© Oliver Franke

Die schönsten Radtouren in der Husumer Bucht

Fahrrad-Collection von Husum

Die Husumer Bucht: weiter Blick, der salzige Duft nach Meer und die ruhigen Wellen der Nordsee – der perfekte Ort für abwechslungsreiche Radtouren. Sie führen dich durch die weiten Landschaften der Hattstedtermarsch und der Südermarsch. Es geht an kilometerlangen Deichen entlang und vorbei an glücklich grasenden Schafen. Immer im Blick hast du dabei die Nordsee und den eindrucksvollen Nationalpark Wattenmeer.

In dieser Collection zeigen wir dir acht gemütliche Radtouren in der Husumer Bucht. Sie sind allesamt flach und einfach zu fahren. Somit sind die zwischen fünf und 30 Kilometer langen Touren auch hervorragend für Familien geeignet. Husum und die umliegenden Orte der Husumer Bucht sind die Ausgangspunkte der verschiedenen Touren, die alle jeweils einem bestimmten Thema gewidmet sind. So entdeckst du etwa auf der Schimmelreiter-Route die Landschaften aus Theodor Storms Novellen, erlebst auf der Fahrt ins Grüne die idyllische Natur der Marsch und radelst auf der Meeresroute durch Salzwiesen, Marsch, Wald, Heide und Geest, die bis ans Meer reicht.

Entlang der Routen genießt du aber nicht nur die wunderbare Natur der Bucht, sondern findest auch gemütliche Gasthäuser, Badestellen und Nordfriesendörfer, die zu einer erholsamen Rast einladen. Auf interessanten Themenwegen, Lehrpfaden und in Museen lernst du zudem mehr über das Leben am Meer.

Auf der Karte

Touren & Highlights

  • Leicht
    01:41
    29,8 km
    17,8 km/h
    30 m
    30 m
    Leichte Fahrradtour. Für alle Fitnesslevel. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Die Natur-Route führt dich durch die weite Landschaft der Hattstedtermarsch. In dem Gebiet erlebst du hautnah, wie durch Eindeichung neues Land gewonnen wurde.Starten kannst du die Rundtour in Wobbenbüll. Von hier radelst du Richtung Norden durch die grünen Wiesen der Hattstedtermarsch. Die Gegend wurde vor rund 500 Jahren eingedeicht und zählt damit zu den ältesten Kögen im Raum Husum. Im Westen erreichst du den Beltringharder Koog, das größte schleswig-holsteinische Naturschutzgebietauf dem Festland und natürlich den Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer.Es erwartet dich eine einzigartige Naturlandschaft aus Süß-und Salzwasserbereichen – ideal zum „Bird Watching“. Über die Halbinsel Nordstrand und den Nordstrander Damm gelangst du wieder zurück zum Ausgangspunkt in Wobbenbüll.Unterwegs genießt du unter dem nordfriesischen Himmel noch eine schöne Aussicht auf die Husumer Bucht.

  • Leicht
    01:14
    20,8 km
    17,0 km/h
    60 m
    60 m
    Leichte Fahrradtour. Für alle Fitnesslevel. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Diese Radtour steht ganz im Zeichen des Meeres und der einzigartigen Landschaft nördlich von Husum: Salzwiesen, Marsch, Wald und Heide sowie die Geest, die direkt an das Wattenmeer grenzt.Los geht die Rundtour in Husum. Du radelst durch das Zentrum zum Hafen und von hier zur Badestelle Dockkoog. An Wiesen entlang führt dich der Weg direkt am Wattenmeer entlang nach Schobüll, dem nördlichsten Stadtteil Husums. Hier lohnt sich eine Pause, bei der du das Kirchlein am Meer und die Seebrücke besuchen kannst. Weiter geht es über Wobbenbüll nach Hattstedt mit der Marienkirche, die früher Seefahrern zur Orientierung diente.Durch das Hinterland Husums radelst du auf ruhigen Nebenstraßen wieder zurück zum Ausgangspunkt in Husum. Unterwegs genießt du einen tollen Blick auf den Schobüller Berg.

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Leicht
    01:43
    29,9 km
    17,5 km/h
    30 m
    30 m
    Leichte Fahrradtour. Für alle Fitnesslevel. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Die Landpartie beginnt in Witzwort. Von hier fährst du zunächst gemütlich Richtung Süden durch idyllisches Marschland. Vom Rad aus kannst du glückliche Kühe und Schafe beobachten, die auf saftigen, grünen Wiesen grasen.Über Oldenswort gelangst du ins beschauliche Norderfriedrichskoog, wo du auf historischen dänischen Spuren wandelst. Der Koog ist nämlich nach Friedrich IV., dem ehemaligen König von Dänemark, benannt. Nutze die Zeit in Oldenswort, um den Ortskern mit seinen Cafés und Lädchen oder das Herrenhaus Hoyerswort, das einzige Herrenhaus der Halbinsel Eiderstedt, mit seinem charmanten Museum zu entdecken.Weiter geht die Runde über Uelvesbüll zum historischen Roten Haubarg in Witzwort. In dem Café-Restaurant mit verträumtem Bauerngarten kannst du eine gemütliche Pause einlegen und dich mit heimischen Köstlichkeiten verwöhnen lassen. Wissenswertes zum Haubarg und dem einstigen Leben dort, erfährst du bei einem Besuch des angegliederten Museums.

  • Leicht
    01:16
    22,1 km
    17,6 km/h
    40 m
    40 m
    Leichte Fahrradtour. Für alle Fitnesslevel. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Die Fahrt ins Grüne beginnt in Husum. Von hier radelst du gemütlich in die Südermarsch, die sich südlich von Husum erstreckt. In der dünn besiedelten Gegend kannst du die weite, flache Marsch-Landschaft und die Natur so richtig genießen. Zufriedene Schaf- und Kuhherden grasen gelassen auf saftigen, grünen Wiesen am Wegesrand und auch Zugvögel bevölkern hin und wieder die grünen Wiesen.Nachdem du ein ordentliches Stück durch die Natur südlich von Husum gefahren bist, radelst du an Rantrum vorbei nach Mildstedt. Hier lohnt sich ein Blick in die schöne Kirche oder du machst einen Abstecher in den Naturerlebnisraum, wo du Lehrpfade, Themenwege und Erlebnisspielplätze findest. Anschließend führt dich die Strecke über den Stadtteil Dreimühlen zurück zum Ausgangspunkt in Husum.

  • Leicht
    01:25
    24,8 km
    17,5 km/h
    30 m
    30 m
    Leichte Fahrradtour. Für alle Fitnesslevel. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    In Husum beginnt die Sturmflut-Tour, auf der du verschiedene Orte kennenlernst, in denen Sturmfluten in der Vergangenheit ihre Spuren hinterlassen haben.Zum Auftakt radelst du Richtung Südwesten aus Husum hinaus und erreichst bald die Küste. An der familienfreundlichen Badestelle Lundenbergsand, einem Ortsteil von Simonsberg, kannst du eine erste Pause einlegen und sogar an einer Naturwanderung teilnehmen.Weiter südlich gelangst du nach Simonsberg. Der Ort wurde von etlichen Sturmfluten im Laufe der Jahrhunderte heimgesucht. Deshalb werden die reetgedeckten Häuser von grünen Deichen eingerahmt.Am Naturschutzgebiet Westerspätinge entlang geht es weiter in Richtung Uelvesbüll. Die idyllischen Angelteiche zeugen hier von einstigen Deichbrüchen bei Sturmfluten. Auf dem Rückweg nach Husum passierst du dann die Südermarsch. Hier radelst du zum Abschluss durch die malerische Landschaft.

  • Leicht
    01:05
    19,1 km
    17,7 km/h
    30 m
    30 m
    Leichte Fahrradtour. Für alle Fitnesslevel. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Auf der Schimmelreiter-Route entdeckst du die nordfriesische Schönheit, die einzigartige Landschaft und die Weite des Himmels, die Theodor Storm inspirierten und die er in seinen Novellen so oft beschreibt.Durch altes Marschland, das einst Meeresboden war, radelst du von Wobbenbüll durch das alte nordfriesische Bauerndorf Hattstedt und weiter durch die malerische, dünnbesiedelte Hattstedtermarsch. Bei der Arlau Schleuse kannst du eine Pause einlegen und die Welt des Schimmelreiters vom Deich aus entdecken.Anschließend geht es auf dem Deichweg entlang des Beltringharder Koogs, dem größten schleswig-holsteinischen Naturschutzgebiet auf dem Festland, zurück zum Ausgangspunkt. Unterwegs kannst du kleine Pausen einlegen, den Blick in die Natur genießen – wie es auch einst Theodor Storm so liebte.

  • Leicht
    01:34
    26,5 km
    17,0 km/h
    90 m
    90 m
    Leichte Fahrradtour. Für alle Fitnesslevel. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Auf der Rundtour wandelst du auf den Spuren der Geschichte und radelst an vielen Orten der Erinnerung vorbei.Los geht es in Husum. Richtung Nordosten verlässt du die Stadt und fährst durch die typische Landschaft Nordfrieslands vorbei an der KZ-Gedenkstätte Husum-Schwesing. Erfahre bei einem Stopp an der Gedenkstätte etwas über die Vergangenheit und persönlichen Schicksale dieses Ortes.Durch Horstedt gelangst du dann nach Hattstedt, welches von vielen reetgedeckten Häusern geprägt ist. Es lohnt ein Besuch der Marienkirche, in dessen Pastorengarten der Dichter Theodor Storm zum zweiten Mal heiratete.Auf dem Rückweg nach Husum kannst du einen kleinen Abstecher nach Schobüll machen. Dabei fährst du über den Schobüller Berg, von dem du eine tolle Aussicht über die weite Landschaft und das Wattenmeer hast. Anschließend radelst du zurück nach Husum, in die Heimat-Stadt des Dichters Theodor Storm.

  • Leicht
    00:15
    4,40 km
    18,1 km/h
    0 m
    10 m
    Leichte Fahrradtour. Für alle Fitnesslevel. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Auf der Küstenschutz-Route erlebst du an zwölf Stationen, wie die Nordfriesen seit etwa 1.000 Jahren mit Deichen, Dämmen, Sielen und Sperrwerken gegen Überflutungen und hohe Wasserstände kämpfen.Start der Tour ist am Nordfriesland Museum in Husum. Von hier aus führt die Strecke an der Zingelschleuse vorbei zum Hafen. Am Binnenhafen vorbei fährst du Richtung Außenhafen – vorbei an typischen Krabbenkuttern. Du querst die Husumer Schleuse und gelangst an die Husumer Au. An der Wasserkante entlang radelst du bis zur Badestelle Dockkoogspitze, an der du das Ziel der lehrreichen Tour erreichst.

Dir gefällt diese Collection?

Collection Statistik

  • Touren
    8
  • Distanz
    177 km
  • Zeit
    10:11 Std
  • Höhenmeter
    300 m

Dir gefällt vielleicht auch

Die Natur Natur sein lassen – Wandern im Bayerischen Wald
Wander-Collection von
Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald
Die schönsten Radtouren in der Husumer Bucht
Fahrrad-Collection von
Husum