© Alex Kaiser/Alpenregion Bludenz Tourismus GmbH

Gipfelglück und weite Blicke – Bergwandern in Damüls-Faschina

Wander-Collection von Damüls-Faschina Tourismus

Im Herzen von Vorarlberg wartet eine kleine Bergregion darauf, von dir entdeckt zu werden. Etliche Kilometer wunderschöner Wanderwege schlängeln sich durch die Region Damüls-Faschina. In dieser Collection stellen wir dir zehn besonders schöne Touren vor – inklusive hohen Gipfeln, fantastischen Aussichten und den Besonderheiten des Biosphärenparks Großes Walsertal.

Für Gipfelstürmer sind von den vielen Berggipfeln, die Damüls-Faschina umgeben, drei ganz besonders empfehlenswert: Ein einfaches Gipfelerlebnis ermöglicht dir die Tour auf das Portlahorn. Das Glatthorn gehört mit seinen 2.133 Meter Höhe zu den höchsten Gipfeln im Biosphärenpark Großes Walsertal. Und vom Gipfel des Zafernhorns genießt du ein herrliches Panorama. Such dir deinen Lieblingsberg aus oder lerne am besten gleich mehrere Gipfel kennen. Eins haben sie alle gemeinsam: Eine fantastische Aussicht auf eine traumhafte Berglandschaft.

Damüls-Faschina bietet sich auch super für den Familienurlaub an: Tauche nach dem kinderwagentauglichen Spaziergang deine Füße in den kalten Seewaldsee. Beobachte mit den kleinen Naturentdeckern auf dem Weg zur Franz-Josef-Hütte Schmetterlinge und Blumen und lasst es euch in einer gemütlichen Berghütte bei würzigem Käse und herzhaftem Speck schmecken. Das sind Abenteuer, die jedes Kind (und jeder Erwachsene) gerne mit nach Hause nimmt.

Falls du einen längeren Aufenthalt in der Region planst, dann such dir am besten in Damüls oder Faschina eine Unterkunft. Von diesen Ortschaften kannst du entspannt deine Tagestouren starten und die Region kennenlernen. Jede Wette, es dauert nicht lange und du hast dieses wunderschöne Fleckchen Erde in Vorarlberg in dein Herz geschlossen.

Auf der Karte

Touren & Highlights

    Schwer
    05:35
    11,1 km
    2,0 km/h
    920 m
    920 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Du steigst eine Bergflanke querend aufwärts, wo der Weg zunehmend steiler und steiler wird. Der Weg zeigt sich in unterschiedlichen Charakteren. Von der Alpstraße bis zum Gratweg, mit einer wunderschönen Aussicht auf die Berglandschaft. Dort wo die grüne Kuppe steil abbricht, erwartet dich auch schon das obligatorische Gipfelkreuz. Dennoch: Es ist nicht der Gipfel, weswegen man eine Besteigung der Blasenka angeht. Es ist vielmehr die Gesamtwanderung, die diese Tour so lohnenswert macht. Besonders die Abwechslung macht diese Tour zu der, die sie ist. Einfach fantastisch!

    Schwer
    04:21
    9,68 km
    2,2 km/h
    620 m
    620 m
    Schwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Vom Parkplatz in Fontanella-Faschina führt dich ein Güterweg hinauf zur Bartholomäus Alpe. Von hier folgst du dem Wanderweg „Zafernrundweg“. Beim Grätle führt dich der Weg weiter unterhalb des Zafernhorns Richtung Hubertuskapelle. Von hier ist es nicht mehr weit, bis der Pfad rechts abzweigt auf die Spitze des Zafernhorns. Der Abstecher lohnt sich: Vom Gipfel auf 2.107 Meter Höhe hast du einen atemberaubenden Blick auf die umliegenden Täler und Gebirgsgruppen. Du wanderst wieder zurück auf den eigentlichen Pfad und über die Zafernmaisäß zurück nach Fontanella-Faschina.

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Mittelschwer
    04:09
    11,5 km
    2,8 km/h
    610 m
    620 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Ausgehend von der Talstation der Stafelalpbahn in Faschina erreichst du nach einem ersten Anstieg die Mittelstation der Sesselbahn. Dann folgt der Weg auf einem Kamm dem Blumenlehrpfad, bis du die Bergstation der Glatthornbahn erreichst. Kurz nach der Bergstation hast du den höchsten Punkt der Tour erreicht. Danach wanderst du bergab, unterhalb des Damülser Hornes vorbei und weiter zur Alpe Unterdamüls. Von der Unterdamülser Alpe führt dich ein Forstweg bis nach Damüls. Hier hast du die Möglichkeit mit dem Bus nach Faschina zu fahren oder den Weg vom Kirchdorf über die Lawinengallerie nach Faschina zu nehmen.

    Mittelschwer
    04:56
    13,5 km
    2,7 km/h
    740 m
    740 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Startpunkt dieser Wanderung ist in Damüls bei der Pfarrkirche St. Nikolaus. Von dort aus wanderst du bergauf Richtung Herte und danach Richtung Bergrestaurant Sunnegg. Weiter leitet dich der Weg über die „Sieben Hügel“ Richtung Sünser Joch. Dieser Abschnitt gehört auch zu den Highlights dieser Tour. Der Gratwanderweg ist einfach nur traumhaft schön. Unbedingt ein wenig mehr Zeit für Fotos, Genuss und noch mehr Fotos einplanen!

    Mittelschwer
    03:49
    10,0 km
    2,6 km/h
    570 m
    570 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Das Portlahorn ist ein einfach erreichbarer Aussichtsberg im Wandergebiet von Damüls. Normalerweise kann er bereits früh im Jahr bestiegen werden, da der Gipfel über die Südhänge erwandert wird.Start dieser etwa zehn Kilometer langen Rundtour ist in Damüls. Die ersten Höhenmeter sammelst du auf einem gemütlichen Wanderweg Richtung Sunnegg, wo du deine Muskulatur perfekt auf Betriebstemperatur bringst. Weiter über die Sieben Hügel führt dich der Weg zum Wegkreuz Sünserjoch mit Blick auf den gleichnamigen See. Den Höhepunkt der Wanderung bildet das Portlahorn mit 2.010 Meter Seehöhe. Einzigartiger Weitblick garantiert! Der Abstieg erfolgt über das landschaftlich einzigartige Hochplateau Stofel mit Halt an der Alpe Oberdamüls.

    Mittelschwer
    04:55
    11,3 km
    2,3 km/h
    670 m
    670 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Für Frühaufsteher! Wenn sich die Dunkelheit noch über das Land zieht und die meisten Menschen im weichen Kopfpolster die Nachtruhe suchen, erlebst du bereits die einzigartige Faszination eines Sonnenaufgangs in den Bergen. Auf dem Gipfel des Zafernhorn (2.107 Meter) erwartet dich das Lichtschauspiel der aufgehenden Sonne. Auf dem Retourweg kannst du dich dann auf ein verdientes Bergfrühstück auf einer der Alpen am Weg freuen. Besser kann ein Tag eigentlich nicht starten!

    Mittelschwer
    03:59
    13,1 km
    3,3 km/h
    350 m
    620 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Diese Wanderung ist eine mittellange und lohnende Tour Rund ums Glatthorn im Vorarlberger Bregenzerwald. Von Damüls schreitest du auf durchgehend gut beschilderten und meist flachen Wegen und Forststraßen durch die wunderschöne Landschaft bis Fontanella. Unterwegs gibt es tolle Einkehrmöglichkeiten und zeitweise einen tollen Ausblick auf das Große Walsertal und die umliegende Berglandschaft.Da diese Tour sehr lange ist, solltest du auf gutes Schuhwerk Wert legen sowie früh starten. Damit steht einem perfekten Wandertag nichts mehr im Wege!

    Mittelschwer
    04:56
    13,6 km
    2,8 km/h
    700 m
    700 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Die Tour rund um die Klippern gehört zu der Kategorie: Aussichts- und abwechslungsreiche Rundtour, bei der du auch auf das leibliche Wohl nicht verzichten musst.

    Start ist die Uga-Bergstation in Damüls, von wo du über die Ugaalp an der Damülser Mittagsspitze vorbei schreitest. Es folgt ein kurzer Abstieg zur Wannenalpe, vorbei am Skitunnel zur Kahnisalpe. Hier kannst du dir eine verdiente Rast gönnen. Sobald du wieder bei Kräften bist, gehts weiter bergauf in Richtung Obere Alp. Noch ein paar Kilometer Richtung Ugaalp und schneller als gedacht bist du auch schon wieder beim Startpunkt. Viel Spaß!

    Schwer
    03:34
    10,9 km
    3,0 km/h
    280 m
    720 m
    Schwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Auf über 1.800 Meter beginnt die Damülser Rundtour, die mit gleich zwei Gipfelüberschreitungen auf dich wartet. Nach etwa eineinviertel Stunden Gehzeit erreichst du den Hochblanken und marschierst weiter entlang des Berggrates auf knapp 2.000 Meter hinüber zum Gipfel des Ragazer Blankens. Von hier beginnt der Abstieg über das Sünser Joch zur Oberdamülser Alpe und weiter nach Damüls.

    Schwer
    01:31
    3,74 km
    2,5 km/h
    230 m
    230 m
    Schwere Wanderung. Für alle Fitnesslevel. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Mit der Vierersesselbahn Uga-Express erreichst du sehr rasch die Bergstation auf 1.830 Meter Seehöhe. Ausgehend von hier führt dich ein breiter Wanderweg Richtung Uga-Alpe an den Fuß der Damülser Mittagspitze. Von hier aus geht es weiter auf einem steilen Alpinwanderweg mit verschiedenen Aufstiegshilfen zum Gipfel, einem der schönsten Aussichtpunkte Vorarlbergs. An klaren Tagen erstreckt sich der Blick weit nach Italien, Deutschland, die Schweiz und Österreich.Der Berg erfordert keine besonderen Alpin Kenntnisse, allerdings solltest du besonderes Augenmerk auf gutes knöchelhohes Schuhwerk legen. Der Abstieg erfolgt über dieselbe Route, wobei du den Ausgangspunkt der Wanderung auch ohne die Sesselbahn problemlos erreichen kannst. Viel Spaß!

Dir gefällt diese Collection?

Kommentare

    loading

Collection Statistik

  • Touren
    10
  • Distanz
    109 km
  • Zeit
    41:43 Std
  • Höhenmeter
    5 690 m
Gipfelglück und weite Blicke – Bergwandern in Damüls-Faschina
Wander-Collection von
Damüls-Faschina Tourismus