Steile Gipfelwege und grenzenloser Fernblick in Saalfelden Leogang

Gesponsert von
Saalfelden Leogang

Sich vom Alltag verabschieden, wieder dem eigenen Rhythmus folgen – beim Wandern in Saalfelden Leogang eröffnet sich eine Welt voller Naturerlebnisse, sportlicher Herausforderung und gemütlicher Entspannung. Eingebettet zwischen Gras- und Steinbergen bietet die kontrastreichste Region der Alpen ein wahres Wander-Eldorado. Ob regenerierende Tour in Talnähe, spannende Wanderung mit fesselndem Panorama oder steiler Gipfelweg mit grenzenlosem Fernblick – Outdoorfans kommen hier voll auf ihre Kosten. Das berühmte Hochplateau „Steinernes Meer“ ist dabei nur eins der vielen Highlights. Verwöhnmomente bieten die zahlreichen Almen – Sonne tanken, die Beine baumeln lassen und mit regionalen Schmankerln die Reserven wieder aufladen.

Eingebettet zwischen Gras- und Steinbergen bietet die kontrastreichste Region der Alpen ein wahres Wander-Eldorado. Das berühmte Hochplateau „Steinernes Meer“ ist dabei nur eins der vielen Highlights. Verwöhnmomente bieten die zahlreichen Almen – Sonne tanken, die Beine baumeln lassen und mit regionalen Schmankerln die Reserven wieder aufladen. Ob regenerierende Tour in Talnähe, spannende Wanderung mit fesselndem Panorama oder steiler Gipfelweg mit grenzenlosem Fernblick – Outdoorfans kommen hier voll auf ihre Kosten. Sich vom Alltag verabschieden, wieder dem eigenen Rhythmus folgen – beim Wandern in Saalfelden Leogang eröffnet sich eine Welt voller Naturerlebnisse, sportlicher Herausforderung und gemütlicher Entspannung.

Auf der Karte

Die Touren

  • Schwer
    07:10
    10,6 km
    1,5 km/h
    1 190 m
    1 190 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Die Wanderung zur Passauer Hütte führt den Wanderer zunächst über einen schattigen Waldpfad, dann exponiertes Gelände bis man schließlich über einen ausgesetzten Weg inmitten der Felsen die Hütte erreich. Die Tour belohnt mit erstklassiger Aussicht auf die umliegende Bergwelt. Einkehr und Übernachtung auf der Passauer Hütte möglich. Von hier aus können die umliegenden Gipfel und Klettersteige erreich werden.

    Ansehen
    Speichern
    Ans Smartphone senden
  • Schwer
    07:26
    16,5 km
    2,2 km/h
    1 380 m
    1 380 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Dem markierten Weg entlang zum Riemannhaus folgen. Vom Riemannhaus wandert man auf einem steilen, gut markierten Steig zuerst nach Südosten und dann nach Südwesten auf den Sommerstein (2308m).

    Eine richtige Bergtour, die hinauf ins Steinerne Meer führt. Es ist keine einfache Wanderung und dafür geübten, konditionsstarken und schwindelfreien Bergsteigern zu empfehlen. Die Tour führt zunächst durch Latschenbewuchs, weiter durch exponiertes, felsiges Gelände.

    Ein früher Aufbruch bei noch kühlen Temperaturen wird empfohlen. Gutes Schuhwerk und genügend Wasser unbedingt erforderlich. Einkehr auf dem Riemannhaus möglich.

    Ansehen
    Speichern
    Ans Smartphone senden
  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

    oder
    Mit E-Mail registrieren
  • Mittelschwer
    04:53
    15,5 km
    3,2 km/h
    390 m
    1 020 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Wanderung entlang des Bergrückens vom Asitz bis zum Biberg. Eignet sich erstklassig als Familienwanderung. Leicht begehbar. Keine besonderen Kenntnisse erforderlich.

    Der Aufstieg erfolgt mit der Asitzbahn, der Abstieg vom Biberg kann zu Fuß oder mit der Sommerrodelbahn erfolgen. Einkehr zu Beginn der Tour am Asitz oder am Ende auf dem Biberg beim Bergasthof Biberg oder Berggasthof Huggenberg.

    Ansehen
    Speichern
    Ans Smartphone senden
  • Mittelschwer
    02:10
    4,83 km
    2,2 km/h
    370 m
    370 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Wanderung über den wildromantischen Wetzsteinwald zu einem der tiefstgelegenen Gletscher Mitteleuropas. Vom Parkplatz geht es ein Stück den Hüttenweg Richtung Passauer Hütte entlang. Dann geht man Richtung Nordwesten, dem markierten Weg entlang zum Birnbachloch.

    Hinweis: Beim Retourweg kann man entweder denselben Weg zurück nehmen oder bei der Unterstandshütte über die neue Hängebrücke zum Gasthof Priesteregg gehen, von wo aus man schließlich wieder auf den markierten Weg zurück zum Ausgangspunkt kommt.

    Ansehen
    Speichern
    Ans Smartphone senden
  • Schwer
    06:03
    14,0 km
    2,3 km/h
    990 m
    990 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Vom Parkplatz der Knappenstube Unterberghaus geht es los in Richtung Westen zur Adamalm. Dort angekommen, abbiegen Richtung Scheltaualm. Die nächste Etappe führt in Richtung Süden zu den Spielbergalmen, Einkehrmöglichkeit auf der Lindlalm.

    Für ausdauernde Wanderer besteht noch die Möglichkeit auf das Spielberghorn zu gehen.

    Ansehen
    Speichern
    Ans Smartphone senden
  • Schwer
    05:00
    10,7 km
    2,1 km/h
    910 m
    910 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Am Parkplatz Bachwinkl Saalfelden startet diese etwas anspruchsvollere Wanderung der Beschilderung folgend zur Peter Wiechentaler Hütte (1752 m, Aufstieg 2,5 h); anfangs durch schattigen Wald, später durch felsiges Gelände. Für eine anspruchsvollere Route zur Hütte, kann auf den ausgeschilderten Jägersteig abgebogen werden - nur für geübte, schwindelfreie Wanderer.

    Die Peter Wiechentaler Hütte bietet regionale Schmankerl. Zurück ins Tal geht es für Ungeübte auf demselben Weg. Weitere Abstiegsmöglichkeiten bieten der Wasserfallsteig Richtung Stoissengraben oder ein ca. 140 hm Aufstieg Richtung Persailhorn mit anschl. Abstieg zur Steinalm. Beide Wege nur für geübte, schwindelfreie Personen geeignet. Die Steinalm belohnt mit einer Einkehrmöglichkeit und atemberaubendem
    Talblick.

    Ansehen
    Speichern
    Ans Smartphone senden
  • Mittelschwer
    01:16
    2,81 km
    2,2 km/h
    440 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Startpunkt der Tour ist der Parkplatz Bürgerau Saalfelden. Von dort geht es zunächst bergauf über einen schattigen Waldpfad, anschließend durch Wiesen bis zur Steinalm. Ideal für Familien und Entspannungssuchende. Entlang des Wanderweges führt ein Naturlehrpfad, der über Wald, Alm und Kalkhochalpen informiert. Auf den Lehrtafeln sind sowohl die Lebensräume als auch die dort vorkommende Tier- und Pflanzenwelt beschrieben.

    Besonderes Highlight: Der Weg führt am Kuhloch entlang, einer Höhle erdgeschichtlicher Bedeutung. Die Steinalm bietet neben leckeren, regionalen Schmankerln auch typische Almtiere, die Wanderern bei ihrer Rast Gesellschaft
    leisten.

    Ansehen
    Speichern
    Ans Smartphone senden
  • Mittelschwer
    03:59
    7,99 km
    2,0 km/h
    660 m
    660 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Der Startpunkt der Tour befindet sich in Leogang-Rosental beim Parkplatz am Einstieg in den Fitnessparcours. Von hier aus zunächst der Beschilderung entlang der Straße Richtung Sinning folgen. Der Weg führt nach links und biegt dann nach rechts in einen Waldweg ein. Sie wandern durch Wiesen und Wälder über den Sinninger Berg in Serpentinen hinauf zur Lettlkaserhütte. Stöcke werden empfohlen.

    Garantiert wird eine Wanderung mit grandiosem Ausblick auf die Leoganger Steinberge und das Saalfeldner Becken.

    Ansehen
    Speichern
    Ans Smartphone senden
  • Leicht
    01:06
    3,35 km
    3,0 km/h
    150 m
    160 m
    Leichte Wanderung. Für alle Fitnesslevel. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Startpunkt dieses Rundweges ist der Parkplatz Bürgerau Saalfelden. Von dort aus wandert man über eine Brücke vorbei am wunderschönen Schloss Lichtenberg durch die Wälder hinauf zur Einsiedelei. Ab hier geht es weiter nach Bachwinkel um dann wieder auf dem Spazierweg zurück zum Ausgangspunkt zu schlendern. Stöcke werden empfohlen.

    Es ist eine eindrucksvolle Familienwanderung bei der es sich lohnt beim Einsiedler eine kleine Verschnaufpause zu machen. Von der Eremitage aus kann man die wunderschöne Aussicht auf den Urlaubsort Saalfelden und die Berge, die sich wie Riesen um das ganze Tal erstrecken, genießen.

    Ansehen
    Speichern
    Ans Smartphone senden
  • Mittelschwer
    01:56
    5,21 km
    2,7 km/h
    320 m
    320 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Die herrliche Wanderung am Fuße der Leoganger Steinberge startet am Badhaus in Leogang. Von dort aus kann man nach
    der Brücke rechts über einen breiten Weg Richtung Schlemmeralm durch Wiesen und tiefgrüne Wälder wandern.

    Es gibt aber auch die Möglichkeit die Straße bis zum Riedlhof entlang zu fahren und von dort aus über einen steilen Waldweg oder die flach ansteigende Forststraße bis zur Riedlalm aufzusteigen. Dort erwartet Sie außerdem der Bogenparcours Leogang.

    Eine alternative Wegempfehlung wäre das Weiterwandern bis zum Riedlspitz, welcher einen umwerfenden Ausblick
    ermöglicht.

    Ansehen
    Speichern
    Ans Smartphone senden

Dir gefällt diese Collection? Teil sie mit deinen Freunden!

Steile Gipfelwege und grenzenloser Fernblick in Saalfelden Leogang
Gesponsert von
Saalfelden Leogang