komoot
  • Entdecken
  • Routenplaner
  • Features
Entdecken

Auf dem Jakobsweg quer durch die Schweiz – Via Jacobi

mhe

Auf dem Jakobsweg quer durch die Schweiz – Via Jacobi

Wander-Collection von komoot

19-42

Tage

3-6 Std

/ Tag

455 km

8 940 m

8 950 m

Ein abwechslungsreiches Wandererlebnis auf historischen Wegen durch eine bunte Kulturlandschaft: Das ist die Via Jacobi. Dieser Teil des bekannten Jakobsweges führt dich vom Bodensee quer durch die Schweiz nach Genf. Gesäumt wird der Pilgerweg von alpinen Gipfeln, schimmernden Seen und beeindruckenden Bauten.

Wie Perlen auf einer Kette reihen sich kleine Kapellen, imposante Kirchen und beschauliche Dörfer aneinander. Dazwischen liegen mit Sehenswürdigkeiten gespickte Metropolen wie Lausanne. In den ruhigen Wäldern und an den unzähligen Seen kommen auch Naturliebhaber nicht zu kurz. Die 19 Etappen sind von unterschiedlicher Länge, starten und enden jeweils in Orten oder Städten mit einem guten Angebot an Unterkünften.

Der Startpunkt der Via Jacobi liegt in Rorschach am bekannten Bodensee. Über das traumhafte Seengebiet südlich von Zürich gelangst du nach Einsiedeln. Das dortige Kloster ist ein berühmter Wallfahrtsort. Durch idyllische Täler und umgeben von fantastischen Gipfeln wanderst du durch die Schweizer Alpen. Auf über 1.000 Meter überschreitest du den Brünigpass und kannst traumhafte Panoramen genießen. Ab Freiburg führt die Via Jacobi durch die Romandie, den französischsprachigen Teil der Schweiz. Auf dem Abschnitt bis nach Lausanne kannst du die mediterrane Hügellandschaft mit ihren Weinreben erkunden. Die letzten drei Etappen verläuft die Via Jacobi am Genfersee entlang und endet schließlich in der lebendigen Stadt Genf.

Kaum ein anderer Teil des europäischen Jakobsweges verbindet Natur und Kultur in einer solch einzigartigen Weise wie die Via Jacobi. Auf diesem Weitwanderweg lernst du die unterschiedlichen Gesichter der Schweiz kennen. Vom Bodensee, nahe der österreichischen Grenze, bis nach Genf, an der französischen Grenze, tauchst du tief in die abwechslungsreiche Landschaft und Geschichte dieses schönen Landes ein. Egal aus welchen Gründen du diese Pilgerreise antrittst, sie wird dich begeistern.

Auf der Karte

loading
loading

Mach diese Tour selbst

Bereit, loszulegen? Öffne die vollständige Tour und erstelle daraus deine ganz persönliche Version dieses Abenteuers.

Following the Way of St James across Switzerland — The Via Jacobi

442 km

8 730 m

8 730 m

Zuletzt aktualisiert: 14. Dezember 2021

Oder übernimm die vorgeschlagenen Tagesetappen aus dieser Collection direkt in den Mehrtagesplaner und plan so deine eigene Version dieses Abenteuers.

Mehr erfahren
komoot premium logo

Touren & Highlights

  • Map data © OpenStreetMap-Mitwirkende

    Etappe 1: Von Rorschach nach Herisau – Via Jacobi

    Schwer
    08:07
    28,5 km
    3,5 km/h
    770 m
    390 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Deine erste Etappe auf der Via Jacobi beginnt in Rorschach. Am Bodensee, unweit der Grenze zu Österreich, kannst du die schöne Seepromenade besichtigen. Von hier aus wanderst du Richtung Süden und bald hast du die Stadt hinter dir gelassen. Die Via Jacobi schlängelt sich bis Sankt Gallen durch weite

    von komoot

    Ansehen
  • Schwer
    07:23
    24,0 km
    3,3 km/h
    810 m
    980 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Am zweiten Tag wanderst von Herisau nach Wattwil. Die Strecke zeichnet sich durch die vielschichtige Hügellandschaft des Appenzell aus. Durch kleine Ortschaften geht es auf ruhigen Wegen stetig bergauf. Beim kleinen Ort Risi knackst du zum ersten Mal die 1.000-Höhenmeter-Marke. Dich erwartet ein tolles

    von komoot

    Ansehen
  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Schwer
    07:46
    27,3 km
    3,5 km/h
    530 m
    730 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Die dritte Etappe kannst du mit einem Besuch der mittelalterlichen Iburg in Wattwil beginnen. Der Ausblick von der im 13. Jahrhundert erbauten Burg über das Thurtal ist grandios.

    

    Zwischen Wattwil und Rapperswil tut sich eine von Bauernhöfen besiedelte Landschaft auf, die durch sanft geschwungene Hügel

    von komoot

    Ansehen
  • Schwer
    04:59
    16,4 km
    3,3 km/h
    650 m
    160 m
    Schwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Die vierte Etappe auf der Via Jacobi beginnt mit einem außergewöhnlichen Highlight: Du spazierst über den 800 Meter langen Holzsteg, der Rapperswil mit Hurden verbindet. Im seichten Wasser kannst du verschiedene Fisch- und Vogelarten bewundern. Rechts von dir liegt der traumhafte Zürichsee, links der

    von komoot

    Ansehen
  • Schwer
    05:57
    18,9 km
    3,2 km/h
    530 m
    920 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Diese 18 Kilometer lange Etappe kannst du mit einem Besuch des Klosters Einsiedeln beginnen. Die großzügige Anlage gilt als der bedeutendste Barockbau der Schweiz und ist wegen der Figur der Schwarzen Madonna über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Das pompöse und detailreiche Innere der Marienkirche

    von komoot

    Ansehen
  • Schwer
    08:51
    30,2 km
    3,4 km/h
    720 m
    770 m
    Fähre
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich. Die Tour enthält Überquerungen mit der Fähre.

    Diese Etappe ist eine der längsten auf der Via Jacobi, doch dafür belohnt sie dich mit unglaublichen Aussichten auf den Vierwaldstättersee. Auf der kurzen Bootsfahrt von Brunnen nach Treib kannst du dich entspannen und zurücklehnen. Zu Beginn wanderst du durch eine hügelige Landschaft von Schwyz an das

    von komoot

    Ansehen
  • Mittelschwer
    04:51
    16,4 km
    3,4 km/h
    560 m
    320 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Die siebte Etappe führt dich auf gut 16 Kilometern von Stans nach Flüeli-Ranft. An der Flanke des Stanserhorns geht es hinauf zu traumhaften Aussichtspunkten, von den du hinunter auf den Vierwaldstättersee und den Stanser Boden blickst. Oberhalb des Flusses Sarneraa und dem Wichelsee wanderst du durch

    von komoot

    Ansehen
  • Schwer
    06:42
    22,7 km
    3,4 km/h
    710 m
    430 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Zwischen Flüeli-Ranft und Brünigpass erwarten dich zwei wunderbare Seen und ein Wasserfall. Du folgst der abwechslungsreichen Route hinunter nach Sachseln am Sarnersee. Beim Abstieg kannst du ein herrliches See- und Bergpanorama genießen. In Sachseln lohnt ein Besuch der Wallfahrtskirche, deren Innenraum

    von komoot

    Ansehen
  • Schwer
    08:20
    28,2 km
    3,4 km/h
    520 m
    960 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Diese Etappe startet mit einem grandiosen Blick auf die mit ewigem Schnee bedeckten hohen Gipfel des Berner Oberlandes. Von Brünigpass steigst du zum Brienzersee hinunter und erlebst am Weg die Schönheit der hiesigen Landschaft. Wenn du eine Abkühlung brauchst, kannst du im Strandbad Brienz ins Wasser

    von komoot

    Ansehen
  • Schwer
    06:45
    25,5 km
    3,8 km/h
    260 m
    210 m
    Fähre
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich. Die Tour enthält Überquerungen mit der Fähre.

    Von Interlaken führt dich diese Etappe am Aareufer entlang zum Thunersee. Bei Weissenau lohnt ein Abstecher zur Burgruine. Über viele Jahrzehnte verfiel die Anlage und wurde erst 1980 unter Denkmalschutz gestellt. Vom Turm hast du einen schönen Blick auf die Bucht der Alten Aare.

    

    Über Holzbohlenwege

    von komoot

    Ansehen
  • Schwer
    05:55
    21,8 km
    3,7 km/h
    300 m
    320 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Den ersten Abschnitt dieser Etappe führen wir dich am schönen Thunersee entlang. Von Spiez geht es über weite Wiesen, auf denen Schafe grasen, Richtung Wattenwil. Du wanderst durch die beschauliche Landschaft, mit der Stockhornkette im Hintergrund.

    

    Nach sechs Kilometern überquerst du den Fluss Kander

    von komoot

    Ansehen
  • Schwer
    06:12
    22,0 km
    3,5 km/h
    520 m
    320 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Die zwölfte Etappe führt dich von Wattenwil nach Schwarzenburg und bietet nicht nur viel Natur sondern auch kulturelle Highlights. Über geschwungene Wege steigst du zum Schloss Burgistein hinauf. Schon von weitem kannst du die Türmchen und hohen Dächer der Anlage sehen. Eine schattige Allee bringt dich

    von komoot

    Ansehen
  • Schwer
    05:40
    20,5 km
    3,6 km/h
    270 m
    450 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Zu Beginn dieser Etappe verlässt du Schwarzenburg und steigst in den Sensegraben hinab, der ein beliebtes Naherholungs- und Naturschutzgebiet ist.

    

    Bei der Sodbachbrücke überschreitest du die Grenze zum katholischen Kanton Freiburg und wirst ab hier von sakralen Bauten begleitet. Kleine Kapellen, die zum

    von komoot

    Ansehen
  • Schwer
    08:03
    29,1 km
    3,6 km/h
    550 m
    420 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Von Freiburg wanderst du weiter durch den französischsprachigen Teil der Schweiz. Du verlässt die historische Stadt Freiburg und gelangst in das abwechslungsreiche Flussdelta zwischen der Glâne und der Saarine. In den mäandernden Wasserläufen haben sich Schotterinseln gebildet und im klaren Wasser kannst

    von komoot

    Ansehen
  • Mittelschwer
    04:53
    18,0 km
    3,7 km/h
    170 m
    420 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Diese Etappe, die Romont mit Moudon verbindet, ist mit schönen Aussichtspunkten gespickt. Außerdem ist sie mit 18 Kilometer Länge eine der kürzesten der Via Jacobi. Der Tag startet mit einem tollen Ausblick auf die weite Ebene, die du im Laufe des Tages durchwandern wirst.

    Kurz nach dem Ortsausgang

    von komoot

    Ansehen
  • Schwer
    07:41
    27,9 km
    3,6 km/h
    470 m
    480 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Du kommst deinem Ziel immer näher: Die sechzehnte Etappe bringt dich bereits ins traumhafte Lausanne. Du verlässt Moudon am malerischen Weg entlang der Broye. Nach einiger Zeit erreichst du in Bressonnaz eine Brücke und tauchst am anderen Ufer tief in die voralpine Landschaft ein.

    

    Es geht stetig leicht

    von komoot

    Ansehen
  • Schwer
    07:58
    30,6 km
    3,8 km/h
    150 m
    280 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    In Lausanne führt dich die Via Jacobi hinaus aus dem pulsierenden Zentrum Richtung Westen. Über die kunstvoll gestaltete Esplanade de Montbenon spazierst du durch die Gassen bis zum grünen Tal Vallée de la Jeunesse. In Vidy kommst du bei römischen Ruinen vorbei, die eine nähere Betrachtung wert sind

    von komoot

    Ansehen
  • Schwer
    07:33
    28,6 km
    3,8 km/h
    260 m
    250 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Die vorletzte Etappe folgt dem aussichtsreichen Ufer des Genfersees bis nach Coppet. In Rolle startest du an der Seepromenade und der dortigen Burg. Die massive Anlage aus dem 13. Jahrhundert kannst du besichtigen. Das schimmernde Wasser immer im Blick, wanderst du durch die reizvolle Landschaft. Kleine

    von komoot

    Ansehen
  • Mittelschwer
    04:49
    18,2 km
    3,8 km/h
    190 m
    170 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Von Coppet schlängelt sich die Via Jacobi bis ans südliche Ende des Genfersees. Die finale Etappe deiner Pilgerreise kannst du gemütlich angehen: Bis nach Genf sind es gut 18 Kilometer. Um deine Verpflegung musst du dir keine Gedanken machen, denn in den romantischen Dörfern am Weg gibt es eine große

    von komoot

    Ansehen

Dir gefällt diese Collection?

Kommentare

    loading

Collection Statistik

  • Touren
    19
  • Distanz
    455 km
  • Zeit
    128:24 Std
  • Höhenmeter
    8 940 m8 950 m

Dir gefällt vielleicht auch

Weitwandern in Graubünden – 3 zauberhafte Routen

Wander-Collection von Graubünden Ferien

Via Spluga – auf alten Säumerpfaden nach Italien

Wander-Collection von komoot

Schlösser und Seen – Mit dem Rad durch die westliche Hohe Mark

Fahrrad-Collection von Münsterland

Chiemgau: Rennradtouren im Rupertiwinkel

Rennrad-Collection von TOUR Magazin

Entdecken

Auf dem Jakobsweg quer durch die Schweiz – Via Jacobi

Unser Angebot

Entdecken
NutzungsbedingungenDatenschutzCommunity-RichtlinienPrämienprogramm für SicherheitslückenImpressum