komoot

Die Magie von Klammen im Osten Deutschlands

Lisa

Die Magie von Klammen im Osten Deutschlands

Wander-Collection von komoot

Auch mitten in Deutschland gibt es sie: Orte ursprünglicher und wildromantischer Natur, wo Bäche und Flüsse mal sanft gurgelnd, mal wild rauschend, gen Tal fließen. Klammen und Schluchten geben seltenen Pflanzen und Tieren ein ungestörtes Zuhause, durch das gewundene Wege, kleine Brücken und Stiegen führen. Für große wie kleine Abenteurer sind sie ein lohnendes Ausflugsziel. Die schönsten Klammen und Schluchten im Harz, Thüringer Wald und Elbsandsteingebirge haben wir für dich schon mal herausgesucht.

Auf der Karte

Touren & Highlights

    © OSM

    Somsdorfer Klamm

    Wander-Highlight (Abschnitt)

    In der Somsdorfer Klamm findet man fast unberührte Natur. Der Wanderweg in der einsamen, schattigen Klamm führt über Treppen und an exponierten Stellen an der Felswand über mal mehr, mal weniger gut gesicherte Holzstege. Bei Nässe ist hier Vorsicht geboten.

    Etwas versiertere Kletterer können noch weiter bis zur Teufelskanzel, von hier hat man einen Blick in die Tiefe des Rabenauer Grunds.

    Tipp von
    Stephanie
    © OSM

    Liebethaler Grund

    Wander-Highlight (Abschnitt)

    Enges, tief geschnittenes Tal der Wesenitz, es wird auch als Eingangstor zu Sächsischen Schweiz bezeichnet. Der berühmte Malerweg, welcher viele Künstler inspiriert hat, führt hier hindurch.

    Im Tal passiert man die Ruine eines alten Wasserkraftwerks, das größte Wagner-Denkmal der Welt und die seit einigen Jahren geschlossene Lochmühle. Alle kann man fabelhaft entdecken und beobachten, wie sich die Natur langsam ihr Gebiet zurückholt.

    Tipp von
    Stephanie
  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • © OSM

    Röllchen

    Wander-Highlight (Abschnitt)

    Das Röllchen ist eine versteckte Mini-Klamm mit mehreren Kaskaden und Wasserfall, den man von einer Holzbrücke bestaunen kann. Der obere Ausstieg führt über rauhen, griffigen Fels.

    Tipp von
    Stephanie
    © OSM

    Wilde Klamm und Edmundsklamm

    Wander-Highlight (Abschnitt)

    Die Stille Klamm wird auch "Edmundsklamm" genannt. Hier fühlt man sich wie in einer kleinen, unberührten Oase der Natur. Bis zum Ende des Wanderweges ist der Weg durch die beliebte Klamm barrierefrei. Wer möchte, kann hier den schönsten Teil der Klamm, durch den allerdings keine Wege führen, auf einem Kahn zurücklegen (gebührenpflichtig) und auf der anderen Seite fortsetzen.

    Eintritt in die Klamm: ca. 25 Kronen

    Tipp von
    Stephanie
    © OSM

    Dorfbachklamm

    Wander-Highlight (Abschnitt)

    Wo der Dorfbach steil ins Kirnitzschtal abfällt, kann man auf metallenen Stufen entlang seines Laufes gehen. Auch hier gibt es imposante Sandsteinfelsen und viel Grün.

    Der Weg ist Teil des Wegenetzes des Nationalparks Sächsische Schweiz und auch Teil des Malerwegs.

    Tipp von
    Stephanie
    © OSM

    Bodetal

    Wander-Highlight (Abschnitt)

    Das Bodetal ist wohl das schönste Tal des Harzes und gehört auch zu den schönsten Schluchten in Deutschland. Es wird mancherorts auch als Grand Canyon des Harzes bezeichnet. Bis zu 280 m hoch steigen die Granitfelsen rechts und links des Flusses Bode auf. Dieser entspringt am Brocken und bahnt sich einen beeindruckenden Weg durch Granit und Gestein. Die vielen, vom reißenden Wasser glatt geschliffenen Felsen laden zum Pausieren und Abkühlen der heiß gelaufenen Füße an vielen Stellen ein.

    Eine Wanderung durch das Bodetal gehört zu den schönsten Wanderwegen im Harz. Leider wissen das auch andere. Daher muss man sich auf einen regen Publikumsverkehr einstellen, wenn man durch die Bodeschlucht wandert. Die etwa 9 Kilometer lange Wanderung von Thale nach Treseburg am besten frühmorgens starten, dann ist weniger los. Der Rückweg kann mit dem Bus zurückgelegt werden.

    © OSM

    Landgrafenschlucht

    Wander-Highlight (Abschnitt)

    Die Landgrafenschlucht ist etwas lieblicher als die benachbarte Drachenschlucht, ihre Felsformationen und die Vegetation sind allerdings nicht weniger imposant. Ein breiter, gut begehbarer Weg windet sich hindurch, an einigen Stellen ist er durch Holzbohlen oder -stufen oder kleine Brücken gesichert.

    Begehbar von Ende Mai bis zum ersten Frost.

    Tipp von
    Stephanie

Dir gefällt diese Collection?

Kommentare

    loading

Dir gefällt vielleicht auch

Der Malerweg – auf den Spuren der Künstler in der Sächsischen Schweiz
Wander-Collection von
Nationalpark Sächsische Schweiz
Bergbauspuren im Harz
Wander-Collection von
komoot
NATOUR-GUIDE – lebendige Flüsse erleben
Wander-Collection von
KYOCERA Document Solutions
9 Etappen auf dem Diemeltaler Schmetterlings-Steig
Wander-Collection von
Kulturland Kreis Höxter
komoot

Die Magie von Klammen im Osten Deutschlands