Graubünden – Der Geschichtenerzähler der ViaSpluga

Wander-Collection von MySwitzerland

Vorbei an tiefen Schluchten, hohen Bergen und historischen Dörfern führt die ViaSpluga über den Splügenpass nach Italien. In dieser Collection zeigen wir dir zusammen mit Erwin Dirnberger, dem Geschichtenerzähler der ViaSpluga, den alten Transitweg über die Alpen.

Erwin Dirnberger kennt die Geschichte des rund 68 Kilometer langen Wanderwegs von Thusis nach Chiavenna wie kein anderer und möchte seine Faszination für die ViaSpugla mit dir und anderen teilen. Deshalb entwickelte er ein Freilichtspektakel bei dem er in szenischen Vorführungen entlang der Transitroute die Geschichte von Säumern, Handelsleuten, Soldaten und Krämern wieder aufleben lässt. So kannst du den Erzähler auf einer der vier Etappen mit antiken Requisiten antreffen, die aus seinem Museum, der Casa Storica in Andeer, stammen.

Zusätzlich zur ViaSpugla, die dich durch die atemberaubende Viamala führt, in spektakulären Serpentinen über den Splügenpass bringt und dir unvergessliche Ausblicke auf die Cardinello-Schlucht gewährt, zeigen wir dir in dieser Collection noch sieben weitere Erlebnisse in Graubünden. Auf spannenden Themenwegen, geführten Wanderungen oder malerischen Panoramawegen erlebst du die Region in ihrer ganzen Vielfalt.



Noch mehr Abenteuer und besondere Erlebnisse in Graubünden findest du im Engadin, wo du dich mit der Trailrunnerin Julia Bleasdale auf die Bernina Tour begeben kannst. Sie hat ihr Herz an das Engadin und das Trailrunning verloren – Laufen ist für sie wie fliegen: komoot.de/collection/868/engadin-st-moritz-laufen-ist-fuer-mich-wie-fliegen

Auf der Karte

Touren & Highlights

    Schwer
    23:05
    67,8 km
    2,9 km/h
    2 240 m
    2 600 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Die ViaSpluga ist ein historischer Transitweg, den einst die Römer zur Alpenüberquerung nutzten. Der rund 68 Kilometer lange Wanderweg führt von Thusis über Zillis, Andeer, Splügen und den Splügenpass nach Chiavenna in Italien. Du kannst ihn gut in vier Tagesetappen gehen, wobei Andeer, Splügen und Isola als Etappenorte infrage kommen.Mit dem Geschichtenerzähler der ViaSpluga, Erwin Dirnberger, hast du die Möglichkeit, in vergangene Zeiten einzutauchen und den Wanderweg auf eine ganz einzigartige Weise zu erleben. Er kennt die ViaSpluga und ihre über 2.000-jährige Geschichte wie kein anderer und bringt sie dir in szenischen Vorführungen entlang des Weges näher.Vom Startpunkt in Thusis wanderst du Richtung Süden und passierst die atemberaubende Viamala, durch die der reißende Hinterrhein fließt. An einigen Stellen sind die Felswände der bizarren Schlucht bis zu 300 Meter hoch. Über Andeer gehst du weiter nach Splügen, das mit seinem gut erhaltenen Dorfkern verzaubert. Hier erlebst du Geschichte, Genuss und Gastfreundschaft, zum Beispiel im Hotel Bodenhaus, das seit 1722 Reisende entlang der ViaSpluga willkommen heißt.Von Splügen steigst du auf spektakulären Serpentinen zum höchsten Punkt der Wanderung und der Landesgrenze zu Italien auf. Der 2.113 Meter hohe Splügenpass verbindet die Alpennord- mit der Alpensüdseite. Ein alter Steinpfad aus Römerzeiten kurz vor dem Pass führt dir die jahrtausendealte Geschichte der ViaSpluga vor Augen. Und vielleicht triffst du hier auch den Geschichtenerzähler Erwin mit seinem Krämerkasten. So einen Holzrucksack hatten die Krämer früher, als sie von Tal zu Tal wanderten, um Knöpfe, Seifen und andere Waren an die Bauern und Dorfbewohner zu verkaufen.Nachdem du den Pass hinter dir gelassen hast, tauchst du in die malerische Lombardei ein. Hier genießt du einen fantastischen Blick ins Val San Giacomo und die Cardinello-Schlucht. Ab hier führt der Wanderweg praktisch nur noch bergab bis ins Ziel der Tour nach Chiavenna.

    Schwer
    05:25
    18,2 km
    3,3 km/h
    270 m
    990 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Auf diesem landschaftlich spektakulären Höhenweg wanderst du durchs Val Bregaglia, eines der abgeschiedensten Täler der Schweiz. Auf alten Pfaden geht es durch leuchtende Mischwälder und über massive Granitplatten. Dabei hast du immer die mächtige Kulisse der eindrucksvollen Bergzacken auf der anderen Talseite im Blick.Los geht die abwechslungsreiche Wanderung in Maloja. Von hier wanderst du zunächst gemütlich bergab. Vorbei an historischen Gemäuern wie der Kirchenruine S. Gaudenzio und der eindrucksvollen Talsperre des Albigna-Stausees gelangst du in die ausgedehnten Mischwälder.An der sonnigen Südflanke des Tals folgst du dem Pfad nach oben und gelangst schließlich auf einen herrlichen Höhenweg. Hier hast du die Gelegenheit, auf der Alp Durbegia in der Streckenmitte in friedlicher Abgelegenheit eine gemütliche Pause einzulegen. Dabei kannst du das betörende Panorama auf die gegenüberliegenden, massiven Granitzacken genießen.Weiter geht es dann Richtung Soglio über Granitplatten, die den Weg pflastern, Wasserläufe überbrücken oder in Treppen abwärts führen. Bald schon siehst du die Dächer des charmanten Dorfes. Hier in Soglio, dem Zielort der Wanderung, kannst du im geschichtsträchtigen Hotel-Palazzo nächtigen und exquisite Kastanien-Spezialitäten kosten.

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Mittelschwer
    02:34
    7,77 km
    3,0 km/h
    370 m
    370 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Auf dem Rundwanderweg von Obergmeind über den Glaspass erhältst du einen spannenden Einblick in die einzigartige Landschaft, die sowohl von der Natur als auch von Menschenhand geprägt wurde. An unzähligen Infotafeln kannst du dich unterwegs über die Geschichte der Hangrutschungen am Heinzenberg informieren, die das Thema in all seinen Facetten beleuchten. Dein ständiger Begleiter auf dieser schönen Wanderung ist die herrliche Aussicht auf den Piz Beverin und das Safiental.Los geht die Rundwanderung in Obergmeind. Von hier wanderst du Richtung Glaspass am riesigen Hangrutschgebiet entlang. Über den Glaspass, der einst die wichtigste Verbindung vom Safiental ins Domleschg war, steigst du zum Glaser Grat auf. Von dem einfach zu erreichenden Gipfel genießt du eine herrliche Aussicht, die du von einer gemütlichen Bank aus genießen kannst. Nach einer kleinen Pause steigst du Richtung Obergmeind ab. Auf dem Weg zurück zum Ausgangspunkt kommst du am ehemaligen Lüschersee vorbei, der 1910 trockengelegt wurde.

    Schwer
    04:40
    11,4 km
    2,5 km/h
    530 m
    530 m
    Schwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Die rund elf Kilometer lange Wanderung führt dich vom Oberalppass zum Tomasee, der Quelle des Rheins, und zurück. Unterwegs genießt du das herrliche Bergpanorama und schöne Blumen wie Wiesenschaumkraut, Enzian, Alpenrosen, Margeriten und weißes Wollgras am Wegesrand.Am Oberalppass, den du gut mit dem Zug erreichen kannst, beginnt die Wanderung. Von hier wanderst du Richtung Süden. Zunächst geht es leicht bergab, dann beginnt ein langer Aufstieg, der dich zur Maighelshütte führt. Hier kannst du eine Pause einlegen und dich mit selbstgebackenem Kuchen oder herzhaften Mahlzeiten stärken.Mit neuen Kräften wanderst du dann auf einem Höhenweg weiter zum Tomasee, der auf 2.345 Meter Höhe liegt. Hier hast du den höchsten Punkt der Wanderung erreicht und die Quelle des Rheins, der von hier aus 1.320 Kilometer bis zur Mündung in die Nordsee zurücklegt. Der Rhein ist an dieser Stelle noch so schmal, dass du ihn mit einem Schritt überqueren kannst. Nachdem du den verträumten Bergsee und die Spiegelungen im Wasser genossen hast, wanderst du überwiegend bergab zurück zum Oberalppass.

    Mittelschwer
    04:15
    13,0 km
    3,0 km/h
    640 m
    640 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Das Val d'Uina bietet über 20 einheimischen Orchideenarten den idealen Lebensraum. Auf einer geführten Wanderung durch das Tal kannst du dir von Ernst Schlumpf die schönsten Plätze zeigen lassen, an denen die Pflanzen am liebsten wachsen und die prächtigsten Blüten treiben.Die Wanderung beginnt in Sur En an der Postautohaltestelle. Von hier nimmt dich Ernst Schlumpf mit in das wilde Tal und erklärt dir alles rund um die zauberhaften Orchideen. Die geführten Wanderungen finden von Mitte Juni bis Mitte August immer dienstags und donnerstags statt. Anmelden kannst du dich bis zum Vortag bei der Gäste-Info Scuol.

    Mittelschwer
    01:32
    4,19 km
    2,7 km/h
    400 m
    20 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Von Tarasp aus kannst du an einer geführten Wanderung zur Alp Laisch teilnehmen. Durch wildromantische Wälder wanderst du hinauf zur Alp, wo glückliche Milchkühe grasen und du eine herrliche Aussicht genießen kannst. Der Senn zeigt dir hier, wie aus der Milch in seiner Käserei leckerer Alpkäse hergestellt wird. Das fertige Produkt kannst du am Ende natürlich auch kosten. Außerdem erhältst du einen generellen Einblick in die Aufgaben eines Senns.Nachdem du alle Eindrücke in dich aufgenommen und die Zeit auf der Alp Laisch in Ruhe genossen hast, wanderst du gemütlich wieder zurück ins Tal nach Tarasp.Buchen kannst du die Tour per Telefon unter der Nummer +41 (0)81 861 88 00.

    Mittelschwer
    03:30
    11,0 km
    3,1 km/h
    460 m
    420 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    In Obersaxen kannst du nicht nur wunderbar wandern, sondern auch die einheimischen Wildtiere beobachten. Auf einer geführten Wanderung nimmt dich der Jäger Ludwig Tschudor mit nach Mundaun, wo er mit dir durch die Berge und Wälder streift, um Hirsche, Rehe, Gämsen, Murmeltiere und Adler zu beobachten. Unterwegs erzählt er dir Interessantes über die Bündner Jagd.Im Anschluss an die kurze Wanderung kannst du bei einem Lagerfeuer inmitten der wunderbaren Naturlandschaft die Erlebnisse des Tages noch einmal Revue passieren lassen und dir einen kleinen, gegrillten Imbiss schmecken lassen. Frisch gestärkt geht es dann wieder zurück zum Ausgangspunkt in Obersaxen.Anmelden kannst du dich zur Tour bis am Vortag um 16 Uhr bei der Surselva Tourismus Info Obersaxen, Telefon +41 (0)81 933 22 22.

    Leicht
    01:50
    6,29 km
    3,4 km/h
    90 m
    330 m
    Leichte Wanderung. Für alle Fitnesslevel. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Der aussichtsreiche Themenweg ist besonders für Familien geeignet. Die etwas über sechs Kilometer sind einfach zu begehen und unterwegs warten spannende Infopunkte auf dich. An ihnen erfährst du mehr über das Leben auf der Alp, zum Beispiel wo die Kühe weiden, was auf der Alp mit der Milch passiert und warum die Kühe Glocken tragen.Los geht die Wanderung an der Gondelstation Somtgant. Gleich zu Beginn kommst du an der Alp Somtgant vorbei, wo du eine erste Pause einlegen und dich mit hausgemachten Kuchen auf der Sonnenterrasse stärken kannst. Die Kinder können sich derweil auf dem Spielplatz austoben. Anschließend geht es auf breiten, bequemen Wegen weiter an den verschiedenen Infopunkten vorbei. Unterwegs genießt du stets eine herrliche Aussicht auf grüne Bergwiesen, wildromantisch bewaldete Hänge und schroffe Gipfel in der Ferne. Nachdem du die ersten beiden Kilometer leicht bergan gegangen bist, wanderst du den Rest der Strecke gemütlich bergab. Über schöne Wiesen und kleine Bäche geht es so nach Radons, dem Ziel der Wanderung.

Dir gefällt diese Collection?

Kommentare

    loading

Collection Statistik

  • Touren
    8
  • Distanz
    140 km
  • Zeit
    46:52 Std
  • Höhenmeter
    4 990 m

Dir gefällt vielleicht auch

Eintauchen ins Winterwunderland: Lenzerheide
Wander-Collection von
Lenzerheide
6 Etappen durch Brandenburg frei nach Theodor Fontane
Fahrrad-Collection von
Reiseland Brandenburg
Die schönsten E-Mountainbike-Touren in Wagrain-Kleinarl
Mountainbike-Collection von
Wagrain Kleinarl
Graubünden – Der Geschichtenerzähler der ViaSpluga
Wander-Collection von
MySwitzerland