Mountainbiken in Trentino – von den Dolomiten bis zum Gardasee

Mountainbike-Collection von
Trentino

Zwischen Dolomiten und dem Gardasee, zwischen beeindruckenden Bergspitzen und glasklaren Seen – beim Mountainbiken in Trentino findet jeder seine Erfüllung. Wenn man hartgesottene Biker nach ihrem perfekten Urlaub fragt, sagen sie knapp: Biken, Essen, Schlafen. Dieses einfache Tagesprogramm erhält im Trentino das gewisse Extra. Denn nicht umsonst gilt die Region unter Bike-Feinschmeckern als besondere Delikatesse: Von den Dolomiten bis zum Gardasee bietet sie abwechslungsreiche Strecken, köstliche regionale Produkte und ausgezeichnete Unterkünfte. Egal ob Bike-Trekking, Cross-Country, Freeride oder Downhill, die abwechslungsreichen Touren im Trentino überzeugen alle Biker. Von fordernden Bergstrecken über knifflige Trails bis zu sanften Genussrouten, für jeden ist das Richtige dabei.

Auf 10 neuen Touren rund um die Trentino-Hauptstadt Trient zeigen wir euch die Vielfalt und Schönheit dieses Landstriches, der dir einen Katzensprung von der italienischen Grenze entfernt allerfeinste Trails und mediterranes Flair bietet. Viel Spaß beim Mountainbiken in Trentino!

Auf der Karte

Touren & Highlights

  • Schwer
    06:29
    60,7 km
    9,3 km/h
    1 950 m
    1 960 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad evtl. tragen müssen.

    Diese Tour führt mitten durch den Adamello-Brenta-Naturpark über Campo Carlo Magno vorbei an der Schutzhütte Orso Bruno und dem See Lago dei Caprioli.Zwar ist die Strecke relativ anstrengend, landschaftlich dafür umso reizvoller und sehr abwechslungsreich. In der Talsohle erwartet dich ein schöner Singletrack, bevor dich ein langer Anstieg zuerst durchs waldreiche Val Meledrio bis hoch zum Campo Carlo Magno und dann später über Skipisten bis zur Schutzhütte Orso Bruno führt. Die Abfahrt streift den Lago dei Caprioli und führt durchs grüne Val Piana, bevor du über den reizvollen Val-di-Sole-Radweg zurück zum Ausgangspunkt fährst.Tipp
    Wir empfehlen diese Tour gut trainierten Bikern mit einem gewissen fahrtechnischen Können. Unterwegs legen wir dir eine Pause sehr ans Herz, um die herrliche Landschaft zu genießen. Dafür bietet sich eine der Hütten an oder du nimmst den kleinen Abstecher zum wunderschönen Lago dei Caprioli mit.

  • Schwer
    02:37
    22,2 km
    8,5 km/h
    700 m
    700 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Gute Grundkondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad evtl. tragen müssen.

    Diese wunderbare Tour stellt eines der charakteristischsten Täler der Gegend vor. Die Strecke verläuft größtenteils auf nicht asphaltierten Straßen im Tal Val Venegia, bis du einen der bekannteste Orten des Dolomitenpanoramas erreichst, die Almhütte Baita Segantini. Von diesem atemberaubenden Aussichtspunkt in 2.200 Meter Höhe kannst du die Felswände der Pale di San Martino in ihrer vollen Schönheit bewundern. Der Anstieg, lang aber ohne besondere Schwierigkeiten, bietet dir Rastmöglichkeiten an der Hütte Venegia, Venegiotta, Baita Segantini und Capanna Cervino.

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

    oder
    Mit E-Mail registrieren
  • Schwer
    02:04
    18,9 km
    9,1 km/h
    660 m
    670 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Gute Grundkondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad evtl. tragen müssen.

    Diese Tour im Herzen des Lagorai führt durch die Wälder und die Wiesen des Val Campelle, das für seine unberührte Natur und seine eindrucksvolle Landschaft bekannt ist.Feldwege, Wälder, Wiesen, Almhütten, Bäche und schöne Landschaften. Dazu eine Pause mit leckeren lokalen Snacks im Rifugio Malga Conseria – was für eine wunderbare Tour!

  • Schwer
    03:15
    28,7 km
    8,9 km/h
    1 140 m
    1 140 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik nötig.

    Diese Tour ist ein Klassiker und führt durch wunderschöne Wälder hoch auf über 2.000 Meter, wo du angesichts des atemberaubenden Panoramas aus dem Staunen nicht heraus kommen wirst.
     
    Du startest über den „Passo Pian delle Fugazze“ durch einen weitläufigen Buchenwald des Val di Fieno. Durch einen Tunnel erreichst du den höchsten Punkt der Tour. Hier kannst du im Refugio Papa einkehren und ein wenig das wirklich beeindruckende Panorama genießen, bevor du die schier endlose Abfahrt über die legendäre Strada degli Scarubbi runter nach Passo Xomo und weiter nach Ponte Verde in Angriff nimmst. Nach rund einer genussvollen Stunde, in der es nur bergab ging, bist du dann zurück in Pian delle Fugazze.
    Tipp:
    Diese Tour ist auch bestens für E-Bikes geeignet.

  • Mittelschwer
    01:17
    9,28 km
    7,2 km/h
    440 m
    440 m
    Mittelschwere Mountainbike-Tour. Gute Grundkondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik nötig.

    Diese kurze Tour ausgehend von Canazei eignet sich bestens, um in die schöne Dolomiten-Bergwelt hinein zu schnuppern, zum Akklimatisieren oder als kleine Runde zwischendurch. Du startest im idyllischen Ortskern von Canazei und folgst sehr bald einem teils durchaus steil ansteigenden Schotterweg – der einzige Anstieg dieser Tour.Oben angekommen hast du einen schönen Ausblick auf den Ort und vor allem wartet nun der spaßige Teil der Runde auf dich: die actionreiche Abfahrt zurück nach Canazei, die mit ein paar technisch anspruchsvollen Passagen aufwartet. Der Trail spuckt dich direkt auf einen Radweg aus, der dich entspannt zurück nach Canazei bringt.

  • Schwer
    03:11
    29,4 km
    9,2 km/h
    960 m
    960 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad evtl. tragen müssen.

    Mehr Panorama geht nicht: Die Aussicht vom Gantkofel übers Etschtal, die Südtiroler Weinstraße und die Dolomiten ist spektakulär. Und die Singletrails am Kamm sind es auch.Der konditionelle und fahrtechnische Anspruch dieser Tour im Nordosten des Nonstales ist hoch, aber das Panorama vom Monte Macaion (Gantkofel) entschädigt für jeden geflossenen Schweißtropfen. Für die knapp 13 Kilometer lange Auffahrt ab Fondo ist etwas Kraft, Ausdauer und Durchhaltevermögen gefragt. Dafür schlägt auf dem Mendelkamm die Stunde der Freunde fahrtechnisch kniffliger Singletrails. Der Schwierigkeitsgrad der Trails bis S2 erfordert sichere Fahrtechnik, kurze Abschnitte können sogar S3 betragen.Tipp:
    Da es eine erste Einkehrmöglichkeit erst wieder in den Regole di Malosco gibt, solltest du ausreichend zum Trinken und eine Brotzeit mitnehmen. Einen schönen Rastplatz findest du am Bergner Kreuz.

  • Schwer
    06:26
    61,0 km
    9,5 km/h
    3 820 m
    3 850 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad evtl. tragen müssen.

    Diese Endurotour führt nicht nur über fünf bekannte Trails vor den Toren von Trient, sondern nutzt auch noch die zahlreich vorhandenen Lifte, die Mountainbiker den Sommer über gern mitnehmen. Das eröffnet dir ein Enduro-Abenteuer vom Allerfeinsten. Du kannst fast 4.000 Abfahrts-Höhenmeter genießen, pedalierst aber nur einen Bruchteil davon aus eigener Kraft bergauf. Bis auf 2.125 Meter geht es hoch – perfekte Panorama-Aussicht inklusive. Sechs mal hilft dir der Lift beim Aufstieg. Nur einmal benötigst du den Liftpass, denn der gilt für alle Anlagen in der Gegend gleichermaßen. Highlight ist die mehr als zehn Kilometer lange Abfahrt vom Cima Paganella nach Santel, auf der du mal eben 1.000 Höhenmeter vernichtest. Für einen Hauch von Wildnis empfehlen wir dir einen Stopp im Tierpark von Spormaggiore, wo du Bären, Wölfe, Luchse und andere Alpentiere beobachten kannst.Die Tour ist durchaus anspruchsvoll. Eine gewisse Fahrtechnik sollte vorhanden sein. Unterwegs sorgen einige Brunnen für Erfrischung, alternativ passierst du auch verschiedene Hütten, in denen du dich stärken kannst.

  • Schwer
    05:46
    56,2 km
    9,7 km/h
    2 110 m
    2 110 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik nötig.

    Von Tal zu Tal, von See zu See, zwischen dem Ledrotal und den Judikarien: Auf dieser Route geht es durch das obere Ledrotal, nach Malga Stigolo hinauf, Richtung Idrosee hinunter, am Bach Chiese entlang und endlich zum Ledrotal über Passo Giovo wieder hinauf. Heute erwartet dich also ein richtiges Auf und Ab. Die herrlichen Aussichten ins Ledrotal und ins Chiesetal lassen aber keinen Zweifel daran aufkommen, dass es die Anstrengung absolut wert war. Tipp:
    Storo ist für das gelbe Mehl bekannt, das aus dem typischen Mais des Val del Chiese hergestellt wird, dessen Maiskolben langsam gemahlen werden, um die Nährstoffe und den Duft zu erhalten und die echte Bergpolenta anbieten zu können. Und genau diese solltest du einfach mal probieren.

  • Schwer
    04:29
    41,0 km
    9,2 km/h
    1 260 m
    1 260 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad evtl. tragen müssen.

    Diese Tour ist durchaus fordernd, sehr abwechslungsreich und mit einigen technisch anspruchsvollen Passagen gespickt. Aber sie ist auch äußerst reizvoll. Tolle Ausblicke in die wunderschöne alpine Umgebung wechseln sich mit spannenden Relikten aus der Zeit des Ersten Weltkriegs ab. Diese Tour geht auf ein bekanntes Mountainbike-Event zurück, das Kult-Event „Folgaria Megabike“, das nicht zuletzt aufgrund seiner beträchtlichen Anzahl an Höhenmetern durchaus berüchtigt war. Eine gewisse Kletterlust solltest du also mitbringen. Wie immer wirst du aber dafür auch mit wunderbaren Abfahrten belohnt, die es in diesem Fall durchaus in sich haben. Bei allem fahrerischen Anspruch wirst du permanent von der tollen Umgebung belohnt. Dazu kommen urige Schutzhütten, wie die Stella d’Italia, oder die Baita Tonda und der gemütliche Bauernhof Malga Vallorsara – prima Orte für eine kleine oder größere Erfrischung. Wenn du dich in beeindruckender Umgebung ein wenig herausfordern möchtest, ist diese Tour genau richtig für dich!

  • Leicht
    00:24
    5,90 km
    14,9 km/h
    80 m
    740 m
    Leichte Mountainbike-Tour. Für alle Fitnesslevel. Technische Grundkenntnisse genügen.

    Der neue Downhilltrack für alle, die es bergab gern fliegen lassen! Etwas fordernder, als die Variante „Tognola DH Tre“ schlängelt sich der neue Kurs unterhalb der Gondelbahn Tognola hindurch, streift die Skipiste Tognola Uno und endet schließlich an der Talstation der Gondel, die dich bequem wieder zum Start bringt. In der Zwischenzeit hast du auf fünf Kilometern satte 730 Höhenmeter vernichtet und auf verschiedenen Sprüngen und durch steile Kurven deinen Adrenalinspiegel in die Höhe getrieben. Die Strecke ist Teil der San Martino Bike Area, in der du dich auf drei Downhillstrecken, einer Endurostrecke und einem Cross-Countrykurs austoben kannst. Infos zum Park findest du hier: sanmartinobikearena.com

Dir gefällt diese Collection? Teil sie mit deinen Freunden!

Dir gefällt vielleicht auch

Inspiration für deinen Bikeurlaub in Südtirol
Mountainbike-Collection von
Bikehotels Südtirol
Supertrails an den schönsten Bike Hotels
Mountainbike-Collection von
Mountain Bike Holidays
Die schönsten Badestellen rund um Leipzig
Fahrrad-Collection von
komoot
Mountainbiken in Trentino – von den Dolomiten bis zum Gardasee
Mountainbike-Collection von
Trentino