Klaus Peter Kappest – Sauerland Tourismus

Wälder, Bahntrassen und Fledermäuse – Zweimal SauerlandRadring

Fahrrad-Collection von Sauerland Tourismus

Radfahren im Sauerland, dem Land der tausend Berge, wird zurecht immer beliebter, denn mit dem Fahrrad erlebst du die idyllische Natur besonders intensiv. Mit dichtem Wald bedeckte Hügel wechseln sich mit weiten Feldern und schmalen Tälern ab. Dazwischen kannst du dich in einer Talsperre oder Freibad erfrischen. Aber nicht nur Naturfreunde kommen auf ihre Kosten: Entlang der Radstrecken warten spannende Museen und historische, technische Denkmäler darauf, von dir entdeckt zu werden.

Eine besondere Rolle spielen dabei die vielen Relikte ehemaliger Eisenbahnen. Rund die Hälfte der Strecke führt dich auf einstigen Bahntrassen sanft durch die Landschaft. Ein kleines Wärterhäuschen hier, eine Eisenbahnbrücke da… und als besonderes Highlight der Kückelheimer Tunnel, in dem Fledermäuse überwintern, weswegen er auch liebevoll „Fledermaustunnel” genannt wird.

Wir stellen dir in dieser Collection eine Rundtour vor, die du bequem an zwei oder mehr Tagen erradeln kannst: den SauerlandRadring und die zugehörige HenneseeSchleife. Der SauerlandRadring ist mit seinen gut 80 Kilometern sicherlich fordernd, aber im gleichen Maße auch landschaftlich abwechslungsreich. Wenn du zwischendrin übernachten möchtest, kannst du die Umgebung sogar noch mehr genießen und bei einer Pause deinen Blick entspannt in die Ferne schweifen lassen. Die HenneseeSchleife verbindet mit ihren 40 Kilometern den SauerlandRadring mit dem RuhrtalRadweg. Die Schleife führt dich auf einer alten Bahntrasse durch das Wennetal und endet mit einer fantastischen Fahrt entlang des Hennesees.

Beide Touren erreichst du problemlos mit der Bahn: Bis nach Meschede und Finnentrop brauchst du vom Ruhrgebiet aus zum Beispiel nur etwa eine Stunde – Ideal also für einen entspannten Tages- oder Wochenendausflug. Zudem ist der Weg durchgehend ausgeschildert und für dein leibliches Wohl ist ebenfalls gesorgt.

Auf der Karte

Touren & Highlights

    Schwer
    05:19
    83,8 km
    15,8 km/h
    780 m
    780 m
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Seit eineinhalb Jahrzehnten verzaubert der SauerlandRadring seine Gäste. Auf 84 Kilometern erlebst du stille Winkel, technische Denkmäler und spannende Museen. Unterdessen fährst du durch ausgedehnte Laub- und Nadelwälder sowie auf Hügeln mit einem herrlichen Blick auf die idyllische Landschaft. Und das Beste: Die Hälfte der Strecke verläuft auf ehemaligen Bahntrassen, die zu tollen Radwegen umgebaut wurden.Wo du die Runde startest, ist im Prinzip egal. Denn wie bei der Bahn kannst du an jedem Ort zusteigen. Die Hauptorte an der Route sind Finnentrop, Eslohe, Schmallenberg und Lennestadt. Nach Finnentrop beispielsweise fährst du mit der Regionalbahn von Hagen eine Stunde und von Siegen eine Dreiviertelstunde.Ab Finnentrop folgst du für ein paar Kilometer der Lenne, bevor du in Lenhausen in das Frettertal abbiegst. Dort fährst du meist auf der Trasse der ehemaligen Eisenbahn, auf der dir unterwegs auch einige Relikte, wie etwa ein alter Güterwaggon, begegnen werden. Absolutes Highlight ist allerdings der „Fledermaustunnel”, in dessen Schutz Fledermäuse den Winter verbringen.Wenige Kilometer später erwartet dich der nächste interessante Ort, das „DampfLandLeute” Museum Eslohe, das sowohl ein Heimat- wie auch ein technisches Museum ist. Neben 14 Dampfmaschinen findest du dort auch sechs Lokomotiven.Nach gut der Hälfte der Strecke erreichst du schließlich Schmallenberg. Jetzt hast du auch die größten Steigungen geschafft. Obwohl der ein oder andere Anstieg noch auf dich wartet, geht es tendenziell bergab. In Schmallenberg bietet sich eine Kaffeepause in der historischen Altstadt an oder – solltest du deine Brotzeit dabei haben, so kannst du diese auch einfach an der frischen Luft im Kurpark genießen. Über Lennestadt erreichst du bald wieder deinen Ausgangspunkt Finnentrop.

    Mittelschwer
    02:37
    40,5 km
    15,4 km/h
    440 m
    450 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Die HenneseeSchleife ist gewissermaßen die kleine Schwester vom SauerlandRadring. Sie verbindet ihn mit dem RuhrtalRadweg und ist mit 40 Kilometern eine herrliche Runde inklusive krönendem Abschluss am Hennesee.Vom Dortmunder Hauptbahnhof bringt dich der Regionalexpress in genau einer Stunde nach Meschede, dem Ausgangspunkt der HenneseeSchleife. Zuerst folgst du ein paar Kilometer der Ruhr und biegst dann in Wennemen in das Wennetal ab.Du fährst nun auf einer ehemaligen Eisenbahnlinie, deren Anfang eine ausgesprochen gut erhaltene, alte Eisenbahnbrücke markiert. Die Strecke ist herrlich zu fahren und du hörst immer wieder den Fluss plätschern. Entlang deines Weges wirst du häufig daran erinnert, dass hier früher mal eine Eisenbahn fuhr: Stellenweise entdeckst du alte Bahnhofsgebäude oder fährst auch mal durch einen Tunnel.Nach ein paar Hügeln erreichst du schließlich den wunderschönen Hennesee und fährst das gesamte Ostufer des Stausees entlang. Vergiss nicht deine Badesachen einzupacken, denn es gibt unterwegs ein paar tolle Badestellen.Am Nordende des Sees erwartet dich am Damm noch ein schöner Panoramablick, bevor du das letzte Stück zurück nach Meschede hinuntersaust. Dort endet diese schöne Runde durch das Sauerland.

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

Dir gefällt diese Collection?

Collection Statistik

  • Touren
    2
  • Distanz
    124 km
  • Zeit
    07:57 Std
  • Höhenmeter
    1 230 m

Dir gefällt vielleicht auch

Entdecke die Region Utrecht
Fahrrad-Collection von
Utrecht
Genussradeln am Neusiedler See
Fahrrad-Collection von
Neusiedler See Tourismus
Wälder, Bahntrassen und Fledermäuse – Zweimal SauerlandRadring
Fahrrad-Collection von
Sauerland Tourismus