komoot

Atemberaubende Alpen – mit dem Fahrrad auf der Graubünden-Route

Alpvelo

Atemberaubende Alpen – mit dem Fahrrad auf der Graubünden-Route

Fahrrad-Collection von komoot

7

Touren

21:05 Std

259 km

5 370 m

Allegra, Grüezi und Ciao. Hast du Lust auf zwei einmalige Abenteuer in einer der schönsten Regionen der Alpen? Machen dir kräftezehrende Anstiege und rasante Abfahrten Spaß? Dann ist die Graubünden-Route absolut das Richtige für dich. Entdecke den größten Kanton der Schweiz auf zwei Rädern. Auf deinem Weg begegnest du freundlichen Menschen, die dich je nach Tal auf Schweizerdeutsch, Rätoromanisch oder Italienisch begrüßen.

Du fährst durch winzige Dörfer, die mit ihren Sgraffito-verzierten Fassaden ihren Charme seit Jahrhunderten bewahrt haben. Und nicht zuletzt überwindest du Alpenpässe jenseits der 2.000 Höhenmeter und erlebst eine atemberaubende Landschaft in intakter Natur, die dir mehr Kraft gibt, als deine Waden für die hügeligen Etappen brauchen. Zwischendurch kannst du auch gut auftanken, denn unterwegs findest du unzählige Mineralwasserquellen. In den Dörfern kannst du dich mit würzigem Bergkäse eindecken und abends bei einem Gläschen Graubündner Wein entspannen.

Ausgangspunkt beider Touren ist der Hauptort Chur im Rheintal. Mit der Bahn erreichst du die Stadt zwischen Tradition und Moderne bequem und unkompliziert. Somit beginnt deine Tour bereits mitten in den Bergen.

Von Chur aus fährst du am Rhein entlang. Wildromantisch tosend bahnt sich der Fluss seinen Weg durch den Osten der Schweiz. Kaum vorstellbar, dass er 1.200 Kilometer später als mächtiger Strom in die Nordsee mündet. In Thusis teilt sich die Graubünden-Route. Du hast die Wahl: Fährst du über den 2.315 Meter hohen Albulapass ins Engadin (Touren 2a bis 4a) und lernst die rätoromanische Kultur kennen? Oder bezwingst du den 2.067 Meter hohen San Bernardino Pass (Touren 2b bis 4b) und erlebst la dolce Vita im italienischsprachigen Teil Graubündens?

Graubünden gilt bei Tourenradlern noch als Geheimtipp. Die Strecken sind durchgehend mit „Route 6” markiert und sehr vielseitig. Die Infrastruktur lässt nichts zu wünschen übrig. An vielen Orten findest du Gasthäuser, Hotels und Campingplätze. Wir empfehlen dir eine frühzeitige Reservierung, da die Radsaison im Sommer kurz ist. Nicht umsonst ist Graubünden eher als Wintersportort bekannt, denn laut einem Sprichwort „hat es acht Monate Schnee und vier Monate kalt”. Warm anziehen solltest du dich deshalb auch im Sommer. Denn in 2.000 Meter Höhe ist Schneefall nie ganz ausgeschlossen. Sollte das Wetter im sonnenverwöhnten Kanton doch einmal ungemütlich werden, kannst du fast alle Etappen mit einem Bus oder der Rhätischen Bahn überbrücken, die Fahrt mit der Schmalspurbahn ist auch ein besonderes Erlebnis.

Auf der Karte

Touren & Highlights

  • Mittelschwer
    02:03
    26,6 km
    12,9 km/h
    290 m
    200 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind.

    Die beiden Routen durch Graubünden beginnen standesgemäß im Hauptort Chur, den du bequem mit der Bahn erreichst. Im größten Ort des Kantons siedelten sich Menschen schon vor 13.000 Jahren an. …

  • Schwer
    02:54
    30,2 km
    10,4 km/h
    1 120 m
    430 m
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad vielleicht schieben müssen.

    Du hast dich in Thusis für die Fahrt ins schöne Engadin entschieden. Die Hochebene des Bündnerischen Inntals liegt auf rund 1700 Meter Höhe, weshalb du gleich zu Beginn schon einige …

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Schwer
    03:52
    45,8 km
    11,8 km/h
    1 150 m
    1 040 m
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Heute erwartet dich eine atemberaubende Fahrt durch eine einzigartige Bergwelt. Zwischen dem satten Grün der steilen Wiesen und Wälder schlängelt sich immer wieder die Rhätische Bahn mit ihren knallroten Waggons …

  • Schwer
    04:30
    52,8 km
    11,8 km/h
    900 m
    1 330 m
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad vielleicht schieben müssen.

    Auf der letzten Etappe auf dem Engadiner Zweig der Graubünden-Route erwarten dich wieder neue landschaftliche Eindrücke. Du folgst dem noch jungen, wilden Inn durch das enge Unterengadin. Engadin ist übrigens …

  • Schwer
    02:37
    27,0 km
    10,3 km/h
    1 020 m
    230 m
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Diese Etappe ist nicht besonders lang, aber es geht stetig bergauf. Und zwar insgesamt über 1.000 Höhenmeter. Den Großteil der Strecke fährst du auf der Bundesstraße, meist ohne Fahrradstreifen, aber …

  • Schwer
    02:20
    27,7 km
    11,9 km/h
    660 m
    500 m
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Die nächste atemberaubende Etappe lässt nicht lange auf sich warten. Auch heute erlebst du einzigartige Bergpanoramen, während du auf den San Berardino Pass fährst. Insgesamt überwindest du heute aber deutlich …

  • Mittelschwer
    02:50
    49,1 km
    17,4 km/h
    240 m
    1 630 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Da du die Alpen bereits überquert hast, genießen deine Waden auf der letzten Etappe der Graubünden-Route nach Bellinzona die schier unendlichen Abfahrten. Achte nur darauf, dass deine Bremsen in Ordnung …

Dir gefällt diese Collection?

Kommentare

    loading

Collection Statistik

  • Touren
    7
  • Distanz
    259 km
  • Zeit
    21:05 Std
  • Höhenmeter
    5 370 m
komoot

Atemberaubende Alpen – mit dem Fahrrad auf der Graubünden-Route