©Tourismus Salzburg, Foto: Breitegger Günter

Auf dem Rad durch Salzburg und das Umland

Fahrrad-Collection von
Salzburg

Auf dem Rad kannst du Salzburg mal anders erleben. Fernab des Trubels der Altstadt entdeckst du versteckte Juwelen, die vielfältiger nicht sein könnten: Atemberaubende Aussichtsplätze, einzigartige Naturerlebnisse und interessante Kulturhighlights warten in und um Salzburg auf dich.

In dieser Collection zeigen wir dir die acht schönsten Radtouren in Salzburg und dem Umland. Egal, ob du die besten Fotospots in Salzburg erradeln, einen Tag am See verbringen oder eine gemütliche Flussradtour unternehmen möchtest, in unserer Auswahl findest du ganz bestimmt deine Lieblingsroute. Alle Touren beginnen und enden direkt in Salzburg, so kannst du ohne lange Anreise losradeln und beim Fahrradverleih „A Velo“ an der Staatsbrücke hast du die Möglichkeit ein Rad auszuleihen, falls du kein eigenes dabei hast.

Entlang aller acht Radtouren kannst du immer wieder gemütliche Pausen in der Natur, an einem See, Fluss oder auf einem Aussichtsberg einlegen. Auch Einkehrmöglichkeiten findest du überall, in denen du dich mit regionalen Spezialitäten verwöhnen lassen kannst, damit du unterwegs bei Kräften bleibst. Für Erholung, Spaß und Genuss ist also auf allen Touren in und um Salzburg gesorgt.

Wenn du außerdem auch mal zu Fuß die Stadt erkunden möchtest, findest du in der Wandercollection die schönsten Routen in und um Salzburg: komoot.de/collection/887887/einfach-mal-anders-stadtwanderungen-durch-salzburg.

Auf der Karte

Touren & Highlights

  • Mittelschwer
    01:57
    27,0 km
    13,9 km/h
    190 m
    180 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Am Müllner Steg geht's los. Von hier hast du gleich einen fantastischen Blick auf die Altstadt und die Festung Hohensalzburg. Und der Blick auf die Festung wird dich auf der gesamten Tour begleiten: Unterwegs kommst du zu verschiedenen Aussichtspunkten, an denen du immer wieder neue Perspektiven auf das Salzburger Wahrzeichen genießt – also auf keinen Fall deine Kamera vergessen.An der Salzach radelst du dann Richtung Norden, bis zur Autobahnbrücke. Auf einer einzigartigen Fahrradbrücke überquerst du den Fluss und fährst zur Kirche Maria Plain hoch. Nach dem etwas anstrengenden Anstieg erwartet dich eine atemberaubende Aussicht auf Salzburg.Rasant lässt du dich anschließend zurück an die Salzach rollen und folgst dem Ufer Richtung Süden. Unterwegs kannst du eine Pause im Mirabellgarten einlegen und vom Kai rund um die Karolinenbrücke den Blick auf die Altstadt und die Festung genießen. Weiter südlich überquerst du die Salzach auf dem Überfuhrsteg, einem hippen Treffpunkt für junge Leute. Am Botanischen Garten geht es vorbei auf die Hellbrunner Allee. Hier kannst du einen Abstecher zum Gwandhaus machen und gemütlich einkehren.Frisch gestärkt radelst du anschließend zum Schloss Hellbrunn, wo du dein Rad abstellen und einen kurzen Spaziergang zum Monatsschlössl unternehmen kannst. Von einem Aussichtspunkt hast du einen schönen Blick Richtung Stadt.Nachdem du dich wieder auf dein Rad geschwungen hast, fährst du zurück Richtung Altstadt. Unterwegs kommst du am malerischen Leopoldskroner Weiher und dem Kunstprojekt Krauthügel vorbei. Von hier hast du auch einen schönen Blick auf die Festung Hohensalzburg. Sobald du wieder an der Salzach bist, folgst du ihrem Ufer Richtung Norden bis zum Müllner Steg, dem Ausgangspuntk der Rundfahrt.

  • Mittelschwer
    01:42
    25,2 km
    14,9 km/h
    270 m
    270 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Die Fahrradtour zum Salzburger Freilichtmuseum beginnt im Stadtteil Riedenburg. Von hier radelst du auf flacher Strecke an die Glan, deren Ufer du für einige Kilometer folgst. Dann verlässt du den Bach und fährst gemütlich am Kleingmainberg, dem Wurmsattel und dem Wartberg vorbei, die sich links neben dir erheben. Nach einem kurzen, strammen Anstieg erreichst du auf etwa halber Strecke des Rundkurses das Salzburger Freilichtmuseum. Hier kannst du nicht nur alte Bauernhöfe, Wohnhäuser und Handwerksstätten besichtigen, sondern dich auch im Museumsrestaurant stärken.Mit vielen Eindrücken und neuen Kräften geht es dann weiter. Abwechselnd radelst du über saftige Wiesen und durch schattige Wälder. Dabei legst du einige Höhenmeter zurück. In einer rasanten Abfahrt rollst du dann nach Fürstenbrunn, am Gutshof Glanegg vorbei und schließlich auf die Moosstraße. Der schnurgeraden, flachen Straße folgst du für die restlichen Kilometer bis zurück zum Ausgangspunkt.

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Mittelschwer
    02:01
    29,8 km
    14,8 km/h
    110 m
    110 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Los geht die Radtour zum Untersberg an der Karolinenbrücke. Auf der Ostseite der Salzach radelst du zu Beginn durch das Nobelviertel Aigen und an herrlichen Wiesen und Feldern vorbei weiter nach Glasenbach. Bei Elsbethen triffst du auf das Ufer der Salzach und folgst ihm Richtung Süden. Dabei kannst du deinen Blick immer wieder über das glitzernde Wasser des Flusses schweifen lassen.An der Mündung der Königsseeache in die Salzach radelst du nach Westen an der Königsseeache entlang. Die weiten Kiesufer laden hier zum Verweilen und an heißen Tagen zum Baden ein. Wenig später erreichst du die Talstation der Untersbergbahn. Hier lohnt es sich, das Rad abzustellen und die Seilbahn nach oben auf den Salzburger Hausberg zu nehmen. Vom Untersberg genießt du eine herrliche Aussicht auf Salzburg und die Umgebung.Nach deinem Abstecher auf den Berg radelst du ein Stück um den Untersberg herum, sodass du ihn auch noch einmal von unten ausgiebig betrachten kannst. Über Fürstenbrunn fährst du dann wieder zurück Richtung Salzburg. An weiten Feldern und Wiesen und dem Leopoldskroner Weiher vorbei gelangst du zur Karolinenbrücke, dem Ausgangspunkt der Tour.

  • Leicht
    01:44
    25,0 km
    14,5 km/h
    90 m
    90 m
    Leichte Fahrradtour. Für alle Fitnesslevel. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Am Makartsteg geht die Rundfart in die Antheringer Au los. Beim Überqueren des Stegs kannst du die unzähligen Vorhängeschlösser bewundern, die Liebespaare hier hinterlassen. Auch ein Blick auf die Festung Hohensalzburg lohnt sich von hier. Auf der rechten Uferseite radelst du dann an der Salzach entlang aus der Stadt. Kurz vor Bergheim verlässt du den Fluss und fährst an schönen Feldern und Dörfern vorbei nach Anthering, wo du eine kleine Pause einlegen kannst. In einem der Gasthäuser kannst du dich stärken und an heißen Tagen lädt das Freibad zum Schwimmen ein.Anschließend fährst du direkt in die Antheringer Au. Hier radelst du gemütlich durch den stillen Wald und bist der Natur ganz nahe. Mit etwas Glück siehst du sogar Wildschweine. Am Ufer der Salzach fährst du dann wieder zurück nach Salzburg. Während du auf dem gut ausgebauten Radweg dahinrollst, hast du immer wieder einzigartige Aussichten auf die Festung Hohensalzburg.

  • Leicht
    01:11
    18,3 km
    15,6 km/h
    70 m
    80 m
    Leichte Fahrradtour. Für alle Fitnesslevel. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Die Rundfahrt zu den Salzachseen beginnt am Mozartsteg. Kurz nach dem Start radelst du über den Mönchsberg. Der Anstieg ist zwar steil, aber kurz. Oben angekommen genießt du eine herrliche Aussicht über die Altstadt. Nachdem du das Panorama genossen hast, saust du auf der anderen Seite des Hügels hinunter und radelst zur Stiegl-Brauerei. Hier kannst du eine Pause einlegen und bei der Bierherstellung zusehen oder im Laden der Brauerei stöbern.Im Anschluss geht es am Flughafen vorbei und zum Schloss Klesheim, das in einem wunderbaren Park liegt, durch den du gemütlich Richtung Rott radelst. Nachdem dich der Radweg eine Weile an der malerischen Saalach entlanggeführt hat, triffst du auf die Salzachseen. An verschiedenen Baggerseen, dem Karlsbader Weiher und dem Lieferinger Badesee vorbei geht es zum Salzachsee, dem größten der Seen. Du fährst an seinem Ufer entlang und triffst dann auf die Salzach. Ihr folgst du in die Altstadt zum Mozartsteg und genießt unterwegs faszinierende Blicke auf die Festung Hohensalzburg.

  • Leicht
    01:08
    15,7 km
    13,8 km/h
    110 m
    110 m
    Leichte Fahrradtour. Für alle Fitnesslevel. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Am Mozartsteg beginn die Radtour zur Glasenbachklamm. Von hier fährst du durch die Stadt zum Botanischen Garten. Der Eintritt ist frei und so kannst du hier ruhig eine Pause einlegen und ein wenig durch die vielfältige Pflanzenwelt des Gartens schlendern. Nachdem du dich wieder auf dein Rad geschwungen hast, rollst du durch die schnurgerade Hellbrunner Allee, die dich zum Schloss Hellbrunn bringt. Hier biegst du Richtung Salzach ab, die du überquerst, um zur Glasenbachklamm zu gelangen.Am Parkplatz der Klamm stellst du dein Rad ab, du kannst es an einem der Bäume anschließen. Beim Spaziergang durch das schluchtartige Tal des Glasenbachs tauchst du in herrliche Natur aus rauschendem Wasser, kühlem Wald und jahrtausendealten Gesteinen ein.Nach diesem erholsamen Ausflug in die Schlucht steigst du wieder auf dein Rad und fährst ans Ufer der Salzach. Auf dem gut ausgebauten Radweg entlang des Flusses radelst du zurück in die Stadt bis zum Mozartsteg, dem Ausgangspunkt der Tour.

  • Schwer
    02:34
    26,5 km
    10,3 km/h
    990 m
    990 m
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind.

    Die Fahrradtour auf den Gaisberg ist etwas anspruchsvoller, da es viele Höhenmeter zu überwinden gilt und einige Passagen losen Untergrund enthalten. Aber besonders, wenn du etwas Action, Gravel und atemberaubende Aussichten liebst, ist diese Tour genau das Richtige für dich.Los geht es am Bahnhof Salzburg Aigen. Von hier radelst du gemütlich an den Stadtrand, wo du den Fuß des Gaisbergs erreichst. Hier beginnt der erste Anstieg. In einem großen Bogen fährst du um den Gaisberg und passierst dabei saftig grüne Wiesen und wildromantische Wälder. Nachdem du den Berg fast komplett umrundet hast, geht es schließlich hinauf auf den Gipfel. Ein strammer Anstieg führt dich auf den 1.265 Meter hohen Berg. Hier oben hast du dir eine Pause wirklich verdient und bei der atemberaubenden Aussicht auf Salzburg und das Umland kannst du wieder Kräfte sammeln. Zusätzlich kannst du dich in einer der beiden Gastwirtschaften auf dem Gipfel mit regionalen Spezialitäten verwöhnen lassen.Mit neuer Energie machst du dich dann an die Abfahrt, die dich zurück zum Ausgangspunkt bringt. Vom Gipfel rollst du zunächst auf der gleichen Strecke nach unten. Am Fuße des Bergs biegst du dann Richtung Salzburg Aigen ab und komplettierst somit die Runde um den Gaisberg.

  • Mittelschwer
    02:04
    28,7 km
    13,9 km/h
    180 m
    180 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Direkt am Salzburger Dom geht die schöne Radtour nach Eugendorf los. Von hier radelst du aus der Innenstadt an die Salzach und überquerst sie auf dem Müllner Steg, von dem du eine einzigartige Sicht auf die Altstadt mit der Festung Hohensalzburg hast. Du folgst dem Ufer ein Stück nach Norden und biegst bei Itzling schließlich auf die Ischlerbahntrasse ab.Die Trasse der Schmalspurbahn verband einst die Stadt Salzburg mit der im Salzkammergut gelegenen Stadt Bad Ischl und wurde dadurch berühmt, dass seine Majestät Kaiser Franz Joseph I. diese nutzte, um in seine Sommerresidenz zu gelangen. Ab 1894 fuhr auf dieser Strecke für über sechzig Jahre eine Eisenbahn entlang grüner Wiesen, glasklarer Seen und imposanter Berge. Nach Abbau der Bahn wurde diese pittoreske Strecke zum Glück für Radfahrer und Fußgänger geöffnet und verbindet damit die Mozartstadt Salzburg mit Eugendorf.In Eugendorf angekommen kannst du eine ausgiebige Pause einlegen, bei der du die Kirche besichtigst und in einem gemütlichen Café oder Restaurant einkehrst. Anschließend fährst du ausgeruht und frisch gestärkt auf der gleichen Strecke zurück nach Salzburg.

Collection Statistik

  • Touren
    8
  • Distanz
    196 km
  • Zeit
    14:20 Std
  • Höhenmeter
    2 020 m

Dir gefällt vielleicht auch

Auf den WasserRadlWegen durch Oberbayern
Fahrrad-Collection von
Oberbayern
Natur-Velodrom im Salzburger Seenland
Fahrrad-Collection von
Salzburger Seenland
Biken & Genuss im Vinschgau
Mountainbike-Collection von
komoot
Auf dem Rad durch Salzburg und das Umland
Fahrrad-Collection von
Salzburg