Michael wandert 🌄

Hamburg-Bergedorf (Stadtteil-Touren)

Michael wandert 🌄

Hamburg-Bergedorf (Stadtteil-Touren)

Collection von Michael wandert 🌄

14 Stadtteile im grünen Zipfel Hamburgs:
Allermöhe, Altengamme, Bergedorf, Billwerder, Curslack, Kirchwerder, Lohbrügge, Moorfleet, Neuallermöhe, Neuengamme, Ochsenwerde, Reitbrook, Spadenland und Tatenberg

Auf der Karte

Touren & Highlights

    02:45
    12,9 km
    4,7 km/h
    90 m
    90 m

    Jwd in Hamburgs Osten liegt Altengamme. Hier gibt es ganz viel Weite und an der Elbe ein altes Reihendorf. Mit dem HVV ist der Stadtteil nicht so leicht erreichbar und am Wochenende schon mal gar nicht.
    Die Highlights: die alte Pulverfabrik im NSG Besenhorster Sandberge und Elbsandwiesen, die weiten Wiesen, der Altengammer Hauptdeich und natürlich die Elbe, die heute bei steifen Brise ziemlich rauh daher kam.
    kindamtellerrand.de/mikroabenteuer-in-hamburg-der-ruinenwald-in-den-besenhorster-sandbergen
    hamburg.de/sehenswertes-altengamme

    Anpassen
    03:28
    17,1 km
    4,9 km/h
    90 m
    90 m

    Billwerder war früher eine von Prielen und Süßwasserwatten geprägte Elbinsel (Insel in der Bille), die bereits 1150 besiedelt, eingedeicht und entwässert wurde, was seitdem Ackerbau und Viehzucht ermöglicht. Ab 1500 wurde das Areal ein beliebter Sommersitz wohlhabender Hamburger. Im letzten Jahrhundert ging viel Fläche an Industrie und Gewerbe verloren, der Stadtteil Billwerder wurde kleiner. Weiterer Flächenverlust droht durch das Großbauprojekt "Oberbillwerder". Auf den Wiesen nördlich von Allermöhe wird bald der 105. Stadtteil Hamburgs entstehen. Das neben der Hafencity zweitgrößte Neubauprojekt der IBA wird 7000 Wohneinheiten auf 124ha bauen. Nicht alle Bewohner Billwerders finden das gut. Verständlich.
    Derzeit ist Billwerder noch sehr reizvoll, die Tour auch Hundeführern zu empfehlen, denn es geht stets an Wasser entlang. Hin auf dem Billwerder Billdeich die Bille entlang, nach einer Pause in Allermöhe dann am nördlichen Bahngraben zurück.
    dorfgemeinschaft-billwerder.de/index.php/ueber-uns/historie
    iba-hamburg.de/de/projekte/oberbillwerder/uebersicht

    Anpassen
  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • 02:14
    10,6 km
    4,7 km/h
    140 m
    140 m

    Bergedorf. Bezirk, aber auch Stadtteil.
    Aber Berge-Dorf sollte eher Hügelstadt heißen.
    Denn es hat mehr als 35T Einwohner und im Bergedorfer Gehölz drei Hügel, allesamt weniger als 50m hoch.
    Und ein Schloss ist auch da, doch das ist mehr eine Burg.
    Ach ja, viel Grün und Wasser drumherum gibt es auch.
    Schöne Tour!

    Anpassen
    08:01
    24,4 km
    3,0 km/h
    280 m
    280 m

    Von Bergedorf gut zu erreichen, ist man jenseits der A25 in einer scheinbar anderen Welt. Alte Gehöfte, zahlreiche Deiche und feuchte Wiesen dominieren das Bild. Da der Stadtteil darüber hinaus über kein nennenswertes Highlight verfügt, mache ich einen kleinen Abstecher in den Nachbarstadtteil Neuengamme. Dort liegt ein schreckliches Vermächtnis aus dunkeldeutscher Zeit: das KZ Neuengamme. Sicherlich ein längeren Besuch wert!Hier mehr Infos:
    hamburg.de/sehenswertes-curslack

    Anpassen
    04:53
    23,8 km
    4,9 km/h
    130 m
    140 m

    Ich vermute, Komoot hat gerade ein paar Schwierigkeiten...
    Gestartet jedenfalls bin ich ich Fünfhausen auf dem Marktplatz, wo ich das Auto parkte (anders kommt man nicht gut in diesen Stadtteil) und dort endete auch diese Tour - egal, was Komoot meint.
    Hin ging es auf dem Marschdamm, einem langen, geraden Radweg, der dort entlang geführt wird, wo früher einmal eine Schmalspurbahn Hamburg mit Geesthacht verband. Das wäre auch heute wieder en vogue, fährt doch am Wochenende kein HVV-Bus in den Vierlanden.
    Der Rückweg führte den Elbdeich entlang, natürlich auf der Elbseite. Dort war es heute sehr matschig, was ein gutes Zeichen ist, gibt es endlich genug Nass für die Bäume.
    Pause war am - nicht im - Zollenspieker Fährhaus. Dort war viel los, das "kleinste Restaurant der Welt" war auch belegt.
    Der Rückweg am Elbdeich entlang hätte ruhig verlaufen sollen, tat's aber nicht, denn von der anderen Elbseite wummerten tiefe Bässe herüber. Ich fragte Passanten, die meinten: "das ist der Hoopter Faslam". Karneval auf Norddeutsch. Na dann Alaaf!
    hamburg.de/sehenswertes-kirchwerder
    hoopter-faslam.de/faslam

    Anpassen
    04:51
    23,6 km
    4,9 km/h
    140 m
    170 m

    Die drei Stadtteile Moorfleet, Allermöhe und Neuallermöhe lassen sich in einer ausgedehnten Wandertour gemeinsam umrunden.
    Die Highlights: Holzhafen, Dove Elbe und die brückenreiche Neubausiedlung Neuallermöhe.

    Anpassen
    03:31
    17,0 km
    4,8 km/h
    140 m
    140 m

    Die Sonne scheint, ich muss raus. Eine weitere Stadtteil-Tour will ich machen. Aber wohin in Hamburg in den Zeiten von Corona? Wo kommt man sich nicht so nah?
    Mir fällt Neuengamme ein, denn dort ist die Struktur dörflich, der Himmel weit und die Population gering.
    Doch auch das ehemalige Konzentrationslager liegt hier. Ich kann es nicht einfach ignorieren.
    Zunächst gehe ich drum herum, dann mitten rein.
    Das Schreckliche, das hier geschah, ist lange her. Doch das Grauen wirkt nach, während ich die zahlreichen Mahnmale abgehe. Ich fühle mich schlecht, je weiter ich komme.
    Doch mit jeder Gedenkstelle wächst auch die Erkenntnis: es gibt Schlimmeres als Corona.
    hamburg.de/sehenswertes-neuengamme

    Anpassen
    03:32
    17,1 km
    4,8 km/h
    80 m
    90 m

    Ochsenwerder ist einer der ländlichsten Stadtteile Hamburgs und trotzdem stadtnah. Doch immerhin so weit draußen, dass ich dieses Mal mit dem Auto zum Ausgangspunkt musste.
    Die Highlights der Tour: Elbe und -deiche, Hohendeicher See, Ochsenwerder Marschbahndamm. Ochsenwerder hat viel Wasser, zahlreiche Gewächshäuser, Felder und Wiesen und ein paar Windkrafträder zu bieten. Auf dieser Wanderung war es außergewöhnlich still.
    hamburg.de/sehenswertes-ochsenwerder

    Anpassen
    01:32
    6,93 km
    4,5 km/h
    70 m
    80 m

    Den letzten Stadtteil des Bezirks Bergedorf bin ich heute gewandert. Na ja, nicht so ganz. Eigentlich ging es "nur" durch die Reit. Für eine längere Tour wurde es um die Mittagszeit dann einfach zu voll. Der 2m Abstand zu Ehren Coronas war nicht immer zu wahren, vor allem nicht zu den vielen Radlern.Wir kriegen vom Bürgermeister heute Abend bestimmt Schimpfe...
    🤪😷
    Für die, die mehr wissen wollen:
    hamburg.de/sehenswertes-reitbrook

    Anpassen
    02:22
    11,3 km
    4,8 km/h
    60 m
    60 m

    Im Spadenland herrschten früher harte Sitten: "Wer nicht deichen will, muss weichen." Als Symbol wurde auf dem Anwesens ein Spaten in den Deich gerammt. Heute geht es hinter´m Deich beschaulich zu.
    hamburg.de/sehenswertes-spadenland
    Auch Tatenberg kommt ruhig daher. Die Dove Elbe ist dank der Schleuse stromlos. Sie beherbergt einen großen Yachthafen. Eine Schrebergartenkolonie dominiert landeinwärts den kleinen Stadtteil.
    hamburg.de/sehenswertes-tatenberg
    Der Hofladen Stender lädt am Ende meiner Tour zu Kaffee und hausgebackenem Kuchen ein.

    Anpassen

Dir gefällt diese Collection?

Kommentare

    loading

Collection Statistik

  • Touren
    10
  • Distanz
    165 km
  • Zeit
    37:09 Std
  • Höhenmeter
    1 220 m

Dir gefällt vielleicht auch

Die schönsten Feierabendrunden in Wien
Rennrad-Collection von
komoot
66 Seen rund um Berlin
Fahrrad-Collection von
komoot
Oberbayern: Rennradtouren im Isarwinkel
Rennrad-Collection von
TOUR Magazin
Michael wandert 🌄

Hamburg-Bergedorf (Stadtteil-Touren)