© Henrik Matzen

Der Weg ist das Ziel – auf Wandertour am Ostseefjord Schlei

Wander-Collection von
OSTSEEfjordSCHLEI

Über 42 Kilometer lang und an seiner breitesten Stelle satte vier Kilometer breit zieht sich zwischen Eckernförde und Flensburg ein Meeresarm der Ostsee ins Landesinnere von Schleswig-Holstein: der Ostseefjord Schlei. Auf zwölf Wanderungen führen wir dich durch die sanft gewellte Landschaft rund um die Schlei. Wenn du hier durch ruhige Wälder, über wogende Wiesen und entlang sanfter Küstenlinien wanderst, wirst du ganz schnell verstehen, warum die Region als Naturpark ausgezeichnet wurde.

Aber nicht nur uralte Kulturlandschaften und schöne Uferabschnitte können an der Schlei erkundet werden. Die Besiedlungsgeschichte des Schleiufers reicht über Jahrhunderte in die Vergangenheit. Die berühmteste Siedlung ist mit Sicherheit die Wikingerstadt Haithabu, die im Frühmittelalter zu einem wichtigen Handelszentrum aufstieg. Ein umfangreiches Museum und ein kleines Museumsdorf lassen diese Zeit wieder für dich aufleben. Dazu locken kleine Fischerdörfer und die gemütliche Altstadt von Schleswig zu Wanderungen für Kulturinteressierte.

Im Sommer sorgen zudem unzählige Badestrände an der Schlei, an kleinen Seen und natürlich an der Ostsee für erfrischende Abkühlungen auf deinen Wanderungen – Badekleidung nicht vergessen! In den kleinen Dörfern, Städten und Gemeinden rund um die Schlei findest du zahlreiche gemütliche Unterkünfte, von denen aus du zu deinen Wanderungen starten kannst. Die lassen sich auch vorzüglich mit den zahlreichen Ausflugsschiffen kombinieren, die kreuz und quer durch den Fjord tuckern.

Lass dich von unseren Touren inspirieren und genieße die Wanderwege im Naturpark Schlei – ganz nach dem Motto „Der Weg ist das Ziel”.

Auf der Karte

Touren & Highlights

  • Mittelschwer
    02:39
    10,2 km
    3,9 km/h
    60 m
    60 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Noore – vom dänischen Wort „Nor” – sind Gewässer, die bis auf einen kleinen Zugang vollständig vom Meer getrennt sind. Dementsprechend findet sich in den küstennahen Seen eine besondere Mischung aus Süß- und Salzwasser – ein einzigartiger Lebensraum für Wasservögel. Die schönsten Noore rund um die Schlei sind das Haddebyer Noor und das Selker Noor. Auf dieser Tour geht es auf schönen Uferwegen einmal um beide Noore herum – und ein Besuch im Wikingerdorf Haithabu darf natürlich auch nicht fehlen.Vom Startpunkt Niederselk aus wanderst du gegen den Uhrzeigersinn an den Nooren entlang – mal ganz nah am Wasser und mal einige Meter vom Ufer entfernt durch kleine Wälder und breite Schilfgürtel. Sehr lohnenswert ist ein Abstecher zur Noorbrücke, die über die schmale Verbindung der beiden Gewässer hinüberführt, denn von oben hast du einen schönen Blick über die weite Landschaft. Am Nordufer stößt das Haddebyer Noor an die Schlei und dein Blick schweift über das weite Wasser.Wenige Schritte später erreichst du Haddeby, wo du im „Odins” eine gemütliche Pause einplanen kannst. Nun wanderst du in Richtung Süden bis zum Wikingermuseum Haithabu. Nur wenige Minuten später kannst du vom einstigen Wall der Wikingerstadt das nachgebaute Dorf erblicken – es ist Teil des Museums und kann ebenfalls besichtigt werden. Von hier aus folgst du unserer Route zurück zum Startpunkt der Wanderung.

  • Mittelschwer
    03:22
    13,0 km
    3,8 km/h
    80 m
    80 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Das Danewerk – dänisch Danevirke – ist eine uralte Wallanlage an der einstigen deutsch-dänischen Grenze. Über Jahrhunderte wurde der Wall erweitert und ausgebaut und bis heute kannst du seine Spuren in der weiten Landschaft deutlich erkennen. Auf dieser Rundtour führen wir dich zu den eindrucksvollsten Überresten des Danewerks. Außerdem kannst du deine Wanderung mit einem Besuch im Danewerk-Museum oder dem Wikingerdorf Haithabu abrunden.Startpunkt deiner Wanderung ist der kleine Ort Dannewerk. Von hier aus sind es nur wenige Schritte bis zur Waldemarsmauer. Unter Dänenkönig Waldemar wurde der Wall nämlich durch eine zwei Meter breite Ziegelmauer verstärkt, die an dieser Stelle freigelegt wurde. Kurz darauf geht es am Danewerk-Museum vorbei und hinauf auf den breiten Erdwall.Bei schöner Aussicht auf die weite Felder- und Wiesenlandschaft wanderst du an der Thyraburg – einem alten Burghügel – vorbei und weiter bis nach Busdorf. Hier stehst du schließlich auf dem uralten Ringwall der berühmten Wikingersiedlung Haithabu. Ein Besuch des nachgebauten Wikingerdorfs im Zentrum des Rings lohnt sich nicht nur für Mittelalterfans. Im Anschluss folgst du dem Wall wieder zurück zum Ausgangspunkt der Wanderung.

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

    oder
    Mit E-Mail registrieren
  • Mittelschwer
    02:03
    8,02 km
    3,9 km/h
    30 m
    30 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Auf den Niedergang von Haithabu folgte der Aufstieg Schleswigs zur nordeuropäischen Handelsmetropole. Erst im Hochmittelalter wurde Schleswig durch Lübeck und Flensburg abgelöst – die Schlei war für die großen Handelsschiffe nicht mehr schiffbar. Wir führen dich auf dieser Stadttour durch den Stadthafen, in die Fischersiedlung Holm, durch die romantische Altstadt und am Ufer der Schlei entlang – erstklassige Aussicht auf die Stadt inklusive. Höhepunkt ist dann die Fahrt mit der Fähre „Hein” von Haddeby zum Stadthafen.Startpunkt deiner Rundtour ist der Stadthafen. Hier kannst du das geschäftige Treiben beobachten und gemütlich an der Mole entlang schlendern. Wenig später schlenderst du an alten Häusern durch die Fischersiedlung Holm und dann am Holmer Noor entlang. Der Wanderweg führt dich über Wiesen in die Schleswiger Altstadt.Nachdem du durch die Altstadt spaziert bist, überquerst du am Gottofer Damm die Schlei und blickst dabei auch auf das eindrucksvolle Schloss Gottorf. Der Weg führt dich schließlich am Ufer der Schlei entlang bis zum Fähranleger in Haddeby. Mit der historischen Fähre „Hein” setzt du dann wieder zum Stadthafen über. Die Fahrpläne findest du unter hein-haddeby.de.

  • Schwer
    05:50
    22,6 km
    3,9 km/h
    120 m
    120 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Wie auch der Fjord Schlei selbst, entstand der Langsee im Laufe der letzten Eiszeit als Gletscherrinne. Unsere Wanderung führt dich durch die Buchenwälder am Ufer des Sees und über die weiten Wiesen und Felder der Umgebung. Außerdem geht es zum benachbarten Idstedter See – wenn dir die Tour mit knapp 23 Kilometer Strecke zu lang ist, kannst du den zweiten See aber auch einfach auslassen. An warmen Sommertagen solltest du übrigens unbedingt deine Badekleidung mitbringen, denn an beiden Seen locken gemütliche Badestellen.Der Ausgangspunkt deiner Rundwanderung befindet sich am Rande von Süderfahrenstedt. Von hier aus schlenderst du zum Seeufer und im Schatten von Kiefern und Buchen am Wasser entlang. An mehreren Stellen kannst du hier schon gleich ins kühle Nass hüpfen. Am Ostufer mündet die Wellspranger Au in den See und hier führt dich der Weg hinaus auf weite Wiesen und Felder.Bei herrlich weiter Aussicht wanderst du in einer Schleife nach Böklund – verschiedene Einkehrmöglichkeiten laden hier zu einer Rast. Nicht minder idyllisch folgst du danach der Route zurück zum Langsee und durch Buchenwälder weiter zum benachbarten Idstedter See. Der lässt sich vollkommen umrunden und mehrere Holzstege führen durch den Schilfgürtel ans Wasser. Zum Abschluss schlenderst du durch den Wald zurück zum Ausgangspunkt der Wanderung.

  • Leicht
    01:06
    4,23 km
    3,9 km/h
    20 m
    20 m
    Leichte Wanderung. Für alle Fitnesslevel. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Schöne Wege, kurze Strecke, herrliche Aussichten und skurrile Geschichten – diese Kombination erwartet dich auf unserer Rundwanderung um Ulsnis. An warmen Tagen lockt außerdem der kleine Strand Hagab am Ufer der Schlei.Am Startpunkt der Tour erfährst du erstmal die Geschichte vom Riesen von Ulsnis. Der lebte nämlich einst am Ufer der Schlei. Bei einer Streiterei mit seinem Sohn, der am gegenüberliegenden Ufer lebte, bewarfen sich beide mit gewaltigen Steinen, bis beide tödlich verwundet zu Boden stürzten. Der Alte stürzte mit dem Kopf in die Schlei und hinterließ dabei das Gunnebyer Noor – auf einer Landkarte kannst du den Abdruck seines Kopfes gut erkennen. Im Andenken an den Riesen steht heute eine Statue im Dorf.Von hier aus schlenderst du dann über weite Wiesen bis zum Ufer der Schlei. Vom Strand Hagab aus verläuft ein Wanderweg am schilfbestandenen Ufer entlang, bis die Route wieder ins Inland abknickt. Auf dem Rückweg nach Ulsnis lohnt sich noch ein Besuch der Kirche St. Wilhadi.

  • Mittelschwer
    02:06
    8,18 km
    3,9 km/h
    40 m
    30 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Das Dorf Habernis liegt malerisch direkt an der Ostsee – und drum herum locken weite Wiesen, malerische Moore und kleine Waldstücke zu ausgedehnten Wanderungen. Auf unserer Route führen wir dich auf abwechslungsreichen Wegen zu den schönsten Orten rund um Habernis.Die Wanderung beginnt direkt am malerischen Strand Norgaardholz – der perfekte Ort für einen Sprung in die Fluten. Am Ufer entlang wanderst du in Richtung Norden. Auf kaum befahrenen Straßen folgst du der Tour durch Felder bis zur Küstenlinie bei Habernis. Der Kiesstrand ist hier herrlich einsam und bietet großartige Ausblicke aufs Meer.Gleich im Anschluss wanderst du auf Holzstegen durch ein naturbelassenens Moor. Auf den saftigen Feuchtwiesen können Hobby-Botaniker etliche seltene Blumen entdecken. Nach einer Rast auf den Bänken bei der artesischen Quelle Wolsroi geht es durch kleine Waldstücke zurück zum Start der Rundwanderung.

  • Mittelschwer
    01:14
    4,82 km
    3,9 km/h
    10 m
    10 m
    Mittelschwere Wanderung. Für alle Fitnesslevel. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Die Region rund um die Schlei verzaubert mit weiten Landschaften – aber daneben solltest du auf keinen Fall die Küstenlinie der Ostsee vernachlässigen. Genau dafür haben wir dir diese Tour vorbereitet: Zwischen den Dörfern Hasselberg und Kronsgaard führen wir dich auf dieser gemütlichen Wanderung am Meer entlang, durch kleine verwunschene Waldstücke und über offene Wiesen.Die Tour beginnt am Campingplatz Hasselberg und damit direkt am Ostseestrand. Mit schönem Blick auf die Wellen schlenderst du in Richtung Norden, bis die Dänische Straße von der Strandpromenade abzweigt. Du folgst der ruhigen Straße am Rande kleiner Felder und Wiesen. In einer gemütlichen Schleife wanderst du an Eckeberg und Pugholz vorbei. Nach einem kleinen Waldabschnitt erreichst du schließlich wieder Hasselberg, wo du deine Wanderung im Strandrestaurant beenden kannst.

  • Mittelschwer
    04:36
    18,1 km
    4,0 km/h
    40 m
    40 m
    Fähre
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich. Die Tour enthält Überquerungen mit der Fähre.

    Auf dieser Wanderung besuchst du die beiden gemütlichen Hafenstädtchen Kappeln und Maasholm – und dabei bist du nicht nur zu Fuß unterwegs. Stattdessen nimmst du vom Hafen in Kappeln den Schleiraddampfer und tuckerst genüsslich über die Schlei bis nach Maasholm. Von dort aus schlenderst du ums Wormshöfter Noor und auf schönen Feldwegen zurück nach Kappeln.Zunächst geht es an der Promenade durch den Fischereihafen und den Yachthafen von Kappeln – wenn du gern frischen Fisch isst, kannst du dich hier mit Vorräten eindecken. Nach einem Blick auf die nostalgische Klappbrücke springst du auf den Raddampfer und gleitest gemächlich über die Schlei nach Maasholm. Fahrpläne findest du unter schleiraddampfer.de/fahrplan.html.Hier bewunderst du am Hafen den Aalstecher und die alten Kahnstellen, bevor du den kleinen Ort verlässt und um das Wormshöfter Noor herum wanderst. Auf breiten Feldwegen führen wir dich am Gut Buckhagen vorbei zurück nach Kappeln.

  • Leicht
    01:17
    5,03 km
    3,9 km/h
    20 m
    20 m
    Leichte Wanderung. Für alle Fitnesslevel. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Diese gemütliche Spazierrunde führt dich über weite Rapsfelder zur Schleienge Rabelsund. In den Reet gedeckten Häusern am Schleiufer befand sich bis in die 1960er Jahre eine gemütliche Gastwirtschaft, doch mittlerweile sind es Ferienhäuser. Die Ruhe und Schönheit des Ortes hat sich dadurch trotzdem nicht verändert: Am Rabelsund sitzt du auf einer Bank im Schatten eines knorrigen Baumes und blickst hinaus aufs Wasser.Deine Wanderung beginnt im Dorf Rabel. Von hier aus schlenderst du über Feldwege und kaum befahrene Straßen. Schon bald erreichst du das Ufer der Schlei, das sich hier als kleine Steilküste präsentiert – dementsprechend schön ist die Aussicht aufs gegenüberliegende Ufer.Du folgst dem Küstenpfad bis nach Rabelsund, wo du den schönen Ausblick auf der einsamen Bank genießen kannst. Zurück nach Rabel wanderst du über weite Felder, auf denen im Sommer die Rapsblüten hin und her wiegen.

  • Mittelschwer
    04:15
    16,6 km
    3,9 km/h
    60 m
    60 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Diese Wanderung verspricht besonders eindrucksvolle Weitblicke, denn bei Waabs ragt über dem Ostseestrand eine echte, kleine Steilküste auf. Der Wanderweg führt dich für einige Kilometer an der Küste entlang und über Rapsfelder und entlang kleiner Wälder zurück zum Startpunkt.Los gehts am Rande des Dörfchens Langholz. Von hier aus führt dich der Küstenweg direkt hinauf auf die Steilküste. Oben wanderst du über weite Wiesen, die schlagartig zum Meer hin abbrechen – der Ausblick aufs Wasser ist in jedem Fall großartig. Nach einigen Kilometern schwenkt der Weg landeinwärts und führt dich um einen großen Campingplatz herum zurück ans Wasser.Hier erwartet dich ein weiterer Steilküstenabschnitt, dem du bis zum Strandimbiss „Fischleger Turm” folgst. Nach einer Pause wanderst du ins Landesinnere und über Felder und am Waldrand zurück nach Langholz.

  • Mittelschwer
    03:46
    14,6 km
    3,9 km/h
    70 m
    70 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Der Ostseefjord Schlei zieht sich weit ins Landesinnere und breitet sich zwischen Weseby und Borgwedel noch einmal richtig aus. Genau diese Region ist das Ziel dieser knapp 15 Kilometer langen Tageswanderung. Vom Langsee bei Weseby führen wir dich in einer weiten Runde über sanft gewellte Wiesen und durch ruhige Wälder ans Schleiufer.Deine Runde beginnt am Ufer des Langsees bei Weseby. Von dort aus folgst du einem runden Alleeweg zum Naturschutzgebiet Bültsee – eine Badestelle lädt hier zu einer Abkühlung ein. Anschließend geht es durch das Dorf Kosel hindurch nordwärts, bis der Ornumer Weg nach links abzweigt. Der führt dich dann über weite Felder und Wiesen – herrliche Aussichten sind hier garantiert.Bei Missunde triffst du auf die Schlei. An ihrem schilfbestandenen Ufer wanderst du entlang und am Rande des Missunder Waldes bis nach Weseby. Von hier aus ist es nur noch eine kurze Strecke bis zum Ausgangspunkt der Wanderung.

  • Mittelschwer
    01:17
    4,95 km
    3,8 km/h
    30 m
    30 m
    Mittelschwere Wanderung. Für alle Fitnesslevel. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Die Gemeinde Fleckeby liegt am Südufer der Schlei und ist nur durch ein kleines Moorgebiet vom Ufer getrennt: das Hirschholm Moor. Auf dieser Tour durchwanderst du das Moor auf Stegen und ruhigen Wegen, schlenderst am Schlei-Ufer entlang und stattest dem Herrenhaus Louisenlund einen Besuch ab. Von dort aus geht es auf Waldwegen zurück zum Ausgangspunkt.Unsere Route führt dich zu Beginn direkt hinein in die Feuchtwiesen und Schilfgebiete des Moores. Nachdem du auf einer schmalen Fußgängerbrücke die Große Hüttener Au überquert hast, erreichst du das Schleiufer und damit den Hafen von Fleckeby. Bei schöner Aussicht aufs Wasser wanderst du weiter nach Louisenlund.Das alte Herrenhaus wurde ab 1949 als Landschulheim genutzt und ist heute der Sitz des renommierten Elite-Internats Louisenlund – dementsprechend kannst du dir das makellose Gebäude nur von außen ansehen. Am Sportplatz des Internats vorbei geht es hinein in den Wald. Du passierst die Waldkapelle Louisenlund und erreichst wenig später wieder den Ausgangspunkt der Wanderung.

Collection Statistik

  • Touren
    12
  • Distanz
    130 km
  • Zeit
    33:30 Std
  • Höhenmeter
    580 m

Dir gefällt vielleicht auch

Der Weg ist das Ziel – auf Wandertour am Ostseefjord Schlei
Wander-Collection von
OSTSEEfjordSCHLEI