Auf dem Elberadweg durch Sachsen-Anhalt

Fahrrad-Collection von Reiseland Sachsen-Anhalt
4-7 Tage
3-5 Std / Tag
365 km
860 m
930 m

Idyllische Flussauen erstrecken sich kilometerweit entlang der breiten Elbe. Störche und Kraniche rasten auf den feuchten Wiesen, während du deinen Blick über die malerische Flusslandschaft mit gelben Sandbänken und baumbestandenen Ufern schweifen lässt – unvergessliche Momente wie diese erwarten dich entlang des Elberadwegs in Sachsen-Anhalt.

Wir zeigen dir in dieser Collection, wie du die gut 360 Kilometer lange Radtour auf dem Elberadweg in neun Etappen fährst. Dank der flachen, gut ausgebauten Radwege in Sachsen-Anhalt ist die Radreise für jeden geeignet, egal ob du Hobbyradler oder ambitionierter Fernradwegfahrer bist.

Der Startpunkt des Elberadwegs durch Sachsen-Anhalt liegt etwas südlich von Pretzsch bei Priesitz. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichst du ihn mit dem Bus 333 von der Lutherstadt Wittenberg aus. Durch herrliche Landschaft entlang der Elbe und in ihrer näheren Umgebung radelst du Richtung Norden. Dabei kommst du an einzigartigen Naturräumen wie dem Biosphärenreservat Mittlere Elbe und Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe vorbei. Selbstverständlich kannst du den Elberadweg auch in umgekehrter Richtung fahren. In der hier vorgestellten Richtung fährst du immer mit dem fließenden Wasser in Richtung Norden – in Richtung Süden weht dafür fast immer Rückenwind. Ob du also mit dem Wasser radelst oder mit dem Wind, ist deine Entscheidung.

Neben sagenhafter Natur wartet auch einiges an Kultur auf dich, zum Beispiel in der Bauhausstadt Dessau, in Magdeburg mit seinem Dom oder in der Inselstadt Havelberg. Ziel der Tour ist Schnackenburg, das bereits in Niedersachsen liegt. Von hier kannst du auf dem Elberadweg weiterradeln oder du nimmst vom nahegelegenen Lanz den Bus 944 nach Wittenberge, wo du Anschluss an den Fernverkehr der Bahn hast.

In allen Etappenzielen hast du Übernachtungs- und Einkehrmöglichkeiten. Auch unterwegs entlang des Radwegs findest du immer wieder schöne Campingplätze, Landcafés und charmante Dörfer, die zu gemütlichen Pausen einladen.

Auf der Karte

Touren & Highlights

  • Mittelschwer
    02:26
    41,8 km
    17,2 km/h
    80 m
    90 m
    Fähre
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich. Die Tour enthält Überquerungen mit der Fähre.

    Um deine Radreise auf dem Elberadweg durch Sachsen-Anhalt zu beginnen, fährst du am besten von Wittenberg mit dem Bus 333 nach Priesitz. Dein Fahrrad kannst du kostenlos im Bus mitnehmen. Hier kannst du direkt in den Elberadweg einsteigen oder du radelst etwa drei Kilometer in den Süden, wo der Elberadweg die Grenze zwischen Sachsen und Sachsen-Anhalt überquert.Hier kannst du in der Gaststätte „Zur Schah Mühle“ einkehren, bevor du deine Radtour auf dem Elberadweg durch Sachsen-Anhalt beginnst.Von der Grenze radelst du an den Lausiger Teichen vorbei, passierst Priesitz und triffst bei Pretzsch zum ersten Mal auf die Elbe. Auf flacher Strecke fährst du immer in Flussnähe durch eine herrliche Feld- und Wiesenlandschaft Richtung Norden. Idyllische Ortschaften laden unterwegs zu gemütlichen Pausen ein.Bei dem Ort Elster fließt die Elbe in einem schwungvollen Bogen nach Westen. Du folgst ihr und erreichst so das Ziel der ersten Etappe, die Lutherstadt Wittenberg.

  • Mittelschwer
    02:23
    40,2 km
    16,9 km/h
    120 m
    130 m
    Fähre
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich. Die Tour enthält Überquerungen mit der Fähre.

    Von der Lutherstadt Wittenberg radelst du an den Schleifen der Elbe entlang durch weite Wiesen und schöne Auwälder Richtung Westen.Nach etwa der Hälfte der Strecke erreichst du den Wörlitzer Park. Hier kannst du eine ausgiebige Pause einlegen und die Highlights im Park, wie die Falknerei, den Palmengarten oder das Labyrinth, auf dich wirken lassen. Von hier lohnt sich auch ein kurzer Abstecher in den Ortskern, wo du verschiedene Einkehrmöglichkeiten findest.Frisch gestärkt schwingst du dich wieder auf dein Rad und fährst auf flacher Strecke durch verwunschene Wälder und die malerischen Elbauen bis ins Etappenziel Dessau.

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Mittelschwer
    02:22
    39,7 km
    16,8 km/h
    120 m
    140 m
    Fähre
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind. Die Tour enthält Überquerungen mit der Fähre.

    Zum Auftakt der dritten Etappe fährst du gemütlich durch Dessau und kannst unterwegs Stopps am Schloss Georgium und den Bauhaus Meisterhäusern einlegen. Anschließend machst du einen kurzen Abstecher ans Elbufer und radelst dann am Kühnauer See vorbei nach Aken, wo du die Elbe mit der Fähre überquerst.Durch weite Wiesen und ausgedehnte Wälder radelst du auf der anderen Seite der Elbe nach Walternienburg. Vorbei an der alten Wasserburg geht es ans Elbufer. Hier setzt du mit der Fähre nach Barby über, dem heutigen Etappenziel.

  • Mittelschwer
    03:00
    51,1 km
    17,1 km/h
    110 m
    110 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Von Barby kommst du entweder wieder mit der Fähre auf die andere Elbseite oder du nimmst nördlich von Barby die Elbbrücke.Durch die herrliche Natur kleiner Waldstücke und der weiten Elbwiesen fährst du Richtung Dornburg. Nach einem malerischen Schlenker entlang der Dornburger Alten Elbe folgst du wieder den fröhlichen Schleifen des Hauptflusses.In Schönbeck hast du etwas mehr als die Hälfte der Etappe geschafft und kannst eine wohlverdiente Pause einlegen. Hier gibt es schöne Einkehrmöglichkeiten direkt am Elbufer.Mit neuer Kraft fährst du durch malerische Wiesen und Felder über Randau wieder an die Dornburger Alte Elbe. Vorbei an der wunderschönen Natur des Waldgebiets Kreuzhorst, durch den sich der Fluss schlängelt, gelangst du ins Etappenziel Magdeburg mit seinem eindrucksvollen Dom.

  • Mittelschwer
    02:01
    31,2 km
    15,5 km/h
    70 m
    80 m
    Fähre
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich. Die Tour enthält Überquerungen mit der Fähre.

    Nachdem du das schöne Magdeburg verlassen hast, radelst du auf weiten Strecken direkt am Ufer der Elbe entlang bis nach Hohenwarthe. Hier hast du dann nicht nur die Hälfte der Etappe geschafft, sondern auch ungefähr die Hälfte deiner Radtour auf dem Elberadweg durch Sachsen-Anhalt.In Hohenwarthe findest du verschiedene Einkehrmöglichkeiten, um dich zu stärken. Außerdem fließt hier der Mittellandkanal auf einer Brücke über die Elbe, was sehr eindrucksvoll aussieht.Nach deinem Stopp in Hohenwarthe folgst du dem Mittellandkanal zum Niegripper Verbindungskanal. Unterwegs kommst du an faszinierenden Schleusen vorbei und kannst riesige Schiffe beobachten. Parallel zur Elbe radelst du dann durch Felder, Wiesen und Auen zur Elbfähre Rogätz, die dich ins gleichnamige Etappenziel bringt.

  • Mittelschwer
    02:21
    40,7 km
    17,3 km/h
    90 m
    90 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Von Rogätz führt dich der Elberadweg durch die ländliche Altmark, in der du viel Natur genießen kannst. Durch verwunschene Waldstücke und herrlich weite Auen radelst du entlang der Elbe. Dabei kannst du immer wieder deinen Blick über die saftigen Wiesen bis hin zum Wasser schweifen lassen.Unterwegs warten gemütliche Rastplätze am Ufer und charmante Dörfer auf dich, die zu gemütlichen Pausen einladen.Kurz vor dem Etappenziel radelst du am Naturschutzgebiet „Bucher Brack-Bölsdorfer Haken“ vorbei, wo du auf einen Aussichtsturm klettern und die weite Landschaft von oben auf dich wirken lassen kannst. Entlang der Elbe fährst du anschließend die letzten Kilometer bis ins Etappenziel Tangermünde.

  • Mittelschwer
    03:33
    55,2 km
    15,6 km/h
    130 m
    150 m
    Fähre
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich. Die Tour enthält Überquerungen mit der Fähre.

    Vor den Toren Tangermündes erwarten dich die zauberhaften Elbauen, über die du deinen Blick weit in die Ferne schweifen lassen kannst. Vorbei an Schloss Storkau und über einen sehr gut ausgebauten Radweg gelangst du nach Arneburg, wo du von einer Aussichtsplattform einen unvergesslichen Blick über die Elbe und ihre Auen genießt.Etwas abseits des Flusses radelst du dann vorbei an bunten Feldern und saftigen Wiesen durch die wunderbare Landidylle, die hier und da von kleinen, charmanten Dörfern geschmückt wird.In der Hansestadt Werben hast du die Möglichkeit, eine gemütliche Pause in der Altstadt einzulegen, bevor du die letzten Kilometer ins wunderschöne Havelberg, dem Etappenziel, angehst.

  • Mittelschwer
    02:19
    39,1 km
    16,9 km/h
    110 m
    110 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Nachdem du die Inselstadt Havelberg verlassen hast, folgst du dem Verlauf der Havel durch kleine Orte, weite Felder und malerische Wälder bis zur Mündung in die Elbe. Hier kannst du einen ausgiebigen Blick auf den mittlerweile sehr breiten Fluss und die wunderbar naturbelassenen Ufer werfen.Anschließend radelst du über die Grenze nach Brandenburg und fährst einige Schlenker durch die herrliche Landschaft des Biosphärenreservats „Flusslandschaft Elbe“. Unterwegs kannst du mit etwas Glück majestätische Störche auf den feuchten Wiesen entdecken.Durch die unberührte Natur am Elbufer fährst du dann gemütlich bis ins Etappenziel Wittenberge. Auf dem Weg dorthin findest du immer wieder einladende Einkehrmöglichkeiten in den verträumten Dörfern, durch die du kommst.

  • Mittelschwer
    01:50
    26,1 km
    14,2 km/h
    40 m
    40 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Für alle Fitnesslevel. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind.

    Nachdem du die Nacht in Wittenberge in Brandenburg verbracht hast, überquerst du zum Auftakt der letzten Etappe die Elbe auf einer Eisenbahnbrücke und gelangst zurück nach Sachsen-Anhalt. Beim Überqueren des Flusses genießt du faszinierende Aussichten auf die schöne Elblandschaft.Durch herrliche Natur geht es etwas abseits der Elbe nach Wahrenberg, wo du wieder auf das Gewässer triffst und eine gemütliche Pause im Flusscafé einlegen kannst. Anschließend radelst du durch eine liebliche Feld- und Wiesenlandschaft, passierst charmante Dörfer und näherst dich der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze zwischen Sachsen-Anhalt und Niedersachsen. An der Erinnerungsstätte Stresow kannst du in die Geschichte von damals eintauchen.Auf niedersächsischer Seite radelst du durch idyllische Landschaft Richtung Schnackenburg, wo du wieder auf die Elbe triffst. Hier hast du das Ziel deiner Radtour durch Sachsen-Anhalt erreicht und kannst den Tag gemütlich ausklingen lassen.Abreisen kannst du am besten mit dem Rad über den Elberadweg. Alternativ hast du die Möglichkeit, mit dem Bus 1944 nach Dannenberg zu fahren, wo du Anschluss an den Regionalverkehr der Bahn hast oder du nimmst die Fähre über die Elbe und radelst nach Lanz. Hier nimmst du den Bus 944 nach Wittenberge, wo du Anschluss an den Fernverkehr der Bahn hast. Dein Fahrrad kannst du bei ausreichend Platz in den Bussen mitnehmen.

Dir gefällt diese Collection?

Collection Statistik

  • Touren
    9
  • Distanz
    365 km
  • Zeit
    22:14 Std
  • Höhenmeter
    860 m930 m

Dir gefällt vielleicht auch

Auf dem Elberadweg durch Sachsen-Anhalt
Fahrrad-Collection von
Reiseland Sachsen-Anhalt