Panoramablicke und Kräutergärten im Seenland

Fahrrad-Collection von
Salzburger Seenland

Herrliche Panoramablicke über die Seen des Salzburger Seenlandes bis hin zu den Alpen. Malerische Wiesen, die sich bis zu den romantisch bewaldeten Hügeln ziehen. Gemütliche Dörfer und charmante Städtchen mit aromatisch duftenden Kräutern in liebevoll gestalteten Kräutergärten. Traumhafte Radwege an der malerischen Salzach entlang bis hinein ins zauberhafte Salzburg – das alles und noch viel mehr erwartet dich beim Fahrradfahren im Salzburger Seenland.

Das sanfte Hügelland rund um Wallersee, Mattsee, Obertrumer See und Grabensee ist ein vielfältiges Radlerparadies. 750 Kilometer ausgewiesene Radwege mit Blick auf Seen und Alpen führen durch die Bilderbuchlandschaft. Damit du die Vielfalt der Region beim Radfahren so richtig genießen kannst, zeigen wir dir in dieser Collection sieben Rundtouren, die du sogar miteinander kombinieren kannst. Die Möglichkeiten sind also fast grenzenlos. Auf der Wallersee-Kräuter-Runde kannst du zum Beispiel von Kräutergarten zu Kräutergarten radeln, auf der Barocktour Kirchen mit barocken Schnitzereien besichtigen, auf der Trumer-Seen-Runde an den Ufern der Seen entlangfahren und an den schönsten Badestellen schwimmen oder du verbindest alles miteinander.

Die sieben Touren bieten auch echte Highlights für Genussradler und so kannst du unterwegs bei den besten Kräutergastronomen einkehren, um deine Fahrradtour im Salzburger Seenland kulinarisch abzurunden.

Auf der Karte

Touren & Highlights

  • Mittelschwer
    01:19
    18,7 km
    14,2 km/h
    190 m
    190 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Dieser rund 18 Kilometer lange Rundweg um den Wallersee ist vor allem für Naturliebhaber ein ganz besonderes Erlebnis, denn die Strecke führt an Naturschutzgebieten, Mooren und gemütlichen Badestellen vorbei.

    Los geht es am Strandbad in Seekirchen. Von dort radelst du auf flachen Radwegen am Westufer des Sees Richtung Norden. Einige Abschnitte führen dich direkt am Wasser entlang und bieten dir eine erstklassige Sicht auf den malerischen See. Kurz darauf radelst du durch das Wenger Moor. Hier lohnt sich eine kleine Pause, denn es gibt neben Spazierwegen durch das Moor auch Aussichtsplattformen, von denen du die Flora und Fauna des einzigartigen Lebensraums in Ruhe beobachten kannst.

    An der Wallersee-Ostbucht umfährst du die Spitze des Sees. Hier gibt es schöne Badestellen und Möglichkeiten zum Einkehren. Erfrischt und gestärkt geht es dann am Ostufer des Sees wieder zurück zum Ausgangspunkt in Seekirchen. Unterwegs radelst du über einige kleine Steigungen, von denen du eine tolle Aussicht über den See genießen kannst. Auch weitere Strandbäder und Einkehrmöglichkeiten liegen auf dem Weg.

  • Mittelschwer
    01:39
    25,8 km
    15,7 km/h
    240 m
    240 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind.

    Der Trumer-Seen-Rundweg bringt dich um ganze drei Seen: den Mattsee, den Obertrumer See und den Grabensee. Auf dem Weg kannst du nicht nur die schöne Aussicht auf die Gewässer genießen, sondern auch die eindrucksvolle Natur- und Kulturlandschaft des Salzburger Seenlandes.

    Los geht es in Mattsee beim Parkplatz Nord. Von hier führt dich der Radweg in südlicher Richtung über Mitterhof nach Obertrum am Ufer des gleichnamigen Sees entlang. Während du zu deiner Rechten den Blick aufs Wasser genießen kannst, erstrecken sich zu deiner Linken wunderschöne Felder und Wiesen. Am Westufer des Obertrumer Sees geht es weiter Richtung Norden. Auf den Abschnitten, die direkt am Ufer entlangführen, erlebst du den See hautnah. Wenn dir danach ist, kannst du sogar an deinem Lieblingsplatz anhalten und dich im Wasser erfrischen.

    Über Seeham geht es weiter Richtung Norden zum Grabensee. Die Strecke führt dich ein Stück vom Ufer entfernt durch grüne Wiesen. Die Aussicht, die sich dir dabei vom Radweg auf den See und die malerische, umgebende Landschaft eröffnet, ist wunderschön. Durch idyllische Natur radelst du weiter zum Mattsee. An seinem Ostufer wird es ein wenig hügelig, dafür kannst du von den Höhen einen atemberaubenden Ausblick über den Mattsee bis hin zu den Alpen genießen. Auf den letzten Kilometern rollst du dann gemütlich am Ufer des Sees zurück bis zum Ausgangspunkt in Mattsee.

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

    oder
    Mit E-Mail registrieren
  • Schwer
    04:40
    70,5 km
    15,1 km/h
    800 m
    790 m
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Die Barocktour ist mit rund 70 Kilometern eine etwas längere Rundfahrt, die du aber trotzdem gut an einem Tag fahren kannst. Durch schöne Landschaft und hübsche Orte radelst du auf den Spuren des größten österreichischen Holzschnitzers der Barockzeit: Meinrad Guggenbichler.

    Der Start der Runde ist in Michaelbeuern beim Benediktinerstift. In der Kirche aus dem achten Jahrhundert kannst du die Verkündigungsgruppe und den Barockaltar bewundern. Von dort radelst du dann über Perwang nach Palting. Hier kannst du deine erste kleine Pause einlegen und dir in der Pestkapelle den Altar von Meinrad Guggenbichler ansehen. Über einige Hügel, von denen du die schöne Aussicht ins Umland genießen kannst, gelangst du nach Lochen. Hier ist das Innere der Pfarrkirche ganz von Guggenbichler bestimmt. Der Rundkurs führt dich weiter über Lengau nach Straßwalchen, wo Guggenbichler 1675 den Hochaltar der Pfarrkirche schuf. Von hier lohnt sich auch ein kleiner Abstecher in das zwei Kilometer entfernte Irrsdorf, wo du die Wallfahrtskirche besichtigen kannst, in der sich neben zwei barocken Schnitzaltären der zweitgrößte Hochaltar des Flachgaues befindet.

    Der Rückweg führt dich über die Hubertuskapelle und Steindorf nach Köstendorf, wo die Dekanatskirche einen Besuch wert ist. Über einige Hügel radelst du nach Mattsee mit der Stiftskirche. Von hier fährst du gemütlich zwischen den drei Seen Mattsee, Obertrumer See und Grabensee hindurch. Bevor es zurück zum Ausgangspunkt geht, wartet noch einmal ein knackiger Anstieg auf dich, der in einer rasanten Abfahrt endet. Über Lamprechtshausen geht es dann schließlich gemütlich zurück nach Michaelbeuern.

  • Mittelschwer
    01:15
    19,4 km
    15,5 km/h
    170 m
    160 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Die schöne Runde beginnt in Sighartstein bei Neumarkt am Wallersee. Von hier aus geht es am Ufer eines kleinen Weihers entlang nach Pfongau und von dort dann in südlicher Richtung weiter am Kräutergarten im Topf vorbei nach Wertheim. Hier folgst du dem Steinbach und anschließend dem Aubach durch den Wald. Sobald sich die Bäume lichten, radelst du über weite Felder und Wiesen immer leicht bergauf. Am höchsten Punkt der Tour fährst du eine scharfe Rechtskurve und lässt dich Richtung Westen bergab rollen. Auf dem Weg nach Henndorf am Wallersee kannst du eine tolle Aussicht über die wunderschön hügelige Wald- und Wiesenlandschaft genießen.

    Henndorf am Wallersee liegt etwa auf halber Strecke und bietet sich somit ideal für eine Rast an. In der hübschen Ortschaft, in der sich auch das Literaturhaus Henndorf mit Informationen zu Carl Zuckmayer und seinen Literaturfreunden befindet, hast du eine große Auswahl an gemütlichen Einkehrmöglichkeiten. Frisch gestärkt machst du dich dann über Oelling auf den Rückweg zum Ausgangspunkt der Tour.

  • Schwer
    08:44
    132 km
    15,1 km/h
    780 m
    780 m
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Dieser schöner Radweg bringt dich auf einem Rundkurs von Seekirchen an vier Seen vorbei über Schleedorf, Mattsee, Lamprechtshausen bis nach Oberndorf. Von dort geht es den Tauernradweg entlang nach Salzburg, Hallein und weiter bis nach Golling. In Golling geht es wieder zurück auf der anderen Seite der Salzach bis Salzburg und über die alte Ischlerbahn nach Eugendorf bis zum Ausgangspunkt in Seekirchen. Die Runde fährst du am besten in zwei Etappen und übernachtest in Salzburg.

    Los geht es in Seekirchen am Wallersee. Von hier radelst du Richtung Norden zunächst am Wallersee vorbei und dann zwischen den drei Seen Obertrumer See, Mattsee und Grabensee hindurch. Auf dieser Strecke hast du immer wieder die Möglichkeit, an einem der Seen anzuhalten und eine Badepause einzulegen. Nachdem du die Seen hinter dir gelassen hast, fährst du Richtung Westen durch eine schöne Wald- und Wiesenlandschaft. In einem großen Bogen drehst du dann nach Süden ab, wo du auf die Salzach triffst. Ihr folgst du bis nach Salzburg, dem Etappenziel.

    Auf der zweiten Etappe radelst du weiter am Ufer der Salzach entlang und folgst ihr aus der Stadt hinaus. Der Fluss führt dich durch malerische Landschaft Richtung Süden bis nach Golling. Hier überquerst du die Salzach und folgst ihr auf der anderen Uferseite Richtung Norden. Auf dem Rückweg kommst du ein zweites Mal durch Salzburg, bevor du schließlich nach Osten abbiegst und wieder zurück zum Ausgangspunkt in Seekirchen radelst.

  • Mittelschwer
    02:45
    41,7 km
    15,1 km/h
    400 m
    400 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Auf dieser wohlduftenden Runde um den Wallersee kommst du an vielen verschiedenen Kräutergärten vorbei. So kannst du unter anderem den Schlossgarten bei der Seeburg in Seekirchen, den kreativen Pavillon der Düfte in Henndorf und den Kräutergarten im Topf in Neumarkt entdecken.

    In Seekirchen geht die Runde für Genussradler los. Hier befindet sich auch schon die erste Kräutergarten-Station, der neue Schlossgarten, der Kräuterfreunde und frisch getraute Hochzeitspaare gleichermaßen erfreut. Über Wiesen mit Blick auf den Wallersee geht es nach Henndorf, wo dich im Pavillon der Düfte herrlich aromatische Kräuter zum Träumen einladen.

    Durch die schöne Wiesenlandschaft radelst du Richtung Norden, erst ein wenig bergauf und dann angenehm bergab. Bei der Gärtnerei Trapp findest du den nächsten Kräutergarten, den Kräutergarten im Topf – vielleicht auch eine Idee zum Nachahmen. Von hier führt dich der Radweg weiter nach Norden, bis du Straßwalchen erreichst. Hier lädt das Kräuterplatzl zum Verweilen ein. Auch das Zentrum des Ortes eignet sich für eine Pause mit einem kleinen Bummel und einer Rast in einem der vielen Cafés oder Restaurants.

    Frisch gestärkt fährst du nun zurück Richtung Süden. In Köstendorf verzaubert dich der Seelenbräugarten, der als Gemeindeprojekt gehegt und gepflegt wird. Eine schöne Strecke an Wiesen und Feldern vorbei bringt dich nach Schleedorf, wo der moderne Lebensgarten auf dich wartet. Während du die malerische Aussicht auf den Wallersee genießt, radelst du dann wieder zurück zum Ausgangspunkt in Seekirchen.

  • Mittelschwer
    02:30
    38,7 km
    15,5 km/h
    440 m
    450 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind.

    Auf dieser genussvollen Kräuter-Radtour warten zahlreiche, aromatische Kräutergärten auf dich. Unterwegs kannst du zum Beispiel den Trumer-Kräutergarten in Obertrum, das Bauerngartl in Seeham und den Kreativbauernhof in Mattsee besuchen. Darüber hinaus laden Kräuterinseln in Berndorf zu einer Verschnaufpause ein.

    Der Ausgangspunkt der Rundtour ist in Mattsee. Von hier radelst du in südlicher Richtung am See entlang nach Obertrum am See. Hier wartet der Trumer-Kräutergarten auf dich, der mit einer Vielzahl an wohlduftenden Pflanzen verzaubert. Am Westufer des Obertrumer Sees radelst du dann Richtung Norden. Dabei kannst du den Blick übers Wasser schweifen lassen und an einer schönen Stelle anhalten, um im See zu baden.

    In Seeham findest du vor dem neu restaurierten Gemeindeamt das traditionell angelegte Bauerngartl. Von hier fährst du in einem großen Bogen um den Grabensee herum. Unterwegs in Feichten kannst du nicht nur die schöne Aussicht über den See genießen, sondern auch eine liebevoll gestaltete Kräuterinsel.

    Nördlich der Seen radelst du durch schöne Wiesen bis hin zum Nordzipfel des Mattsees. Auf dem Weg dorthin eröffnet sich dir immer wieder ein herrlicher Panoramablick über die drei Trumer Seen. Über einige Hügel geht es zurück ans Ufer des Mattsees. Kurz bevor du den Ausgangspunkt erreichst, kannst du noch einen Stopp am Kreativbauernhof mit dem Kreativgarten einlegen.

Dir gefällt diese Collection? Teil sie mit deinen Freunden!

Dir gefällt vielleicht auch

Bodensee-Königsee-Radweg
Fahrrad-Collection von
Bodensee-Königssee-Radweg
E-Biken um den Wolfgangsee
Fahrrad-Collection von
Wolfgangsee Tourismus
Die schönsten Feierabendrunden in Hamburg
Rennrad-Collection von
komoot
Die schönsten Fahrradtouren in der Steiermark
Fahrrad-Collection von
Steiermark – Das Grüne Herz Österreichs
Panoramablicke und Kräutergärten im Seenland
Fahrrad-Collection von
Salzburger Seenland