komoot
  • Entdecken
  • Routenplaner
  • Features
Entdecken

7 Tage unterwegs in den Sellrainer Alpen – Sellrainer Hüttenrunde

© TVB Innsbruck / Ascher

7 Tage unterwegs in den Sellrainer Alpen – Sellrainer Hüttenrunde

Wander-Collection von Innsbruck

7

Touren

38:59 Std

54,0 mi

19 900 ft

Vor den Toren Innsbrucks liegen die herrlichen Sellrainer und Stubaier Alpen mit ihren mächtigen Gipfeln. In sieben Tagen führt dich die Sellrainer Hüttenrunde zu den schönsten Aussichtspunkten und urigsten Hütten. Entlang klarer Gebirgsbäche und über luftige Grate verläuft die teils anspruchsvolle Weitwanderung und bringt dich auf über 3.000 Meter Höhe. Dabei wirst du die traumhafte Landschaft oft für dich alleine haben.

Die aussichtsreiche Tour startet im beschaulichen Sellrain. Von Innsbruck erreichst du den Ort ganz einfach mit der Buslinie 4166. Auf den sieben Etappen wechseln sich beschauliche Täler, hochalpine Pässe und einzigartige Gipfelbesteigungen ab. So erwartet dich das Lüsenstal mit weiten Almen und Feuchtwiesen, auf denen entspannt Kuhherden grasen. Von der Schöntalspitze, dem höchsten Punkt der Sellrainer Hüttenrunde, kannst du ein beeindruckendes Panorama genießen. Wie viele Gipfel du bezwingen möchtest, liegt ganz bei dir: Problemlos lassen sich noch weitere Besteigungen entlang des Weges einplanen. Die Nächte verbringst du auf gemütlichen und modern ausgestatteten Hütten, die dich mit Tiroler Köstlichkeiten verwöhnen. Wir empfehlen dir, diese im Voraus zu buchen.

Für die Begehung der Sellrainer Hüttenrunde solltest du Trittsicherheit und eine wetterfeste Ausrüstung mitbringen. Hoch oben in den Sellrainer Alpen können sich selbst im Sommer die Bedingungen schnell ändern. Manche Etappen fallen etwas länger aus – für diese sind genügend Wasser und Proviant notwendig, beides kannst du auf den Hütten auffüllen . Außerdem kann der letzte Streckenabschnitt zwischen Kühtai und Sellrain mit dem Postbus abgekürzt werden. Wegen der teils langanhaltenden Schneefelder ist die beste Zeit für die Tour zwischen Ende Juni und Ende September. Die Sellrainer Hüttenrunde – sieben Tage unberührte Hochgebirgsnatur und traumhafte Ausblicke erwarten dich.

Auf der Karte

loading
loading

Mach diese Tour selbst

Bereit, loszulegen? Öffne die vollständige Tour und erstelle daraus deine ganz persönliche Version dieses Abenteuers.

Sellraintaler Höhenweg

55,4 mi

21 025 ft

21 025 ft

Zuletzt aktualisiert: 3. Dezember 2021

Touren & Highlights

  • Map data © OpenStreetMap-Mitwirkende

    Etappe 1: Von Sellrain zur Potsdamer Hütte – Sellrainer Hüttenrunde

    Schwer
    03:29
    5,85 mi
    1,7 mi/h
    3 375 ft
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Der Startpunkt der siebentägigen Rundwanderung liegt beim Gasthaus Neuwirt in Sellrain. Von der idyllischen Bergwelt der Sellrainer Alpen umgeben, folgst du dem Lauf des Fotscher Baches. Immer wieder überquerst du das glasklare Wasser auf kleinen Brücken und wanderst stetig bergauf.

    

    Auf halber Strecke

    von Innsbruck

    Ansehen
  • Schwer
    08:28
    10,0 mi
    1,2 mi/h
    4 650 ft
    3 825 ft
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Hoch hinaus geht es zu Beginn der zweiten Etappe: Von der Potsdamer Hütte steigst du auf den 2.832 Meter hohen Roten Kogel, den ersten Gipfel auf deiner Tour. Beim Gipfelkreuz kannst du dich ins Buch eintragen und das traumhafte Panorama genießen. Über den Zirmsteig, für den Trittsicherheit erforderlich

    von Innsbruck

    Ansehen
  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Schwer
    04:18
    4,57 mi
    1,1 mi/h
    2 450 ft
    2 375 ft
    Schwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Nach einer entspannten Nacht wanderst du am dritten Tag der Sellrainer Hüttenrunde Richtung Münsterhöhe hinauf. Wenn du möchtest, kannst du einen Abstecher zu dem 2.473 Meter hohen Gipfel machen. Ansonsten folgst du dem schmalen Pfad durch steiniges Gelände zur Zischgenscharte. Für die Überschreitung

    von Innsbruck

    Ansehen
  • Mittelschwer
    03:00
    3,69 mi
    1,2 mi/h
    1 300 ft
    2 225 ft
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Die vierte Etappe kannst du ganz entspannt angehen, sie ist mit knapp sechs Kilometern die kürzeste der Rundwanderung. Von der Pforzheimer Hütte wanderst du durch Tiroler Bergidylle in seiner reinsten Form: Plätschernde Bäche, mächtige Hänge und idyllische Almen liegen am Weg.

    

    Im Zickzack geht es zum

    von Innsbruck

    Ansehen
  • Schwer
    05:30
    8,13 mi
    1,5 mi/h
    3 400 ft
    3 225 ft
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Nach einem stärkenden Frühstück startest du von der Schweinfurter Hütte Richtung Westen. Hoch über dem Ötztal wanderst du an beeindruckenden Gipfeln entlang. Der teils steile Aufstieg bringt dich in atemberaubende Höhen an der Flanke des Hochreichkopfes.

    

    Über den Gipfel des Lauser erreichst du die Ruine

    von Innsbruck

    Ansehen
  • Schwer
    04:37
    5,98 mi
    1,3 mi/h
    1 900 ft
    2 400 ft
    Schwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Die vorletzte Etappe beginnt mit einer beeindruckenden Aussicht von der Bielefelder Hütte. Anfangs wanderst du über grüne Almen und durch lichten Wald, dann wird der Pfad steiler und führt dich zur Mittertalscharte hinauf. Auf dem Höhenweg genießt du immer wieder fantastische Ausblicke auf kleine Seen

    von Innsbruck

    Ansehen
  • Schwer
    09:38
    15,7 mi
    1,6 mi/h
    2 850 ft
    6 175 ft
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Die siebte Etappe bringt dich von der Dortmunder Hütte zurück ins Tal nach Sellrain. Du spazierst entlang der Straße durch den Ort Kühtai mit seinen schicken Hotels, Restaurants und Liftstationen. Hinter der Zirmbachalm biegst du auf den Höhenweg ab und bist schon bald nur mehr von herrlicher Natur umgeben

    von Innsbruck

    Ansehen

Dir gefällt diese Collection?

Kommentare

    loading

Collection Statistik

  • Touren
    7
  • Distanz
    54,0 mi
  • Zeit
    38:59 Std
  • Höhenmeter
    19 900 ft

Dir gefällt vielleicht auch

Österreichs schönste Badeseen

Wander-Collection von komoot

Spektakuläre Hängebrücken

Wander-Collection von komoot

Von Schlossherr zu Burgfräulein – Tagestouren im Münsterland

Fahrrad-Collection von Münsterland

Durchs Land der 1000 Berge – Rennradfahren im Sauerland

Rennrad-Collection von Martin Donat