Saalfelden Leogang

Einfach Wandern in Saalfelden Leogang

© Lollin

Einfach Wandern in Saalfelden Leogang

Wander-Collection von Saalfelden Leogang

Sich vom Alltag verabschieden, wieder dem eigenen Rhythmus folgen – beim Wandern in Saalfelden Leogang eröffnet sich eine Welt voller Naturerlebnisse, sportlicher Herausforderung und gemütlicher Entspannung. Eingebettet zwischen Gras- und Steinbergen bietet die kontrastreichste Region der Alpen ein wahres Wander-Eldorado. Ob regenerierende Tour in Talnähe, spannende Wanderung mit fesselndem Panorama oder steiler Gipfelweg mit grenzenlosem Fernblick – Outdoorfans kommen hier voll auf ihre Kosten. Das berühmte Hochplateau „Steinernes Meer“ ist dabei nur eins der vielen Highlights. Verwöhnmomente bieten die zahlreichen Almen – Sonne tanken, die Beine baumeln lassen und mit regionalen Schmankerln die Reserven wieder aufladen.

Für einen Vorgeschmack auf deine Wanderungen in Saalfelden Leogang kannst du dir dieses Video ansehen:

Auf der Karte

Touren & Highlights

    Leicht
    01:06
    3,35 km
    3,0 km/h
    150 m
    160 m
    Leichte Wanderung. Für alle Fitnesslevel. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.



    Die Hektik stört dich und du willst einfach nur mal kurz der Welt entfliehen. Etwas spiritueller darf es ruhig sein und ein schönes Panorama wäre auch ganz wunderbar. Schon mal bei einer Einsiedelei gewesen? Klingt sehr nach Kirche und tatsächlich wird dieser Ort, hoch oben über Saalfelden gelegen, von der Kirche unterhalten. Von April bis Oktober wird er sogar noch von einem Einsiedler bewohnt, und das, obwohl der Ort nicht an das Strom- oder Wassernetz angeschlossen ist.

    Die leichte Wanderung führt sehr idyllisch durch einen Wald zur Einsiedelei. Oben angekommen hast du genügend Platz und Zeit, um zu dir zu kommen und die Ruhe zu genießen. Der Ausblick über das Saalfeldener Becken bis hin zum Zeller See und die Alpen ist sagenhaft und du wirst dich kaum satt sehen können. Bei Sonnenuntergang ist es hier besonders schön, wenn die Berge wie Riesen scheinen, die sich um das Tal versammeln.

    Startpunkt dieses Rundweges ist der Parkplatz Bürgerau in Saalfelden. Von dort aus wanderst du über eine Brücke und vorbei am wunderschönen Schloss Lichtenberg. Anschließend geht es durch die Wälder hinauf zur Einsiedelei. Der weitere Weg führt dich über den kleinen Ort Bachwinkel zurück zum Ausgangspunkt.

    Die Tour eignet sich sehr gut für Familienwanderungen. Zur Sicherheit solltest du deine Wanderstöcke mitnehmen und natürlich gehört auch ein Getränk und ein kleines Picknick in den Rucksack.

    Mittelschwer
    01:32
    4,69 km
    3,0 km/h
    190 m
    190 m
    Mittelschwere Wanderung. Für alle Fitnesslevel. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Das Ziel der Wanderung ist relativ egal, denn es geht um die Geschichten die man dabei erzählen kann. Wenn du so denkst, dann ist die Wanderung zum Müllerfuchs genau das Richtige für dich. In der Geschichte kommt alles vor, was auch ein guter Film braucht: Einen Bösewicht, einen Helden, ein Tier und fast ein Happy End. Die leichte Wanderung ist auch für Familien ohne Kinderwagen geeignet und perfekt, um eine spannende Geschichte und Bewegung zu verbinden.

    Auf dieser Tour wanderst du vom Ortszentrum Leogang auf urigen Waldwegen hinauf zum Müllerfuchs, dem hölzernen Umriss eines Fuchskopfes. Es ist eine schöne, leichte Wanderung und ideal für Familien die schon öfter in den Bergen unterwegs waren. Vom Steinbergstadion aus führt dich der Weg durch den Ortsteil Sinning. Du folgst der gelben Wanderbeschilderung, erreichst bald den Wald und wanderst dann über einen Wiesenpfad direkt bis zum sagenhaften Fuchs.

    Die riesige, 25 mal 30 Meter große Holzskulptur entstammt der lokalen Sage „Der Müllerfuchs vom Gerstboden” und besteht aus einem original Pinzgauer Zaun. Er wurde 2009 am Originalschauplatz der Erzählung gebaut.

    Laut der Sage trieb vor nicht allzu langer Zeit ein Fuchs rund um Lenzing sein Unwesen. Der Fuchs war die Seele eines gotteslästernden Müllers. Vor seinem plötzlichen Tod sprach er die Worte „Wenn i schon nach`m Tod noch was werden soll, war i am liabsten a Fuchs, des hab i mir schon längst oft denkt!“

    Prompt kehrte er als Fuchs zurück ins Leben und lief in der Nacht heulend und fauchend durch den Wald und versetzte die Bevölkerung in Angst und Schrecken. Erst als die Frau des Müllers eine Wallfahrt nach Maria Kirchental unternahm, hatte der Spuk ein Ende und der Fuchs fand seinen Frieden.

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Mittelschwer
    02:01
    5,48 km
    2,7 km/h
    330 m
    330 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Für die etwa sechs Kilometer lange Wanderung zur Riedlalm bringt ihr am Besten ein wenig Wandererfahrung mit. Der Kinderwagen kann heute zu Hause bleiben, denn alle sind gut zu Fuß. Die Strecke ist abwechslungsreich, lädt an vielen schönen Orten zu Pausen ein und an einer der schönsten Stellen wartet die Almhütte mit köstlicher Verpflegung und Spielmöglichkeiten auf euch.

    Die herrliche Wanderung am Fuße der Leoganger Steinberge startet am Badhaus in Leogang. Von dort aus wandert ihr hinter der Brücke rechts über einen breiten Weg Richtung Schlemmeralm durch Wiesen und tiefgrüne Wälder.

    Vielleicht entdeckt ihr auch eine der Waldschaukeln. Sie sind Teil des Einfach-Wandern-Konzepts, das sich mit Steckensharing, Waldschaukeln und 360 Grad Bänken in der ganzen Region wiederfindet. Probiert sie aus und lasst euch von den neuen Perspektiven überraschen.

    Die Riedlalm ist auch auf Alternativwegen zu erreichen. So könnt ihr zum Beispiel die Straße bis zum Riedlhof entlang fahren und von dort aus über einen steilen Waldweg oder die flach ansteigende Forststraße am Bogenparcours Leogang vorbei bis zur Riedlalm aufsteigen.

    Wenn ihr mögt, wandert ihr anschließend von der Hütte bis zum Riedlspitz weiter. Ihr werdet dort mit einem umwerfenden Ausblick belohnt.

    Mittelschwer
    02:14
    5,76 km
    2,6 km/h
    430 m
    430 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Ein wenig Wandererfahrung habt ihr, es sind alle gut zu Fuß und ein Kinderwagen wird nicht mehr gebraucht. Die Wanderung darf abwechslungsreich sein und viele Pausen ermöglichen. Außerdem soll es am Ziel urige Verpflegung und Spielmöglichkeiten geben. Dann ist die etwa drei Kilometer lange Wanderung zur Steinalm genau das Richtige und ideal für Familien und Entspannungssuchende. Die Steinalm beherbergt sogar einige typische Almtiere, die euch bei eurer Rast Gesellschaft leisten.

    Startpunkt der Tour ist der Parkplatz Bürgerau Saalfelden. Von dort geht es zunächst bergauf über einen schattigen Waldpfad und anschließend durch Wiesen bis zur Steinalm. Entlang des Wanderweges führt ein Naturlehrpfad, der über Wald, Alm und Kalkhochalpen informiert. Auf den Lehrtafeln sind sowohl die Lebensräume als auch die dort vorkommende Tier- und Pflanzenwelt beschrieben. Zudem führt der Weg am Kühloch vorbei, einem besonderen Highlight mit erdgeschichtlicher Bedeutung.

    Nach einer ausgedehnten Pause geht es dann gestärkt auf gleichem Weg zurück ins Tal.

    Mittelschwer
    02:10
    4,83 km
    2,2 km/h
    370 m
    370 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.



    Was hat denn das gekühlte Bier in bayerischen Wirtshäusern mit dem niedrigsten Gletscher der Ostalpen zu tun? Nach dieser Wanderung kennst du die Antwort und kannst in der Rubrik „Nutzloses Wissen“ deine Freunde beeindrucken. Die Wanderung zum Birnbachloch führt dich nah an die Leoganger Steinberge heran. Im Hochsommer startest du am besten früh, denn du bist während der etwa fünf Kilometer langen Wanderung ungeschützt der Sonne ausgesetzt.

    Vom Parkplatz wanderst du zunächst ein Stück den Hüttenweg Richtung Passauer Hütte entlang und nimmst dann den markierten Weg Richtung Nordwesten zum Birnbachloch. Dabei durchwanderst du einen Teil des wildromantischen Wetzsteinwaldes, um beim Birnbachloch zu einem der tiefstgelegenen Gletscher Mitteleuropas zu gelangen. Im 19. Jahrhundert haben die Münchener Bierbrauereien hier das Eis für ihre Eiskeller gewonnen. Die Eisblöcke wurden auf hölzernen Rutschen über hunderte Meter vom Berg hinunter transportiert.

    Falls du auf dem Rückweg nicht dieselbe Route wandern möchtest, kannst du bei der Unterstandshütte über die neue Hängebrücke zum Gasthof Priesteregg gehen. Von dort aus gelangst du schließlich wieder auf den markierten Weg zurück zum Ausgangspunkt.

    Schwer
    05:26
    17,3 km
    3,2 km/h
    430 m
    1 060 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Du möchtest uneingeschränkten Blick auf so viele Berge wie möglich haben, dabei aber nicht Däumchen drehen, sondern auch ein wenig schwitzen? Dann solltest du den Saalachtaler Höhenweg vom Asitz bis zum Biberg wandern. Er ist etwa 17 Kilometer lang, leicht begehbar und eignet sich erstklassig für eine Familienwanderung.

    Am Asitz in Leogang gestartet, geht es über die Rücken der Grasberge. Du kannst deinen Blick über die Steinberge, das Steinerne Meer und den Alpenhauptkamm schweifen lassen. Dabei führt dich der Weg an einem Naturkino vorbei und durch wundervolle, geschützte Naturräume. Vergiss nicht, ausreichend Getränke und ein kleines Picknick einzupacken, denn zwischen dem Start und dem Ziel gibt es keine Verpflegungsmöglichkeiten.

    Der Aufstieg erfolgt mit der Asitzbahn und den Abstieg vom Biberg kannst du zu Fuß gehen oder du nimmst die Sommerrodelbahn. Gastronomie gibt es zu Beginn der Tour am Asitz oder am Ende auf dem Biberg im Bergasthof Biberg oder im Berggasthof Huggenberg.

    Schwer
    07:11
    10,6 km
    1,5 km/h
    1 200 m
    1 200 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.



    Du hast alpine Erfahrung, du liebst schroffe Berge und der Schweiß soll in Strömen fließen? Dann ist die Wanderung zur Passauer Hütte in den Leoganger Steinbergen ideal für dich. Sie ist eine schwere, alpine Wanderung, für die du trittsicher und ausdauernd sein musst. Dafür belohnt sie dich mit grandiosen Aussichten und am Ziel mit viel Hüttenflair.

    Die etwa elf Kilometer lange Wanderung führt dich zunächst über einen schattigen Waldpfad und dann exponiertes Gelände, bis du schließlich über einen ausgesetzten Weg inmitten der Felsen die Passauer Hütte erreichst. In der Hütte ist eine Einkehr und, nach vorheriger Anmeldung, auch eine Übernachtung möglich (passauer-huette.de). Von hier aus kannst du die umliegenden Gipfel und Klettersteige für weitergehende Wanderungen erreichen.

    Schwer
    07:26
    16,5 km
    2,2 km/h
    1 380 m
    1 380 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.



    Das Riemannhaus liegt mitten im Steinernen Meer und ist mit einer herausfordernden und schweißtreibenden Wanderung zu erreichen. Du hast auf der etwa 17 Kilometer langen Strecke fast 1.400 Höhenmeter zu überwinden und das alpine Gelände erfordert Erfahrung, Kondition, Schwindelfreiheit und große Trittsicherheit. Dafür wirst du mit sensationellen Panoramen und schließlich mit einer gemütlichen Pause in der Hütte belohnt.

    Dich erwartet eine richtige Bergtour, die hinauf ins Steinerne Meer führt. Du folgst dem markierten Weg und wirst zunächst durch Latschenbewuchs und später durch exponiertes, felsiges Gelände geführt. Wir empfehlen einen frühen Aufbruch bei noch kühlen Temperaturen. Festes Schuhwerk ist ein Muss und vergiss nicht, genügend Wasser mitzunehmen.

    Am Ende der Wanderung lockt das Riemannhaus mit einer gemütlichen Gaststube, wo du dich von den Anstrengungen erholen und von den Gastleuten verwöhnen lassen kannst. Du hast auch die Möglichkeit, nach rechtzeitiger Anmeldung in der Hütte zu übernachten (dav-ingolstadt.de/riemannhaus).

    Wenn du magst, kannst du noch auf einem gut markierten, aber steilen Weg den Sommerstein (2.308 Meter) hinaufsteigen, denn die Aussicht dort oben ist atemberaubend. Oder du nimmst die Hütte als Ausgangspunkt für weitere Wanderungen, wie zum Beispiel die Durchquerung des Steinernen Meeres zum Königsee.

    Schwer
    06:03
    14,0 km
    2,3 km/h
    990 m
    990 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Vom Parkplatz der Knappenstube Unterberghaus geht es los in Richtung Westen zur Adamalm. Dort angekommen, abbiegen Richtung Scheltaualm. Die nächste Etappe führt in Richtung Süden zu den Spielbergalmen, Einkehrmöglichkeit auf der Lindlalm.

    Für ausdauernde Wanderer besteht noch die Möglichkeit auf das Spielberghorn zu gehen.

    Schwer
    05:00
    10,7 km
    2,1 km/h
    910 m
    910 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Am Parkplatz Bachwinkl Saalfelden startet diese etwas anspruchsvollere Wanderung der Beschilderung folgend zur Peter Wiechentaler Hütte (1752 m, Aufstieg 2,5 h); anfangs durch schattigen Wald, später durch felsiges Gelände. Für eine anspruchsvollere Route zur Hütte, kann auf den ausgeschilderten Jägersteig abgebogen werden - nur für geübte, schwindelfreie Wanderer.

    Die Peter Wiechentaler Hütte bietet regionale Schmankerl. Zurück ins Tal geht es für Ungeübte auf demselben Weg. Weitere Abstiegsmöglichkeiten bieten der Wasserfallsteig Richtung Stoissengraben oder ein ca. 140 hm Aufstieg Richtung Persailhorn mit anschl. Abstieg zur Steinalm. Beide Wege nur für geübte, schwindelfreie Personen geeignet. Die Steinalm belohnt mit einer Einkehrmöglichkeit und atemberaubendem
    Talblick.

Dir gefällt diese Collection?

Kommentare

    loading

Collection Statistik

  • Touren
    10
  • Distanz
    93,3 km
  • Zeit
    40:10 Std
  • Höhenmeter
    6 370 m

Dir gefällt vielleicht auch

Saalfelden Leogang

Einfach Wandern in Saalfelden Leogang