Achensee Tourismus

Rund ums Tiroler Meer – Wanderurlaub am Achensee

Wander-Collection von
Travel Charme

Blau, blauer, Achensee – der größte See Tirols liegt idyllisch eingebettet zwischen den imposanten Gipfeln des Karwendel- und des Rofangebirges. Das azurblaue Wasser, die grünen Almwiesen und die schroffen Felsen bilden ein perfektes Landschaftsbild. Und das macht einfach nur Lust darauf, die Region zu Fuß noch intensiver zu erleben. In dieser Collection haben wir dir sieben abwechslungsreiche Ausflüge zusammengestellt – von der spannenden Gratwanderung, über die komplette See-Umrundung, bis zur entspannten Genusstour. Lass dich von der Schönheit der Region rund um das Tiroler Meer verzaubern.

Das Travel Charme Hotel Fürstenhaus ist ein super Ausgangspunkt für deine Wanderungen. Das 4-Sterne-Superior-Hotel liegt am Seeufer in Pertisau und trumpft mit jeglichem Komfort für Wanderer auf. Nach einer erlebnisreichen Tour kannst du dich im luxuriösen Wellness-Bereich entspannen, dir aus dem vielseitigen Massageangebot eine passende Anwendung aussuchen oder auf der Klangliege neue Energie schöpfen. Abends zaubern dir die Köche im Hotelrestaurant Laurentius feinste Speisen auf den Teller und von den Zimmern genießt du herrliche Ausblicke auf die umliegenden Berge und den See. Wenn du nach deinem Wandertag noch Lust auf mehr Action hast, kannst du vom Hotel aus verschiedene Aktivitäten starten, wie zum Beispiel eine Partie Golf, Stand-Up-Paddeln oder ein Power-Workout im hoteleigenen Fitnessstudio.

Als Gast des Hotels erhältst du beim Einchecken gratis die AchenseeCard. Mit dieser profitierst du von vielen Angeboten: So kannst du zum Beispiel den Regionalbus kostenfrei nutzen, bekommst Ermäßigung bei einer Schiffsrundfahrt, sowie Nachlass bei zahlreichen Attraktionen im Umland. Ausflugsmöglichkeiten rund um den See gibt es jedenfalls genug. Und falls du Abwechslung vom Wandern brauchst, dann warten weitere Abenteuer mit dem Mountainbike, E-Bike oder am Fels auf dich.

Passende Unterkunft, wunderschöne Landschaft, urige Alm-Idylle und ausreichend Action – was braucht es mehr für einen perfekten Wanderurlaub?

Auf der Karte

Touren & Highlights

  • Mittelschwer
    04:49
    17,3 km
    3,6 km/h
    330 m
    330 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Vom See zur Alm, durchs Tal und weiter zur nächsten Alm – das klingt doch nach einem perfekten Wandertag. Diese gut 17 Kilometer lange Wanderung startet am Ufer des Achensees in Pertisau. Du spazierst durch den Ort und beginnst gemütlich deinen Aufstieg zur Falzthurnalm. Unterwegs bieten sich dir bereits wunderschöne Ausblicke auf die hohen Berge, die rings um den See emporragen.Nach knapp fünf Kilometern erreichst du die urige Jausenstation auf 1.090 Meter Höhe. Auf der Terrasse kannst du dir eine verdiente Pause in der Sonne gönnen. Falls dir das Essen hier besonders gut schmeckt: Speck und Käse kannst du auch (auf dem Rückweg) für zu Hause mitnehmen.Auf einem breiten Schotterweg wanderst du weiter durch das malerische Falzthurntal. Eindrucksvolle Felswände, grüne Almwiesen und dichte Nadelwälder bieten dir eine wunderschöne Kulisse beim Wandern. So vergeht der Weg hinauf zur Gramaialm wie im Flug. Die Alm mit ihrem Alpengenusshof liegt auf 1.267 Meter Höhe, umgeben von dem imposanten Felsmassiv des Karwendels. Stärke dich mit regionalen Köstlichkeiten, leg dich für ein Nickerchen ins weiche Gras oder erfrische deine müden Beine in der Kneippanlange. Entspannt und ausgeruht wanderst du dann auf dem gleichen Weg wieder hinab zum Seeufer.

  • Schwer
    08:22
    15,3 km
    1,8 km/h
    1 520 m
    1 530 m
    Schwere Bergtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Heute erlebst du eine Gratwanderung wie aus dem Bilderbuch. Von der Seekarspitze zur Seebergspitze läufst du auf einem schmalen Pfad am Gebirgskamm entlang und hast dabei spektakuläre Ausblicke auf den Achensee und die umliegenden Berggipfel. Mit mehr als 1.500 Höhenmetern hat es die gut 15 Kilometer lange Wanderung in sich, doch du wirst jedes Stück davon genießen.Von Pertisau geht's per Schiff oder Bus nach Achenkirch, dem Startpunkt der Tour. Falls du früh genug dran bist, lohnt sich noch ein kurzer Abstecher ins Heimatmuseum Sixenhof. Danach geht es peu à peu den Berg hinauf Richtung Seekaralm. Unterwegs wirst du von traumhaften Ausblicken auf den Achensee belohnt, sodass du die Steigung locker hinter dir lässt. Auf der Alm angekommen, kannst du bei einem Käse- oder Speckbrot Kraft tanken für den weiteren Aufstieg. Bis zur Seekarspitze auf 2.053 Meter Höhe hast du noch ein knackiges Stück vor dir. Am Gipfelkreuz kannst du dann erstmal durchatmen und die traumhafte Landschaft genießen. Jetzt beginnt der spannendste Teil der Tour: die Gratwanderung zur Seebergspitze. Vor dir liegen die Gipfel der Brandenberger Alpen und der Karwendel Gebirgsgruppe, tief unten im Tal glitzert der blaue Achensee. Behalte bei aller Schönheit jedoch den schmalen Weg im Blick und bleibe lieber stehen, um die Aussicht zu genießen. Von der Seebergspitze auf 2.085 Meter Höhe wanderst du dann die letzten fünf Kilometer hinunter zum Ufer des Achensees.Mit dem Schiff brauchst du von Pertisau nach Achenkirch eine knappe Dreiviertelstunde. Das erste Schiff legt um 9.13 Uhr ab. Falls du den Bus bevorzugst, dann nimmst du die Nummer 8332 und steigst an der Haltestelle Maurach/Mittelschule in den Bus Nummer 4080 um.

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Schwer
    05:48
    21,7 km
    3,7 km/h
    160 m
    150 m
    Schwere Bergtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Der Achensee bildet die Grenze zwischen dem Karwendelgebirge im Westen und den Brandenberger Alpen im Osten. Er ist bis zu 133 Meter tief und der größte See Tirols. Übrigens mit hervorragender Wasserqualität. Grund genug, den schönen See einmal ganz kennenzulernen. Diese Wanderung bringt dich rundherum, nahezu ausschließlich am Ufer entlang. Startpunkt ist am Hotel Fürstenhaus in Pertisau. Du beginnst deine Wanderung gegen den Uhrzeigersinn, kannst die Strecke aber natürlich auch in die andere Richtung gehen. Mit ihren 22 Kilometern ist die Tour nicht ohne, doch hast du unterwegs nur wenige Höhenmeter zu meistern. Und die einmaligen Blicke auf das azurblaue Wasser der Achensees belohnen für jeden zurückgelegten Kilometer. Du wanderst an der Seepromenande mit ihrem Aussichtsturm entlang und erreichst nach gut drei Kilometern Seespitz. Vielleicht hast du Glück und siehst gerade die Achenseebahn in die Endhaltestelle einfahren. Weiter geht's am Ufer entlang bis nach Buchau. Hier kannst du dich für eine Pause ans Wasser setzen und die Sicht aufs gegenüberliegende Pertisau und die umliegenden Berge genießen. Der nächste Wegabschnitt wird unterhaltsam: Auf dem sogenannten Wusel-Seeweg bis Achenkirch warten 16 spaßige Spielstationen auf dich. So wird die Tour auch für Kinder abwechslungsreich. In Achenkirch angekommen hast du dir eine ausgiebige Pause verdient. Falls du dich für die Geschichte in der Region interessierst, lohnt sich ein Besuch im Heimatmuseum Sixenhof.Mit neuer Energie startest du in das letzte Drittel der Seeumrundung – und das trumpft landschaftlich noch einmal richtig auf. Der schmale Pfad schlängelt sich am Steilufer entlang, Stufen hinauf und unter Vorsprüngen hindurch. Genieße diesen wunderschönen Wegabschnitt, bald hast du Pertisau schon wieder erreicht.Falls dir die gesamte Strecke zu lang ist, dann hast du auch die Möglichkeit mit dem Schiff abzukürzen. Du wanderst an mehreren Anlegestellen vorbei. Den aktuellen Fahrplan und alle weiteren Infos findest du hier: tirolschiffahrt.com/fahrplanlinie.

  • Schwer
    05:26
    12,3 km
    2,3 km/h
    900 m
    900 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Auf 1.957 Meter Höhe thront das Gipfelkreuz des Ebner Joch an der südlichen Spitze des Rofan. Diese gut zwölf Kilometer lange Wanderung bringt dich auf einem Rundweg dort hinauf. Damit du die 900 Höhenmeter locker packst, sind auf der Tour zwei Stationen zur Stärkung eingeplant.Los geht die Wanderung an der Talstation der Rofan Seilbahn in Maurach. Über einen schönen Wanderweg läufst du im Zickzack-Kurs durch den Wald den Berg hinauf. Im Sommer spenden dir die Bäume angenehmen Schatten. Nach knapp drei Kilometern lichtet sich der Wald und du siehst die Buchauer Alm vor dir. Höchste Zeit für eine Pause mit herrlichem Blick auf die Gipfel des Karwendels.Gut gestärkt nimmst du die zweite Hälfte des Anstiegs in Angriff. Bald kannst du das rote Gipfelkreuz auf der Spitze schon sehen, das gibt Schub für die letzten Höhenmeter. Auf dem Ebner Joch erwartet dich ein sagenhafter Ausblick. Tief unten im Tal siehst du den Achensee, den Startpunkt deiner Tour. Wenn das nicht stolz macht!Ab jetzt wanderst du nur noch bergab. Und nach wenigen Kilometern erwartet dich schon die nächste urige Einkehrmöglichkeit: die Astenau Alpe. Hier kannst du verdient die Beine hochlegen und deinen Blick über das Kaisergebirge, die Zillertaler Alpen, das Inntal, den Stubaier Gletscher und das Karwendelgebirge schweifen lassen. Begleitet von schönen Aussichten auf den Achensee wanderst du wieder hinab ins Tal nach Maurach.Falls dir die komplette Tour zu sportlich ist, kannst du von Maurach auch nur bis zu einer der beiden Almen wandern und dann wieder den Rückweg ins Tal antreten.Von Pertisau kommst du mit dem Bus 8332 nach Maurach. Oder du nimmst das Schiff zur Seespitze und läufst den Rest bis zur Seilbahn.

  • Schwer
    03:49
    6,27 km
    1,6 km/h
    720 m
    720 m
    Schwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Bei dieser gut sechs Kilometer langen Wanderung zur Dalfazalm kannst du dich auf pure Alm-Idylle freuen. Los geht die Tour in Buchau am Ufer des Achensees. Zwar warten 720 Höhenmeter auf dich, doch die Steigung ist moderat und die Landschaft wunderschön. Nach gut einem Kilometer kommt schon das erste Highlight: der Dalfazer Wasserfall. Über 60 Meter fällt das Wasser hier in die Tiefe, besonders toll zu sehen im Frühsommer nach der Schneeschmelze. Ein rauschendes Naturerlebnis.Über satte Bergwiesen wanderst du im Zickzack-Kurs immer weiter den Berg hinauf. Beim Verschnaufen lohnt es sich den Blick zu drehen und die schöne Sicht ins Tal zu genießen. Nach drei Kilometern hast du den herausfordernden Teil der Tour geschafft und du kannst es dir auf der Terrasse der Dalfazalm gut gehen lassen. Nachdem du ausreichend Sonne getankt und Kaiserschmarrn gegessen hast, wanderst du wieder bergab – inklusive tollem Blick auf den Achensee und die ihn umfassenden Berge. Nach Buchau kommst du von Pertisau in zehn Minuten mit dem Schiff. Falls du mit dem Bus fahren willst, nimmst du erst die Nummer 8332 nach Maurach und steigst an der Mittelschule um in den Bus Nummer 4080.

  • Schwer
    05:24
    16,3 km
    3,0 km/h
    600 m
    600 m
    Schwere Bergtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Spektakuläre Aussichten, gemütliche Einkehrstuben und noch mehr Bergpanorama in Postkartenidylle. All das erwartet dich auf dieser 16 Kilometer langen Wanderung. Zwar hast du auch 600 Höhenmeter zu meistern, doch die Steigung legst du gleich im ersten Drittel der Tour zurück. So kannst du dich danach auf eine genussvolle Tour freuen – im wahrsten Sinne des Wortes.Startpunkt der Rundwanderung ist am Seeufer in Pertisau. Du wanderst raus aus dem Ort und schon bald beginnt der Anstieg auf den Feilkopf. Die nächsten drei Kilometer geht es bergauf, doch auf dem schönen Wanderweg kommst du gut voran. Oben am Gipfel angekommen, stehst du auf 1.562 Meter Höhe und hast einen grandiosen Ausblick auf die umliegende Bergwelt, Pertisau und den azurblauen Achensee. Nimm dir Zeit zum Verschnaufen und zum Genießen. Das Schöne: Ab jetzt geht es nur noch bergab.Nach einem guten Kilometer kommst du an der Feilalm vorbei. Wie wäre es hier mit einer Rast? Gut gestärkt wanderst du weiter an einem Wasserfall vorbei und durch die malerische Berglandschaft. Bald erreichst du die Peltzachalm. Auf der Terrasse kannst du den Kühen beim Grasen zuschauen und den hausgemachten Kaiserschmarrn probieren. Begleitet von malerischen Ausblicken auf die umliegenden Berge wanderst du gemächlich hinab ins Tal und hast schon bald wieder den Achensee erreicht.

  • Mittelschwer
    02:10
    7,07 km
    3,3 km/h
    250 m
    250 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Auf dieser sieben Kilometer langen Rundwanderung hast du den Achensee nahezu stets im Blick – jedoch aus unterschiedlichen Perspektiven. Los geht die gemütliche Wanderung am Seeufer in Pertisau. Du spazierst durch den Ort und dann gemütlich bergauf zur Rodlhütte. Im Winter kannst du hier ins Rodelvergnügen starten, im Sommer ist die Hütte ein super Ort für eine Pause mit toller Aussicht auf den See und die umliegende Landschaft. Du wanderst noch ein bisschen am Hang des Zwölferkopfs entlang und genießt die Schönheit der Region. Der zwei Kilometer lange Besinnungsweg könnte nicht passender kommen. Entlang der zwei Kilometer langen Strecke erwarten dich 18 Stationen zum Innehalten, Durchatmen und Abschalten. Mach deinen Kopf frei und lass dich voll und ganz von der Natur einlullen. Der Hunger macht sich langsam bemerkbar? Bald bist du wieder am Seeufer und kommst dann am Gasthof St. Hubertus vorbei, der besonders für seine Wild- und Fischgerichte bekannt ist. Am Ufer entlang spazierst du wieder zurück zum Ausgangspunkt der Tour.

Collection Statistik

  • Touren
    7
  • Distanz
    96,3 km
  • Zeit
    35:47 Std
  • Höhenmeter
    4 480 m

Dir gefällt vielleicht auch

Wald & Gipfel in der Tiroler Ferienregion Hall-Wattens
Wander-Collection von
Region Hall-Wattens
Fantastisch – Herbst in Tirol
Wander-Collection von
komoot
Kurztrip – Fahrradtour durch die Eifel
Fahrrad-Collection von
komoot
Rund ums Tiroler Meer – Wanderurlaub am Achensee
Wander-Collection von
Travel Charme