Shop
Entdecken

4 Tage Erdgeschichte pur – eine Runde durch die Vulkaneifel

Unukorno | Wikimedia Commons (CC BY-SA 2.5)

4 Tage Erdgeschichte pur – eine Runde durch die Vulkaneifel

Wander-Collection von komoot

4

Touren

17:59 Std

63,1 km

1 400 m

Die Westeifel gehört zu den geologisch jüngsten Gebieten Deutschlands. Hier haben sich vor rund 13.000 Jahren noch unzählige Vulkane ausgetobt, schleuderten Magma in den Himmel und verursachten gewaltige Krater. Noch heute kannst du deutlich die Spuren dieser Geschichte in der Westeifel erkunden – kein Wunder also, dass sie auch den Namen Vulkaneifel trägt. Besonders Highlight sind die Maare, Vulkankrater inmitten der weiten Hügellandschaft. Als die Eifel noch vulkanisch aktiv war, berührte heiße Magma auf ihrem Weg an die Oberfläche Seen oder Sümpfe. Dabei kam es zu plötzlichen Explosionen, wodurch tiefe Krater in der Landschaft entstanden. Einige dieser Maare sind bis heute mit Wasser gefüllt.

Auf unserer Vier-Tages-Rundwanderung führen wir dich von Daun aus zu den spannendsten Orten in der Vulkaneifel. Es geht hinauf auf den Ernstberg, dessen bewaldete Hänge mit gewaltigen Felsen aus Vulkangestein übersät sind. Du bewunderst die Dauner Maare, drei kreisrunde Seen, die sich in alten Vulkankratern gebildet haben. Von der Vulcano-Plattform am Leyberg verschaffst du dir eine einmalige Übersicht über die spannende Hügellandschaft der Vulkaneifel. Und im Naturschutzgebiet Mürmes erkundest du ein ausgedehntes Trockenmaar.

In den vier Tagen legst rund 63 Kilometer Strecke zurück und überwindest knapp 1.400 Höhenmeter. Da die Wanderwege allesamt gut ausgebaut sind, eignet sich die Tour auch für Gelegenheitswanderer. Über den Großteil der Strecke folgen unsere Touren zwei der schönsten offiziellen Wanderwege im Umkreis von Daun: Die ersten zwei Etappen verlaufen auf dem Vulkangipfelpfad und die anderen zwei Etappen auf den Wegen des Vulcano-Pfades.

An allen Etappenzielen hast du eine mal kleinere und mal größere Auswahl an Pensionen, Gasthäusern und Hotels. Da zwischen Daun, dem ersten Etappenziel Neunkirchen und dem zweiten Etappenziel Schalkenmehren auch regelmäßig Busse fahren, kannst du die erste und zweite Etappe auch als Zwei-Tages-Tour oder als einzelne Tageswanderung planen.

Daun, den Startpunkt der Rundwanderung, erreichst du von den Bahnhöfen Cochem und Gerolstein mit der RegioBuslinie 500. Alternativ kannst du natürlich auch mit deinem eigenen Auto anreisen und in Daun parken.

Busfahrpläne findest du unter vrt-info.de.

Auf der Karte

loading
loading

Touren & Highlights

  • Map data © OpenStreetMap-Mitwirkende
    Schwer
    05:41
    19,9 km
    3,5 km/h
    460 m
    450 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    An deinem ersten Wandertag durch die Vulkaneifel erwartet dich gleich ein ganz besonderer Höhepunkt. Die erste Etappe führt dich hinauf auf den Ernstberg, den höchsten Vulkan in der Vulkaneifel. Seine Hänge sind mit dichtem Buchenurwald bedeckt und dazwischen ragen immer wieder spektakuläre Felsformationen und steinerne Wände empor. An seinem felsigen Gipfel erwartet dich dann zwar keine Aussicht, aber ein gemütlicher Rastplatz.

  • Mittelschwer
    03:33
    12,1 km
    3,4 km/h
    310 m
    320 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Der zweite Wandertag hält direkt die nächste vulkanische Landschaft für dich bereit: Heute geht es zu den berühmten Dauner Maaren. Maare entstehen, wenn eine tiefliegende Magmaschicht mit einem darüber liegenden See oder dem Grundwasser in Berührung kommt. Durch den Temperaturunterschied kommt es zu einer gewaltigen Explosion, die einen Krater aushebt. Im Gegensatz zu anderen Vulkankratern haben Maare keine Kegel, sondern …

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Mittelschwer
    04:05
    14,5 km
    3,5 km/h
    310 m
    290 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Die dritte Etappe führt dich hinauf auf den Leyberg und weiter hinein ins Ellscheider Trockenmaar. Der Leyberg ist mit 558 Metern zwar nicht ganz so hoch wie der Ernstberg von der ersten Etappe, aber dafür befindet sich am Gipfel ein 28 Meter hoher Aussichtsturm. Wenn du den hinaufsteigst, wirst du oben mit einer atemberaubenden Aussicht auf die Vulkaneifel belohnt. Das …

  • Mittelschwer
    04:40
    16,6 km
    3,6 km/h
    320 m
    360 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    An deinem letzten Wandertag führt dich unsere Rundwanderung durch den Mürmes. Dort kannst du eine weitere vulkanische Landschaftsform bewundern. Der Mürmes war einst ein enorm großes Maar. Der See versickerte zum Teil und hinterließ eine saftige, urige Moorlandschaft. Früher wurde auf den Feuchtwiesen Torf gestochen, doch mittlerweile steht die Moorlandschaft unter Naturschutz. Hier kannst du zahlreiche Vögel beobachten und seltene Pflanzen bestaunen. Im Anschluss geht es dann an den Dauner Maaren entlang zurück nach Daun.

Dir gefällt diese Collection?

Kommentare

    loading

Collection Statistik

  • Touren
    4
  • Distanz
    63,1 km
  • Zeit
    17:59 Std
  • Höhenmeter
    1 400 m

Dir gefällt vielleicht auch

15 Tage zwischen Felsen & Wasser – der Eifelsteig

Wander-Collection by

 Eifel Tourismus

Tropfsteinhöhlen – magische Welten unter der Erde

Wander-Collection by

 komoot

Folge den Legenden des Fellrunning – wandern auf der Bob Graham Round

Wander-Collection by

 Alex Foxfield

Der Elberadweg – grenzüberschreitendes Radvergnügen

Fahrrad-Collection by

 Elberadweg

Entdecken

4 Tage Erdgeschichte pur – eine Runde durch die Vulkaneifel