© KTM Heiko Mandl

Wo Bikerherzen höher schlagen – die Kalkalpen in Pyhrn-Priel

Fahrrad-Collection von
Pyhrn-Priel

Ob Genussradtour, aufregende Mountainbike Route oder fordernde Rennradstrecke – die Urlaubsregion Pyhrn-Priel lässt alle Bikerherzen höher schlagen. So abwechslungsreich die Touren auch sind, sie haben alle eins gemeinsam: das traumhafte Berg-Panorama der Pyhrn-Priel Region in Oberösterreich.

In der Rad-Destination Pyhrn-Priel findest du für alle Geschmäcker den richtigen Radweg. Wenn du mit Kindern unterwegs bist, kannst du mit der ganzen Familie gemütlich auf der Enghagenrunde oder Aurunde dahinradeln. Auf dem Steyrtal Radweg oder dem Nationalpark Kalkalpen Radweg genießt du die einzigartig schönen Landschaften und charmanten Orte der Region.

Wenn du mehr Action suchst, bist du auf den Mountainbike-Routen bestens aufgehoben, wie etwa der Nationalpark-Kalkalpen-Langfirst-Tour oder der Oberwenger Panoramarunde. Auch als Rennradfahrer kommst du in der Pyhrn-Priel Region voll auf deine Kosten. Höhenmeter und glatter Asphalt erwarten dich zum Beispiel auf der Pyhrn-Priel Panoramarunde oder der 3-Pässe-Tour.

In dieser Collection zeigen wir dir insgesamt zwölf Touren für jeden Geschmack in der vielfältigen Urlaubsregion. Die einzelnen Radwege schließen aneinander an, sodass du sie untereinander kombinieren und dein ganz persönliches Radabenteuer zusammenstellen kannst. Viel Spaß!

Auf der Karte

Touren & Highlights

  • Mittelschwer
    01:38
    23,8 km
    14,5 km/h
    310 m
    300 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Diese landschaftlich sehr lohnende Rundtour führt dich von Windischgarsten in einer großen Runde an malerischen Bergen vorbei, durch kühle Wälder und romantische Täler.Los geht es im beschaulichen Windischgarsten, das mit seinem historischen Stadtkern verzaubert. Von hier radelst du am Kalvarienberg vorbei und biegst dann in das romantische Veichltal ab. Auf schattigen Wegen geht es meistens angenehm bergab. Nach circa zehn Kilometern fährst du eine spitze Kurve und verlässt das Tal. Leicht ansteigend radelst du durch eine liebliche Wald- und Wiesenlandschaft Richtung Roßleithen. Wenn du magst, kannst du hier einen Abstecher zum Naturjuwel Pießling Ursprung machen.Eine lange Abfahrt bringt dich anschließend über Bichlbauer zurück zum Ausgangspunkt nach Windischgarsten, wo du zum Abschluss der Tour in einem der gemütlichen Cafés oder Restaurants einkehren kannst.

  • Leicht
    01:11
    17,9 km
    15,2 km/h
    130 m
    130 m
    Leichte Fahrradtour. Für alle Fitnesslevel. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Die Aurunde beginnt in Windischgarsten und ist überwiegend flach und deshalb einfach zu fahren. Egal, ob du sie als Trainingsrunde oder mit der ganzen Familie fahren möchtest, auf der schönen Radtour haben ganz bestimmt alle ihren Spaß.Vom hübschen Windischgarsten radelst du meist durch eine weite Wiesenlandschaft Richtung Spital am Pyhrn. Einige Abschnitte führen dich auch an schattigen Waldrändern vorbei. In Spital am Pyhrn lohnt sich eine Pause, bei der du die Kirche besichtigen und dich in einem der Gasthäuser stärken kannst. Mit neuen Kräften radelst du dann am Fredisee vorbei zurück zum Ausgangspunkt nach Windischgarsten.

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Schwer
    02:55
    43,3 km
    14,9 km/h
    580 m
    580 m
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Diese Radtour ist besonders für Radfahrer geeignet, die gerne in die Pedale treten und knackige Anstiege mögen. Auf der wunderschönen Rundtour ab Windischgarsten warten nämlich anspruchsvolle Kletterpartien und rasante Abfahrten auf dich.Von Windischgarsten aus geht es zunächst nur leicht bergauf und nachdem du ins romantische Viechltal getaucht bist, rollst du entspannt bergab. Du radelst an kleinen Seen, verspielten Bächen und malerischen Dörfern vorbei. Immer wieder kommst du durch schattig kühle Wälder und erreichst schließlich den Elisabethsee, an dem du eine gemütliche Pause in der Natur oder im Gasthaus am Ufer einlegen kannst.Mit neuen Kräften radelst du ab jetzt bergauf. Der lange Anstieg führt dich zu Beginn direkt am Ufer der Steyr entlang, dann verlässt du den Fluss und fährst über Vorderstoder weiter bergauf. An der Filzmoser Kapelle hast du den höchsten Punkt der Tour erreicht und kannst dich auf der Holzbank ein wenig ausruhen, bevor du die Abfahrt mit kurzem Gegenanstieg zurück nach Windischgarsten in Angriff nimmst.

  • Schwer
    03:27
    48,5 km
    14,1 km/h
    720 m
    480 m
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Der familienfreundliche Steyrtal Radweg R8 führt dich von Steyr nach St. Pankraz. Er schmiegt sich dicht an den Steyr-Fluss mit seinen Badestellen, Rastplätzen, Erlebnisstationen, Aussichtspunkten und Canyons. Durch die weitgehend ebene Trasse ist der Steyrtal Radweg auch für Familien sehr gut geeignet.Falls dir die gesamte Strecke für einen Tag zu lang ist, kannst du dir den Radweg auch in mehrere Etappen aufteilen. Unterwegs kommst du durch so charmante Orte wie Steinbach an der Steyr oder Klaus an der Pyhrnbahn, wo du gemütlich übernachten kannst.Eine andere Möglichkeit den Radweg abzukürzen, ist die Fahrt mit der Steyrtal Museumsbahn, die zwischen Grünburg und Steyr verkehrt – ein echter Geheimtipp. Die alte Dampflok fährt an den Wochenenden von Juni bis September und dein Rad kannst du gratis mitnehmen.Egal wie du den schönen Steyrtal Radweg für dich entdeckst, am Ende der Radtour bringt dich der Rad Shuttle Bus wieder zurück zum Ausgangspunkt. Er verkehrt an Samstagen sowie Sonn- und Feiertagen regelmäßig zwischen Steyr und Spital am Pyhrn.

  • Schwer
    03:31
    53,3 km
    15,2 km/h
    690 m
    660 m
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Der Nationalpark Kalkalpen Radweg führt dich von St. Pankraz über Spital am Pyhrn nach Unterlaussa. Auf der gesamten Strecke genießt du unvergessliche Ausblicke auf die majestätischen Gebirge des Nationalparks Kalkalpen.Los geht die etwas anspruchsvolle Tour in St. Pankraz. Von hier radelst du durch das malerische Rettenbachtal nach Windischgarsten, das zu einer ersten Pause einlädt. Im historischen Stadtkern findest du viele gemütliche Cafés und Restaurants, in denen du dich stärken kannst. Von Windischgarsten aus machst du dann du einen Abstecher nach Spital am Pyhrn, wo vor allem die Kirche sehenswert ist.Auf der gleichen Strecke fährst du zurück nach Windischgarsten und dann weiter über den Hengstpass. Rund um den Pass findest du viele bewirtschaftete Almen, die zum Rasten und Einkehren einladen. Ab dem Hengstpass geht es fast nur noch bergab und so saust du durch das tief eingeschnittene Laussabachtal Richtung Unterlaussa, dem Ziel der Tour.

  • Schwer
    02:51
    30,6 km
    10,8 km/h
    910 m
    910 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Technische Grundkenntnisse genügen.

    Die Zufahrt zur Garstnertaler Höhenrunde kannst du ab Spital am Pyhrn beginnen. Von hier fährst du auf der Oberwenger Panoramaroute auf asphaltierten Straßen bis zur Flinderlmühle, wo die eigentliche Mountainbike-Route beginnt.Auf einer gut ausgebauten, gleichmäßig steigenden Forststraße mit Schotterbelag fährst du hinauf zum Pramfeldner Reith auf 1.130 Meter Höhe und weiter auf den Schwarzkogel, der mit 1.296 Metern der höchste Punkt der Tour ist. Jetzt genießt du auf einigen Kilometern die Abfahrt durch den kühlen Wald und am idyllischen Dambach-Ursprung vorbei. Auf einer Asphaltstraße rollst du weiter bergab. Unterwegs kannst du an der Jausenstation Lambergerteich rasten und deine Energiereserven aufladen. Im Anschluss wartet ein kurzes Stück auf der Hengstpassstraße auf dich, wo du den Ort Rosenau passierst. Dann biegst du wieder auf eine ruhigere Straße ab, die dich gleichmäßig steigend durch den Wald zurück zur Flinderlmühle führt. Von hier rollst du auf der Oberwenger Panoramaroute auf leicht abschüssiger Strecke wieder zum Ausgangspunkt Spital am Pyhrn.

  • Schwer
    02:57
    29,8 km
    10,1 km/h
    980 m
    980 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik nötig.

    Los geht diese tolle Mountainbike-Tour in Hinterstoder. Von hier aus kannst du dich entweder mit der Hössbahn zur Mittelstation bringen lassen oder selber in die Pedale treten und den rund zehn Kilometer langen Aufstieg mit eigener Kraft bewältigen. An der Mittelstation kannst du dann erst mal deine Energiereserven wieder auffüllen und in einer der bewirtschaften Hütten einkehren.Anschließend geht es an die lange, abwechslungsreiche Abfahrt, die dich mit einigen kurzen Gegenanstiegen auf Trab hält. Der Einstieg in den Trail ist ziemlich steil und an einigen Stellen weisen Schilder darauf hin, dass du hier besser vom Rad absteigst. An diesen Stellen kannst du dir dann kurz Zeit nehmen und die wunderschöne Aussicht genießen. Wieder auf dem Rad arbeitest du dich auf einem alten, teilweise in Fels gehauenen Almweg nach unten, hinein ins Rottal. Ziemlich holprig geht es weiter abwärts vorbei an der unteren Edtbauernalm.Auf Forststraßen rollst du nun flüssiger bergab, kommst mit kurzen Gegenanstiegen aber immer mal wieder ins Schwitzen. Meist durch kühle Wälder, an Teichen und Gasthöfen vorbei gelangst du so zurück nach Hinterstoder zum Ausgangspunkt.

  • Mittelschwer
    03:02
    31,2 km
    10,3 km/h
    880 m
    880 m
    Mittelschwere Mountainbike-Tour. Gute Grundkondition erforderlich. Technische Grundkenntnisse genügen.

    Diese mittelschwere und wunderschöne Tour gehört zu den Klassikern unter den Mountainbike-Strecken der Region Pyhrn-Priel.Los geht es in Windischgarsten. Gleich hinter dem Ort trittst du ordentlich in die Pedale. Über Wiesen und durch schattigen Wald arbeitest du dich nach oben. Je höher du kommst, umso steiler wird der Anstieg. Am Kleinerberg erreichst du die höchste Stelle der Tour und rollst ab hier erst einmal auf leicht abschüssiger Strecke durch den Wald. Auf dem Weg zur Hanslalm erwartet dich ein kurzer Gegenanstieg. Auf der Alm angekommen kannst du eine Pause einlegen, dich von der herrlichen Aussicht faszinieren lassen und dich mit einer zünftigen Jause stärken.Mit neuen Kräften genießt du die Abfahrt, die dich über den Hengstpass führt. Um zur Egglalm zu gelangen, trittst du noch einmal kräftig in die Pedale. Danach geht es entspannt bergab bis nach Windischgarsten, dem Ausgangspunkt der Tour.

  • Mittelschwer
    01:59
    18,6 km
    9,4 km/h
    630 m
    630 m
    Mittelschwere Mountainbike-Tour. Gute Grundkondition erforderlich. Technische Grundkenntnisse genügen.

    Die Pantl Mountainbike Runde führt dich von Spital am Pyhrn nach Oberweng und bietet dir traumhafte Ausblicke. Von der Pantl Mountainbike Runde hast du auch Anschluss an die Oberwenger Panoramarunde.Die Mountainbiketour startet beim Gemeindeamt in Spital am Pyhrn bei der Bushaltestelle und führt zunächst vorbei am Panoramahallenbad zum Lindenhof. An der Pantl Quelle vorbei, wo die Spitaler Trinkwasserversorgung entspringt, fährst du auf eine Forststraße. Sie führt dich aufwärts. Unterwegs genießt du herrliche Ausblicke bis zur Sonnleitner Schottergrube. Nachdem du den höchsten Punkt der Tour erreicht hast, führt dich die Forststraße abwärts bis zur Holzeralm, wo du eine gemütliche Pause einlegen kannst.Im Anschluss geht es nach einem kurzen Gegenanstieg auf einem breiten Waldweg gleichmäßig bergab. Unterwegs hast du einen wunderschönen Blick hinunter ins naturbelassene Goslitztal und einen herrlichen Ausblick auf das Tote Gebirge, das Warscheneck und die Prielgruppe. Nachdem du den Wald verlassen hast, rollst du an verschiedenen Einkehrmöglichkeiten vorbei zurück zum Ausgangspunkt in Spital am Pyhrn.

  • Schwer
    44:22
    469 km
    10,6 km/h
    13 200 m
    13 200 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik nötig.

    Das absolute Mountainbike-Highlight zwischen Oberösterreich und der Steiermark ist die Trans-Nationalpark-Route. Sie verbindet den Nationalpark Kalkalpen mit dem Nationalpark Gesäuse. Unterwegs erwarten dich atemberaubende Ausblicke, bizarre Felswelten, einsame Forststraßen und urige Almhütten, in denen dir herzhafte Köstlichkeiten serviert werden.Die 470 Kilometer lange Strecke kannst du in acht Tagesetappen fahren. Einstiegsmöglichkeiten in die Rundtour hast du in Losenstein, Molln, Windischgarsten, Spital am Pyhrn, St. Gallen und Admont. Als Etappenziele kommen zum Beispiel Molln, Leonstein, Windischgarsten, St. Gallen, Palfau, Johnsbach, Großraming und St. Ulrich infrage. Am schönten ist die Runde gegen den Uhrzeigersinn, weil die Steigungen dann sanfter sind und das Panorama in Fahrtrichtung atemberaubend ist.

  • Schwer
    04:53
    98,7 km
    20,2 km/h
    1 420 m
    1 420 m
    Schwere Rennrad-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind.

    Die Rennradtour führt dich über den Pyhrnpass, den Buchauer Sattel und über den Hengstpass. Der Ausgangspunkt der schönen Rundtour ist das hübsche Windischgarsten.Vom Startpunkt fährst du Richtung Spital am Pyhrn und weiter über den Pyhrnpass nach Liezen. Hier biegst du in das Ennstal ab und kannst es auf der flachen Strecke richtig laufen lassen. Auf beiden Seiten des breiten Tals erheben sich mächtige Berge wie der Salberg, die Angererhöhe oder der Pleschberg. Mit Blick auf dieses tolle Bergpanorama fährst du ans Ende des Tals, wo dich ein knackiger Anstieg auf den Buchauer Sattel erwartet. Die anschließende Abfahrt führt dich über St. Gallen und Weißenbach an der Enns nach Altenmarkt.Ab hier geht es wieder kontinuierlich bergauf. Durch das Laussabachtal zuerst moderat, je näher du dem Hengstpass kommst, umso steiler wird es. Auf der Passhöhe hast du die höchste Stelle der Tour mit 985 Metern erreicht und kannst in einer der bewirtschafteten Almen, die sich um die Passhöhe verteilen, neue Kräfte tanken. In einer langen Abfahrt rollst du zum Abschluss dann zurück zum Ausgangspunkt in Windischgarsten.

  • Schwer
    05:39
    95,4 km
    16,9 km/h
    1 520 m
    1 520 m
    Schwere Rennrad-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gute Straßenbeläge. Einfach zu fahren.

    Die traumhafte Panoramaroute verbindet alle neun Orte der Pyhrn-Priel Region. Malerische Bergpanoramen, hügeliges Terrain und kurze Anstiege mit Flussbegleitung erwarten dich auf dieser Runde. Los geht die Rennradtour in Klaus am Bahnhof. Natürlich kannst du auch in anderen Orten entlang der Strecke einsteigen.Die Pyhrn-Priel Panorama Runde ist durch den Steyrtal Radweg und dem Nationalpark Kalkalpen Radweg verbunden. Knackige Anstiege und rasante Abfahrten wechseln sich hier ab. Unterwegs kommst du an einigen Kraftplätzen wie Wasserfällen, Kneippanlagen oder Weihern vorbei. Hier kannst du Pausen einlegen, neue Energie tanken und deine brennenden Beine kühlen. Auch Einkehrmöglichkeiten findest du entlang der Route, in denen du mit regionalen Spezialitäten verwöhnt wirst und schnell wieder zu Kräften kommst.

Collection Statistik

  • Touren
    12
  • Distanz
    960 km
  • Zeit
    78:24 Std
  • Höhenmeter
    21 970 m

Dir gefällt vielleicht auch

Die schönsten Seiten der Steiermark erradeln
Fahrrad-Collection von
Steiermark – Das Grüne Herz Österreichs
Die schönsten Fahrradtouren in der Steiermark
Fahrrad-Collection von
Steiermark – Das Grüne Herz Österreichs
Wo Bikerherzen höher schlagen – die Kalkalpen in Pyhrn-Priel
Fahrrad-Collection von
Pyhrn-Priel