Der Ahr-Radweg – in drei Etappen durch die Eifel

Fahrrad-Collection von
komoot

Von der Quelle in Blankenheim schlängelt sich der Ahr-Radweg durch die Eifel bis an den Rhein. Immer am Fluss entlang geht es durch eine reizvolle Landschaft aus bewaldeten Hügeln und grünen Wiesen. Malerische Weinberge, spektakuläre Felsformationen, hübsche Burgen, charmante Städtchen, gemütliche Weinorte und aufregende alte Brücken und Tunnel sorgen für spannende Abwechslung.

Der etwa 75 Kilometer lange Ahr-Radweg beginnt in Blankenheim an der Ahrquelle, die dort aus einem alten Fachwerkhaus sprudelt. Von der Quelle aus begleitet er den Fluss bis zu seiner Mündung in den Rhein bei Kripp, einem Ortsteil von Remagen. Der Radweg ist sehr einfach zu fahren, da es fast nur bergab geht. Die Strecke lässt sich gut in den drei Etappen radeln, die wir dir hier vorstellen. Falls du nur ein Wochenende Zeit hast, kannst du die beiden letzten Etappen auch zusammenlegen.

In allen Etappenzielen gibt es gemütliche Übernachtungsmöglichkeiten. Zum Einkehren stehen dir entlang der Strecke viele Restaurants und Cafés zur Verfügung. Auf deiner Tour an der Ahr kommst du auch durch das größte geschlossene Rotweinanbaugebiet Deutschlands, wo du viele Weingüter findest, die ebenfalls zu einer Pause einladen.

Start und Ziel des Ahr-Radwegs erreichst du gut mit dem Zug. Die etwa fünf Kilometer lange Strecke vom Bahnhof Blankenheim (Wald) bis zur Ahrquelle haben wir dir in die erste Etappe mit eingebaut, damit du einfach losradeln kannst. Am Ende des Radwegs gibt es gleich zwei Bahnhöfe, die für die Abreise infrage kommen: Sinzig oder Linz am Rhein.

In dieser Collection zeigen wir dir die abwechslungsreiche Tour auf dem familientauglichen Ahr-Radweg, die garantiert jedem Spaß macht – egal ob groß oder klein, Anfänger oder Experte.

Auf der Karte

Die Touren

  • Mittelschwer
    02:31
    36,8 km
    14,6 km/h
    360 m
    610 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich. Der Startpunkt der Tour ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

    Der Ahr-Radweg beginnt in Blankenheim an der Ahrquelle. Damit du unkompliziert dort hinkommst, haben wir dir den Weg vom etwa fünf Kilometer entfernten Bahnhof Blankenheim (Wald) in diese erste Etappe mit eingebaut. Vom Bahnhof radelst du bis kurz vor Blankenheim leicht bergauf, danach geht es auf der gesamten Etappe fast nur noch bergab.

    An der Ahrquelle darfst du erst mal staunen, denn das Wasser sprudelt nicht einfach aus dem Boden, sondern aus einem alten Haus. Durch ein Gitter kannst du in den Keller des Fachwerkhauses schauen und sehen, wo die Quelle entspringt. Von dort fährst du dann raus aus Blankenheim und hinein in das Naturschutzgebiet „Obere Ahr mit Muehlheimer Bach, Reetzer Bach und Muehlenbachsystem“. Hier erwarten dich schöne Radwege, auf denen du durch kühle Wälder und malerische Landschaft mit herrlicher Natur radelst. Deine treue Begleiterin ist die Ahr, an deren Ufer sich der Radweg durch das mit seichten Hügeln gesäumte Tal schlängelt.

    Auf dem Weg ins Etappenziel passierst du immer wieder kleine Orte, in denen du eine Pause einlegen und dich stärken kannst. In Schuld, dem heutigen Etappenort, stehen dir mehrere Hotels und Gasthöfe als Übernachtungsmöglichkeit zur Verfügung. Und falls du noch Energie hast, lohnt sich eine Wanderung zu den Aussichtspunkten südlich von Schuld, von denen du einen wunderschönen Blick auf die Ahr und die Eifel hast.

  • Leicht
    01:18
    20,8 km
    16,1 km/h
    140 m
    220 m
    Leichte Fahrradtour. Für alle Fitnesslevel. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Heute geht es wieder fast nur bergab, sodass du dich auf dieser einfachen Etappe gemütlich rollen lassen kannst. Ideale Voraussetzungen, um die abwechslungsreiche Strecke und ihre spannenden Highlights in vollen Zügen zu genießen.

    Der wunderbar zu fahrende Ahr-Radweg folgt wieder direkt dem Flusslauf. Er führt dich durch das Ahrtal, das von einer lieblichen, hügeligen Wald- und Wiesenlandschaft gesäumt wird. Hier und da bringt er dich durch charmante Orte, die sich zum Rasten und Einkehren anbieten.

    Der letzte Abschnitt der Etappe wird besonders abwechslungsreich, denn die Strecke führt dich über schöne Brücken mit herrlicher Aussicht auf die Ahr, die malerisch von unberührter Natur eingerahmt wird. Steile Felswände, durch die alte Tunnel führen, hübsche Burgen auf hohen Klippen und die wunderschönen Weinberge des größten geschlossenen Rotweinanbaugebiets Deutschlands werden dich auf diesem Abschnitt zum Staunen bringen.

    Das Etappenziel Mayschoß wartet mit gemütlichen Übernachtungs- und Einkehrmöglichkeiten auf dich. Zum Abschluss des Tages bietet sich ein Spaziergang durch die Weinberge an. Dabei kommst du bestimmt auch an dem einen oder anderen Weingut vorbei, wo du einen der regionalen Rotweine genießen kannst.

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

    oder
    Mit E-Mail registrieren
  • Leicht
    01:24
    23,6 km
    16,8 km/h
    100 m
    210 m
    Leichte Fahrradtour. Für alle Fitnesslevel. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    So spektakulär wie die vorherige Etappe aufgehört hat, geht die letzte Etappe des Ahr-Radwegs heute weiter. Von Mayschoß radelst du durch einen aufregenden, alten Eisenbahntunnel, der mitten durch den gewaltigen Felsen führt, auf dem die Saffenburg steht.

    Auf der anderen Seite fährst du auf einer alten Bahnstrecke an malerischen Weinbergen vorbei, die sich auf deiner linken Seite erstrecken. Rechts säumen bewaldete Hügel den Radweg. Nachdem du an der beeindruckenden Felsformationen „Bunte Kuh“ und dem Kloster Kalvarienberg vorbeigefahren bist, tauchst du in die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler ein, die sich langgezogen an der Ahr erstreckt. Hier lohnt sich ein Abstecher ins Zentrum, das sich gut zum Rasten anbietet.

    Ansonsten geht die Fahrt für dich direkt am Flussufer weiter Richtung Osten, wo die Ahr bei Kripp in den Rhein mündet. Hier gibt es eine Brücke, die über die Ahr führt. Von der Brücke aus kannst du beobachten, wie die Ahr in den Rhein fließt. Ein schöner Ort, um von dem Fluss Abschied zu nehmen, den du von der Quelle in einem alten Fachwerkhaus in Blankenheim bis hierher begleitet hast.

    Für die Heimfahrt hast du die Möglichkeit von der Mündung zum etwa zweieinhalb Kilometer entfernten Bahnhof Sinzig zu radeln oder mit der Fähre von Kripp nach Linz am Rhein überzusetzen und dort den Zug zu nehmen.

Dir gefällt diese Collection? Teil sie mit deinen Freunden!