Carsten Götze

Per Rad zu Wein und Genuss im Land der 1000 Hügel

Die Region Kraichgau-Stromberg ist ein facettenreiches Paradies für Hügelradler. Die herrlichen Radwege führen dich durch eine zauberhafte Hügellandschaft, an Flüssen entlang und an Seen vorbei. Immer wieder eröffnen sich auf den Hügeln eindrucksvolle Panoramen. Dank des besonders angenehmen Klimas wachsen an den malerischen Rebhängen köstliche Trauben, die zu edlen Tropfen verarbeitet werden. Aber auch unzählige Obstbäume auf den saftig grünen Streuobstwiesen fühlen sich im Kraichgau wohl. Selbstverständlich hast Du die Möglichkeit die regionalen Köstlichkeiten in urigen Weinstuben und traditionellen Besenwirtschaften zu probieren. Auch die Hofläden entlang deiner Route bieten dir ihre Produkte frisch vom Feld an.

In dieser Collection stellen wir dir sechs von insgesamt 28 beschilderten Radtouren im Land der 1000 Hügel vor. Die Routen sind sorgfältig ausgewählt und zusammengestellt und wir haben für alle was dabei: Egal, ob für Familien, sportliche Hügelradler und gemütliche Radwanderer. Jede einzelne Radtour verzaubert dich auf ihre eigene Art und Weise. Alle Routen sind mit der Bahn bequem erreichbar und unterwegs findest Du eine Vielzahl an Einkehrmöglichkeiten. Somit ist für dein leibliches Wohl gesorgt und Du kannst dich ganz darauf konzentrieren, entspannt durch die Weinberge zu radeln, die Steilhänge in den Flussschleifen zu bestaunen, bei einem Picknick die Weitsicht zu genießen oder durch die charmanten Fachwerkdörfer zu rollen.

Auf der Karte

Touren & Highlights

  • Schwer
    03:11
    44,2 km
    13,9 km/h
    630 m
    620 m
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Die Vesper-Tour ist die ideale Gelegenheit die kulinarische Seite des Kraichgau-Strombergs kennenzulernen. Die Ortschaften, durch die Du radelst, bieten dir eine Vielzahl an gemütlichen Cafés und urigen Gaststätten. Unterwegs findest Du viele Plätze mit herrlicher Aussicht, wo Du eine schöne Rast genießen kannst. Auf der 44 Kilometer langen Tour selbst hast Du einige längere Anstiege zu überwinden – das soll sicherstellen, dass sich die Kalorien nicht langfristig bei dir wohlfühlen.Los geht die Vesper-Tour in Sulzfeld, das Du von Karlsruhe und Heilbronn aus bequem mit der S-Bahn erreichst. Nachdem Du durch den Ort gefahren bist, beginnt gleich der erste Anstieg auf die Ravensburg. Von oben aus eröffnet sich dir ein fabelhafter Ausblick auf die hügelige Landschaft. Nach einer langen Abfahrt gelangst Du nach Eppingen. In der malerischen Innenstadt mit den vielen Fachwerkhäusern findest Du mehrere Cafés und eine kleine Kaffeerösterei, die für köstlichen Kaffee und selbstgemachten Kuchen bekannt ist.Hügelig geht es weiter. Du meisterst immer wieder längere Anstiege. Oben wirst Du mit atemberaubenden Panoramen belohnt. Auf vielen Hügeln wird auch Wein angebaut. Die Blätter ergeben zu jeder Jahreszeit ein buntes Farbspiel, besonders im Herbst, wenn Du auch von den reifen Trauben naschen kannst. Natürlich kannst Du unterwegs auch den herrlichen Wein in den traditionellen Besenwirtschaften verkosten.

  • Mittelschwer
    02:51
    44,7 km
    15,7 km/h
    390 m
    380 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Die Tour rund um den „König der Weißweine” beginnt in einem Ortsteil von Ubstadt-Weiher: Stettfeld, keine 15 Minuten mit der S-Bahn von Bruchsal entfernt. Auf der rund 45 Kilometer langen Runde lernst Du den Riesling von der Traube bis zum Tropfen kennen.Zu Beginn radelst Du nach Bad Langenbrücken. Auf idyllischen, kleinen Sträßchen fährst Du an Weinreben vorbei, die vor allem im Herbst in bunten Farben leuchten. Auch Störche fühlen sich hier wohl und mit etwas Glück begegnest Du einem von ihnen.Die nächste Station auf der Riesling-Tour ist Malsch. Der Ort ist malerisch von Weinbergen umgeben und Du findest einige Besenwirtschaften, wo Du ein Glas Wein oder eine köstliche regionale Leckerbissen genießen kannst.Die nächsten Kilometer sind etwas hügeliger. Dafür eröffnen sich immer wieder schöne Ausblicke. Nach einer Abfahrt erreichst Du Angelbachtal, das mit gleich zwei Schlössern ein kulturelles Highlight ist.Bis nach Odenheim überwindest Du noch einen längeren Anstieg, teilweise auf einer ehemaligen Bahntrasse. In Odenheim angekommen, kannst Du einen kleinen Abstecher zum Siegfriedsbrunnen machen: Beim Bahnhof rechts auf die Hauptstraße abbiegen, beim Freibad rechts hoch und nach etwa zwei Kilometern findest Du den Brunnen auf der linken Seite. Hier soll Siegfried, die Hauptfigur der Nibelungensage, erstochen worden sein.Von Odenwald sind es keine zehn Kilometer mehr bis zu deinem Ausgangspunkt Stettfeld. Ein Besuch im Römermuseum bietet den gelungenen Abschluss des Tages!

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Schwer
    05:04
    76,5 km
    15,1 km/h
    820 m
    820 m
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind.

    Schon seit der Steinzeit siedeln die Menschen im Kraichgau. Die ÖkoRegio-Tour entführt dich in diese uralte Kulturlandschaft und zeigt dir alles, was das Land der 1000 Hügel zu bieten hat: Wein, Streuobstwiesen, Schlösser, Fachwerk und das alles abseits der ausgetretenen Pfade.Die Tour ist mit über 75 Kilometern recht lang und hügelig. Wenn Du sportlich bist, schaffst Du die Tour an einem Tag, ansonsten bietet sich die Runde hervorragend für mehrere Etappen an. Entlang der Route gibt es rund ein Dutzend Bahnhöfe, weshalb Du bequem an- und abreisen sowie die Etappen verkürzen, verlängern oder unterbrechen kannst – ganz nach deinem Gusto.Von Jöhlingen geht es zuerst nach Weingarten. Über der Stadt erhebt sich der Wartturm, von wo aus Du einen tollen Blick genießt. Du fährst durch mehrere Ortschaften mit einzigartigen Fachwerkhäusern. Die Dörfer haben ihren Charme seit Jahrhunderten bewahrt. Zwischendurch meisterst Du mehrere Anstiege und von oben kannst Du teilweise bis auf die Vogesen im Elsass blicken.In Gochsheim fährst Du am Graf-Eberstein-Schloss vorbei, das in unterschiedlichen Baustilen über dem Kraichbach thront. Heute befindet sich in den mittelalterlichen Gemäuern unter anderem die größte Bügeleisenausstellung der Welt.Oberderdingen verzaubert dich mit seiner gut erhaltenen Altstadt und den vielen Weingütern. Aus dem Ort hinaus führt dich ein steiler Anstieg auf das Derdinger Horn mit einem fantastischen Blick über die Weinberge. Dort erfährst Du auch viel Wissenswertes über den Weinbau.Besonders sehenswert ist die Stadt Bretten mit ihrem Marktbrunnen am geschichtsträchtigen Melanchthonhaus. Über Berghausen geht es anschließend wieder zurück nach Jöhlingen zum Ausgangspunkt der ÖkoRegio-Tour.

  • Schwer
    03:03
    44,1 km
    14,4 km/h
    520 m
    520 m
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind.

    Die Lemberger-Tour führt dich bergauf, bergab durch dichte Wälder, weite Felder und romantische Weinberge. Du bist in der größten Rotwein-Region Deutschlands und der gehaltvolle Lemberger ist der Star unter den Rebsorten.Los geht's im idyllischen Kleingartach. Zuerst geht es stetig aufwärts zum Ottilienberg am Grenzsteinpfad entlang. Danach folgt eine rasante Abfahrt nach Eppingen hinunter. Wenn Du mit dem Zug anreisen möchtest, kannst Du die Runde auch dort beginnen. Von Heilbronn nach Eppingen benötigt die S-Bahn zwischen 20 und 30 Minuten.Du radelst auf und ab und immer wieder durch kleine Ortschaften mit schmucken, mittelalterlichen Ortskernen, darunter Schwaigern. Hier lohnt es sich ganz besonders die Radroute zu verlassen und eine Runde durch die Gassen zu drehen. Danach folgt ein ordentlicher Anstieg. Oben angekommen, wirst Du mit einem herrlichen Ausblick über die Weinberge belohnt.Nach einer tollen Fahrt durch den Wald und durch die Weinberge erreichst Du wieder Kleingartach. Dort kannst Du dich zum Beispiel im Heimatmuseum über die Tradition des Weinbaus informieren oder einen guten Tropfen probieren.

  • Mittelschwer
    01:44
    26,5 km
    15,3 km/h
    220 m
    220 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind.

    Auf der Wein & Obst-Tour begibst Du dich auf eine Entdeckungsreise zu den besten Obst- und Weinanbaugebieten am Neckar. Die Tour ist mit rund 26 Kilometern recht kurz, Du hast also genug Zeit die köstlichen Früchte zu probieren und die bunten Farben entlang der Tour auf dich wirken zu lassen.Start der kleinen Runde ist in Walheim, direkt am Neckar, nur eine Viertelstunde mit dem Zug von Heilbronn entfernt. Ideal also für einen Tagesausflug. Bereits die Römer ließen sich in Walheim nieder. Wenn Du mehr über sie erfahren möchtest, empfehlen wir dir das spannende Römermuseum.Zu Beginn radelst Du direkt am Neckar entlang. Der hervorragend ausgebaute Radweg führt dich bis nach Kirchheim. Auf dem Weg siehst Du die herrlichen Weinberge, die sich steil über den Neckar erheben.Du verlässt den Fluss und radelst bergauf bis nach Freudental. Unterwegs fährst Du an Weinreben und Obstwiesen vorbei. Im Wechsel der Jahreszeiten werden dich der Duft und das Farbenspiel der Blüten, Blätter und Früchte verzaubern. Freudental eignet sich hervorragend für eine kleine Pause. Im hübschen Örtchen findest Du ein Schloss, eine Synagoge und natürlich eine Gaststätte für eine Rast.Von nun an radelst Du immer leicht bergab bis nach Walheim zurück. Besonders schön ist die Strecke durch das Baumbachtal. Hier strahlen die Weinberge hinter der intakten Naturlandschaft rund um den kleinen Bach.

  • Mittelschwer
    03:21
    50,3 km
    15,0 km/h
    390 m
    390 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Auf der Enz-Metter-Tour begibst Du dich auf eine kleine Zeitreise mit dem Rad. Los geht die 50 Kilometer lange Tour in Mühlacker, das Du von Pforzheim aus in wenigen Minuten mit dem Zug erreichst. Gleich zu Beginn radelst Du durch die Enzgärten mit einem schönen Blick auf die Burg Löffelstelz.Der charmante Enzradweg führt dich durch die Enzwiesen entlang der Flussschleifen. An der Enzschleife erwartet dich ein besonderes Naturschutzgebiet: die Felsengärten. Hier leuchten im Herbst die bunten Weinreben und im Sommer duften die Obstbäume. Eine traumhafte Route, die Du mit allen Sinnen genießen kannst!Du schlängelst dich weiter an der Enz entlang bis Du nach Vaihingen kommst. Im schmucken Ort mit seinem mächtigen Schloss kannst Du hervorragend eine kleine Pause einlegen. Über ein Plateau erreichst Du das Tal der Metter. Du folgst dem plätschernden Bach und fährst meistens leicht bergauf durch dichte Wälder und über weite Wiesen.Ein wahres Kleinod an deiner Strecke ist Lienzingen. Dort lohnt es sich kurz den Radweg zu verlassen und in den alten Dorfkern zu radeln. Die Fachwerkhäuschen scheinen sich seit Jahrhunderten nicht verändert zu haben. Von Lienzingen ist es nur noch ein Katzensprung bis Du wieder an deinem Ausgangspunkt in Mühlacker angekommen bist.

Dir gefällt diese Collection?

Collection Statistik

  • Touren
    6
  • Distanz
    286 km
  • Zeit
    19:14 Std
  • Höhenmeter
    2 960 m

Dir gefällt vielleicht auch

Entdecke die Region Utrecht
Fahrrad-Collection von
Utrecht
Zürichs schönste Feierabendrunden
Rennrad-Collection von
komoot
Klippenwanderungen im Harz
Wander-Collection von
komoot
Per Rad zu Wein und Genuss im Land der 1000 Hügel
Fahrrad-Collection von
Land der 1000 Hügel – Kraichgau-Stromberg