahren werden. Und Vöran erreicht man bequem mit der neuen Seilbahn und die bisherige Anfahrt bis nach Hafling entfällt völlig. Keine Frage: Die Stoanernen Mandln sind Südtirols absolut schönster Aussichtspunkt und einfach ein magisches Stückchen Erde.”

  • Mittelschwer
    03:12
    31,0 km
    9,7 km/h
    840 m
    840 m
    Mittelschwere Mountainbike-Tour. Gute Grundkondition erforderlich. Technische Grundkenntnisse genügen.

    Das Hotel Erica in Deutschnofen (erica.it) ist BikeHotel der ersten Stunde. Luis, der Gastgeber, kennt seine Heimat Eggental bestens und empfiehlt uns hier die Tour von Obereggen zum Jochgrimm, eine Tour mit fantastischen Ausblicken und abwechslungsreichem Charakter.„Eine so fantastische Aussicht auf Latemar, Rosengarten und Schlern hat man nicht alle Tage. Die drei Wahrzeichen Südtirols beziehungsweise des Eggentals sieht man in dieser Pracht nur vom Jochgrimm. Und die Tour zum Joch – es liegt zwischen Schwarzhorn und Weißhorn – ist ebenfalls nicht von schlechten Eltern. Trails wechseln sich ab mit Forstwegen und diese wiederum mit kaum befahrenen Nebenstraßen. Und wie immer bei uns in Südtirol, darf auch die Einkehr in einer urigen Almhütte nicht fehlen!”

  • Schwer
    05:02
    41,8 km
    8,3 km/h
    1 690 m
    1 690 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad evtl. tragen müssen.

    Diesen Tourentipp verdanken wir Toni Überbacher vom Hotel Jonathan in Natz-Schabs (hotel-jonathan.com). Er führt mit seiner Familie das erst kürzlich renovierte Hotel und ist auf dem Bike, wann immer es geht.„Die Tour zur Ronerhütte ist ein Highlight bei uns in der Gegend. Herrliche Panoramablicke in die Dolomiten wechseln mit feinen Waldpassagen ab und auf dem Weg von Natz-Schabs durch die wildromantische Rienzschlucht zum Niedristhof und weiter zur Rodenecker Alm gibt es gleich mehrere Einkehrmöglichkeiten. Ein Muss ist ein Besuch in der Ronerhütte bei Miriam und Alex: Die Bikerpfanne ist ein Gedicht! Auf was man sich bei der Tour insgesamt einstellen sollte, sind einige Schiebepassagen sowie ein etwas früherer Start, um in der Mittagszeit den vielen Wanderern auszustellen und um nicht in nachmittägliche Gewitter zu geraten.”

  • Schwer
    06:20
    57,8 km
    9,1 km/h
    2 350 m
    2 470 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad evtl. tragen müssen.

    Klaus Pichler ist Gastgeber im Ganischgerhof (ganischger.com), Bikeguide und ein ganz geselliger Zeitgenosse. Mountainbiketouren mit ihm bedeuten weniger eine Schinderei, sondern eher Genuss und Naturerlebnis. Die Latemarumrundung mit dem eBike zählt zu seinen Lieblingstouren.„Nach den ersten Metern noch auf befestigten Wegen mit wunderbaren Panoramaausblicken am Fuß des Latemar geht es durch den Karerwald mit tollen Blicken auf Schlern und Rosengarten. Ab dem Karerpass warten bis nach Moena tolle Trails auf dich. Nach einem Espresso in einem der Cafés auf der 'Piazza' mitten im Ortskern geht es über den Radweg bis zur Talstation der Kabinenbahn. Wenn du noch genug 'Reserven' hast, nimmst du die 600 Meter bis auf 'Baita-Gardone' ohne die Kabinenbahn in Angriff. Nach einer Mittagspause mit kulinarischen Highlights auf der Baita, geht es mit dem Sessellift auf den 'Passt Feudo' auf 2.200 Meter. Und dann fast ausschließlich über flowige Trails zurück zum Ganischgerhof.”

Collection Statistik

  • Touren
    7
  • Distanz
    302 km
  • Zeit
    34:36 Std
  • Höhenmeter
    10 090 m

Dir gefällt vielleicht auch

Auf die Trails, fertig, los! Südtirols BikeHotels erwarten dich
Mountainbike-Collection von
Bikehotels Südtirol
Radeln entlang holländischer Schlösser
Fahrrad-Collection von
Niederländische Burgen & Landsitze
Inspiration für deinen Bikeurlaub in Südtirol
Mountainbike-Collection von
Bikehotels Südtirol