Hannah

Von Marseille bis Montpellier – Frankreichs Küste mit dem Rad

Von Marseille bis Montpellier – Frankreichs Küste mit dem Rad

Fahrrad-Collection von Hannah

4-7

Tage

3-5 Std

/ Tag

334 km

1 390 m

1 330 m

Camargue ist, wenn links weiße Pferde grasen und rechts rosa Flamingos durch seichtes Gewässer starksen. Camargue ist auch, dem kräftigen Mistral Nordwind entgegenzustrampeln, oder sich mit selbigem im Rücken auf flotte 30 Kilometer pro Stunde voranpusten zu lassen. Die weitläufige Sumpflandschaft mitten in der Provence im Süden Frankreichs liegt im größten Flussdelta Westeuropas. Diese Region mit dem Fahrrad zu entdecken, ist pure Erholung. Auf schmalen Pfaden betört die Provence mit ihren Düften, denn der Thymian wächst hier direkt am Wegesrand.

In dieser Collection habe ich die Strecke zwischen den pulsierenden Hafenstädten Marseille und Montpellier in sieben Etappen unterteilt, die von 30 bis zu 80 Kilometern variieren. Die Reise ist also auch mit weniger Kondition und mehr Genusspausen machbar. Insgesamt verläuft die Tour sehr flach und ohne viele Höhenmeter. Oft führt der Weg abseits der Straße ohne Asphaltierung, dafür mit traumhaftem Panorama. Geeignet ist die Tour daher für Tourenräder oder Gravelbikes. Die Tour ist auch familientauglich und es lässt sich ein toller Fahrradurlaub an der französischen Mittelmeerküste daraus zaubern. Wenn du ambitioniert bist, kannst du natürlich mehrere Etappen an einem Tag fahren.

Zwischen den beiden Städten erstreckt sich das Naturreservat der Camargue, in seiner Atmosphäre und Biodiversität einzigartig. Auf deinem Weg wirst du auf malerische Fischerorte, menschenleere Natursandstrände, rosa schimmernde Salzseen und unzählige heimische Flamingos in freier Wildbahn stoßen. Die Etappen enden in hübschen Küstenorten wie Martigues, Saintes-Maries-de-la-Mer oder Sète.

In der Hauptsaison empfiehlt sich, die Unterkünfte frühzeitig zu kontaktieren. Sie Strecke ist touristisch sehr gut erschlossen: Es gibt zahlreiche Campingplätze, Ferienwohnungen und Hotels. Eine spannende Möglichkeit ist es auch, abseits der touristischen Unterkünfte einen Blick in die das Netzwerk der Fahrradcommunity Warmshowers zu werfen. Bei Einheimischen zu übernachten, ermöglicht einen ganz anderen Blick auf die besuchten Orte und lässt dich tolle Bekanntschaften schließen.

Der Startpunkt Marseille ist mit dem Zug von Deutschland aus über Paris gut zu erreichen. So kannst du die Räder direkt mitnehmen und dem emissionsarmen und nachhaltigen Urlaub steht nichts mehr im Wege. Unter de.oui.sncf/de kannst du dich über die Stecken und Preise der französischen Bahn informieren. Wenn du die Strecke von Deutschland nach Paris bei einem deutschen Reiseanbieter buchst, und die Strecke von Paris nach Marseille bei einem französischen, kommst du deutlich günstiger weg. Frühzeitig buchen lohnt sich ebenfalls. Von Montpellier aus gibt es zahlreiche Verbindungen nach Deutschland über Paris.

Auf der Karte

loading
loading

Touren & Highlights

  • Map data © OpenStreetMap-Mitwirkende
    Schwer
    04:41
    57,2 km
    12,2 km/h
    570 m
    580 m
    Fähre
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich. Die Tour enthält Überquerungen mit der Fähre.

    Deine Reise beginnt in der Hafenstadt Marseille, mit einem milden Klima das ganze Jahr über ein lohnenswertes Reiseziel. Ich empfehle dir etwas Zeit einzuplanen, um die Stadt zu erkunden, bevor du das erste Etappenziel anpeilst: Martigues.Die erste Etappe von 58 Kilometern führt dich entlang der Côte Bleue, der blauen Küste, hinaus aus der Großstadt und bietet dir tolle Aussichten, malerische Fischerorte, versteckte Buchten, Sandstrände und Meeresbriese. Einige Teilstrecken entlang der Bundesstraße lassen sich leider noch nicht vermeiden.

  • Mittelschwer
    03:45
    57,0 km
    15,2 km/h
    220 m
    220 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Surrealistische Salzseen, etruskische Mauern, ein keltisch-ligurisches Oppidum und gestrandete Lebensträume werden dir auf deiner heutigen Etappe begegnen. Wenn du dir darunter nichts vorstellen kannst, umso besser. Die Entdeckungsreise kann losgehen.Nach etwa zehn Kilometern gelangst du zwischen die Étangs, stille Salzgewässer mit einer erstaunlichen Geographie. Hier hört die Straße auf und es geht auf Wegen und Trails weiter. Die nächsten Stops sind nicht weniger spannend. Inmitten des Forêt de Castillon warten gleich zwei archeologische Ausgrabungsstätte auf dich.

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Mittelschwer
    02:52
    41,4 km
    14,4 km/h
    30 m
    30 m
    Fähre
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich. Die Tour enthält Überquerungen mit der Fähre.

    Heute führt dich der Weg durch die atemberaubende Landschaft der Camargue. Fernab vom Verkehr warten auf deiner Reise durch das Naturreservat außergewöhnliche Pflanzenwelten, verlassene Strände, Salzblumen und massenhaft Flamingos auf …

  • Mittelschwer
    02:00
    34,8 km
    17,4 km/h
    40 m
    40 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Lass dich auf kleinen Wegen durch das Hinterland in die Welt der Etangs entführen. Die Etappe von nur 35 Kilometern lässt dir ausreichend Zeit, um die spannenden Landschaften zu erkunden. …

  • Leicht
    01:57
    30,4 km
    15,7 km/h
    50 m
    50 m
    Leichte Fahrradtour. Für alle Fitnesslevel. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Heute stehen 30 entspannte Kilometer auf dem Programm, gesäumt von Flamingos, Kiefern, Meer und Natursandstrand. Obendrauf gibt's wunderbare Radwege. Wenn du motiviert bist, dann häng die nächste Etappe am besten …

  • Mittelschwer
    02:21
    35,3 km
    15,1 km/h
    100 m
    90 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Von Palavas-les-Flots aus ist es nur ein Katzensprung bis Montpellier. Doch warum solltest du dir die tolle Strecke nach Sète, dem Venedig des Languedoc, entgehen lassen, wenn der Weg bekanntlich das Ziel ist.Los geht die Fahrt auf einem wunderschönen und gut ausgebauten Radweg entlang des Etang du Méjean und Etang de l'Arnel mit Blick auf die durch das Wasser starksenden Flamingos. Danach geht es auf einem kleinen Weg am Naturreservat de l'Estragnol vorbei.

  • Schwer
    05:09
    78,3 km
    15,2 km/h
    370 m
    320 m
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad vielleicht schieben müssen.

    Heute steht deine letzte Etappe nach Montpellier an. Weil es so schön war, darfst du dich auf eine Ehrenrunde um den Etang de Thau freuen. Und wenn du auf Delikatessen …

Dir gefällt diese Collection?

Kommentare

    loading

Collection Statistik

  • Touren
    7
  • Distanz
    334 km
  • Zeit
    22:44 Std
  • Höhenmeter
    1 390 m1 330 m

Dir gefällt vielleicht auch

Die ViaRhôna – Von den Alpen bis ans Mittelmeer
Fahrrad-Collection von
Auvergne-Rhône-Alpes Tourisme
Escape the noise – Trail Running rund um Wien
Lauf-Collection von
adidas TERREX
Hannah

Von Marseille bis Montpellier – Frankreichs Küste mit dem Rad