© Oliver Franke

Sankt Peter-Ording & die Halbinsel Eiderstedt mit dem Rad entdecken

Fahrrad-Collection von St. Peter-Ording

Rund um Sankt Peter-Ording auf der Halbinsel Eiderstedt kannst Du tolle Radtouren unternehmen. Sie führen Dich entlang von malerischen Salzwiesen, zu traumhaften Sandstränden, durch unberührte Dünenlandschaft und über das platte Marschland. Unterwegs genießt Du unvergessliche Blicke auf die Nordsee und triffst glückliche Schafherden am Wegesrand.

In dieser Collection zeigen wir Dir die zehn schönsten Radtouren in und um Sankt Peter-Ording. Von gemütlichen, kurzen Touren bis hin zu ausgedehnten Tagesausflügen ist alles dabei – eine vielfältige Mischung, die sowohl die Herzen von Familien mit Kindern als auch die von ambitionierten Radlern höher schlagen lässt.

Alle Touren beginnen in einem der vier Ortsteile von Sankt Peter-Ording, in denen Du auch Fahrräder ausleihen kannst, falls Du kein eigenes dabeihast. So kannst Du spontan die Schönheit Sankt Peter-Ordings und der Nordsee rund um Eiderstedt erkunden, in die Natur des Deichvorlands eintauchen und vom Fahrrad aus Deinen Blick über den Nationalpark Wattenmeer schweifen lassen. Vielleicht interessiert Dich auch die historische oder tierische Seite Eiderstedts, die Du auf den Touren entdecken kannst, oder du möchtest einfach eine kleine Auszeit auf dem Rad nehmen – hier, rund um Sankt Peter-Ording, ist das alles möglich.

Auf der Karte

Touren & Highlights

  • Leicht
    00:54
    15,0 km
    16,6 km/h
    20 m
    20 m
    Leichte Fahrradtour. Für alle Fitnesslevel. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Die gemütliche Radtour beginnt auf der Strandpromenade bei Sankt Peter-Dorf. Da es eine Rundtour ist, kannst Du aber überall entlang der Strecke einsteigen.Zum Auftakt radelst Du entlang der Salzwiesen und am Böhler Leuchtturm vorbei. Unterwegs genießt Du grandiose Aussichten auf das in der Sonne glitzernde Meer. Hinter dem Campingplatz biegst Du nach Sankt Peter-Böhl ein und fährst vorbei an Reetdachhäusern und gemütlichen Cafés über Sankt Peter-Dorf und Sankt Peter-Bad Richtung Norden.Hier kannst Du mit dem Fahrrad einen Abstecher zum weitläufigen Sandstrand machen, bevor Du auf dem Deich und entlang der weiten Salzwiesen zurück zum Ausgangspunkt fährst.

  • Mittelschwer
    03:18
    56,0 km
    16,9 km/h
    50 m
    50 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Los geht die Radtour zum Westerhever Leuchtturm am Bahnhof in Sankt Peter-Ording. Von hier radelst Du gemütlich durch den Wald im Ortsteil Bad und anschließend durchs weite Deichvorland, bis Du die Tümlauer Bucht im Norden erreichst.Vom Deich genießt Du einen herrlichen Blick über die Bucht bis zum anderen Ufer, wo der Westerhever Leuchtturm mit seinen roten und weißen Kringeln stolz in den Himmel ragt.Nach einem Abstecher zum markanten Leuchtturm radelst Du an der Küste weiter bis Dich die Tour vom Wasser wegführt. Bei schöner Sicht geht es nun übers Hinterland und an den Orten Garding und Tating zurück zum Startpunkt.

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Mittelschwer
    03:29
    59,4 km
    17,0 km/h
    60 m
    50 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Vor den Toren Tönnings beginnt die Radtour, auf der Du die Vielfalt des Nationalparks Wattenmeer erlebst. Du kannst aber auch überall entlang der Strecke in die Rundtour einsteigen.Über Kating fährst Du durch eine dünn besiedelte Marschlandschaft Richtung Westen. In Sankt Peter-Dorf erwarten dich hübsche reetgedeckte Häuser und einladende Cafés, in denen Du eine gemütliche Pause machen kannst. Über Sankt Peter-Bad radelst Du an die Küste, wo Du einen ersten Abstecher zum eindrucksvollen Sandstrand unternehmen kannst. Anschließend fährst Du auf dem Deich Richtung Süden. Unterwegs kannst Du deinen Blick über die weiten Salzwiesen und das Watt schweifen lassen. Ein Besuch auf der Seebrücke von Sankt Peter-Ording lohnt sich.Weiter geht es entlang der beeindruckenden Salzwiesen und Lahnungsfelder im Süden. Auf dem Deich radelst Du zurück Richtung Tönning. Rechts von Dir glitzert das Watt in der Sonne, während auf dem Deich die Schafe glücklich grasen. Der Abschnitt durch das Katinger Watt bildet den krönenden Abschluss Deiner Radtour, die in Tönning endet.

  • Mittelschwer
    03:03
    51,7 km
    17,0 km/h
    50 m
    50 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Start der Rundtour durch den westlichen Teil Eiderstedts ist in Sankt Peter-Dorf. Von hier radelst Du gemütlich an Sankt Peter-Bad und Ording vorbei nach Norden. Du fährst entlang der Tümlauer Bucht durch Vogelschutzgebiete auf der einen und dem Tümlauer Koog auf der anderen Seite nach Westerhever.Durch grünes Deichvorland machst Du einen Bogen über Osterhever und fährst dann nach Süden, wo Du Garding, Welt und Vollerwiek passierst. Unterwegs triffst Du immer wieder glückliche Schafe, die gelassen das saftige Gras Eiderstedts vernaschen.Schließlich erreichst Du die Südküste der Halbinsel und radelst entlang des Watts, vorbei an Lahnungen und weiten Salzwiesen zurück zum Ausgangspunkt in Sankt Peter-Dorf.

  • Leicht
    01:41
    28,6 km
    17,0 km/h
    30 m
    30 m
    Leichte Fahrradtour. Für alle Fitnesslevel. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Los geht die kleine Auszeit auf der Erlebnis-Promenade bei Sankt Peter-Dorf. Da sie eine Rundtour ist, kannst Du aber auch überall entlang der Strecke einsteigen.Zu Beginn folgst Du der Promenade nach Norden und kommst unterwegs an Salzwiesen und der Seebrücke vorbei. Am Nordzipfel der Route kannst Du über den Strandzugang Köhlbrand direkt mit dem Rad an den Strand fahren.Nach dem kleinen Abstecher radelst Du durch Sankt Peter-Bad und Sankt Peter-Dorf und tauchst in die wunderbare Idylle des Deichvorlands ein. Vorbei an endlosen Feldern und Wiesen fährst Du einen entschleunigenden Bogen, der Dich schließlich an die Südküste Eiderstedts bringt. Von hier führt Dich die Strecke am zauberhaften Watt, an Lahnungen und Salzwiesen entlang zurück zum Ausgangspunkt der Tour.

  • Leicht
    01:30
    24,6 km
    16,3 km/h
    30 m
    30 m
    Leichte Fahrradtour. Für alle Fitnesslevel. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    In Sankt Peter-Dorf beginnt die schöne Rundtour, auf der Du viel Natur erlebst. Entlang der Salzwiesen radelst Du vorbei an Sankt Peter-Bad Richtung Norden. Unterwegs kommst Du an mehreren Strandübergängen vorbei, die Dich durch die Dünen zum breiten Sandstrand führen.An der Tümlauer Bucht genießt Du den Blick aufs Meer und hinüber zum Westerhever Leuchtturm. Außerdem kannst Du an Vogelbeobachtungsstationen anhalten und mit etwas Geduld Brut- und Zugvögel beobachten.Durch den Tümlauer Koog fährst Du dann Richtung Süden und weiter zurück zum Ausgangspunkt in Sankt Peter-Dorf. Unterwegs genießt Du die Natur des Deichvorlands und kannst Dich an weiten Feldern und saftigen Wiesen erfreuen, auf denen knuffige Schafen und glückliche Kühe weiden.

  • Schwer
    05:45
    97,8 km
    17,0 km/h
    110 m
    110 m
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Auf dieser großen Lassoroute erkundest Du die Halbinsel Eiderstedt. Unterwegs lernst Du die historische Hafenstadt Tönning kennen und passierst mehrere Köge.Los geht es am Bahnhof in Sankt Peter-Bad. Von hier rollst Du an den Salzwiesen bei Ording vorbei, radelst über den Deich an der Tümlauer Bucht und fährst durch den Tümlauer Koog nach Osten. Nachdem Du Garding passiert hast, führt Dich die Strecke durch die herrlich platte Landschaft bei Tetenbüll an die Nordküste der Halbinsel. Hier kannst Du einen Abstecher zum Everschopsiel machen. Anschließend radelst Du in einem großen Bogen nach Tönning, wo Du eine ausgiebige Pause einlegen kannst.Mit neuen Kräften fährst Du dann an Kating vorbei an die Südküste Eiderstedts. Hier kannst Du den Blick aufs schöne Wattenmeer genießen, bevor Du nach Garding abbiegst und von dort wieder zurück zum Ausgangspunkt in Sankt Peter-Bad radelst.

  • Mittelschwer
    02:15
    39,2 km
    17,4 km/h
    40 m
    40 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Von Sankt Peter-Dorf aus startest Du diese Expedition, um die Tierwelt der Halbinsel Eiderstedt zu entdecken.Entlang der für die Marsch typischen Viehweiden radelst Du in einem großen Bogen nach Tating und weiter Richtung Norden bis Poppenbüll. Hier hast Du den nördlichsten Punkt der Tour erreicht und fährst durch die platte Deichvorlandschaft Richtung Garding. Ein großer Bogen vorbei an Weiden mit Kühen und Eiderstedter Schafherden führt Dich an die Küste. Unterwegs kannst Du am Landladen Kühl anhalten und dich mit selbstgemachten Produkten des Hofes eindecken. Außerdem warten hier ein paar wollige Alpakas auf Dich.Weiter geht es ein kurzes Stück an der Nordsee entlang. Hier genießt Du den Blick aufs Watt und kannst tierische Meeresbewohner, wie Wasservögel, beobachten. Über Ehstensiel gelangst du zurück nach Sankt Peter-Dorf.

  • Mittelschwer
    03:37
    62,1 km
    17,2 km/h
    60 m
    60 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Auf dieser Radtour entdeckst Du die historische Seite der Halbinsel Eiderstedt. Die Lassoroute führt Dich von Sankt Peter-Dorf nach Tönning.Unterwegs kommst Du an der alten Mühle Fortuna vorbei, genießt Die weite Marschlandschaft und kannst Dich in urigen Hofläden mit Proviant versorgen. In Kotzenbüll gabelt sich der Weg und Du fährst einen Bogen Richtung Norden, um zum Herrenhaus Hoyerswort zu gelangen. Vorbei am archäologischen Denkmal Toftinger Warft rollst Du dann nach Tönning, wo Du bei einer ausgiebigen Pause den historischen Hafen erkunden kannst.Anschließend führt Dich der Weg über Kotzenbüll zurück nach Sankt Peter-Dorf, dem Ausgangspunkt der Tour.

  • Mittelschwer
    03:28
    60,6 km
    17,5 km/h
    50 m
    50 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Diese schöne Radtour führt Dich von Sankt Peter-Bad über das Katinger Watt in die historische Hafenstadt Tönning.Zum Auftakt der Tour radelst Du gemütlich entlang der Salzwiesen Richtung Süden. Dabei genießt Du herrliche Blicke über die Wiesen bis hin zum Meer. Auf dem Deich geht es im Süden Eiderstedts weiter bis zum Katinger Watt. Auf dem Weg nach Tönning umradelst Du es auf seiner Nordseite.Nach einer gemütlichen Pause in der Hafenstadt begibst Du Dich auf den Rückweg, der Dich im Süden wieder durch das Katinger Watt führt. Zahlreiche kleine Wege durchziehen das Naturschutzgebiet und laden zu einer Erkundungstour ein. Nachdem Du das Watt hinter dir gelassen hast, fährst Du am Wasser wieder zurück zum Ausgangspunkt in Sankt Peter-Bad.

Dir gefällt diese Collection?

Collection Statistik

  • Touren
    10
  • Distanz
    495 km
  • Zeit
    29:02 Std
  • Höhenmeter
    480 m

Dir gefällt vielleicht auch

Sankt Peter-Ording & die Halbinsel Eiderstedt mit dem Rad entdecken
Fahrrad-Collection von
St. Peter-Ording