Genussradeln und E-Biken an 5 Seen in Kärnten

Gesponsert von
Kärnten Werbung

Das herrliche Berg-Seepanorama auf der sonnigen Südseite der Alpen genießen, den Duft der regionalen Kärntner Alpen-Adria-Küche in der Nase spüren und in einem der trinkwasserreinen warmen Seen entspannt baden. Das alles, während du gemütlich mit dem Rad oder E-Bike das abwechslungsreiche mediterran anmutende Kärnten erkundest.

Kärnten ist ein Paradies für alle Genussradfahrer, in dem es ein umfassendes markiertes Radwegenetz gibt. Viele der Radwege führen an wunderschönen Seen entlang oder zu ihnen hin. So kannst du zum Beispiel den Wörthersee, Millstätter See, Klopeiner See, Weissensee, Ossiacher See oder den Faaker See vom Fahrrad aus genießen. In dieser Collection zeigen wir dir die schönsten Radwege an diesen Seen, damit du sie direkt parat hast.

Die gute Infrastruktur entlang der Radwege, für die zahlreiche Rad-Partnerbetriebe sorgen, machen das Radfahren in der Region zusätzlich zu einem ganz besonderen Erlebnis. So zum Beispiel der Service „Kärnten rent e bike“. Dank ihm kannst du E-Bikes überall ausleihen und überall zurückgeben. Beim entspannten E-Biken werden auch schwierige Fahrradwege zum Kinderspiel. Gemeinsam mit der Firma Papin und den Kärntner Tourismusregionen kannst du an den 50 Verleihstationen auch sämtliche andere Radarten ausleihen. kaernten-rent-ebike.at

Wenn du die neuesten E-Bikes auf den schönen Radwegen testen möchtest, ist das E-MOTIONS Event am Millstätter See genau das Richtige für dich. Vom 11. bis 13. Mai kannst du dort gratis E-Bikes ausprobieren, Touren fahren, dir Tipps von lokalen Guides holen und kulinarische Highlights rund um den See genießen. Detaillierte Infos zum Festival-Programm, Infos zu den angebotenen Touren und Beschreibungen findest du unter emotions-event.com.

Auf der Karte

Die Touren

  • Mittelschwer
    03:13
    49,0 km
    15,3 km/h
    320 m
    320 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Die circa 50 Kilometer lange Wörthersee Rundfahrt über das Keutschacher Seental ist mit Abstand die beliebteste Genuss Radtour in der Region. Sportliche Radler nehmen die gesamte Runde in Angriff, während gemütliche Radler die Strecke gerne verkürzen. Mit der Schifffahrt am Wörthersee lässt sich das spielend einrichten und wird sogar zum Erlebnis.Die Strecke startet in der Regel von Velden aus und verläuft dann im Uhrzeigersinn. Entlang dem sonnengeküssten Nordufer geht es ganz flach am See entlang. Unzählige Blicke zum türkis blauen Wasser laden dich ein den Drahtesel abzustellen und ins erfrischende Nass zu springen. Bei Bad Saag, Pritschitz und nach Krumpendorf hast du bei den öffentlich zugänglichen Badestellen auch die ideale Gelegenheit dazu.In der Ostbucht machen viele Radfahrer dann an der Seeterrasse des „Lido“ oder von „Maria Loretto“ Rast. Unter der Sonne Kärntens und umrahmt von Palmen kannst du hier auf den Seeterrassen den Wörthersee quasi „fußfrei“ genießen. Für alle, die nicht weiterfahren wollen, oder dem verlockenden „dolce vita“ nachgeben, bietet sich die Möglichkeit mit dem Schiff nach Velden zurückzukehren. Für alle anderen geht es über das 4-Seen Tal weiter. In sanfter Steigung erreichst du zuerst den Rauschelesee. Schon hier ins Wasser springen oder doch lieber ein Stück weiter und im Keutschacher See erfrischen? Du hast die Qual der Wahl! Nach dem höchsten Punkt der gesamten Strecke geht es gemächlich abwärts bis nach Velden, dem Lifestyle Hotspot des Wörthersees. Hier warten unzählige Seeterrassen und Restaurants auf die Gäste, bevor das lebendige Nachtleben von Velden beginnt. Die Künstler und Artisten auf der Flaniermeile begeistern die Gäste ebenso, wie die Cocktails in den Strand Bars. Hier gibt es genug Gelegenheit, sich über die nächste erlebnisreiche Radtour am Wörthersee Gedanken zu machen.

    Ansehen
    Speichern
    Ans Smartphone senden
  • Mittelschwer
    02:11
    29,9 km
    13,7 km/h
    390 m
    390 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Der Schlösserradweg am Wörthersee führt in eine der ruhigen Ecken der Region zu den Schlössern Damtschach, Wernberg, Rosegg und Velden. Zudem befinden sich ganze 22 kleinere Denkmäler sowie die Keltenwelt Frög am Weg und machen die Radstrecke sozusagen zu einer Kulturrunde. Die Strecke ist auch deswegen so beliebt, weil du beim Flachwasser Biotop Föderlach eine wunderschöne Rastmöglichkeit hast. Hier erstreckt sich der Rundumblick von den Karawanken über die Julischen Alpen bis hin zu den Karnischen Alpen. Was für ein herrlicher Anblick!Als Geheimtipp auf der Strecke gilt der Landschaftsgarten beim Schloss Damtschach. Der unter Denkmalschutz stehende Garten ist ein absolutes Kleinod in Kärnten, wurde er doch nach dem Vorbild der englischen Landschaftsgärten angelegt und verkörpert die romantische Naturinterpretation einer längst vergangenen Epoche.Beim Schloss Rosegg befindet sich um Kilometer 20 ein Tierpark und ein Labyrinth. Der ideale Zeitpunkt für eine weitere Rast, wenn du es gemütlich angehen willst. Luchse, Bisons und weitere Wildtiere kannst du hier bestaunen, im Cafe eine Stärkung zu dir nehmen, oder im Schatten der vielen Bäume dem Treiben der Tiere zusehen.Der Name der Gaststätte auf der letzten Anhöhe vor dem Ende der Radtour hätte nicht besser gewählt werden können, Gasthof Liebentritt. Nach den letzten Tritten in die Pedale rollst du gemütlich zurück auf den Ausgangspunkt der Tour, Velden. Als krönender Abschluss der Radrunde kommst du dort am berühmten Schlosshotel Velden vorbei. „Ein Schloss am Wörthersee“ ist vielen noch in lebendiger Erinnerung, auch wenn das hochmoderne und elegante 5* Hotel von heute nichts mehr mit dem Hotel aus der Fernsehserie zu tun hat.Hier am Seecorso kannst du bereits getrost vom Rad steigen und dich auf eine kühle Erfrischung auf einer der vielen Seeterrassen freuen. Oder du hüpfst rasch ins Hotel und unter die Dusche, um dich für ein köstliches Abendessen in einem der ausgezeichneten Restaurant fein zu machen. Der Lifestyle Hotspot Velden bietet mit der Flaniermeile über den Sommer eine perfekte Möglichkeit, bei den Darbietungen der Künstler und Artisten einen erlebnisreichen Tag am Wörthersee ausklingen zu lassen.

    Ansehen
    Speichern
    Ans Smartphone senden
  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

    oder
    Mit E-Mail registrieren
  • Mittelschwer
    01:46
    28,1 km
    15,9 km/h
    270 m
    270 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Die gemütliche Radtour startet beim Infocenter in Seelach. Von dort geht es den Hügel zum Klopeiner See hinunter. Nach einer kurzen Strecke entlang des Ufers und einem kleinen Anstieg radelst du am Kleinsee vorbei. Danach geht es weiter bergauf durch frische Wälder und an schönen Weingärten vorbei, die den Weg säumen. Nach einer rasanten Abfahrt und einigen Kilometern flacher Strecke radelst du ein Stück am Gösselsdorfer See entlang. Von hier aus fährst du dann eine Schleife über Eberndorf, die dich durch weite Felder und auf angenehmen Fahrradwegen zurück zum Ausgangspunkt führt.

    Ansehen
    Speichern
    Ans Smartphone senden
  • Mittelschwer
    01:22
    21,1 km
    15,5 km/h
    190 m
    200 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Dieser schöne Rundkurs führt auf weiten Strecken durch den Wald, weshalb er auch an heißen Sommertagen entspannt gefahren werden kann. Er beginnt am Infocenter in Seelach und führt von dort aus direkt an der Walderlebniswelt vorbei hinunter nach St. Kanzian. Nach einem kleinen Schlenker kommst du an die Drau. Hier radelst du am Ufer entlang durch den schattigen Wald, bis du die Völkermarkter Draubrücke erreichst. Diese bringt dich auf die andere Seite des Stausees, wo du auf dem Drauradweg gemütlich am bewaldeten Ufer entlangfährst. Unterwegs kommst du durch das Vogelschutzgebiet Neudenstein, wo du mit etwas Geduld den ein oder anderen Vogel beobachten kannst. Die Tainacher Draubrücke bringt dich dann wieder auf die andere Seite des Gewässers, wo der Radweg wieder zurück zum Ausgangspunkt führt.

    Ansehen
    Speichern
    Ans Smartphone senden
  • Mittelschwer
    02:04
    27,7 km
    13,4 km/h
    210 m
    210 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Der Millstätter See Radweg führt einmal um den Millstätter See. Er beginnt am östlichen Ende des Nordufers und verläuft auf einem separat getrennten asphaltierten Radweg entlang der Millstätter Landesstraße am Ufer des Millstätter Sees Richtung Westen. Der nördliche Streckenabschnitt ist aufgrund der geringen Steigung und asphaltierten Bodenhaftung im Nu zurückgelegt und führt durch die belebten Ortschaften Döbriach, Millstatt und Seeboden.Ein klein wenig anspruchsvoller wird es hingegen am naturbelassenen Südufer. Hier heißt es in die Pedale treten. Mehrere kleine Aufstiege musst du hier bewältigen. Nach einem Aufstieg, folgt aber immer eine lange Abfahrt, wo du das Rad einfach mal laufen lassen kannst. Der Schotterweg am Südufer ist größtenteils bewaldet und bietet daher ausreichende schattige Abschnitte.Vom 11. – 13. Mai findet am Millstätter See ein E-Bike Event statt. Drei Tage lang dreht sich am Millstätter See alles rund um das Thema E-Bike. „Genuss erfahren am Millstätter See“ lautet das Motto des neuen Festivals für E-Biker-Fans jeden Alters, wo es E-Bikes für alle inklusive Beratung und Test gibt.Bei „E-Motions“ kommen Radfahrer jeden Alters, egal ob E-Bike- Einsteiger, Genussradler oder ambitionierter E-Mountainbiker voll auf ihre Kosten.Für die Festivaleröffnung am Freitag, den 11. Mai 2018, haben sich die Veranstalter etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Den Millstätter See Radweg mit einer Skilegende umrunden: Die österreichische Skilegende und Olympiasieger Franz Klammer wird als exklusiver Touren-Guide der „Winora-Haibike- Tour“ das Festival- und Touren-Programm offiziell eröffnen. Die „Winora-Haibike- Tour“ wird die Teilnehmer zu den schönsten Plätzen rund um den See führen.

    Ansehen
    Speichern
    Ans Smartphone senden
  • Mittelschwer
    01:33
    17,3 km
    11,2 km/h
    430 m
    430 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Die Tour führt gegen den Uhrzeigersinn über Seeboden a. M.S. bis zum Südufer. Dort beginnt der 300-Höhenmeter-Anstieg durch den Wald bis zum Egelsee. Mit Forstwegen und ein paar erdigen Waldwegen weist diese Tour keine technischen Schwierigkeiten auf. Mehr „Sterne“ gibt es da für die Landschaft und das Aha-Erlebnis, wenn der Moorsee zwischen den Bäumen auftaucht.Später geht es wieder hinab zum Radweg am Südufer bis zur Strandbar beim „Charly“ in Döbriach a. M.S.. Von da radelst du dann auf dem Radweg am nördlichen Seeufer zurück. Optional kannst du auch abkürzen und vom Südufer mit der Radfähre zurück nach Millstatt fahren. Dann hat die Tour weniger als 20 Kilometer und 400 Höhenmeter. Für die geführte Tour stehen E-MTBs des Tourenpartners „Kärnten rent e bike“ zur Verfügung, die am Tourencounter ausgeliehen werden können. Zeiten: Freitag, Samstag und Sonntag ab 10.30 Uhr.Vom 11. bis 13. Mai findet am Millstätter See übrigens auch ein E-Bike Event statt. Hier kannst du nach Herzenslust die neuesten E-Bikes testen.

    Ansehen
    Speichern
    Ans Smartphone senden
  • Schwer
    00:46
    11,3 km
    14,6 km/h
    70 m
    940 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Für alle Fitnesslevel. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad evtl. tragen müssen.

    Start dieses Abenteuers ist bei der Talstation des Millennium-Express in Tröpolach. Ganz gemütlich geht es inklusive Fahrrad bis zur Bergstation auf die Tressdorfer Alm, wahlweise auch weiter bis zum höchsten Punkt der Tour, auf die Madritsche. Oben angekommen stehen 11,7 Kilometer zwischen dir und dem Tal. Die Route nach unten führt großteils über Schotter und verlangt einiges an Kondition – vor allem in den Oberarmen. Auf dem Weg durch die Karnischen Alpen passierst du beeindruckende Felsformationen und die typische Flora und Fauna der Region, also jenes Panorama, das zuvor vom Tal aus für Staunen sorgte.

    Ansehen
    Speichern
    Ans Smartphone senden
  • Mittelschwer
    01:40
    19,4 km
    11,7 km/h
    400 m
    400 m
    Mittelschwere Mountainbike-Tour. Gute Grundkondition erforderlich. Technische Grundkenntnisse genügen.

    Diese herrliche Mountainbike-Tour startet in Techendorf und führt dich die durch die schöne Landschaft rund um den Weissensee in Kärnten. Die malerische Tour bietet dir nicht nur Mountainbike-Action, sondern auch einige Einkehrmöglichkeiten, wie die Hermagorer Bodenalm. Die Hermagorer Bodenalm wurde 1928 erbaut und ist von Anfang Mai bis Mitte Oktober geöffnet. In den Sommermonaten grasen circa 30 Milchkühe und 10 Stück Jungvieh auf den sattgrünen Weiden. Die hochwertige Milch wird in der eigenen Sennerei zu Käse und Butter verarbeitet. Aber auch die Fischeralm, an der du später vorbeifährst oder der Gasthof Dolomitenblick bieten dir tolle Rastmöglichkeiten und kulinarische Köstlichkeiten. Ein ganz besonderes Highlight wartet noch am Ende der Radtour auf dich: die Rückfahrt per Schiff nach Techendorf.

    Ansehen
    Speichern
    Ans Smartphone senden
  • Mittelschwer
    01:57
    30,3 km
    15,6 km/h
    230 m
    230 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Die Runde um den Ossiacher See startet in Annenheim. Von dort fährst du Richtung Landskron auf die Südseite des Ossiacher Sees. Bei tollem Blick auf den See, fährst du durch die Ortschaften Heiligen Gestade, Ostriach, Ossiach und Alt-Ossiach. Über das Bleistätter Moor, kommst du dann auf die Nordseite des Sees, durch die Orte Steindorf, Bodensdorf, Sattendorf und wieder zum Ausgangspunkt Annenheim.Bei dieser Strecke, bei der du fast ausschließlich auf Radwegen neben dem See fährst, kommst du an vielen Sehenswürdigkeiten der Region vorbei. So zum Beispiel beim wunderschönen Stift Ossiach, dem fulminanten Steinhaus in Steindorf, der Sommerrodelbahn in Ossiach und der Talstation Kanzelbahn in Annenheim.

    Ansehen
    Speichern
    Ans Smartphone senden
  • Schwer
    00:46
    10,8 km
    14,2 km/h
    110 m
    110 m
    Schwere Fahrradtour. Für alle Fitnesslevel. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad evtl. tragen müssen.

    In Faak am See geht die einfache Rundfahrt los, die etwa zehn Kilometer lang ist. Der Radweg führt dich dabei auf schönen Wegen rund um den türkisblauen See.Gleich zu Beginn radelst du durch ein schattiges Waldstück, das vor allem an heißen Sommertagen besonders erfrischend ist. Danach führt dich der Radweg ans Ufer des Sees, wo du einen herrlichen Ausblick auf das Wasser hast. Am Rastplatz Egger Marterl auf halber Strecke, lohnt es sich kurz anzuhalten und die atemberaubende Aussicht auf den See und die Berge zu genießen. Ein riesiger Fotorahmen animiert hier, ein paar hübsche Bilder als Andenken zu schießen.Weiter geht die Fahrt an schönen Buchten vorbei wieder Richtung Ausgangspunkt. Bevor du das Ziel der Radtour in Faak am See erreichst, lohnt sich ein kleiner Zwischenstopp im Strandbad, wo du dich beim Baden im See erfrischen kannst.

    Ansehen
    Speichern
    Ans Smartphone senden

Dir gefällt diese Collection? Teil sie mit deinen Freunden!

Genussradeln und E-Biken an 5 Seen in Kärnten
Gesponsert von
Kärnten Werbung