Ready for Adventure: Bikepacking im Trail-Eldorado Erzgebirge

Mountainbike-Collection von adidas Five Ten

Wäre Deutschland Kanada, dann wäre das Erzgebirge wohl so etwas wie Britisch Columbia: Ein wahres Mountainbike Eldorado, ein „Must See“ für jeden Bike-Fan und ein Trail-Paradies, das Seinesgleichen sucht. Und das Beste daran: Das Erzgebirge liegt quasi direkt vor deiner Haustüre. Ohne lange Anreise und ganz ohne Flug bist du ruckzuck dort und bereit, in ein echtes Abenteuer einzutauchen. Genau das stellen wir dir in dieser Collection vor. Komm mit auf einen viertägigen Bikepacking Trip durch Deutschlands wilden Osten. Tauche tief ein in die wundervolle Natur des Erzgebirges, entdecke traditionsreiche Ortschaften, die liebevolle Volkskunst und die warmherzige Gastfreundschaft der Region an der Grenze zu Tschechien. Und freu dich auf einmalig gute Trails, die dir eine unvergessliche Zeit auf dem Bike bescheren werden. Ready for Adventure? Das Erzgebirge erwartet dich schon.

Das Erzgebirge liegt im Osten von Deutschland südlich von Chemnitz und Dresden. Seine Kammlinie markiert mehr oder weniger die deutsch-tschechische Grenze, weshalb das Mittelgebirge sowohl zu Sachsen, als auch zum tschechischen Böhmen gehört. Höchster Berg ist der Keilberg auf tschechischem Boden, der mit 1.243,7 Meter eine stattliche Höhe erreicht. Ganz in der Nähe liegt der deutsche Kurort Oberwiesenthal, der vielen Mountainbikern ein Begriff ist: Hier fanden bereits einige Mountainbike Downhillrennen statt – wie auch im benachbarten Klinovec auf tschechischer Seite.

In dieser Collection haben wir viele echte Bike-Hotspots des Erzgebirges zu einem wunderschönen Bikepacking-Abenteuer kombiniert. Du startest in der Bikewelt Schöneck, die allein einen Besuch wert ist. Die erste Etappe führt dich über tolle Trails direkt ins Trailcenter Rabenberg, wo du zum ersten Mal dein Lager aufschlägst. Klar, dass der nächste Tag mit richtig guten Singletrails beginnt, die dich im Verlauf der zweiten Etappe entlang der „Stoneman Miriquidi“ Route (komoot.de/collection/501/der-stoneman-trail-im-erzgebirge) zum 831 Meter hohen Pöhlberg bringen, wo du den Tag im rustikalen Berghotel ausklingen lässt. Etappe 3 führt dich in die Wiege der Erzgebirgstrails: Das Ziel des Tages ist Lengefeld, wo das Gasthaus Forsthaus darauf wartet, dich willkommen zu heißen. Sein Wirt ist eine echte Erzgebirgslegende und Initiator des Miriquidi Trails – es könnte also sein, dass dies ein langer, unterhaltsamer Abend wird. Die Finale Etappe führt dich schließlich nach Seiffen, wo du ganz am Ende deines Abenteuers die Gelegenheit hast, den Rundkurs des legendären Erzgebirgsmarathons abzufahren.

Neben einer guten Zeit auf den Trails stehen das Abenteuer und die Entdeckung der Region im Mittelpunkt dieser Collection. Du gehst auf Tuchfühlung mit den Einheimischen und tauchst ein in die lebendige Geschichte und reichhaltige Kultur des Erzgebirges. Die Etappen sind darum allesamt so kurz gehalten, dass du immer wieder vom Bike steigen und die Umgebung entdecken kannst. Vielleicht schlenderst du einfach durch eine der gemütlichen Ortschaften, kühlst dich im Schwimmbad um die Ecke ab oder beendest den Tag mit dem Besuch eines Museums? Mit offenen Augen wirst du nicht nur die Trails, sondern das gesamte Erzgebirge kennen und lieben lernen.

Auf der Karte

Touren & Highlights

    Mittelschwer
    03:31
    39,8 km
    11,3 km/h
    710 m
    600 m
    Mittelschwere Mountainbike-Tour. Gute Grundkondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik nötig.

    Dein Bikepacking Abenteuer im Erzgebirge beginnt mit einem wahren Trailfeuerwerk. Kein Wunder, denn sowohl der Start als auch das Ziel der Etappe befinden sich jeweils an einem der deutschen Bike-Hotspots schlechthin: In der Bikewelt Schöneck geht’s los, im Trailcenter Rabenberg endet dein Tag.Bei zwei derart hochkarätigen Mountainbike-Locations bietet es sich einfach an, diese Etappe ganz in Ruhe anzugehen und eventuell sogar auf mehrere Tage auszudehnen. Vielleicht läutest du dein Abenteuer einfach mit einem Wochenende in Schöneck ein, bevor die eigentliche Reise beginnt? Hier gibt es allein schon so viel zu entdecken: Neben den fünf Bikepark Trails kannst du noch allerlei schöne Touren in der Region ausprobieren. In Schöneck gibt es eine ganze Reihe von Unterkünften, unter anderem auch einen Ferienpark, der unmittelbar neben der Bikewelt liegt.Nach diesem tollen Auftakt beginnt dein Bikepacking Trip erst so richtig. Genaugenommen machst du da weiter, wo du aufgehört hast: mit Trails vom Feinsten. Der einzige Unterschied ist, dass du dieses Mal ein anderes Ziel vor Augen hast – das Trailcenter Rabenberg. Unterwegs bekommst du einen ersten Eindruck vom wunderschönen Erzgebirge. Dabei verläuft die Route über weite Abschnitte unmittelbar entlang der Grenze zu Tschechien. Das ein oder andere Relikt aus längst vergangenen Tagen wird dich immer wieder mal nachdenklich stimmen, während die wunderschöne Wald- und Hochmoorlandschaft einfach nur zum Genießen ist. Das Etappenziel ist wie geschaffen für dein Bikepacking Abenteuer. Das Trailcenter Rabenberg ist in einen Sportpark eingebettet, in dem du entweder im Hotel unterkommst, oder – ganz naturverbunden – auf dem Campinareal dein Zelt aufbaust. Wenn du früh genug ankommst, kannst du gleich noch ein paar Trails ausprobieren. Ansonsten verschiebst du das auf morgen und lässt den Abend mit ein paar Runden auf dem Pumptrack oder ganz gemütlich in deinem Zeltlager ausklingen.Tipps zur Anreise:
    Wenn du mit der Bahn anreisen möchtest, ist das problemlos möglich. Die Bikewelt Schöneck hat sozusagen ihren „eigenen“ Bahnhof. Die Station „Schöneck (Vogtland) Ferienpark“ spuckt dich quasi direkt auf den Trails aus.

    Schwer
    04:52
    54,9 km
    11,3 km/h
    1 160 m
    1 190 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik nötig.

    Der „Stoneman-Miriquidi-Trail“ ist mittlerweile ein echter Klassiker im Erzgebirge. Eigentlich handelt es sich dabei um einen Rundkurs, auf dem du großartige Trails, die wunderschöne Landschaft und die Kultur und Geschichte der Gegend kennenlernst – verpackt in eine Challenge, an deren Ende du eine „Finisher-Karte“ als Erinnerung mit nach Hause nimmst. Die Zweite Etappe deiner Bikepacking Reise durchs Erzgebirge folgt einem Teil der Stoneman-Route und führt dich vom Trailcenter Rabenberg bis auf den Pöhlberg nahe der einstigen Bergbaustadt Annaberg-Buchholz.Nach einer ruhigen Nacht im „Basislager“ des Trailcenters ist es eigentlich klar, wie der Tag beginnt: mit einer flowigen Abfahrt über den Magic-Moments-Trail. Wenn du magst, kurbelst du danach einfach nochmal rauf und hängst noch einen der vielen anderen Trails dran, bevor du deine Reise fortsetzt. Gleich zu Beginn macht die Route einen kleinen Abstecher nach Tschechien und du kommst du immer wieder an idyllischen Naturschutz- und Moorgebieten vorbei. Hier kannst du herrliche Ruhe genießen, denn allenfalls wirst du ein paar anderen Bikern oder Wanderern begegnen. Erst in Boží Dar wird es wieder etwas geschäftiger. Downhillfahrern ist die kleine Stadt in Tschechien sicher ein Begriff, denn hier finden regelmäßig Rennveranstaltungen statt. Du kannst es stattdessen ruhig angehen lassen und dir in einem der Cafés oder Restaurants der Stadt einen Snack gönnen. Frisch gestärkt bist du bereit für den Anstieg auf den Fichtelberg. Er ist mit 1.214 Meter Höhe der höchste Berg Sachsens – oben erwartet dich eine grandiose Aussicht. Vielleicht lässt du dein Bike kurz stehen und erklimmst den Aussichtsturm? Danach beginnt eine rasante Abfahrt, gefolgt von einem seichten Auf und ab, das dich schließlich über den Bärenstein und anschließend durchs Pöhlbachtal zum heutigen Etappenziel führt. Fernab jeden Trubels genießt du die tolle Aussicht und das gemütliche Ambiente des Berghotels, das dir heute Nacht Unterschlupf bietet.

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Mittelschwer
    02:56
    34,8 km
    11,9 km/h
    620 m
    900 m
    Mittelschwere Mountainbike-Tour. Gute Grundkondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik nötig.

    Wo kommen bloß all die schönen Trails her? Die dritte Etappe bringt ein bisschen Licht ins Dunkle – womit wir schon mitten im Thema sind. Denn wo sich heute wunderbare Trails durch den Wald schlängeln, war es einst dicht und undurchdringlich. Genau deshalb wurde das Erzgebirge vor dem Fund der kostbaren Bodenschätze „Mirikwidi“ genannt, was so viel wie „Dunkelwald“ heißt. Die „Miriquidi-Bike-Trails“ greifen diesen alten Namen auf und wenn man über diese Trails spricht, kommt man um Thomas Frenzel nicht herum. Er ist nicht nur Betreiber des heutigen Etappenziels, sondern so eine Art „Gute Seele“ der Erzgebirgstrails. Er hat in den vergangenen Jahren zusammen mit seinen Mitstreitern ein richtig tolles Trailnetz erarbeitet, aus dem unter anderem der „Stoneman Miriquidi“ hervorgegangen ist. Thomas betreibt in Lengefeld sein Gasthaus Forsthaus, das unter Bikern Kultstatus besitzt. Es ist das heutige Etappenziel und du kannst dir sicher sein, dass man hier auf dich und deine Bedürfnisse nach einer langen Tour vorbereitet ist und dass du willkommen bist. Vielleicht kommst du ja mit Thomas ins Gespräch und vielleicht begleitet er dich am nächsten Tag sogar ein Stück. Wenn’s um das Thema Mountainbike geht, ist der Wirt normalerweise immer dabei.Zuvor wartet noch eine abwechslungsreiche Tour auf dich. Schöne Aussichtspunkte, wie der Zeisigstein oder die Drei Brüder Höhe sorgen für herrliche Blicke über das Erzgebirge. Es geht bergauf und bergab, aber so gut wie nie einfach nur geradeaus. Kurz vorm Etappenziel bietet die Talsperre Neunzehnhain nochmal eine besonders hübsche Gelegenheit zum Durchschnaufen, bevor du den letzten knackigen Anstieg zum Forsthaus nimmst.

    Schwer
    04:00
    39,3 km
    9,8 km/h
    940 m
    860 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad vielleicht schieben müssen.

    Nussknacker und Pyramiden aus Holz sind wohl das bekannteste Exportgut des heutigen Etappenziels: Der Kurort Seiffen ist auch als Spielzeugdorf geläufig und das volkstümliche Kunsthandwerk ist allgegenwärtig, wenn du durch die gemütliche Innenstadt des Kurorts auf dem Erzgebirgskamm schlenderst. Unter Mountainbikern steht Seiffen aber auch für sportliche Hochgefühle: Seit 27 Jahren bereits wird hier der Erzgebirgs-Bike-Marathon ausgetragen, der heute richtigen Kultstatus besitzt – immerhin ist er der erste Bike-Marathon Deutschlands. Und genau dessen Strecke stellt das würdige Finale deiner Bikepacking Tour durchs Erzgebirge dar.Zuvor erwartet dich eine weitere, wunderschöne Biketour. Wieder geht es – teils knackig steil – bergauf und bergab. Langeweile ist bei diesem Streckenprofil keine Option. Aussichtsreiche Höhepunkte wechseln sich mit rasanten Talfahrten ab und du kannst noch einmal die Ruhe und Abgeschiedenheit genießen, die du schon auf den ersten drei Etappen kennen und lieben gelernt hast. Nach einer schönen Abfahrt ins Natzschungtal erreichst du noch einmal die Grenze zu Tschechien, der du für die letzten Kilometer deiner Tour folgst. Schließlich erreichst du den Schauplatz des legendären Erzgebirgs-Marathons. Über einen kurzen Abschnitt der Marathonstrecke fährst du in Seiffen ein. Wenn du Lust hast, kannst du noch ein paar Original-Marathon-Trails an deine Tour dranhängen, bevor dein wunderbares Bikepacking-Abenteuer sich dem Ende zuneigt. Danach suchst du dir in Seiffen ein gemütliches Café oder Restaurant, um dich zu stärken und um die letzten schönen Tage Revue passieren zu lassen.Tipps zur Rückfahrt:
    Seiffen selbst hat keinen Bahnhof. Trotzdem kannst du gut per Bahn zurück zum Ausgangspunkt der Bikepacking Tour nach Schöneck oder direkt nach Hause fahren. Der nächste Bahnhof heißt „Olbernhau-Grünthal“ und ist auf direktem Weg rund zehn Kilometer vom Seiffener Ortskern entfernt. Alternativ kannst du deine Marathon-Runde auch so legen, dass du in Hirschberg aus dem Wald kommst. Von hier aus sind es bloß rund zwei Kilometer bis zum Bahnsteig.

Dir gefällt diese Collection?

Kommentare

    loading

Collection Statistik

  • Touren
    4
  • Distanz
    169 km
  • Zeit
    15:19 Std
  • Höhenmeter
    3 420 m

Dir gefällt vielleicht auch