Radausflüge zu den schönsten Badeseen um Offenburg

Fahrrad-Collection von komoot

Die beste Art Sommertage voll auszukosten, ist ganz bestimmt ein Radausflug zum See. Denn was könnte es besseres geben, als den kühlen Fahrtwind um die Nase zu haben, und sich anschließend mit einem großen Sprung in einem der tiefblauen und türkis glänzenden Badeseen rund um Offenburg abzukühlen? In allen Himmelsrichtungen gibt es tolle Seen, die nur darauf warten, von dir entdeckt zu werden.

In dieser Collection zeigen wir dir sieben Radausflüge durch die Ortenau, die dich an die schönsten Badeseen führen. Du möchtest so schnell wie möglich zum nächsten und schönsten Badesee? Dann schnapp dir ein paar Freunde und auf geht’s zum Schutterwaldsee. Das ganze Wochenende ist frei, doch wo soll es hingehen? Probier es doch mal mit einem Campingausflug zum Achernsee. Wenn Grenzen überschreiten dein Ding ist, dann richtet sich der Ausflug in den Forêt de la Robertsau an dich. Und wenn du hoch hinaus willst und dich der Schwarzwald mit seinen schattenspendenden Tannen und traumhaften Aussichten lockt, dann solltest du dir unbedingt unsere Touren zum mystischen Glaswaldsee und auf die Hornisgrinde anschauen.

Von knapp sieben bis zu 45 Kilometern ist alles dabei. Solltest du nicht in Offenburg wohnen, ist der Offenburger Bahnhof mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Auf dem Rückweg kannst du selbst entscheiden, ob du zurückradeln möchtest, oder die Räder mit in die Regionalbahn nimmst und in weniger als einer Stunde wieder in Offenburg ankommst.

Du findest hier für jede Gelegenheit die passende Route und kannst dich nur richtig entscheiden. Kirschkernweitspucken, wunderschöne Aussichten, Sandstrände, saftig grüne Wiesen und schattige Wälder gibt’s inklusive.

Auf der Karte

Touren & Highlights

  • Mittelschwer
    01:03
    12,5 km
    11,9 km/h
    260 m
    260 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Sommerliche kleine Tour mit Anstieg, Aussicht und Abkühlung gefällig?

    Von Offenburg aus radelst du entspannt am Kinzigdamm entlang, durchquerst die netten Dörfer Elgersweier und Zunsweier, und bist in null Komma nix bei Berghaupten.

    Jetzt geht's rauf auf das Silberköpfle. Beim maximalen Anstieg von 30 Prozent ist es keine Schande, das Rad zu schieben. Der Weg nach oben wird sogleich mit einer grandiosen Aussicht ins Kinzigtal belohnt wird.

    Nach der Abfahrt winkt die Abkühlung in einer wunderschönen kleinen Perle unter den Badeseen, dem Pappelwaldsee.

    Zum Ausklingen empfiehlt sich die Marktscheune direkt um's Eck, hier gibt es regionale Produkte, leckeres Vesper und Kaffee. Die Kuchen sind ein absoluter Geheimtipp.

  • Leicht
    01:18
    20,7 km
    16,0 km/h
    30 m
    40 m
    Leichte Fahrradtour. Für alle Fitnesslevel. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Der Vältinsschollensee ist nicht um die Ecke, doch lockt er mit seiner idyllischen Lage und wildem Charme. Der See befindet sich direkt bei einem Kieswerk und es gibt viele Sandhügel, die zum Schlammbaden einladen.

    Auf dem Weg dorthin gibt es schon viel zu entdecken. Sobald du Offenburg hinter dir gelassen und Schutterwald durchquert hast, gelangst du in Neuried auf den Skulpturenweg. Die Kunstwerke des Neurieder Künstlers Walter Henninger laden zum Nachdenken, Staunen, Verweilen ein.

    Zuletzt durchquerst du Ichenheim, die letzte Gelegenheit zum Einkaufen, denn am See gibt's keine Gastronomie.

    Du hast alles, was du brauchst? Dann nichts wie ab ins Wasser!

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Leicht
    00:28
    6,76 km
    14,7 km/h
    20 m
    20 m
    Leichte Fahrradtour. Für alle Fitnesslevel. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Zum Schutterwaldsee zu radeln lohnt sich auch noch nach Feierabend. In einer knappen halben Stunde bist du von Offenburg aus schon da und kannst direkt ins Wasser springen.

    Die Strecke führt über einen abgelegenen Radweg ohne Autoverkehr, perfekt zum Abschalten und entspannten Radeln.

    Möchtest du nach der Abkühlung noch einkehren? Das Haus am See bietet badisch-exotische Küche sowie kulturelles Angebot.

  • Leicht
    01:48
    28,9 km
    16,0 km/h
    50 m
    70 m
    Leichte Fahrradtour. Für alle Fitnesslevel. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Los geht's über den schönen Kinzig Radweg, wo du komplett autofrei durch die idyllische Landschaft radelst. Danach durchquerst du das nette Örtchen Willstätt, vorbei am Narrendenkmal. Hier gibt's was zu lernen über die närrischen Fasnachtsbräuche des Ortes.

    Nur noch ein paar Kilometer weiter bist du schon am ersten Etappenziel angekommen: dem Korker Baggersee. Dieser wunderschöne Badesee mit ausgezeichneter Wasserqualität ist unter anderem für frivoles Treiben und FKK Kultur auf der Südseite bekannt. Doch auch die familienfreundliche Nordseite bietet reichlich Platz für Entspannung und Badespaß.

    Du könntest deine Tour hier ausklingen lassen, oder du schwingst dich nach der Abkühlung nochmal in den Sattel, denn unsere Tour führt dich weiter zum nächsten Fluss: dem Rhein. Die Rheinbrücke mit dem Rad zu überqueren ist eine Freude, und auch in Straßburg kannst du über die tolle Fahrradinfrastruktur staunen. Straßburg ist aktuell auf Platz 5 der fahrradfreundlichsten Städte weltweit, Chapeau!

    Ob du noch eine Runde durch die Innenstadt drehst oder weiter Richtung Natur steuerst, ist dir überlassen. Unsere Route führt dich direkt in den Forêt de la Robertsau, einem tollen Stadtwald mit Fahrradrouten, der zum Innehalten und Natur genießen einlädt.

    Wir empfehlen dir, in Straßburg noch einen Zwischenstopp einzulegen, um frisches Baguette und Fromage einzukaufen. Denn unsere Tour endet an einem wunderschönen Rastplatz mit Seeblick. Ob du dir nun ein kühles Radler aufmachst, einen Rotwein entkorkst oder beim Wasser bleibst, in jedem Falle, Santé!

  • Leicht
    01:43
    28,0 km
    16,3 km/h
    130 m
    160 m
    Leichte Fahrradtour. Für alle Fitnesslevel. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Mit dieser Tour haben wir etwas ganz besonderes für dich, denn du kannst sie als Tagestour fahren, oder den perfekten kleinen Campingausflug daraus zaubern, der für die ganze Familie geeignet ist.

    Einmal aus Offenburg raus, gelangst du auf den Plättleweg, der dich abseits vom Verkehr durch die idyllische Landschaft führt. Danach führt der Weg durch die Weinreben mit einer tollen Aussicht über das Rheintal.

    Auf deinem Weg wirst du an massenweise Kirschbäumen vorbeiradeln, da empfiehlt es sich, kurz abzusteigen um herauszufinden, wer am weitesten Kirschkerne spucken kann, und wer es schafft, mit der Zunge einen Kirschenstiel zu verknoten.

    Mit Blick auf die Hornisgrinde fährst du weiter bis zur kleinen Ortschaft Önsbach, dort gibt es einen tollen Hofladen, den Huber Hof, mit frischen, regionalen und selbstgemachten Produkten. Außerdem gibt es dort frische Forellen aus dem Gebirgswasser des Schwarzwalds. Da kann man sich den Gang zum Supermarkt doch glatt sparen.

    Vom Hofladen aus sind es nur noch knappe sechs Kilometer bis zum See. Der Campingplatz ist gut ausgestattet und verfügt über Angebote für Groß und Klein. Auch weitere Ausflüge von hier aus sind möglich, wie wäre es zum Beispiel mit dem Abenteuerspielplatz in Achern?

  • Schwer
    05:13
    43,6 km
    8,4 km/h
    1 500 m
    780 m
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad vielleicht schieben müssen.

    Atemberaubende Aussichten, rasante Abfahrten und ein mystischer Karsee warten auf dieser 45 Kilometer langen Tour durch den Schwarzwald auf dich. Wenn du Lust auf eine wildromantische Fahrt zu einem wenig besuchten Waldsee hast, dann ist diese Tour ideal für dich.

    Los geht's am Offenburger Bahnhof, entlang der Kinzig und vorbei an Elgersweier, Zunsweier und Gengenbach. Dann lässt du die Dörfer hinter dir und begibst dich zwischen die schattenspendenden Tannen des Schwarzwaldes. Mach dich gefasst auf wundervolle Aussichten, die mit jedem Höhenmeter besser werden. Nach 18 Kilometern erreichst du das Naturfreundehaus Korneben, das zum urigen Vesper einlädt.

    Nach einer kleinen Stärkung geht es weiter durch die Tannen und du kannst dich auf eine vier Kilometer lange Abfahrt freuen. Das Angenehme an dieser Tour ist die stetige Abwechslung von Anstiegen und Abfahrten, sodass dir gewiss nicht langweilig wird. Am Wegesrande winken immer wieder frische Quellen mit bestem Trinkwasser, wo du dich kurz erfrischen und deine Trinkflaschen auffüllen kannst.

    Auf deinem Weg durch Bad Peterstal-Griesbach, Heimat der Peterstaler Mineralquellen, kannst du dir in einer öffentlich zugänglichen Kneipp Anlage die Beine vertreten. Hier hast du auch die letzte Gelegenheit zum Einkaufen, bevor es an den finalen Anstieg geht. Nach etwa acht Kilometern erreichst du den Glaswaldsee, dessen dunkles Wasser geheimnisvoll durch die Tannen schillert. Dieser wildromantische und sagenumwobene Ort lädt dazu ein, innezuhalten, zu entschleunigen, die Natur und die Ruhe in vollen Zügen zu genießen. Über einen kleinen Strand kommst du gut ins Wasser und kannst dir nach der Tour deine wohlverdiente Abkühlung gönnen.

    Wenn du nicht die gesamte Strecke zurückradeln möchtest, kannst du noch einmal die Abfahrt zurück nach Bad Peterstal-Griesbach genießen und dort in die Ortenau S-Bahn steigen, die dich in weniger als einer Stunde wieder nach Offenburg bringt.

  • Schwer
    04:20
    39,6 km
    9,2 km/h
    1 160 m
    170 m
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Gipfelstürmer und Wasserratten aufgepasst: Diese 40 Kilometer lange Tour führt dich zur Hornisgrinde, mit 1163 Höhenmetern der höchste Berg im Nordschwarzwald, der direkt am wunderschönen Mummelsee liegt, gleich zwei gute Gründe, um sich in den Sattel zu schwingen. Auf dieser Tagestour gibt es vieles zu entdecken, wir empfehlen dir daher, früh aufzubrechen.

    Hinter Offenburg führt der Weg durch die Weinreben mit einer tollen Aussicht über das Rheintal, entlang der Kirschbäume, aus denen das berühmte schwarzwälder Kirschwasser gebrannt wird. Hier gibt es in der Kirschenzeit viele Möglichkeiten, um Kirschen zu kaufen oder sogar selbst zu ernten. Richte deinen Blick schonmal auf die Hornisgrinde, denn diesen Berg wirst du heute erradeln.

    Nachdem du Oberachern hinter dir gelassen hast, geht es hinein in den Schwarzwald. In Sasbachwalden empfehlen wir dir, noch ein Päuschen einzulegen. Hier hast du zahlreiche Möglichkeiten dich zu stärken, einzukaufen und dein Trinkwasser aufzufüllen, denn ab jetzt geht es nur noch bergauf.

    Auf den nächsten 15 Kilometern wird die Aussicht immer besser und besser, vergiss also nicht, auf deinem Weg nach oben die ein oder andere Genusspause einzulegen. Du wirst ein wenig Kondition brauchen, um die teils steilen Anstiege hinauf zu radeln. Auf kurzen Abschnitten wird es sehr steil – über 20 Prozent. Da kannst du guten Gewissens das Rad auch mal ein Stück schieben.

    Schon bald funkelt der Mummelsee dir entgegen, wo du dich vor den finalen Höhenmetern abkühlen kannst. Von dort aus ist es nur noch ein Kilometer bis zur Spitze. Die spannende Geographie des Gipfels mit Grinden und Hochmoor lädt zu einer Erkundungstour ein. Am Mummelsee gibt es gastronomisches Angebot und einen Tretbootverleih.

    Auf dem Rückweg möchtest du dir gewiss die Abfahrt nicht entgehen lassen. Solltest du jedoch nicht die ganze Strecke zurückfahren wollen, empfehlen wir dir, 16 Kilometer bergab bis nach Achern zu fahren und dort in die Regionalbahn zu steigen, die dich in 15 Minuten wieder nach Offenburg bringt.

Dir gefällt diese Collection?

Collection Statistik

  • Touren
    7
  • Distanz
    180 km
  • Zeit
    15:52 Std
  • Höhenmeter
    3 150 m