Auf dem Tauber Altmühl Radweg vom Main an die Donau

Fahrrad-Collection von Franken Tourismus
4-7 Tage
3-5 Std / Tag
352 km
2 020 m
1 820 m

Zwei der schönsten Radwege Frankens vereinen sich zum Tauber Altmühl Radweg. Vom Main schlängelt sich die Strecke erst an der Tauber und dann an der Altmühl entlang bis an die Donau. Dabei durchquerst du herrliche Landschaften und romantische Fachwerkstädte. Der erste Teil des Tauber Altmühl Radwegs folgt dem Streckenverlauf des mit fünf Sternen ausgezeichneten Radwegs „Liebliches Taubertal – Der Klassiker“. Ab Rothenburg ob der Tauber fährst du dann auf dem atemberaubend schönen Altmühltal-Radweg.

Los geht die knapp 350 Kilometer lange Radtour auf dem Tauber Altmühl Radweg, die du in sieben Etappen fahren kannst, in Wertheim. Die Burgenstadt an Main und Tauber erreichst du gut mit dem Zug oder über den MainRadweg (komoot.de/collection/897916/mainradweg).

Von Wertheim radelst du durch die liebliche Landschaft des Taubertals, kommst an kulturellen Highlights wie dem Kloster Bronnbach oder dem Topplerschlösschen vorbei und besuchst charmante Orte wie Weikersheim, Bad Mergentheim und natürlich das mittelalterliche Rothenburg ob der Tauber. Hier verlässt der Radweg die Tauber und führt durch den malerischen Naturpark Frankenhöhe ins Quellgebiet der Altmühl. An dem kleinen Flusslauf schlängelt sich der Radweg bis ins Fränkische Seenland an den beeindruckend schönen Altmühlsee. Von hier geht es weiter an der Altmühl entlang bis nach Kelheim, vorbei an Highlights wie den Trockenhängen bei Dollnstein und unzähligen Burgen, die hoch über dem Tal auf eindrucksvollen Felsen thronen.

In Kelheim, dem Ziel der Radtour, kannst du mit dem Zug aus dem sechs Kilometer entfernten Saal an der Donau abreisen oder du nimmst den Freizeitbus mit Fahrradanhänger, der dir von Frühling bis Herbst zur Verfügung steht. Natürlich kannst du auch auf dem Donauradweg weiterradeln.

Der Tauber Altmühl Radweg eignet sich durch die fast steigungsfreien Strecken auch hervorragend für Familien. Und dank der guten Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel kannst du auch Tagestouren oder Kurztrips entlang der Route planen. Alle Etappenziele sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Sei es mit dem Zug, Bussen mit Fahrradmitnahme oder dem eigens für Ausflügler eingerichteten Freizeitbus, der von Frühling bis Herbst in der Region verkehrt. In diesen Monaten ist es auch am schönsten auf dem Radweg durch das Tauber- und Altmühltal zu radeln.

Zum Übernachten findest du an der Strecke zahlreiche gemütliche Unterkünfte mit herzlichen Gastgebern, die sich auf Radwanderer freuen. Auch kulinarisch wirst du entlang des Tauber Altmühl Radwegs verwöhnt. Urige Restaurants, gemütliche Cafés und lauschige Biergärten laden dich zu entspannten Pausen ein und bieten dir die ganze Vielfalt der fränkischen Küche.

Auf der Karte

Touren & Highlights

  • Mittelschwer
    03:09
    49,5 km
    15,7 km/h
    390 m
    320 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    In Wertheim beginnt der Tauber Altmühl Radweg. Die Stadt an Main und Tauber erreichst du gut mit dem Zug oder über den MainRadweg. Die ersten beiden Etappen des Radwegs folgen dem Verlauf des wunderschönen Taubertalradwegs „Liebliches Taubertal“ bis nach Rothenburg ob der Tauber.Auf dieser ersten Etappe radelst du vom Bahnhof in Wertheim nach Bad Mergentheim. Ab dem Bahnhof geht es Richtung Süden. Die knapp 50 Kilometer lange Strecke enthält einige kleine Steigungen und geht gegen Ende leicht, aber kontinuierlich bergauf.Unterwegs kommst du durch etliche wunderschöne Orte wie Tauberbischofsheim, in denen sich eine kleine Sightseeingtour auf jeden Fall lohnt.Im Etappenziel in Bad Mergentheim kannst du problemlos übernachten und dich für die zweite Etappe des Tauber Altmühl Radwegs am nächsten Tag ausruhen.

  • Schwer
    03:24
    51,3 km
    15,1 km/h
    480 m
    280 m
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Heute startest du auf die zweite Etappe des Tauber Altmühl Radwegs. Los geht es in Bad Mergentheim, dem fast tiefsten Punkt der Strecke. Von nun an geht es auf den folgenden 51 Kilometern kontinuierlich bergauf, was diese Tour auch anspruchsvoller als die anderen Touren macht.Unterwegs kannst du die Tauber und hübsche kleine Ortschaften genießen, die sich ideal zum Rasten anbieten. Eines der Highlights entlang des Radwegs ist das spätmittelalterliche Topplerschlösschen, das durch seine turmartige Bauweise beeindruckt.Das Ziel der Etappe ist Rothenburg ob der Tauber, welches für seinen gut erhaltenen mittelalterlichen Stadtkern weltbekannt ist. Rothenburg hat eine sehr gute Infrastruktur für Touristen und somit auch sehr viele Übernachtungsmöglichkeiten zu bieten.

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Mittelschwer
    03:23
    54,9 km
    16,2 km/h
    310 m
    300 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Rothenburg ob der Tauber ist ein romantisches mittelalterliches Städtchen, das umgeben von ursprünglicher Landschaft im Taubertal liegt. Hier beginnt der zweite Teil des Tauber Altmühl Radwegs, der dem Verlauf des Altmühltal-Radwegs folgt. Auf dieser Etappe radelst du heute durch das Romantische Franken nach Herrieden.Nach einer kurzen Steigung zu Beginn geht es weitgehend bergab an einer der drei Quellen der Altmühl vorbei. Ab hier fährst du nun an dem Fluss entlang durch wunderschöne Natur weitab von Straßen und Verkehr.Auf halber Strecke etwa kommst du durch den kleinen Ort Colmberg. Hier kannst du einen Abstecher auf die Burg Colmberg machen, die hoch oben über dem Städtchen thront. In der Burg befindet sich ein Hotel mit Restaurant, in dem du einkehren und gute fränkische Küche genießen kannst.Frisch gestärkt radelst du dann gemütlich immer bergab bis zum Etappenziel in Herrieden. Hier kannst du in einem der Hotels, Pensionen oder Ferienwohnungen übernachten. Falls du nur diese eine Etappe genießen möchtest, fährst du einfach mit dem Fahrrad oder Bus in das etwa zehn Kilometer entfernte Ansbach zum Bahnhof. Von hier aus kannst du mit dem Zug abreisen.

  • Mittelschwer
    03:34
    54,6 km
    15,3 km/h
    110 m
    120 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Heute darfst du dich auf eine sehr schöne und vor allem entspannte Radtour an der Altmühl und dem Altmühlsee freuen. Die Strecke dieser Etappe führt dich durch das Fränkische Seenland und ist fast komplett flach. Dennoch warten unterwegs einige Highlights auf dich.Los geht es in Herrieden. Durch herrliche Natur fährst du immer in der Nähe der Altmühl Richtung Südosten. Schließlich triffst du auf den Altmühlzuleiter und folgst seinem Ufer. Unterwegs hast du einen traumhaften Blick auf den Wasserlauf, der dich bis zum Altmühlsee bringt, in den er mündet.Der Altmühlsee ist eine Klasse für sich und das absolute Highlight dieser Etappe. Die Strecke am Ufer ist mit einer der schönsten Abschnitte des Tauber Altmühl Radwegs. Da sich der See auf halber Strecke befindet, bietet sich eine Rast an einer der vielen Einkehrmöglichkeiten an. Im Anschluss geht es weiter an der Altmühl entlang bis zum Etappenziel Treuchtlingen. Hier kannst du entweder übernachten oder mit dem Zug nach Hause fahren.

  • Mittelschwer
    02:50
    45,0 km
    15,9 km/h
    330 m
    350 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind.

    Heute kannst du dich auf einer etwas kürzeren Etappe ein bisschen erholen. In unmittelbarer Flussnähe radelst du durch frische Wälder, an grünen Wiesen vorbei und passierst spektakuläre Felsformationen. Die Natur ist auf dieser Strecke einfach atemberaubend.Gleich zu Beginn der Tour kommst du in Pappenheim an der Weidenkirche vorbei. Eine natürliche, offene Kirche, die mit grünen Pflanzen berankt ist. Dieses Naturbauwerk ist ein schöner Ort, um eine kleine Rast einzulegen.Ein paar Kilometer weiter auf halber Strecke etwa, hast du vom Fahrradweg aus eine hervorragende Sicht auf die 12 Apostel, eine Felsformation, die auf der gegenüberliegenden Uferseite der Altmühl zu sehen ist.Bei Dollnstein darfst du erneut atemberaubende Felsformationen erleben, diesmal aus nächster Nähe. Hier fährst du direkt an den imposanten Trockenhängen vorbei.Das heutige Etappenziel ist Eichstätt, der inoffiziellen Hauptstadt des Altmühltals. Falls du von hier aus abreisen möchtest, kannst du das also bequem mit dem Zug tun. Ansonsten stehen dir alle nur erdenklichen Unterkünfte wie ein Campingplatz, eine Jugendherberge und klassische Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen zum Übernachten zur Verfügung.

  • Mittelschwer
    03:05
    47,4 km
    15,3 km/h
    270 m
    290 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind.

    Von Eichstätt geht es weiter an der Altmühl entlang nach Beilngries. Die heutige Strecke von etwa 45 Kilometern enthält einige kleine Steigungen. Im Großen und Ganzen geht es aber recht entspannt im flachen Altmühltal immer am Ufer entlang. Zunächst führt dich die Altmühl Richtung Südosten, macht dann aber einen großen Bogen und schlägt den Weg Richtung Nordosten ein. Dort liegt auch das Etappenziel Beilngries.Kurz vor dem Zielort kommst du an einem schönen Badesee vorbei, der zum Rasten und Erfrischen einlädt. Das Wasser des Sees ist schön klar und die Aussicht auf das gegenüberliegende bewaldete Ufer wunderschön.In Beilngries selber hast du die Möglichkeit, das Schloss anzusehen, das hoch über der Stadt thront. Außerdem erfreut sich die Stadt einer hübschen Altstadt. In Beilngries hast du unzählige Übernachtungsmöglichkeiten, darunter auch einen Campingplatz. Ansonsten kannst du von Frühling bis Herbst mit dem Freizeitbus abreisen, der über einen Fahrradanhänger verfügt.

  • Mittelschwer
    03:28
    49,8 km
    14,3 km/h
    140 m
    170 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Heute steht die letzte Etappe des Tauber Altmühl Radwegs an. Sie bringt dich von Beilngries nach Kelheim. Neben unglaublicher Landschaft mit schönen Hügeln und beeindruckenden Felsen, darfst du dich heute auch auf einige Burgen und Schlösser freuen, die du vom Fahrradweg aus hoch oben auf ihren Bergen und Felsen stehen sehen kannst.Die 46 Kilometer der heutigen Tour sind größtenteils flach, meistens sogar leicht abschüssig. Einige minimale Steigungen zwischendurch sorgen für ein bisschen Action auf der Strecke.In Kelheim angekommen darfst du dich auf schöne Sehenswürdigkeiten und gute Übernachtungsmöglichkeiten freuen. Abreisen kannst du einfach mit dem Zug aus dem sechs Kilometer entfernten Saal an der Donau oder du nimmst den Freizeitbus mit Fahrradanhänger, der dir von Frühling bis Herbst zur Verfügung steht.

Dir gefällt diese Collection?

Collection Statistik

  • Touren
    7
  • Distanz
    352 km
  • Zeit
    22:52 Std
  • Höhenmeter
    2 020 m1 820 m

Dir gefällt vielleicht auch

Auf dem Tauber Altmühl Radweg vom Main an die Donau
Fahrrad-Collection von
Franken Tourismus