Donaubergland

Donaubergland – Wandern rund um den Schwäbischen Grand Canyon

Ingo Stöldt | Wikimedia Commons (CC BY-SA 4.0)

Donaubergland – Wandern rund um den Schwäbischen Grand Canyon

Wander-Collection von Donaubergland

10

Touren

43:51 Std

146 km

3 970 m

Weiße Kalkfelsen statt rotem Sandstein, Donau statt Colorado River, grün und saftig statt staubig und trocken – das ist der schwäbische Grand Canyon, das ist das Obere Donautal. Hier schlängelt sich der Fluss durch den Naturpark Obere Donau – ein Paradies für Wanderer und Naturliebhaber. Wir stellen dir in dieser Collection mehrere Touren in der einzigartigen Landschaft vor: den viertägigen Donauberglandweg sowie sechs weitere Tagestouren. Sobald du dich auf den Weg gemacht hast, wirst du schnell verstehen, wieso das Donautal in dieser Region mit dem Grand Canyon verglichen wird.

Der Donauberglandweg – ausgezeichnet mit dem Siegel „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland” – bringt dich auf 60 Kilometern vom Lemberg bis nach Beuron und gibt dir einen fantastischen Überblick. Du genießt herrliche Ausblicke über die Schwäbische Alb und wanderst nach und nach tiefer in das malerische und wildromantische Donautal hinein. Du kannst den Fernwanderweg auch sehr gut stückeln und dir einzelne Etappen heraussuchen. Für welche Variante du dich auch entscheidest: Du hast in allen Etappenzielen eine Auswahl an Unterkünften und Restaurants sowie Anschluss an den öffentlichen Nahverkehr. Entlang des Weges kommst du auch immer wieder an Einkehrmöglichkeiten vorbei, sodass du deinen Rucksack nicht unnötig schwer beladen musst.

Die sechs Tagestouren im Donaubergland, die Premiumwege „DonauWellen”, sind eine weitere tolle Möglichkeit, die wunderschöne Region intensiver kennenzulernen. Alle Routen starten an Wanderparkplätzen und sind als Rundtouren geplant. Genieße das wunderschöne Panorama vom Knopfmacherfelsen, erlebe das einzigartige Naturphänomen Donauversinkung und wandere über die aussichtsreichen Hochebenen der Schwäbischen Alb. Alle Wanderweg sind mit Premiumqualität ausgezeichnet und sehr gut ausgeschildert.

Der Spätsommer ist übrigens die perfekte Jahreszeit, um das Donautal zu erkunden. Das sich nach und nach verfärbende Laub der Bäume malt ein traumhaftes Landschaftsbild, von dem sich die schroffen Kalkfelsen abheben, während die blaue Donau gemächlich im Tal dahin fließt – einfach herrlich. Ein Hauch Indian Summer im Schwäbischen Grand Canyon.

Noch eine Info im Sinne der Natur: auch die braucht nämlich ihre Erholung. Deshalb sind die Premium- und Qualitätswege im Donaubergland von November bis April in der Winterpause. Auch aus Sicherheitsgründen ist eine komplette Begehung der Wege bei Nässe, Schnee und Eis absolut nicht empfehlenswert. Die Orientierungstafeln an den betreffenden Wanderparkplätzen werden im Winter abmontiert und die Wege werden während dieser Zeit auch nicht betreut.

Auf der Karte

Touren & Highlights

  • Schwer
    05:49
    19,2 km
    3,3 km/h
    520 m
    690 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Mit seinen 1.015 Metern ist der Lemberg der höchste Berg der Schwäbischen Alb. Auf der ersten Etappe des viertägigen Donauberglandwegs wirst du dieses Highlight gleich zu Beginn erklimmen und kannst …

  • Schwer
    06:35
    22,8 km
    3,5 km/h
    540 m
    540 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Tag zwei auf dem Donauberglandweg startet gleich mit einem knackigen Aufstieg, dafür hast du dann den fordernden Teil der Etappe bereits hinter dir. Von Spaichingen wanderst du hinauf auf den Dreifaltigkeitsberg, den du schon von der ersten Etappe kennst.

    Nach gut acht Kilometern hast du den Alten Berg erreicht, ein weiterer super Aussichtspunkt entlang der Strecke – an klaren Tagen siehst du bis sogar zum Säntis. Über Schaf- und Wacholderheiden wanderst du gemächlich weiter durch das Schäfertal. Du begleitest die Lippach auf ihrem Weg zur Donau und wanderst immer weiter leicht bergab am Flussufer entlang. Falls du Hunger bekommst, dann kannst du nach 15 Kilometern in der Lippachmühle eine Pause zum Einkehren einlegen.

    Nach knapp 23 Kilometern hast du dein heutiges Etappenziel Mühlheim an der Donau erreicht. Du überquerst den Fluss und findest in der Oberstadt eine kleine Auswahl an Über­nachtungs­­möglichkeiten.

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Mittelschwer
    04:24
    14,4 km
    3,3 km/h
    460 m
    490 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Mit neuer Energie startest du in Etappe drei des Donauberglandwegs. Die 14 Kilometer lange Tour trumpft wieder mit jeder Menge toller Aussichtspunkte auf – schnell verstehst du, warum das Donautal …

  • Mittelschwer
    04:36
    13,2 km
    2,9 km/h
    330 m
    350 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Die vierte und letzte Etappe auf dem Donauberglandweg lässt dich noch einmal voll und ganz das Obere Donautal genießen. Los geht die gut 13 Kilometer lange Wanderung in Fridingen an …

  • Mittelschwer
    03:41
    12,8 km
    3,5 km/h
    300 m
    310 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Diese knapp 13 Kilometer lange Wanderung führt dich auf dem Alten Schäferweg durch ein Seitental der Donau. Mehrere Quellen und Brunnen sprudeln in dem Gebiet, was die sonst eher kargere …

  • Mittelschwer
    04:37
    15,6 km
    3,4 km/h
    440 m
    470 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Diese Wanderung macht dem Titel Donauwelle alle Ehre: In einem schönen Auf und Ab wanderst du durch die einmalige Landschaft des Durchbruchstals der Donau. Dich erwarten wunderschöne Ausblicke auf den …

  • Mittelschwer
    03:42
    13,1 km
    3,6 km/h
    270 m
    260 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Auf dieser Strecke erlebst du etwas weltweit Einzigartiges: Zwischen Immendingen und Möhringen verschwindet die Donau einfach von der Oberfläche. An circa 155 Tagen im Jahr – im Frühjahr und im …

  • Mittelschwer
    04:22
    14,0 km
    3,2 km/h
    520 m
    520 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Diese Rundwanderung bringt dich auf verschlungenen Pfaden und wundervollen Panoramawegen durch das Herz des Naturparks Obere Donau. Startpunkt der Wanderung ist am eindrucksvollen Kloster Beuron. Die Besichtigung der Klosterkirche kannst …

  • Mittelschwer
    02:49
    9,15 km
    3,2 km/h
    310 m
    300 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Auf dieser knapp zehn Kilometer langen Wanderung steht der Albtrauf im Mittelpunkt – und das von verschiedenen Blickwinkeln aus. Du läufst unterhalb der steilen Abbruchkante entlang und genießt wenig später …

  • Mittelschwer
    03:17
    11,3 km
    3,5 km/h
    270 m
    270 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Diese moderate Wanderung führt dich durch eine nahezu unberührte Naturlandschaft auf der Hochfläche der Schwäbischen Alb über ein Seitental der Donau. Dich erwarten entlang der gut elf Kilometer langen Strecke nur wenige Höhenmeter, dafür Natur pur im Bergland hoch über der Oberen Donau.

    Startpunkt der Rundwanderung ist am Wanderparkplatz etwas außerhalb von Dürbheim. Sofort tauchst du ein in die friedliche Landschaft und wanderst über die wunderschönen Heiden und Wiesen der Alblandschaft. Immer wieder bieten sich dir traumhafte Ausblicke ins ursprüngliche Ursental. Du passierst mehrere ehemalige Burganlagen – Altrietheim, Wallenburg, Bräunisburg und zuletzt die Burgruine Kraftstein, von der du noch Reste des Wohnturms entdecken kannst.

    Auf dem Risiberg, kurz vor Ende der Tour, kannst du im Landgasthof Waldeck einkehren. Von hier ist es nicht mehr weit bis zum Ausgangspunkt deiner Wanderung.

Dir gefällt diese Collection?

Kommentare

    loading

Collection Statistik

  • Touren
    10
  • Distanz
    146 km
  • Zeit
    43:51 Std
  • Höhenmeter
    3 970 m

Dir gefällt vielleicht auch

Donaubergland

Donaubergland – Wandern rund um den Schwäbischen Grand Canyon